Autor Thema: Wohin mit der Wolle?  (Gelesen 59557 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 376
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: Wohin mit der Wolle?
« Antwort #30 am: 16.01.06, 20:43 »
Wir haben die Schafe aber hauptsächlich um andere Schafe zu züchten ,als" Weihnachtsbaumschafe".

jetzt bin ich perplex.... ::) Was ist das eine Weihnachtsbaumschaf?

Leute kaufen sich ein solches Schaft an Weihnachten als Geschenk oder zum Verschenken? Oder um lebendige Krippen an Weihnachten aufzustellen?
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4732
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Wohin mit der Wolle?
« Antwort #31 am: 17.01.06, 09:51 »
Klasse interpretiert liebe Jaqueline!!!!!

Also ein Weihnachtsbaumschaf ist ein ShropshireSchaf. Es wird eingesetzt in Weihnachtsbaumkulturen um den Boden von Gras und Wildkrautbewuchs frei zu halten bzw. den Bewuchs kurz zu halten . Sozusagen vierbeinige Rasenmäher.
Gibt es auch schon in der Schweiz.
Die Schafe eignen sich natürlich auch für den Einsatz an Deichen oder in Obstbaumkulturen.
Im Gegensatz zu anderen Schafrassen fressen sie keine Bäume an.
Wenn Du mehr drüber wissen willst kann ich Dir ein Faltblatt über die Rasse schicken,schick mir deine Adresse dann per KM.
Lieb Grüße
Maja

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 376
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: Wohin mit der Wolle?
« Antwort #32 am: 17.01.06, 10:01 »
Danke Maja für die Erklärung. Gerne hätte ich das Falltblatt über die ShropshireSchafe . Schreib Dir meine Adresse oder gehe auf unsere Homepage und unter Kontakt findest Du unsere postadresse: http://www.darnona.ch

Gestern Abend als mein Mann von Singen zurück kam, habe ich ihn nochmals gefragt, wie er das mit dem Kompostieren der Wolle so genau mache.

Er meinte wichtig, sei das die Wolle kein Tageslicht sehe und zu Unterst im Haufen liege, natürlich vermischst mit anderen natürlichen Materialien, wie Mist,  Blätter, Gartenabfälle, u.s.w. und wichtig ist das man regelmässig den Komposthaufen mit Wasser berieselt, da man ja auch weiss das Schafmist sehr trocken ist.

Er findet auf diese Art gehe es recht schnell mit dem Kompostieren der Wolle, doch man findet manchmal schon noch einige Wollbüschel bei verteilen des Kompostes im Garten oder auf den Wiesen.

Bei weiteren Fragen und Interesse, wird mein Mann bereit sein zu antworten, und ich werde  Vermittlerin sein. ::)
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

SHierling

  • Gast
Re: Wohin mit der Wolle?
« Antwort #33 am: 17.01.06, 10:14 »
Hallo,
vielen Dank für die Tipps, und Grüße an Deinen "Kompostberater" :), ich denke, es liegt hier dann wohl einfach daran, das man Mengen von mehreren BigBags nicht so einfach mit "ein paar Gartenabfällen vermischen" kann, bzw. der Schäfer da das auch gar nicht weiter vorhatte. Aber vielleicht hilfts ja, wenn man den ganzen Kram nochmal mit einem Radlader "umgräbt" und dann berieselt ;)
Grüße
Brigitta


Offline Helhof

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 976
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wohin mit der Wolle?
« Antwort #34 am: 18.01.06, 10:33 »
Hallo,
ein wenig Abfallschafwolle hab ich auch schon dem Komposthaufen beigegeben, aber da ich den ja nicht "vorschriftsmäßig" aufseze, sondern eben wie´s kommt, und auch nicht beregne, sind da nach zwei Jahren schon noch Wollklümpchen vorhanden.

@Jacqueline
Eigentlich schade, dass ihr keinen Absatzmarkt für eure Schafwolle habt, bei 50 Schafen ist das doch ziemlich viel Wolle, die kompostiert werden muss. Arbeiten die caritativen Einrichtungen, oder Behindertenwerkstätten bei euch nicht mit Schafwolle ?

Liebe Grüße, Maria
Liebe Grüße,
Maria

Offline Bärbel

  • Südhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1636
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Wohin mit der Wolle?
« Antwort #35 am: 18.01.06, 13:39 »
Hallo Jacquline

Gibt es bei Euch keine Wollsammelstellen? Ich selbst lass meine Wolle von einem Händler abholen,der auch kleinere Mengen abholt.
Die Adresse hab ich mir aus einer Schafzeitung rausgesucht.


