Autor Thema: Berliner Mahnwache  (Gelesen 5456 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7024
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Berliner Mahnwache
« Antwort #15 am: 07.02.21, 11:47 »
Hallo

als ob ich nichts anderes zutun habe  ;)

Hatte gerade ein Telefonat mit unserer MdB ...
sie hat sich sehr gewundert, dass die *Brandmail* von unserem VS des RBV
xx mal bei ihr angekommen ist  ;D sie meinte nur >dein Netzwerk funktioniert<  :-* :-* :-* :-*

Im Gespräch ging es u.a. um das Verfahren vom Entwurf zum Gesetz an sich :-\

Es ist nicht so, dass nächste Woche das Gesetz beschlossen wird

sondern es wird dem Parlament bzw. dem Bundesrat zugewiesen 

Zitat

Die meisten Entwürfe beziehungsweise Vorlagen erarbeitet die Bundesregierung.
Sie hat als zentrale steuernde Ebene die meisten Erfahrungen mit der Umsetzung und erfährt direkt,
wo in der Praxis Bedarf an neuen gesetzlichen Regelungen besteht.
###
Danach leitet die Bundeskanzlerin den Entwurf mit der Stellungnahme an den Bundestag weiter.
Eine Ausnahme von diesem Ablauf bildet das Haushaltsgesetz:
Hier werden Gesetzentwürfe zugleich an Bundesrat und Bundestag gesendet.
###
In der Regel durchlaufen Gesetzentwürfe im Plenum des Bundestages drei Beratungen - die so genannten Lesungen.
###
Vorrangiges Ziel der ersten Lesung ist es, auf Basis der Empfehlungen des Ältestenrates einen
oder mehrere Ausschüsse zu bestimmen, die sich mit dem Gesetzentwurf fachlich
auseinandersetzen und ihn für die zweite Lesung vorbereiten.
###
Werden mehrere Ausschüsse bestimmt, so erhält ein Ausschuss die Federführung.
Er ist somit verantwortlich für den Fortgang des Verfahrens.
Die anderen Ausschüsse haben mitberatende Funktion.


Es wäre wichtig, dass wir unsere MdB´s >> in die Spur bringen << ...
sie fit machen für die Beratungen im Bundestag ... mit Infos füttern usw.

Und dann müssen wir die MdL´s beackern ... der Bundesrat muss auch zustimmen

Meine MdB meinte, dass die Beratungen sicher bis Ostern dauern ...

Seid bitte so gut und informiert eure Netzwerke ...

Bleibt gesund
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Online AnnetteTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1830
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Berliner Mahnwache
« Antwort #16 am: 07.02.21, 21:16 »
Die Landwirte aus unserer Ecke sind gut in Berlin angekommen. Genächtig wird in einem Hostel.

Ich bin ja gespannt, was die Tage so in Berlin passiert. Und die große Frage: Was macht Frau Schulze !?!

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Online AnnetteTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1830
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Berliner Mahnwache
« Antwort #17 am: 10.02.21, 16:05 »
14 Tage Mahnwache in Berlin - und schon mal irgendwo irgendetwas im Fernsehen berichtet ??? Zeitung - also unsere Kreiszeitung nicht. Im i-net schon, nur findet und liest das nicht jeder.

https://www.epochtimes.de/politik/deutschland/bauernprotest-hunderte-traktoren-direkt-vor-dem-reichstag-a3444701.html

Habe schon in der Frustecke dazu ein Bild hochgeladen, Text sinngemäß: Frau Schulze ist seit 2019 als Vertreterin des Bundes im Fernsehrat.

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7614
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Berliner Mahnwache
« Antwort #18 am: 10.02.21, 16:17 »
Hallo

als ob ich nichts anderes zutun habe  ;)

Hatte gerade ein Telefonat mit unserer MdB ...
sie hat sich sehr gewundert, dass die *Brandmail* von unserem VS des RBV
xx mal bei ihr angekommen ist  ;D sie meinte nur >dein Netzwerk funktioniert<  :-* :-* :-* :-*

Im Gespräch ging es u.a. um das Verfahren vom Entwurf zum Gesetz an sich :-\

Es ist nicht so, dass nächste Woche das Gesetz beschlossen wird

sondern es wird dem Parlament bzw. dem Bundesrat zugewiesen 

Zitat

Die meisten Entwürfe beziehungsweise Vorlagen erarbeitet die Bundesregierung.
Sie hat als zentrale steuernde Ebene die meisten Erfahrungen mit der Umsetzung und erfährt direkt,
wo in der Praxis Bedarf an neuen gesetzlichen Regelungen besteht.
###
Danach leitet die Bundeskanzlerin den Entwurf mit der Stellungnahme an den Bundestag weiter.
Eine Ausnahme von diesem Ablauf bildet das Haushaltsgesetz:
Hier werden Gesetzentwürfe zugleich an Bundesrat und Bundestag gesendet.
###
In der Regel durchlaufen Gesetzentwürfe im Plenum des Bundestages drei Beratungen - die so genannten Lesungen.
###
Vorrangiges Ziel der ersten Lesung ist es, auf Basis der Empfehlungen des Ältestenrates einen
oder mehrere Ausschüsse zu bestimmen, die sich mit dem Gesetzentwurf fachlich
auseinandersetzen und ihn für die zweite Lesung vorbereiten.
###
Werden mehrere Ausschüsse bestimmt, so erhält ein Ausschuss die Federführung.
Er ist somit verantwortlich für den Fortgang des Verfahrens.
Die anderen Ausschüsse haben mitberatende Funktion.


Es wäre wichtig, dass wir unsere MdB´s >> in die Spur bringen << ...
sie fit machen für die Beratungen im Bundestag ... mit Infos füttern usw.

Und dann müssen wir die MdL´s beackern ... der Bundesrat muss auch zustimmen

Meine MdB meinte, dass die Beratungen sicher bis Ostern dauern ...

Seid bitte so gut und informiert eure Netzwerke ...

Bleibt gesund
Beate


Ich bin mir ja nicht sicher, aber für mich klang es schon so als ob das als ziemlich sicher gilt oder glaubst Du dass ich da noch viel zu unseren Gunsten ändert, ich nicht..
....und da hat es auch keinerlei Sinn sich an Abgeordnete zu wenden, zumal die sowieso stimmen wie es ihre Partei will. Man will ja auch bei der nächsten Wahl wieder einen guten sicheren Listenplatz

Ich hab mir die Rede von Svenja gegeben, sie ist ja mächtig stolz und denkt auch an uns Landwirte  (Ironie aus; ich glaub nicht dass sie mit einem der Landwirte gesprochen hat, höchstens mit einem der auch ihrer Meinung ist, gibt es ja auch, wenn auch nicht viele
« Letzte Änderung: 10.02.21, 17:28 von frankenpower41 »

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7024
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Berliner Mahnwache
« Antwort #19 am: 10.02.21, 17:53 »
Hallo

du darfst mir glauben, das geht in´s Parlament und dann in den Rat

bleib gesund
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7024
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Berliner Mahnwache
« Antwort #20 am: 10.02.21, 19:11 »
Hallo

es ist so wie ich geschrieben hatte ... der Kabinettsbeschluss geht in´s Verfahren

Insektenschutzgesetz:

Zitat

Der CSU-Agrarsprecher im Bundestag, Artur Auernhammer, verspricht den Bauern,
den jetzt vorgelegten Gesetzentwurf im parlamentarischen Verfahren sehr sorgfältig prüfen.
###
Das Insektenschutzpaket soll bis Jahresmitte in Kraft treten.


Also ... ran an die MdB´s und MdL´s ... mit Input füttern ...

Bleibt am Ball und gesund
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7024
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Berliner Mahnwache
« Antwort #21 am: 10.02.21, 19:44 »
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7614
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Berliner Mahnwache
« Antwort #22 am: 10.02.21, 20:28 »
Hallo

du darfst mir glauben, das geht in´s Parlament und dann in den Rat

bleib gesund
Beate

ich weiss auch wie der Weg ist, zweifle nicht an was du geschrieben hast, nur ist es doch wohl so, wenn sich die Regierungsparteien einig sind, es den Grünen vermutlich nicht weit genug geht,
dass dann die Wahrscheinlichkeit dass es da große Änderungen gibt eher gering ist.

Ich hab im Hinterkopf noch wie das bei uns in Bayern mit dem Annehmen des Volksbegehrens war.  Da wurde mit Sicherheit auch an viele Abgeordnete gegangen, wie dann abgestimmt wurde ist hinlänglich bekannt.
« Letzte Änderung: 10.02.21, 20:31 von frankenpower41 »

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7024
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Berliner Mahnwache
« Antwort #23 am: 13.02.21, 12:32 »
dass dann die Wahrscheinlichkeit dass es da große Änderungen gibt eher gering ist.

Hallo

nein ... noch ist Garnichts beschlossen oder sicher

Jetzt heißt es angreifen ... informieren ... aufklären ...
besonders mit dem Hintergrund => Kuhhandel  :-X

Zitat

Im Sommer 2019 machte man zwischen den Ressorts aus, dass das Agrarministerium dem Insektenschutzpaket
zustimmen würde, wenn das Umweltministerium grünes Licht für das staatliche Tierschutzlabel gibt.

Es sind kreative Aktionen gefragt ... Mahnwachen vor den Ministerien u.a. auch in den Ländern ...
Mahnfeuer ... soziale Medien ... Pressen ... Anschreiben an die MdB´s und MdL´s ...

Bleibt gesund
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7024
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Berliner Mahnwache
« Antwort #24 am: 16.02.21, 19:42 »
Hallo

heute begann die Mahnwache in Wiesbaden

50 Traktoren vor dem Umweltministerum

Zitat

Der Bauernverband, die Initiative "Land schafft Verbindung Hessen" und die Landjugend sind die Organisatoren
der Protestaktionen in Wiesbaden, die morgen in Wiesbaden fortgesetzt werden sollen.

Bleibt gesund
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Online AnnetteTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1830
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Berliner Mahnwache
« Antwort #25 am: 16.02.21, 20:56 »
Eine gute Bekannte (keine Landwirtschaft) informiert/schaut einiges im Fernsehen. Heute Abend hat sie die Heute Nachrichten gesehen und folgendes (siehe Anhang) in WhatsApp im Status gepostet.

Genau diesen Stellenwert hat die Landwirtschaft in dieser unserer  Medienlandschaft. Da können wir uns noch so abstrampeln  :'(

LG Annette
« Letzte Änderung: 16.02.21, 21:07 von Annette »
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7614
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Berliner Mahnwache
« Antwort #26 am: 16.02.21, 21:14 »
genauso ist es, traurig aber wahr.

Sohn war in Berlin  (ohne Schlepper),  ich hab mehrere Tage gegoogelt ob irgendwo Bericht ist, außer Youtube von Landwirten selbst gemacht und im NDR uns SWR kleinere Beiträge war nichts.
Die Masse der Bevölkerung kriegt das gar nicht mit. Dafür Corona in Dauerschleife auf N-TV.

Online gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5572
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Berliner Mahnwache
« Antwort #27 am: 16.02.21, 21:50 »
Und das was berichtet wird meistens falsch vermittelt.  :'(
Enjoy the little things

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2735
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Berliner Mahnwache
« Antwort #28 am: 16.02.21, 23:17 »
Was mir im Kopf rum geistert:
vielleicht sollte man die Bevölkerung mal darauf hin weisen:wenn die deutsche Landwirtschaft kaputt ist,kommt alles vom Ausland. Wenn das dann auch so schleppend, läuft wie beim Impfstoff,was machen die Menschen dann?Von was ernähren sie sich ::)?Aber das kommt wohl erst im Hirn an,wenn es soweit ist :-\.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2702
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Berliner Mahnwache
« Antwort #29 am: 17.02.21, 10:29 »
Hallo,

vielleicht sollte man auch anders vorgehen. Diese sozialen Medien sind ja nicht so ganz mein Ding, eher Ablenkung vom Alltag der mich sonst erdrücken würde weil wir doch sehr zurückgezogen leben. Jetzt wo ich endlich mehr Zeit hätte ist Corona.
Trecker, Mahnwache u.u.u. sind zwar ein Teil aber das gibt in der Breite keine Aufmerksamkeit mehr weil auch zu häufig.
Wir bräuchten mehr Aufklärung für die Bevölkerung was um uns herum geschieht und dass Sie wenn Sie nicht handeln eben mitbetroffen sind.
Beispiele gäbe es genügend.
Obstbäume die eben schweren Herzens gefällt werden um nicht durch die Hintertür enteignet zu werden = besser wäre es man würde klarzustellen dass wir das nicht möchten aber durch Gesetze dazu gezwungen werden. Dazu gleich der Verweis auf Hofreiter und den Einfamilienhausbau (ob das jetzt richtig ist oder falsch sei dahingestellt) = Eingriffe ins Eigentum!!!

Nur noch große LEH die mit falschen Mitteln kämpfen = Verpackung von Lidl mit deutscher Fahne und Kreis mit einer 1 im Kreis und Deutschlands meist verkaufter ...... Bei mir war es Hirtenkäse aus DÄNEMARK. Nichts gegen die Dänen aber diese Werbung auf der Verpackung ist doch eindeutige zweitdeutige Irreführung.

Nur noch 5 große Aufkäufer an der Warenterminbörse.....der neue 5. aus China kauft das meiste Soja und Mais.........da spielen wir nicht mit.

Die Lebensmittel müssten wahrscheinlich gar nicht teurer werden wenn der LEH auf seine exorbitanten Gewinne auf normales Maß verzichten würde. Seit meiner ersten Kreditanfrage bei der Bank von der Schwarzgruppe ist diese auf einen global Player angewachsen.

Wir bräuchten einen Verein oder der LSV machts der aufklärt dass kein MIST (nicht Gülle) auf dem Acker zur Frostzeit eben KEINE Nahrung für Vögel bedeutet und diese (siehe Eulen oder Greifer) einfach verhungern.
Die Bauern haben es als erstes aufgegriffen in FB und zum ersten Mal war der Nabu im Zugzwang und ist auf den
"wir müssen jetzt zufüttern" Zug auf seine Weise aufgesprungen.

Vorher klar legen was das für Auswirkungen bringt und dazu muss man nicht FB nehmen, denn eine Anzeige in der TAZ wäre doch mal lustig. Dazu dann der Verein, denn das kostet.

Nächstes Beispiel zum erzählen. In der EU sind 40 Lux ist Ställen vorgeschrieben. Kommt eine CC Kontrolle und der Bauer hat 50 Lux hat er keinen CC Verstoß. Ist aber der örtliche Veterinär gut aufgelegt und stellt fest, dass in D 80 Lux vorgeschrieben sind hat man eine Ordnungswidrigkeit an der Backe.

LG Mathilde

Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach