Autor Thema: Schwiegereltern mal ganz anders  (Gelesen 49932 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Stadtkind

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 231
Re: Schwiegereltern mal ganz anders
« Antwort #45 am: 16.09.11, 18:45 »
Ist doch klar - einen kurzen Wellness-Urlaub oder den Besuch eines Musicals oder auch einer Balettaufführung (Nussknacker oder so) oder Besuch der grünen Woche oder was kleineres - Kinogutschein, Thermengutschein, Geschenkkorb mit Wein oder Wurst oder Lebensmitteln oder Süßem.
Ciao

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4302
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Schwiegereltern mal ganz anders
« Antwort #46 am: 17.09.11, 09:58 »
Stadtkind wer so schenkt , geniest es auch so beschenkt zu werden.


Offline Neu-Land

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schwiegereltern mal ganz anders
« Antwort #47 am: 25.01.12, 12:59 »
*hochschubs*
Nachdem ich hier sehr viele schlechte Erfahrungen mit SE gelesen habe bin ich wirklich sehr glücklich und froh es gut erwischt zu haben. SM (in spe) hält eigentlich eher noch zu mir als zu ihrem Sohnemann. Sie gibt mir auch zu verstehen, dass sie es zu schätzen weiß, dass ich mich einbringen möchte (trotz Vollzeitjob), den Traktorführerschein nachgemacht habe, jetzt die ABFF besuche und auch einige kleinere Arbeiten im Büro übernehme. Wir haben ein gutes Verhältnis. Ich hoffe es bleibt so...  :)

Offline suederhof1Topic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4215
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Schwiegereltern mal ganz anders
« Antwort #48 am: 25.01.12, 15:15 »
Hallo Neu-Land

Bei mir wars auch so.....
SM hat mir gerne ihre Bereiche im Stall und Haushalt abgetreten.Sie stand auch hinter mir, als ich hier einige veränderungen vorgenommen habe.SV hat ganz schön was zu hören bekommen.
Mein Mann stand/steht aber auch im hinter mir.
Heute frage ich SV gerne nochmal um Rat, um ihr auch das Gefühl noch zu geben, gebraucht zu sein.
An bei sie wird nächsten Monat 80 Jahre. :D

LG Barbara

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4302
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Schwiegereltern mal ganz anders
« Antwort #49 am: 25.01.12, 17:38 »
Es tut wirklich gut hier zu lesen dass es auch im Einvernehmen gehen kann.
Das wünscht man sich als Mutter und SM sehr.
Ich versuche es auch immer mit den jungen Leuten gut auszukommen.- Mit dem Schwiegersohn klappt das prima. Wir beiden kochen zusammen für viele Leute, da gibt es kein bößes Wort und es geht Hand in Hand.
Der vielleicht ST ist das anscheinend ein Dorn im Auge. Ich kann machen was ich will .....es klappt nicht ...das Zusammenspiel mit ihr.
Sie hat mir gesagt sie mag nicht den ganzen Tag in der küche stehen. Meine Antwort drauf war...das musst du doch auch nicht ,man kannn auch schnell kochen. Wenn du willst zeige ichs dir.
Und das war zuviel geredet.
was soll man da noch machen?

Offline Neu-Land

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 18
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schwiegereltern mal ganz anders
« Antwort #50 am: 26.01.12, 12:28 »
Maja, da wäre ich ehrlich gesagt sehr dankbar für! Ich bin nicht so die tolle Köchin und bei Muttern schmeckt es ja bekanntlich am Besten! Daher hab ich immer ein bissl Bedenken und bin verunsichert, ob ich's den Herren Recht mache wenn Mutter mal verhindert ist, in Urlaub oder sonstwas.
Einfache Rezepte, die schnell gehen, nicht viel Kocherei verlangen und Männer satt machen - immer her damit :-D
Sein Vater ist sehr pflegeleicht, er isst alles und ist auch ansonsten ein Netter.
Nächste Woche fahren die SE (in spe) in Urlaub. Muttern hat einiges in der Tiefkühltruhe was ich aufwärmen könnte. Werde ich sicherlich teilweise auch machen, möchte aber doch auch selbst mal was kochen - sonst lern ich's ja nie :-D

Es hat ja jeder so seine Eigenarten, aber im Großen und Ganzen kann ich wirklich sagen, dass ich es gut erwischt habe. Dieses Jahr werden wir wohl zusammenziehen. Leider nicht aufm Hof, sondern in ner Wohnung im Ort. Aber vielleicht können wir ja doch in absehbarer Zeit aufm Hof noch was bauen. Mal sehen was die Zeit bringt...


Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3961
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Schwiegereltern mal ganz anders
« Antwort #51 am: 26.01.12, 22:44 »
liebe neu-land,
ich denke das ist das beste was ihr tun könnt, zuerst mal vom hof entfernt zusammenziehen, wenn es nicht eine  total getrennte wohnung hat -
so könnt ihr euch aneinander gewöhnen und z.b. kannst du dich da auch mit dem kochen üben (so bekommt s'mama nicht alles mit, das daneben geht !!!    :o)
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline doretchen

  • Rheinland
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 375
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schwiegereltern mal ganz anders
« Antwort #52 am: 27.01.12, 09:08 »
neu-land, Maggie hat recht. Das ist eine gute Lösung.
es grüßt doretchen

Offline marikat

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 393
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lass mir die Träume, ich brauch sie zum Leben
Re: Schwiegereltern mal ganz anders
« Antwort #53 am: 27.01.12, 11:50 »

 Ich kann machen was ich will .....es klappt nicht ...das Zusammenspiel mit ihr.
Sie hat mir gesagt sie mag nicht den ganzen Tag in der küche stehen. Meine Antwort drauf war...das musst du doch auch nicht ,man kannn auch schnell kochen. Wenn du willst zeige ichs dir.
Und das war zuviel geredet.
was soll man da noch machen?

Hallo Maja,

denk an dich selbst und sorge für dich.

Ich denke manchmal vor lauter Harmoniebedürftnis, das wir als über 50-jährige unser ganzes Hofleben lang geübt haben, verlieren wir uns selbst aus dem Blick.
Es ist aber wichtig dass du jetzt für dich selbst sorgst, denn es ist absolut nicht klar ob die nächste Generation Wert auf den Groß-Familienzusammenhalt legt.
 
Vielleicht ist es an der Zeit, dass sich nicht nur die Jungen auf ihre Individualität besinnen sondern wir "Alten" auch.

Das heißt nicht, dass es auf Konfrontation heinausläuft, sondern dass wir uns die Freiheiten nehmen, die wir unseren Kindern auch zugestehen.

Gruß und liebe Grüße

marikat

« Letzte Änderung: 27.01.12, 11:57 von marikat »