Liebe Grüße aus Südhessen

Bärbel

Reiß den Faden der Freundschaft
nicht allzu rasch entzwei
wird er auch neu geknüpft
ein Knoten bleibt dabei

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 376
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: Wohin mit der Wolle?
« Antwort #36 am: 18.01.06, 18:13 »
Hallo Jacquline

Gibt es bei Euch keine Wollsammelstellen? Ich selbst lass meine Wolle von einem Händler abholen,der auch kleinere Mengen abholt.
Die Adresse hab ich mir aus einer Schafzeitung rausgesucht.


Liebe Bärbel
Ich weiss es nicht, doch ich glaube die wollen nur schöne und saubere Wolle, was bei uns leider einaml nicht der Fall ist, weil meisents nur  ein Mal pro Jahr geschoren wird! Da ich jede Woche in der Landwirtschaftlichen Schule bin, werde ich mich dort informieren.
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Offline Bärbel

  • Südhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1636
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Wohin mit der Wolle?
« Antwort #37 am: 18.01.06, 18:21 »
Hallo Jacquline

Ich schere auch nur einmal im Jahr und der Händler hat sich noch nie beschwert.




Liebe Grüße aus Südhessen

Bärbel

Reiß den Faden der Freundschaft
nicht allzu rasch entzwei
wird er auch neu geknüpft
ein Knoten bleibt dabei

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 376
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: Wohin mit der Wolle?
« Antwort #38 am: 18.01.06, 18:46 »
Hallo Jacquline

Ich schere auch nur einmal im Jahr und der Händler hat sich noch nie beschwert.


Also Zahlen der Schweiz zur Wolleverwertung:


Folgende Zahlen basieren auf einer nicht reprasentativen Umfrage 
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 376
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: Wohin mit der Wolle?
« Antwort #39 am: 18.01.06, 18:47 »
Hallo Jacquline

Ich schere auch nur einmal im Jahr und der Händler hat sich noch nie beschwert.


Also Zahlen und informations der Schweiz zur Wolleverwertung 2003:  www.blw.admin.ch/imperia/md/content/tierzucht/schafbericht_d.pdf?PHPSESSID=792d52d4

Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

waldfee

  • Gast
Re: Wohin mit der Wolle?
« Antwort #40 am: 08.06.06, 20:55 »
;D hallo ich verspinne meine wolle auch selbst mit einem spinnrad.färbe die wolle mit zwiebelschalen.die kurze wolle die beim kardieren übrig bleibt bekommt der kindergarten zum basteln.

Offline Helhof

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 976
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wohin mit der Wolle?
« Antwort #41 am: 02.08.06, 22:08 »
Hallo,
bei uns wurden heute die Schafe geschoren (ziemlich spät, ich weiß). Dabei hat mich diese Aussage unseres Schafscherers doch sehr erstaunt: Die Schafwolle kommt nach China zum Waschen !
Liebe Grüße,
Maria

Mathilde

  • Gast
Re: Wohin mit der Wolle?
« Antwort #42 am: 03.08.06, 13:22 »
Hallo,

da sind dann wahrscheinlich Waschzusätze erlaubt die bei uns verboten sind. Und das Abwasser wird wahrscheinlich auch nicht so behandelt  ::)

LG Mathilde

Offline Melitta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 355
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wohin mit der Wolle?
« Antwort #43 am: 03.08.06, 22:22 »
hallo mathilde...


so ist es ganz bestimmt, aber die qualität ist hinterher auch die, die der verbraucher will... ich lasse meine felle in deutschland gerben... die sind schön, aber die die ich letzt einfach mal spaßes halber mit nach belgien gegeben habe, sind schöner und flauschiger... und ich bin überzeugt, dass die nicht alaungegerbt sind, wie verlangt von mir... aber es werden die ersten sein, die verkauft sind.. bestimmt..

da ist der deutsche verbraucher einfach unglaubwürdig... er will naturbelassene ware... kauft aber die, die ihm schöner erscheint und die (in dem fall der felle chromverseucht ist)... genau, wie die felle aus polen oder tchechien... und billiger sind sie eh...

viele grüße

melitta

Online suederhof1

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4297
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Wohin mit der Wolle?
« Antwort #44 am: 14.01.07, 10:01 »
"> Schubs<"

Die Saison ist wieder eröffnet.... :D

Wolle haben wir diese Woche für 0,50 Euro/kg verkauft.
Wir waren froh, das wir das Scheren selbst gemacht haben, so ist uns kein grosses Minusgeschäft entstanden.

LG Barbara