Autor Thema: Alles aus Äpfeln  (Gelesen 47155 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2186
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re: Bratäpfel
« Antwort #15 am: 22.12.04, 19:32 »
Was ist ,,Mutschelmehl" ?

Stärke vielleicht?
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1918
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Bratäpfel
« Antwort #16 am: 22.12.04, 19:44 »
Mutschelmehl  ist Semmelbrösel,  Weckmehl.

Margret

Offline Jacqueline

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 376
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerin, Jahrgang 1964, Mutter von 5 Kinder
Re: Alles aus Äpfeln
« Antwort #17 am: 14.08.06, 17:36 »
LIEBE Eva

Ich mache regelmässig eine Süssmostcreme.

Süssmostcreme (Brigitte Iten-Besmer, Unterägeri)

Zutaten
- 4 Eier
- 5 EL Maizena
- 1 l Süssmost
- 100 g Zucker
- 1 Zitrone, Schale und Saft
- 1 Jogurt nature (180 g)
- 2-3 dl Rahm


Zubereitung
Eier, Zucker und Maizena gut aufschlagen.
Süssmost mit Zitronenschale und Saft in eine Pfanne geben und aufkochen. Den siedendheissen Most der Eier-Maizena-Masse beigeben. Alles in die Pfanne zurückgeben und unter ständigem Rühren 2 Minuten kochen.
Die erkaltete Creme mit Stabmixer mixen und Jogurt nature darunter rühren. Vor dem Servieren den Schlagrahm darunter ziehen mit Rahmrosetten und feinen Apfelschnitzli garnieren.

Tipp
Süssmostcreme mit halben Kompottbirnen oder Äpfeln servieren

Süssmostcreme (Thurgau)     
Zutaten
5 Eier
1 Zitrone Saft und die abgeriebene Schale
100 g Zucker
5 dl Süssmost
2 dl Rahm
Apfelschnitze zum Garnieren

Zubereitung
Eier, Zitronenschale und Saft, Zucker und Süssmost in einer Pfanne gut verrühren und unter Rühren bis vors Kochen bringen.
Bei schwacher Hitze kurze Zeit weiterschlagen, aber auf keinen Fall kochen lassen.
Abkühlen lassen.
Rahm steifschlagen und mit der erkalteten Creme mischen.
Mit Apfelschnitzen garnieren.

TIP: Der Creme kann 1 Esslöffel Maizena beigemischt werden: sie wird so etwas dicker, und der Rahm kann weggelassen werden.

Quelle: Orella, Heft 9/94

 
Jacqueline "Wenn wir uns von unseren Träumen leiten lassen,
wird der Erfolg all unsere Erwartungen übertreffen..."
Henry David Thoreau

Mathilde

  • Gast
Re: Alles aus Äpfeln
« Antwort #18 am: 16.08.06, 17:41 »
Hallo,

ich habe hier mal eine Frage. Bei uns gibt es z.Zt. ja die Klaräpfel oder auch Augustäpfel genannt. Nun schmecken die als Apfelkuchen ja wirklich lecker  mmmmmmmmmmmmm. Habe heute auch Apfelmus gekocht und gleich heiss in die Twist-off Gläser gefüllt.
Muss man die nochmal einkochen ?????????
Marmelade koche ich doch auch nicht nochmal ein.

LG Mathilde

Offline Klecksi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 558
  • Geschlecht: Weiblich
  • Sehnsucht ist die Suche nach Nähe in der Ferne
Re: Alles aus Äpfeln
« Antwort #19 am: 16.08.06, 18:50 »
hallo mathilde    , nur kochendheiß einfüllen und gläser ganz voll wie bei marmelade   hält wunderbar    wir machen das schon jahrelang   liebe grüße klecksi
Grias aus Niederbayern

Moni

  • Gast
Re: Alles aus Äpfeln
« Antwort #20 am: 16.08.06, 20:04 »
Ich habe auch mal eine Frage,

wir haben heuer viele Jackobsäpfel, nun möchte ich Apfelbrei einkochen.
Vor Jahren hab ich mir die Arbeit mal gemacht und keiner mochte den, weil er braun wurde. Gebt ihr irgendwas rein , damit er schön hell bleibt?


Grüße aus Franken
Moni

Offline Klecksi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 558
  • Geschlecht: Weiblich
  • Sehnsucht ist die Suche nach Nähe in der Ferne
Re: Alles aus Äpfeln
« Antwort #21 am: 16.08.06, 20:27 »
hallo Moni    ... zitronrnsaft    liebe grüße  klecksi
Grias aus Niederbayern

zwetschge

  • Gast
Re: Alles aus Äpfeln
« Antwort #22 am: 04.09.06, 16:15 »
Vielen Dank für eure Apfelsaftrezepte, ich werde sie ausprobieren.
Zum Austausch sehtzte ich hier die Zwiebel-Apfel-Lasagne rein:
Füllung
600 g Zwiebeln   schälen und grob schneiden

1 Knoblauchzehe   fein hacken

2 Äpfel (ca. 300 g)   schälen, halbieren, Kerngehäuse entfernen und die Hälften in Spalten schneiden.

200 g Schinken   in Würfel schneiden

1 EL Butter
Salz, Pfeffer               alles in der Butter knapp weich dünsten und würzen.

Käsesauce:
4 EL Mehl
4 dl Milch
3 dl Apfelsaft    Alles bis und mit Apfelsaft in eine Pfanne geben. (Wichtig, weil sonst die Sauce
                                scheidet) Unter Rühren mit dem Schneebesen aufkochen. Ca. 5 Minuten auf kleiner 
                                Stufe weiterkochen; dabei gelegentlich rühren.

150 g Reibkäse   darunter mischen
Salz, Pfeffer    würzen.


12 Lasagneblätter (ca. 200 g)   Lagenweise Lasagneblätter, Zwiebelfüllung und Käsesauce in die Form schichten,
                                               mit Sauce abschliessen.
                                               Ca. 40 Minuten in der Ofenmitte auf 200°C backen.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7416
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Alles aus Äpfeln
« Antwort #23 am: 02.10.06, 11:46 »
so, und nun mal zur Abwechslung ne dumme Anfängerfrage...

wenn ich Apfelgelee kochen möchte, brauche ich ja Apfelsaft.
Mein Problem ist nur, ich habe hier Tonnen von ganzen Äpfeln hier liegen. Wie bekomme ich da ohne irgendwelche Hilfsmittel wie Entsafter Apfelsaft raus?  ???
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21222
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Alles aus Äpfeln
« Antwort #24 am: 02.10.06, 16:09 »
Hallo Cara,

Du viertelst die Äpfel und nimmst das Kerngehäuse raus. Schale kann dranbleiben, wenn sie schön ist.

Dann die Äpfel großzügig mit Wasser bedecken und weich kochen.

Einen Durchschlag mit einem sauberen Geschirrtuch auslegen und über einen Eimer oder großen Kochtopf hängen. Dann die gekochten Äpfel in das Sieb gießen und abtropfen lassen. Wenn der meiste Saft abgelaufen ist, kann man die Tuchenden über einen großen Kochlöffel (oder halben Besenstiel ;) ) hochknoten und über den Eimer hängen, ohne Sieb. Das würd ich über Nacht austropfen lassen.

Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1918
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Alles aus Äpfeln
« Antwort #25 am: 07.08.07, 14:07 »
Apfelgeknusper


850 g  geschälte entkernte Äpfel 
1 Essl. Zitronensaft
100 - 120 g Zucker
150 g Haferflocken
ca. 1 Teel Zimt
125 g Butter

Ofen auf 190 Grad C vorheizen.
Äpfel in Spalten schneiden und mit Zitronensaft beträufeln.
Zucker,  Haferflocken und Zimt mischen.
Butter schmelzen.   
Mit  einem ganz  kleinen Teil der Butter   eine Pieform (Porzellanauflaufform mit gewelltem Rand) oder  andere Auflaufform oder Fettpfanne  auspinseln.
Äpfel hineingeben.
Geschmolzene Butter mit der Haferflockenmischung verrühren und darauf verteilen.

Im Ofen ca. 50 Minuten backen  und lauwarm  mit Vanilleeis  bzw. Sahne  bzw. beidem  8)  servieren.

Geht kinderleicht.       Guten Appetit  wünscht
Margret

Offline christiana

  • Niedersachsen
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 447
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alles aus Äpfeln
« Antwort #26 am: 09.09.08, 22:39 »
Apfelcurry:
1 große Zwiebel klein schneiden und in
1 El Öl glasig dünsten mit
0,5l Brühe ablöschen
4 Äpfel schälen und in kleine Stücke schneiden dazugeben
ordentlich Currypulver evtl etwas Salz und Pfeffer und
1/2 Becher Sahne kurz aufkochen 
Fertig!
Nichtvegetarier können sich Huhn, Pute oä mit den Zwiebeln anbraten ;)

Dazu Reis oder das ganze etwas "flüssiger" kochen und mit Baguette als Vorspeisensuppe genießen!

Christiana

Offline landleben

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 685
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alles aus Äpfeln
« Antwort #27 am: 01.11.08, 18:39 »
Hier Apfel-Marmeladen - Rezepte:

Vorweg: ich nehme meistens Gelierzucker 1:3, habe dann die angegebenen Zutaten genommen nur die Menge Äpfel mehr genommen bis 1500g erreicht waren von der Gesamtmenge.


Apfel-Honig-Marmelade
1,3 kg Äpfel, 6 El. Zitronensaft, 2 Stangen Zimt, 50 g Honig (flüssig), Gelierzucker 1:2

Äpfel schälen, vierteln und die Kerngehäuse entfernen. 1 kg Fruchtfleisch abwiegen.
Äpfel fein würfeln und mit Zitronensaft beträufeln. Äpfel, Gelierzucker und Zimtstangen gut mischen. Unter Rühren aufkochen (3 Min. ab sprudeln)
Marmelade vom Herd ziehen. Zimtstangen entfernen. Honig einrühren.

Offline landleben

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 685
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alles aus Äpfeln
« Antwort #28 am: 01.11.08, 18:45 »
Trauben-Nektarinen-Apfel-Marmelade

400g Weintrauben, 3 Nektarinen, 3 Äpfel, 500g Gelierzucker 2:1

Trauben halbieren und Kerne entfernen. Nektarinen die Haut abziehen und würfeln, die Äpfel schälen und ebenfalls klein würfeln oder reiben. Insgesamt sollte das Obst zusammen 1000g ergeben.
Alles zusammen mit dem Gelierzucker aufkochen. Ca. 3 Min.

Dann in Gläser füllen.



Ananasmarmelade

1 Ananas, 500 Gelierzucker, 2 Zitronen (Saft davon) 4 Äpfel geschält,entkernt und in kleine Stücke geschnitten.

Eine Hälfte der Ananas pürieren, die andere Hälfte in kleine Stücke schneiden. Alle Zutaten mischen und ca. 2-3 Stunden gehen lassen. Danach zum Kochen bringen und ca. 5 Min. kräftig kochen lassen.

Ich habe hier mit Äpfeln auf 1000g Obst aufgefüllt.

Offline landleben

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 685
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alles aus Äpfeln
« Antwort #29 am: 01.11.08, 18:53 »
Apfel-Birnen-Marmelade

500 g Birnen (saftig), 500 g Äpfel (säuerlich), 1 große Zitrone, 500 g Gelierzucker 1:2
2 Zweige Estragon (habe ich weggelassen)

Äpfel und Birnen schälen, Kerngehäuse entfernen und sehr fein würfeln (ich setze dafür meistens den Pürierstab ein)

Zitrone auspressen und mit dem Gelierzucker zu den Früchten geben. Über Nacht stehen lassen.
Am nächsten Tag die Estragonblättchen fein hacken und zur Mischung geben.

Zum Kochen bringen und dann 4 Min. bei mittlerer Hitze kochen.


Als letztes:

Apfel-Kiwi-Marmelade    (mein Favorit)

3 große Äpfel,  10  Kiwi,  2  Zitrone(n), den Saft davon,  500 g Gelierzucker,  1 TL, gestr. Zimt,  2 EL Honig 


Äpfel und Kiwis schälen und in kleine Stückchen schneiden. Alles in einen Topf geben und mit dem Saft von einer Zitrone beträufeln. Honig, Zimt und Gelierzucker hinzufügen und kräftig durchmischen.
Nun die Masse zum Kochen bringen. Sobald es kocht auf mittlere Hitze runterschalten und ständig rühren. Nun den Saft der zweiten Zitrone hinzugeben und weiterrühren.
Nach 20-25 Minuten, wenn sie sich leicht gebräunt bzw. verdunkelt hat, ist die Marmelade fertig.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Genießen.

britta