Autor Thema: Quitten  (Gelesen 64928 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4580
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Quitten
« Antwort #30 am: 05.12.09, 20:03 »
Ich war mal wo eingeladen, da gabs Lamm mit Quitten..........geschmort........marokanisch mit Zimt usw..........läcka!!
Herzliche Grüße von Fanni

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Quitten
« Antwort #31 am: 06.12.09, 08:24 »
Vielen Dank  Euch allen für die guten Tips.
Ich hab alle Bleche voll, sämtliche Bratrainen, Jenaer Glasformen und Kuchenformen. Und eine ganz Menge Gläser mit Quittengelee.
Liebe erfahrene Quittenbrotmacherinnnen, wann ist das Brot lagerfähig und wie lagert es man am besten und wo?
BT ist eine tolle Sache, was ich da noch alles tolles über Quitten gefunden hab.
Ich durfte mir den Thermomix ausleihen- war ein schönes Arbeiten, wie macht man Quittenbrot sonst am Einfachsten?
Ich fange erst an, mich mit den Quitten zu befassen,
schon alleine ihr Duft macht sie in der herbst- und Vorweihnachtszeit als Raumschmuck ideal.
@lucia, gut, dass ich noch eine Schachtel übrig hab, diesen Sirup werd ich auch noch ausprobieren.
Entsaften im Backofen- würd mich auch interessieren.
Wenn ich gewusst hätte, dass ihr fast keine Quitten habt, dann hätte ich euch gerne von meinem Segen was abgegeben, ich hab sie regelrecht verbettelt.
Aber es hatte auch einen Vorteil, ich hab von jeder Beschenkten Quittenbrot zu kosten bekommen und da ist mir erst bewusst geworden, was das für eine tolle Frucht ist.
Herzl. Grüsse
maria


Benita2

  • Gast
Re: Quitten
« Antwort #32 am: 06.12.09, 10:22 »
Hallo allerseits,
gestern war eine Sendung über die Quitten am Alpha-Sender(weiß nicht genau?) da, hat bestimmt 45 Minuten gedauert.
Anschließend hat eine Bäuerin Quittenbrot bemacht.
Zuerst hat sie den Saft als Gelee verarbeitet und anschließend das restliche Fruchtfleisch durch die "Flotte Lotte" gedreht, damit es fein wird. Dann entsprechend gewürzt und in einem Blech, das mit einem stabilen Material (vielleicht Silikon) ausgelegt, damit man das Brot dann ohne Schwierigkeiten aufs Schneidbrett rutschen lassen kann war auf dem geheizten Kachelofen 2 Tage lang getrocknet. Sie sagte, dass ihre Mutter es früher im Schlafzimmer auf dem Schrank getrocknet hat aber das hat dann 14 Tage gedauert.
Mit dieser Kachelofenmethode kann man sich einiges an Energie für den Backofen sparen.   ;)

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Quitten
« Antwort #33 am: 06.12.09, 13:26 »
Hallo Benita,
die Sendung hätte mich auch interessiert.
Muss gestehen, dass ich mir die Quittenbäume gewünscht  hab- ausserdem noch ein paar Cido und eigentlich keine Ahnung hatte, was ich mit denen unternehmen könnte. ;D
Ich hab nur gelesen, dass Quitten hohen  gesundheitlichen Wert und  einen hohen Kupfergehalt haben und ein Stück Quittenkonfekt dem Gehirnkastl sehr gut tun würde.  ;D
Das Gelee hat eine wunderbare Farbe.
Aber wenn mir mein Mann die Früchte nicht aufgeschnitten hätte-
hätte es mit Quittenbrot schlecht ausgesehen. ;)
So wunderschön sie farblich aussehen und ihr Duft füllt einen Raum, aber sie sind hart, zum steinerweichen :-[
Wir haben heute schon darüber diskutiert, wie diese Früchte am Besten verarbeitet werden können. Mein Mann meinte, zum Pressen fahren und den Trester zu Quittenbrot verarbeiten.
Unser Haus riecht wie eine Quitterei ;D

@milli, wälzt du das Brot noch in Zucker oder Mandelplättchen?
So hab ich es bei dem Quittenbrotbäckerinnen gesehen. Fand nur das Quittenbrot an sich schon ziemlich süss und ich hab mir gedacht, dass ich mit den Gebäckausstechformen probieren könnte, sie für das Auge noch etwas ansehlicher zu machen.
Wann ist eigentlich die rechte Zeit zum Quittenverarbeiten?


Herzliche Grüsse
maria

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1513
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Quitten
« Antwort #34 am: 15.10.10, 21:41 »
Ich habe nun 100kg Quitten zu Gelee verarbeitet. Habe meinen Entsafter genommen und diese Früchte durchgelassen. Nach mehrmaligem absieben konnte ich 16 Liter Quittensaft ernten mit bisschen Fruch drinne. Habe sage und schreibe fast 70 Gläser Gelee mit Frucht drinne gemacht. 2 Tage mussten dran glauben. Das Dampfentsaften hab ich aufgegeben. Ist viel zu zeitaufwendig. Für 1 Druchgang mit 3 Liter Fruchtsaft hab ich satte 5 Std. gebraucht.
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline mojer

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Weiblich
  • nur wer sich ändert, bleibt sich treu
Re: Quitten
« Antwort #35 am: 16.10.10, 20:04 »
Hallo liebe Freilandrose,

da hat dein Entsafter ja ganz schön schaffen dürfen. :P
Dieses Jahr schaut es bei uns mit Quitten sehr mau aus, aber wenn ich 100 kg hätte, würde ich die zu einer Apfelmosterei bringen und mit ca. 50 l Saft wieder heimmaschieren. Wer das allerdings dann trinken oder als Gelee verarbeitet essen soll, sei dahingestellt.  ::)
gruß
mojer

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1513
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Quitten
« Antwort #36 am: 16.10.10, 22:55 »
Siehst du, diese Gedanken hatte ich auch.
Der Entsafter von Jack La Lanne*s hat es geschafft.
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Quitten
« Antwort #37 am: 17.10.10, 09:16 »
Hallo Lucia,
muss das Thema entsaften im Backofen nochmals hervorholen. Unsere Quittenbäume tragen so fleissig- wie man sie im Backofen entsaften kann- würden bestimmt sehr viele interessieren.
Danke im voraus
herzliche Grüsse
maria

Offline Mara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 424
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Quitten
« Antwort #38 am: 11.10.12, 13:27 »
Hallo,
da ich gestern mit 15l gepressten, ungekochten Quittensaft (aus der ApfelsaftPresse) versorgt wurde 8)
möchte ich mal in die Runde fragen, wie schmeckt der Quittensaft am besten. Meine Familie mag gerne Säfte, wenn sie denn gut schmecken ::) :)
Brauch ich Zucker , wieviel um Saft einkochen? Kommen Gewürze dazu?
Ich hab bei Chefkoch schon einige Quittengelee-Rezepte entdeckt, die ich sicher ausprobieren werde,  :D wie
mit Pfefferminze oder mit Glühweingewürz.
Nur 15l Saft zu Gelee zu verarbeiten, soviel brauch ich einfach nicht. Likör usw. findet bei uns auch keinen Absatz.
Ich hab die Box schon zweimal durchgelesen, aber für Saft hab ich nichts gefunden.
Würd mich freuen von euch zu hören.

Lg nara
3 Wünsche:
Die Gabe, nie zu vergessen, was Du warst,
den Mut das zu sein, was Du bist,
die Kraft, das zu werden, was Du sein möchtest.

Offline Mara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 424
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Quitten
« Antwort #39 am: 11.10.12, 14:29 »
Hallo Lucia,
danke :) :-* ich werde ihn probieren.

Lg mara
3 Wünsche:
Die Gabe, nie zu vergessen, was Du warst,
den Mut das zu sein, was Du bist,
die Kraft, das zu werden, was Du sein möchtest.

Christel Nolte

  • Gast
Re: Quitten
« Antwort #40 am: 11.10.12, 15:46 »
Hab gerade einen großen Eimer voll Quitten geschenkt bekommen. Warum nutzt ihr die Backofenmethode statt des Dampfentsafters? was ist der Vorteil? Wie vermeidet ihr Blasen an den Händen vom Schneiden dieser harten Dinger?

Offline Entlein

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 314
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Quitten
« Antwort #41 am: 11.10.12, 18:39 »
Ich schneide die Quitten nicht mehr, nur unschöne Stellen weg. Ansonsten kommen sie wie sie sind in den Topf, werden weichgekocht, passiert und dann im Backofen Quittenbrot getrocknet. Im Moment könnte ich das auch gut im Kachelofen trocknen - dort liegen gerade die letzten Kräuter.
LG,
das Entlein

Offline Mara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 424
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Quitten
« Antwort #42 am: 12.10.12, 12:48 »
@ lucia
hab gerade den sirup abgefüllt, wirklich total lecker. :D Etwas herb, bitter und doch süss 8)
Das Gelee mit Pfefferminz schmeckt auch gut. Im ersten Moment gewöhnungsbedürfig, der Geschmack süß, herb und  Hauch von Pfefferminz ;)
So nun kommt die nächte Partie, mit dem Glühweingewürz dran :)

Nachtrag: schmeckt nach Weihnachten :-[ :)
Hab noch was ausprobiert, Himbeer-Quittensirup 8)
Anstatt der Vanillestange etwa 200 g frische Himbeeren, schmeckt super und so schön rot aussehend.  :) :) :)

lg mara
« Letzte Änderung: 12.10.12, 14:15 von Mara »
3 Wünsche:
Die Gabe, nie zu vergessen, was Du warst,
den Mut das zu sein, was Du bist,
die Kraft, das zu werden, was Du sein möchtest.

Offline Hilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 722
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Quitten
« Antwort #43 am: 29.09.13, 17:55 »
Dieses Jahr möchte ich mich mal einen Quittenbrand heran wagen. Habe mittlerweile viele Informationen gesammelt auf was ich achten sollte. Hat jemand von euch schon eigene Erfahrungen mit der Herstellung von Quittenbrand gemacht?
Ein Freund ist ein Mensch, der die Melodie deines Herzens kennt und sie dir vorspielt, wenn du sie vergessen hast. Albert Einstein

Online Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3520
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Quitten
« Antwort #44 am: 29.09.13, 20:07 »
Hallo Hilde

Ich bekomme heuer auch wieder viele Ouitten. Quittenbrand würde mich auch intressieren, aber ich denke
dass ist sehr schwer zu machen. Liköre, Gelees. Marmelade und Quittenbrot alles hab ich schon probiert
und schmeckt auch sehr gut.
Wie willst du denn Quittenbrand machen?
Wo hast du die Anleitung dazu gefunden?

Ich freu mich auch schon auf die Quitten, alles andere Obst ist heuer sehr mager ausgefallen.

LG.Wiese
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "