Autor Thema: Bandscheibenvorfall  (Gelesen 29669 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2302
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bandscheibenvorfall
« Antwort #15 am: 01.12.11, 22:19 »
Meld mich mal aus der Reha.
Das Untersuchsgespräch mit der zuständigen Sstationsarztin hatte es inn sich. Ich glaube nicht dass sie überrissen hat welcher beruflichen Tätigkeit ich nach gehe. Aber immerhin hat sie mich auf 1500 cal gesetzt ;D Wenn die wüsste was ich zum Frühstück zu hause verdrückt habe.
Die ersten Anwendungen waren schon mal nicht schlecht.
Ich bin ganz guter Dinge.

Alles Gute für dich und vergiß nicht zu überlegen, was du in Zukunft ändern wirst,
Siegi

Klar mach ich mir da Gedanken. Da müsste der Klauenstand in eine günstigere Arbeitsposition, sprich 50 cm in die Höhe. Schleppersitze erneuern und öfter einen Gang runter schalten. Wenn ich daran denk dass zu Hause Gutscheine rumliegen für die Wörishofer Therme, die ich zum 50er Bekommen habe..........
Internetschdrieler

Offline SiegiKam

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1084
  • Bayern
Re: Bandscheibenvorfall
« Antwort #16 am: 02.12.11, 14:56 »
und öfter einen Gang runter schalten. Wenn ich daran denk dass zu Hause Gutscheine rumliegen für die Wörishofer Therme, die ich zum 50er Bekommen habe..........
Internetschdrieler

Hallo, grüß dich,

ich kenn ja deine Diagnose nicht, aber bei meiner Freundin wars so, dass schon drei Bandscheibenvorfälle auf Nerven drückten und da auch eine Entzündung akut da war, aber es hat ihr scheints vieles seelisch auf den Rücken geschlagen. Sie hatte Job und Nebenjob und Kinder und Garten... auch Sorgen um einiges. Als erstes hat sie den Nebenjob sein lassen, dann hat sie feste Pausen für sich selbst eingeführt. Ihr Haushalt war dann nicht mehr ganz so tippetop, aber sie selbst war immer gut drauf wenn ich gekommen bin. Sie konnte nach dem Training für die Rückenmuskulatur schwerere Sachen heben als vorher, ohne dass ihr etwas geschadet hätte. Sie machte es aber auch mit einer anderen Einstellung, nicht "oh je, jetzt muss ich wieder schwer schleppen, das wird meinem Rücken wieder schaden", sondern "so, jetzt kann sich das Rückentraining auszahlen, her mit den Kübeln, damit die Muckis was zu tun haben". Gut, sie hat schon geschaut, dass sie sich nicht übernimmt, aber ihre Einstellung war grundsätzlich anders. Sie sagte mal, dass sie mit den vielen Schmerzen so zermürbt war, dass das Leben sie nicht mehr gefreut hat. Als ihr die Schmerzen mit den Therapien und den Antidrepressiva genommen waren, war sie glücklich über jeden normalen Tag im Leben.

Ich wünsche dir, dass du viele Sorgen in der Reha lassen kannst und möglichst ohne Schmerzen in deinen Alltag gehst. Man weiß nie wofür so eine Situation gut ist, vielleicht brauchst du einfach eine Pause.

Alles Gute, Siegi
Leben und leben lassen

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3521
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bandscheibenvorfall
« Antwort #17 am: 02.12.11, 19:52 »
Meld mich mal aus der Reha.
Das Untersuchsgespräch mit der zuständigen Sstationsarztin hatte es inn sich. Ich glaube nicht dass sie überrissen hat welcher beruflichen Tätigkeit ich nach gehe. Aber immerhin hat sie mich auf 1500 cal gesetzt ;D Wenn die wüsste was ich zum Frühstück zu hause verdrückt habe.
Die ersten Anwendungen waren schon mal nicht schlecht.
Ich bin ganz guter Dinge.

Alles Gute für dich und vergiß nicht zu überlegen, was du in Zukunft ändern wirst,
Siegi

Klar mach ich mir da Gedanken. Da müsste der Klauenstand in eine günstigere Arbeitsposition, sprich 50 cm in die Höhe. Schleppersitze erneuern und öfter einen Gang runter schalten. Wenn ich daran denk dass zu Hause Gutscheine rumliegen für die Wörishofer Therme, die ich zum 50er Bekommen habe..........
Internetschdrieler

Hallo Internetschrieler

Kannst du mir einige Übungen schreiben, die helfen sollen bei Bandscheibenvorfällen.
Mußt du die Ernährung auch umstellen, wenn sie dich auf 1500cal gesetzt hat.

Und die Gutscheine für die Bad Wörishofner Therme, würde ich gleich nach der Reha einlösen, mit Frau. Frau braucht auch Erholung und Entspannung.
 
LG Wiese

LG Wiese
« Letzte Änderung: 02.12.11, 19:54 von Wiese 1 »
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2302
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bandscheibenvorfall
« Antwort #18 am: 03.12.11, 15:25 »
Hallo Internetschrieler

Kannst du mir einige Übungen schreiben, die helfen sollen bei Bandscheibenvorfällen.
Mußt du die Ernährung auch umstellen, wenn sie dich auf 1500cal gesetzt hat.

Und die Gutscheine für die Bad Wörishofner Therme, würde ich gleich nach der Reha einlösen, mit Frau. Frau braucht auch Erholung und Entspannung.
 LG Wiese


Hallo ich habe keine Einzelanwendungen, sondern täglich Gruppengymnastik auf der Matte und im Bewegungsbad, mit Übungen die Rücken und Rumpfmuskukatur stärken sollen. (leg dich mal aud den Rücken, ein Bein anwinkeln mit beiden Händen umfassen und das andere ausgestreckt knapp über den Boden halten) Täglich geht es in den MTT-Raum (Medizinische Trainings Therapie) Dort wurde ich an 5 Geräten eingewiesen die ebenfalls den Rücken stärken. Ich glaub ich melde mich zu Hause in einem Fitnessstudio an. Fragt mich mal in 3 Monaten.
Zu den 1500 kcal.......na ja ich bin jenseits der Schnapszahl (dreistellig wohl gemerkt) und 10 kg weniger mit sich herumtragen, täten den Gelenken auch gut. Also ich will das.......aber 1000  :o- , die waren auch im Gespräch - das habe ich abgelehnt

Internetschdrieler
« Letzte Änderung: 03.12.11, 15:57 von Internetschdrieler »

Offline SiegiKam

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1084
  • Bayern
Re: Bandscheibenvorfall
« Antwort #19 am: 07.12.11, 14:04 »
Also ich will das.......aber 1000  :o- , die waren auch im Gespräch - das habe ich abgelehnt
Internetschdrieler


Da hast du recht, lieber langsam und so, dass du zuhause evtl. auch noch länger so weiteressen kannst, als schnell und schnell auch wieder drauf.
Die Idee mit dem Fitnessstudio ist gut, du musst nur aufpassen, dass sie dir dort nicht die falschen Übungen zeigen, denn die Trainer sind nicht alle wirklich gut geschult.

Machs gut und halt gut durch!
Siegi
Leben und leben lassen

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2302
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bandscheibenvorfall
« Antwort #20 am: 07.12.11, 15:31 »


Da hast du recht, lieber langsam und so, dass du zuhause evtl. auch noch länger so weiteressen kannst, als schnell und schnell auch wieder drauf.
Die Idee mit dem Fitnessstudio ist gut, du musst nur aufpassen, dass sie dir dort nicht die falschen Übungen zeigen, denn die Trainer sind nicht alle wirklich gut geschult.

Machs gut und halt gut durch!
Siegi

Ich habe Trainingsblatt mit den Geräten, den Einstellungen, wie oft und wie viel Serien - das laß ich mir kopieren und nehm es mit. Zu Weihnachten lass ich mir ein Schnupper-Abo schenken ;)

Göga-in liest bestimmt mit :-*

Seit heute habe ich die Krücken in die Ecke gestellt 8)

Internetschdrieler

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4580
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bandscheibenvorfall
« Antwort #21 am: 07.12.11, 15:58 »

Seit heute habe ich die Krücken in die Ecke gestellt 8)

Internetschdrieler

genau nix mehr

 

sondern

gute Fortschritte

 
 


Herzliche Grüße von Fanni

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6006
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Bandscheibenvorfall
« Antwort #22 am: 07.12.11, 16:13 »
Ui, ich lese das erst heute. Ich wünsch Dir auch gute Genesung. So wie es sich liest, machst Du top mit. Denke nur so hast Du eine Chance ohne OP.
Darf gar nicht dran denken. Bekomm da gleich gewisse Beklemmungen. Bin da leider auch etwa gefährdet.
Bisher hat es immer noch geklappt nach Einwurf von Tabletten
Liebe Grüße
Martina

Offline ELLI47

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 918
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bandscheibenvorfall
« Antwort #23 am: 07.12.11, 16:40 »

Seit heute habe ich die Krücken in die Ecke gestellt 8)

Internetschdrieler

Wünsch dir gute Besserung :D

Ich hab fast ein Jahr gebraucht,bis ich wieder richtig fit war

***zitierbefehl korrigiert***
« Letzte Änderung: 07.12.11, 16:51 von lucia »
Liebe Grüsse aus Schleswig-Holstein
    
        Elli

Offline SiegiKam

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1084
  • Bayern
Re: Bandscheibenvorfall
« Antwort #24 am: 07.12.11, 20:57 »

Seit heute habe ich die Krücken in die Ecke gestellt 8)

Internetschdrieler

GRATULIERE!!!!

Siegi
Leben und leben lassen

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2302
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bandscheibenvorfall
« Antwort #25 am: 08.12.11, 21:25 »
Danke für die guten Wünsche. :D da freut sich das Herz ;)

Internetschdrieler

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2302
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bandscheibenvorfall
« Antwort #26 am: 21.12.11, 09:23 »
So, nun bin ich wieder zuhause.
Ich wurde voll arbeitsfähig und 5 kg leichter entlassen. Aber da die "Ärztin" eh nicht geschnallt hat was ich beruflich mache, ist das mit Vorsicht zu genießen.
Ich bin soweit schmerzfrei, aber immer noch mit Medikamenten. Eigentlich hätte ich erwartet, da ich seit 14 Tagen ohne Beschwerden bin, dass ich unter ärztlicher Beobachtung eine Reduzierung verordnet bekomme. Vor 9 Tagen wurde ein Medikament von einem 90er auf ein 60er Präparat umgestellt - das wars dann aber auch. Die Abschlussuntersuchung* hatte ich vor 8 Tagen, aber bleiben musste ich bis zum letzen Frühstück, obwohl ich gestern um 14 Uhr die letzte Anwendung hatte.
* Der Abschlussbericht wurde mir gestern zu Durchsicht vorgelegt, bei meinem Einverständnis sollte ich ihn unterschreiben - tat ich aber nicht. Stand da doch, ich leide unter Adipositas ??? - hee nur weil ich einen BMI von knapp über 30 habe. Eine Diskussion mit dem Arzt war da zwecklos >:(
Fazit: Mit dem Haus, und den den Therapeuten war ich sehr zufrieden, aber die ärztliche Versorgung.........

Internetschdrieler

Offline Gelika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 390
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleib wie du bist und ändere dich täglich
Re: Bandscheibenvorfall
« Antwort #27 am: 21.12.11, 10:21 »
Hi,

ach, jetzt ärgere dich bitte nicht allzu sehr darüber !!

Schön, dass du wieder zu Hause bist, und keine Schmerzen hast !!! :)

würde dir gerne mehr dazu schreiben, bin aber leider so hetzig ...  ::)

unbekannterweise gaaanz liiiieeebe Grüße !!

GElika
Manchmal, bei Gelegenheit,
hier und da und dann und wann
denke ich an eine Zeit,
die ich nicht vergessen kann.

Offline SiegiKam

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1084
  • Bayern
Re: Bandscheibenvorfall
« Antwort #28 am: 22.12.11, 13:55 »
Schön, dass du noch vor Weihnachten nach Hause gekommen bist, da wird zuhause auch alles froh sein  :). Lass es langsam angehen, schau dir deinen Alltag an, wo du mal eine Pause für einmal langlegen einbauen könntest, denn das tut sehr gut, sowohl dem Kopf, wie auch dem Kreuz. Meine Freundin ist ja gut drauf kreuzmäßig, aber einmal täglich legt sie sichfür 20 Minuten aufs Kanapee, weil das Kreuz einfach weh tut, wenn sie zu lange steht und geht. Seit sie das so handhabt, ist alles gut und das wünsche ich dir auch. Mein Opa hat übrigens ohne Kreuzschmerzen täglich seinen heiligen Mittagsschlaf gehalten und wurde weit über 90  ;).

Siegi
Leben und leben lassen

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2302
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bandscheibenvorfall
« Antwort #29 am: 24.05.12, 22:25 »
............
 Ich glaub ich melde mich zu Hause in einem Fitnessstudio an. Fragt mich mal in 3 Monaten.

..............
Jetzt muß ich mich mal wieder melden zu dem Thema - weil ich gerade vom Fitnessstudio komm und meine wöchentlichen Übungen gemacht habe.
Bisher bring ich das auf die Reihe einmal pro Woche Gerätetraining.
Reha-Gymnastik, von der LKK gesponsert, 51 Anwendungen in 18 Monaten, bin ich mit 14 Übungsstunden auch gut im Plan.

Auch in den Arbeitskomfort haben wir investiert. Der Mischwagen- und Pflegeschlepper (Bj.1984) bekam einen luftgefederten Sitz und die Kühe schauen bei der  KLauenpfege ganz dumm nach unten, wenn sie der selbstgebaute Klauenstandlift nach oben pumpt. Klauenpflege in aufrechter Körperhaltung - genial.

Zwischenfazit: Meinem Rücken gehts besser als vor einem Jahr, da fing es nähmlich schon an zu zwicken.

Internetschdrieler