Bäuerinnentreff

Kontaktecke => Smalltalk => Trauer, Ärger, Frust und Wut.... => Thema gestartet von: martina am 21.01.19, 15:27

Titel: Neuer Fall von Tierquälerei
Beitrag von: martina am 21.01.19, 15:27
Unser Sohn brachte heute diesen Vorfall (https://www.hildesheimer-allgemeine.de/news/article/taeter-toeten-neun-tage-altes-kaelbchen.html) aus der Schule mit, über den gesprochen würde.

Unbekannte Täter haben ein 9 Tage altes Kalb aus seinem Iglu gestohlen und in der Feldmark geschlachtet. Einem 2. Kalb wurde versucht, die Kehle durchzuschneiden.


Diebstahl von Weidevieh zum illegalen Schlachten hat man ja schon öfters gehört, dass das vorkommt. Auch Pferderipper waren schon oft unterwegs. Aber ein 9 Tage altes Kälbchen? Was geht in den Köpfen der Leute vor, die so etwas machen?
Titel: Re: Neuer Fall von Tierquälerei
Beitrag von: annelie am 21.01.19, 15:35
Diebstahl von Weidevieh zum illegalen Schlachten hat man ja schon öfters gehört, dass das vorkommt. Auch Pferderipper waren schon oft unterwegs. Aber ein 9 Tage altes Kälbchen? Was geht in den Köpfen der Leute vor, die so etwas machen?


Mutprobe? Ausprobieren wie es ist zu Töten?
Keine Ahnung, aber es ist gruslig.
Titel: Re: Neuer Fall von Tierquälerei
Beitrag von: frankenpower41 am 21.01.19, 15:41
... Blödheit,  Langeweile,  Sadistisch
Titel: Re: Neuer Fall von Tierquälerei
Beitrag von: Morgana am 21.01.19, 15:49
oder einfach psychisch gestört. Bei uns wurden mal wochenlang immer wieder Pferede und Rinder auf Weiden mit Messern verletzt. Den hat man erwischt und der war laut Bericht psychisch auffällig. Aha..