Autor Thema: Die gute Nachricht  (Gelesen 2690 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bärbel

  • Südhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1585
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Die gute Nachricht
« Antwort #15 am: 01.12.21, 22:13 »

Bei uns wurde das Impfzentrum auch wieder geöffnet und ich habe uns gleich mal für einen Termin registriert.
Liebe Grüße aus Südhessen

Bärbel

Reiß den Faden der Freundschaft
nicht allzu rasch entzwei
wird er auch neu geknüpft
ein Knoten bleibt dabei

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6006
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Die gute Nachricht
« Antwort #16 am: 02.12.21, 09:00 »
Hier war Impfaktion mit 3 h Wartezeit. Zwei Stunden davon bei Sturm und Kälte!
Den darauf folgenden Tag haben sie dann storniert.
Bgm ist laut Zeitung mittags ins Impfzentrum um 400 Dosen zu holen. Diese glaub wären für nächsten Tag vorgesehen gewesen.
Na, ich warte mal lieber bis Hausarzt auch wieder impft

Liebe Grüße
Martina

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Die gute Nachricht
« Antwort #17 am: 02.12.21, 09:46 »
Auch keine gute Nachricht...
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline ANNALENA

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 593
Re: Die gute Nachricht
« Antwort #18 am: 02.12.21, 09:49 »
Ich habe beim HA
Wegen der 3.Impfung gefragt, weil ich zufällig dort war.
Kein Problem. Verstehe nicht, das es woanders solche Probleme gibt.
 

Offline Karpfenkanone

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 172
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die gute Nachricht
« Antwort #19 am: 02.12.21, 10:03 »
Mich freut die aktuelle Richtung, dass bald eine Impfpflicht kommt. Alles viel zu spät, sicherlich.
Der Schaden ist schon da, aber wenigsten wird es dann keine weiteren Wellen mehr geben.
Etwas schmerzt mich die Vorstellung, dort mit harten Geldbußen ranzugehen, gerade bei finanziell schwächeren Menschen.
Aber leider scdheint es nicht anders zu funktionieren.
🏳️‍🌈🏳️‍🌈🏳️‍🌈
Nationalismus tötet

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3032
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die gute Nachricht
« Antwort #20 am: 02.12.21, 12:16 »
In unserem Landkreis ist die Inzidenz weiterhin rückläufig
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline LunaRTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5541
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Die gute Nachricht
« Antwort #21 am: 06.12.21, 00:43 »
Wir liegen hier im Landkreis ja nicht im Bundestrend. Inzidens, Hospitalisierung und auch Intensivbettenbelegung deutlich unter dem Bundesdurchschnitt. Zur Impfquote unseres Landkreises habe ich keine Zahlen gefunden, aber freut mich, dass bei den jetzigen Impfaktionen die Ersstimpfungen mit +/- 30 % vertreten sind. Damit liegen wir über dem allgemeinen Schnitt, aber im positiven Sinne.  :)
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Die gute Nachricht
« Antwort #22 am: 06.12.21, 06:58 »
Das! Ist super. Unglaublich....
Was wäre das bei uns toll....1% +/- und das mit ächzen und würgen bei uns in einer Woche....

Mich freut, dass sowas möglich ist wie bei euch ..
Scheinbar sind die Alpenbewohner wirklich bockiger.
« Letzte Änderung: 06.12.21, 07:09 von gatterl »
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3915
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die gute Nachricht
« Antwort #23 am: 06.12.21, 11:23 »
Bei uns im Landkreis hat am Samstag eine Hausarztpraxis eine Impfaktion für Boosterimpfungen vorgenommen. Es waren rund 1000 Impfungen. Diese Menschen müssen schon nicht mehr übers Impfzentrum oder andere Hausärzte geimpft werden. „Leider“ nur für Ü30, sonst hätte ich meinen Sohn hingeschickt…. Vielleicht macht die selbe Aktion ja ein anderer Arzt für die jüngeren und auch mit Erstimpfungen, ich denke da würden sich dann etliche impfen lassen.
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline LunaRTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5541
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Die gute Nachricht
« Antwort #24 am: 06.12.21, 11:32 »
Für die Jüngeren ist halt das Problem, dass nicht genügend BioNtech geliefert wird. Zumindest hier ist es so.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Die gute Nachricht
« Antwort #25 am: 06.12.21, 11:38 »
Gott sei Dank klappt das bei uns
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline zwagge

