Autor Thema: Silber-, Gold- und andere runde Hochzeitstage  (Gelesen 50689 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21224
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Ausrichten von Festen - zu Haus oder im Lokal?
« Antwort #30 am: 17.01.08, 12:30 »
Ach so...

Als offizieller Hochzeitstag gilt immer der standesamtliche. Darum bin ich auch immer dafür, beide Termine dicht beiander zu haben und nicht in Etappen zu heiraten ;)

Wenn Ihr aber erst im Sommer feiern wollt, dann kann man das mit dem Bürgermeisteramt abklären, wann der kommen soll.


Ich hab die Beiträge jetzt mal ab- und umgehängt, also nicht wundern ;)
« Letzte Änderung: 17.01.08, 12:34 von martina »
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4259
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Silber-, Gold- und andere runde Hochzeitstage
« Antwort #31 am: 18.01.08, 10:26 »
Wenn mir das passieren würde mit soweit auseinanderliegenden Hochzeitsterminen würde ich auf alle Fälle beide feiern.
Erstens ist es wunderschön wenn man Goldene Hochzeit feiern kann und zweitens weiss man nicht ob  beide noch bis zum Sommer da sind.
MAn will es ja hoffen , aber stellt Euch vor im JAnuar ist der standesamtliche Termin und man feiert nicht weil man im Sommer dann evtl. als Gartenparty feiern möchte und bis dahin lebt dann ein Partner nicht mehr???????
Ich wäre unbedingt für zweimal feiern.
Meine Eltern haben ihre Goldhochzeit richtig schön gefeiert und knapp ein dreiviertel Jahr später starb meine Mutter.
es ist so schön zu feiern und bei der rechten Planung  wenn alle Familienmitglieder mithelfen trifft es doch keinen großartig mit Arbeit.
Brauchts halt nur einen KOordinator

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3138
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Silber-, Gold- und andere runde Hochzeitstage
« Antwort #32 am: 18.01.08, 16:04 »
Wenn mir das passieren würde mit soweit auseinanderliegenden Hochzeitsterminen würde ich auf alle Fälle beide feiern.
Erstens ist es wunderschön wenn man Goldene Hochzeit feiern kann und zweitens weiss man nicht ob  beide noch bis zum Sommer da sind.
MAn will es ja hoffen , aber stellt Euch vor im JAnuar ist der standesamtliche Termin und man feiert nicht weil man im Sommer dann evtl. als Gartenparty feiern möchte und bis dahin lebt dann ein Partner nicht mehr???????
Ich wäre unbedingt für zweimal feiern.


Hallo maja, hallo kueken,

jetzt kommen in mir so richtige Bedenken hoch, den Tag der standesamtl. Hochzeit einfach so verstreichen zu lassen  ::)
Also ich denke auch , wir sollten den Tag auf irgend eine Weise feierlich gestalten.  :D

Grüße Andrea

Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4580
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hochzeitstage
« Antwort #33 am: 18.01.08, 16:41 »
Ach so...

Als offizieller Hochzeitstag gilt immer der standesamtliche. Darum bin ich auch immer dafür, beide Termine dicht beiander zu haben und nicht in Etappen zu heiraten ;)

Wenn Ihr aber erst im Sommer feiern wollt, dann kann man das mit dem Bürgermeisteramt abklären, wann der kommen soll.


Ich hab die Beiträge jetzt mal ab- und umgehängt, also nicht wundern ;)

Bei uns ist auch ein Jahr dazwischen, zwischen Standesamt und Kirche , weil wir dazwischen eben...................äh  sehr schnell und unerwartet aber eben hocherfreut und hochwillkommen für gesorgt haben.

Wir mussten nicht aber wir wollten heiraten


Ich muss mir immer eins grinsen, wenn mein Mann und ich eben unsern Hochzeitstag (also den wirklichen staatlichen, the point of no return 8)) für uns feiern und SM dann eben uns zum anderen kirchlichen Hochzeitstag eine Flasche Wein schenkt und den ersten Hochzeitstag, bei dem sie ja auch dabei war VÖLLIG ignoriert. Auf die Meinung der übrigen Verwandtschaft und was sich dazu rechnet geb ich sowieso nix. ;D

Irgendwann haben wir dann Silberhochzeit *freu* und wir zwei beide sind ganz alleine, weil alle meinen erst das Jahr darauf...................und das Jahr darauf freuen sich alle auf ein Fest und........................Pech gehabt 8).

Hat auch seine Vorteile.
« Letzte Änderung: 18.01.08, 16:49 von fanni »
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4259
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Silber-, Gold- und andere runde Hochzeitstage
« Antwort #34 am: 19.01.08, 21:57 »
Muss nochmal was dazu schreiben
Also ich war mit meiner Mutter sehr lange zeit im Clinch und wir haben uns sehr viel gegeben rechts wie links.
Aber alle Feste wurden von mir voll durchorganisiert und richtig gefeiert. Das schönste Fest war dann eben die Goldhochzeit.
Meine Mutter selber wollte die ganze NAchbarschaft dazu einladen und sagte immer:" Noch in vielen JAhren sollen alle in der Nachbarschaft an dieses Fest sich fröhlich erinnern. Weil wir es geschafft haben so lange zusammen zuleben und unsere grüne Hochzeit so furchtbar war. "
Meien Eltern durften nicht hier im Ort heiraten weil mein VAter ja ein Heimatvertriebener war. Der Brautstrauß war aus mickrigen Nelken drei zu einer Blume gebunden,fast niemand aus der Familie dabei nur entfernte Verwandte die dann das Mittagessen in einer Gaststätte bestellt hatten. Das Tagesmenue war damals Kartoffeln Wirsing und Fleischküchlein. Also Zeit ihres Lebens hat meiner Mutter diese Hochzeit schwer im MAgen gelegen.
bei der Goldenen dann bekam sie einen wunderschönen Brautstrauss mit kleinen Teerosen in Wasserfallart gebunden,den es allerdings erst in der Gaststätte bei der Feier gab .Die Kirche war ganz toll geschmückt  mit roten Rosen und goldenen Bändern. Die Messe war als Dankmesse gestaltet. Meine Schwester leitet hier eine Singgruppe, die haben gesungen,zwei Trompeter haben gespielt ( weil mein Vater meiner Mutter früher immer Ständchen aus der Ferne gespielt hat),die Lesung wurde von einem der Enkel gelesen, die Fürbitten hatte ich selbst gestaltet nach dem Leben meiner Eltern, in die Kirche fuhren die beiden mit unserer prächtig geschmückten Kutsche. Liederbücher waren selbst gestaltet für alle Gäste zum Mitsingen. Also wir hatten so richtig alles gemacht was wir konnten. Wir haben den ganzen TAg gefeiert von früh bis in die NAcht. es gab kaum Menschen in unserem Dorf die nicht mit dabei waren. Am nächsten TAg dann feierten wir mit allen NAchbarn und allen Mitwirkenden noch einmal bei uns in der großen MAschinenhalle.
Ich habe meine Mutter nie so glücklich und stolz gesehen, wie an diesem Tag. Es war mir ein Vergnügen alles zu organisieren.Als sie dann so plötzlich starb hat es mir gerade gut getan , dass ich ihr mit allen in der Familie diesen Tag so wundervoll gestaltet hatte.
Früher dachte ich auch immer ach warum soll ich feiern , ich habe doch immer die ganze Arbeit. heut denke ich anders darüber. Nichts bleibt einem so wunderbar in erinnerung als ein wirklich gelungenes fest. Wenn sich viele Leute Gedanken machen und alle in der Familie sich beteiligen,  dann wird es erst ein richtiges Fest.
Ich musste euch das jetzt mal erzählen weil es einfach noch jetzt so eine NAchhall in mir hat.
Große Tage müssen würdevoll gestaltet sein und solche schön erlebten  Tage schweissen auch zusammen.
Man muss aber eben gönnen können und sich auf die einzelnen Personen auch voll einlassen können.

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5807
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Silber-, Gold- und andere runde Hochzeitstage
« Antwort #35 am: 30.05.09, 08:03 »
Hallo Luna

auf unserer Einladung steht:
       "Liebe besteht nicht darin,
        dass man einander anschaut,
        sondern das man gemeinsam
        in dieselbe Richtung blickt"

... seit 25 Jahren blicken wir in dieselbe Richtung.....

Nordlicht49

Offline Mowi

  • Emsländerin
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 308
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Silber-, Gold- und andere runde Hochzeitstage
« Antwort #36 am: 30.05.09, 12:59 »
Sollte der Spruch die Einladung sein, z.B.so ?

Wie schnell vergeht doch Jahr um Jahr,
nun sind wir bald ein Silberpaar.
Und dieser Anlass ist es wert
zu feiern, froh und unbeschwert.
Vor allem sollt ihr heute wissen:
Wir möchten euch dabei nicht missen,
denn feiern woll’n wir nicht allein.
Recht herzlich laden wir euch ein.
Verzweifelt werdet ihr jetzt denken:
„Was können wir den beiden schenken?"
Macht es euch leicht und sucht nicht lange
nach dem Geschenk von hohem Range!
Wir haben ALLES schon im Schrank,
nur die Million nicht auf der Bank.
Geniert euch nicht vorm kleinen Schwein!
Steckt ein paar Euros uns hinein!

Oder sollte der Spruch zusätzlich zu einer formulierten Einladung auf der Karte sein?
Z.B.:

Das große Glück der Liebe
besteht darin,
Ruhe in einem anderen
Herzen zu finden.
(Julie Lespinasse)

oder:
Freude lässt sich nur dann
voll genießen
wenn sich ein
anderer mit dir freut!

oder:
In 25jährigem Miteinander wachsen die
Bäume des Lebens ineinander

oder:
Der Tag der silbernen Hochzeit
ist wie ein Boot im Wasser.
Es zählt von vergangenen Fahrten.
Viele glückliche Stunden hat es erlebt.

In der Abendstimmung
lädt es ein zum Verweilen
und zum Nachdenken.

oder:
Der heutige Tag ist ein guter Anlass
nicht nur für Rückblicke,
sondern auch für Ausblicke
in einen neuen Lebensabschnitt.

Dieses Bild ist Sinnbild für beides:
Rückblick auf vergangene Erlebnisse
und Ausblick auf zukünftige!


LG,Mowi
Wer sich heute freuen kann,
der soll nicht warten bis morgen!

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5807
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Silber-, Gold- und andere runde Hochzeitstage
« Antwort #37 am: 04.06.09, 12:07 »
Hallo

ich brauche mal wieder eure Hilfe. Göga und ich feiern in 6 Wochen unsere Silberhochzeit. Höchste Zeit also die Einladungsanzeige aufzugeben. Da wir ganz zwanglos ohne Abendgarderobe feiern wollen, möchte ich das gerne in die Einladung mit reinschreiben. Ich weiß aber nicht wie ich das formulieren soll.
 Gögas Vorschlag lautet: Lockere und legere Freizeitkleidung erwünscht, wir kommen in Jeans.
Habt ihr noch andere Vorschläge?
Danke
Nordlicht

Offline ELLI47

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 918
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Silber-, Gold- und andere runde Hochzeitstage
« Antwort #38 am: 04.06.09, 19:12 »
Hallo Luna
Da mein Männe kein Anzugmensch ist,
haben wir allen gesagt,das wir es nicht so " vornehm mögen",
haben sich alle dran gehalten.
Nun muß ich sagen unsere ganze Feier war so gestrickt,wie
wir es gerne haben,ganz einfach,keinen Stress.
Fanden alle gut.Es liegt schon 6 Jahre zurück und sie
sagen immer noch das es gut war.
  LG Elli
Liebe Grüsse aus Schleswig-Holstein
    
        Elli

Offline Gelika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 390
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleib wie du bist und ändere dich täglich
Re: Silber-, Gold- und andere runde Hochzeitstage
« Antwort #39 am: 04.06.09, 21:41 »
Hallo Nordlicht,

als mein Vetter Silberhochzeit gefeiert hat, stand auf der Einladung: gefeiert wird im Bieranzug.
Damit wusste ich erst nichts anzufangen, aber meine Ma hat mich aufgeklärt....!
Es war eine sehr schöne, lockere Feier.

Liebe Grüße, Gelika
Manchmal, bei Gelegenheit,
hier und da und dann und wann
denke ich an eine Zeit,
die ich nicht vergessen kann.

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5807
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Silber-, Gold- und andere runde Hochzeitstage
« Antwort #40 am: 04.06.09, 22:28 »
Bieranzug ???

Nordlicht

Offline landleben

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 685
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Silber-, Gold- und andere runde Hochzeitstage
« Antwort #41 am: 05.06.09, 09:25 »
Hallo!

Am WE ist es soweit, mein Cousin und seine Frau feiern ihren 25 Hochzeitstag. Wir, eine Gruppe von 13 Personen, haben schon fleißig einen Vortrag eingeübt.

Nun wollte ich euch noch einmal zeigen, was wir (die 13 Personen) zum "Polterabend" gebunden hatten. Eine Girlande für die Haustür gab es von den direkten Nachbarn.

Ich hoffe, ihr könnt es erkennen. Sonst ist es eben eine Art Suchbild.  ;)

lg

landleben

Offline Gelika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 390
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleib wie du bist und ändere dich täglich
Re: Silber-, Gold- und andere runde Hochzeitstage
« Antwort #42 am: 05.06.09, 09:55 »
Hallo,

@ landleben. Perfekt!!

@  Nordlicht : Also, Bieranzug bedeutet legere Freizeitkleidung. Was man halt  so anzieht,  wenn man ein Bier trinken geht. Nur- ich wußte nicht um die Bedeutung, du auch nicht, und wer weiß, was eure Gäste dann so anziehen werden...?!
Aber wie ich schon schrieb, bei meinem Vetter war es sehr schön.


Liebe Grüße, Gelika
Manchmal, bei Gelegenheit,
hier und da und dann und wann
denke ich an eine Zeit,
die ich nicht vergessen kann.

Offline landleben

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 685
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Silber-, Gold- und andere runde Hochzeitstage
« Antwort #43 am: 07.06.09, 11:09 »
Boh, nachdem wir nun die Silberhochzeitsfeier hinter uns haben. *gähn*

Um ca. 4.45 Uhr waren wir per Fahrservice wieder zu Hause.

Ich wollte euch gerne einmal die Tischkarten zeigen.

Anbei Foto. zu sehen  Herzen aus Silber, wo verschiedene Sprüche drauf eingraviert sind. Die Herzen durften wir behalten.

lg

landleben

Offline Sternschnuppe

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 640
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Silber-, Gold- und andere runde Hochzeitstage
« Antwort #44 am: 29.10.19, 14:37 »
Hat von euch jemand eine Idee was ich meinen Nachbarn zur diamantenen Hochzeit schenken könnte?

Die Familie ist sehr gläubig - vielleicht ein schönes Kreuz oder eine schöne Kerze? Aber davon haben Sie ja bestimmt schon welche