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 544
Re: Die gute Nachricht
« Antwort #26 am: 06.12.21, 11:50 »
...Wir ab morgen nicht mehr Hotspot sind.
...mein Mann sich gestern die Booster geholt hat und heute ein bisschen langsamer macht
Ganz liebe Grüße
Birgit

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5811
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Die gute Nachricht
« Antwort #27 am: 06.12.21, 15:52 »
Bei uns wurde von 2 auf 4 mobile Impfteams erhöht. Zuerst wurde bei den Alten- und Pflegeheimen geimpft, jetzt sind die Schulen dran.

Biontech ist bei uns anscheinend auch knapp, ich werde am Mittwoch mit Moderna geboostert.

Biontech soll für die Jüngeren vorgehalten werden.

Mir ist das egal, bekomme dann die 3. Impfung mit Moderna.

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2317
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die gute Nachricht
« Antwort #28 am: 06.12.21, 18:32 »
Bei uns im Landkreis hat am Samstag eine Hausarztpraxis eine Impfaktion für Boosterimpfungen vorgenommen. Es waren rund 1000 Impfungen. Diese Menschen müssen schon nicht mehr übers Impfzentrum oder andere Hausärzte geimpft werden. „Leider“ nur für Ü30, sonst hätte ich meinen Sohn hingeschickt…. Vielleicht macht die selbe Aktion ja ein anderer Arzt für die jüngeren und auch mit Erstimpfungen, ich denke da würden sich dann etliche impfen lassen.

Das war sicherlich die Aktion, von der im TV ein Bericht kam 👍🏻👏
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2661
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Die gute Nachricht
« Antwort #29 am: 06.12.21, 19:33 »
Bei uns im Landkreis hat am Samstag eine Hausarztpraxis eine Impfaktion für Boosterimpfungen vorgenommen. Es waren rund 1000 Impfungen. Diese Menschen müssen schon nicht mehr übers Impfzentrum oder andere Hausärzte geimpft werden. „Leider“ nur für Ü30, sonst hätte ich meinen Sohn hingeschickt…. Vielleicht macht die selbe Aktion ja ein anderer Arzt für die jüngeren und auch mit Erstimpfungen, ich denke da würden sich dann etliche impfen lassen.

Stimmt Dunja, das war ne super Aktion, "Drive In". Respekt. Die Aktion war sehr gut geplant und die Bedingungen auch klar und sauber kommuniziert. Nur Moderna ohne Rumgeeiere, nur Ü30 und keine Erst- und Zweitimpfungen. So kriegen sie eine Menge durch. Alles andere würde zu sehr aufhalten. Denn genau auf die Booster kommt es jetzt an und vor allem die älteren Menschen. Im Auto geht das wesentlich besser als Wartezeit im Freien in der Schlange. Die zu Impfenden mussten alle Unterlagen ausgedruckt und unterschrieben dabei haben, so konnte nach anfänglichen technischen Schwierigkeiten (beim Einlesen der Chipkarten) quasi im Minutentakt geimpft werden.

In der Vorwoche war eine Aktion in der nahen Kleinstadt, durchgeführt in der Stadthalle. Das hat zu viel Unmut geführt. Die Booster und Erstimpfungen waren gemischt, das gibt nur Chaos. Eine Kilometerlange Schlange und die Verantwortlichen konnten ja nicht genau abschätzen, wie lange der Impfstoff reicht, für Erst- und Zweitimpfungen brauchts volle Dosis, dann auch verschiedene Stoffe, weil eben auch jüngere dabei sind. Alles viel zu kompliziert. Die Erst- und Zweitimpfungen sollten angemeldet und registriert über ein Impfzentrum laufen, da brauchts ja auch Aufklärungszeit, das wird in Aktionen immer zu Ärger und unkalkulierbaren Warteschlangen führen.

Ich bin froh, dass der im Landkreis zuständige Koordinator für die Coronaimpfungen mit seiner Hausarztpraxis hier mit so einer Aktion vorangegangen ist. Vielleicht gibt es tatsächlich Nachahmer, wie er hofft.
Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter