Autor Thema: Corona-Impfung V  (Gelesen 13431 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3909
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Re: Umfrage die dritte: schon geimpft?
« Antwort #30 am: 11.11.21, 18:04 »
Wenn man uns erpressen muss, stimmt irgend etwas nicht

Du schreibst weiter vorne, du lässt dich jetzt erst recht nicht impfen. Das tönt wie ein trotziger Teenager, der einfach das Gegenteil von dem macht, was die Eltern sagen. Sorry, aber für sowas hab ich kein Verständnis.

Ja, auch wir geimpfte können Viren verbreiten. Geimpft zu geimpft ist die Virenlast aber sehr gering. Ich möchte mir aber nicht laufend sorgen, einen ungeimpften zu gefährden…
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3013
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Re: Umfrage die dritte: schon geimpft?
« Antwort #31 am: 11.11.21, 18:09 »
 Ich stelle in meiner Umgebung grundsätzlich fest, dass die Menschen, die generell eher misstrauisch/negativ sind
(auf die Obrigkeiten, den Staat, usw. usw.) lassen sich auch eher nicht impfen.

Ich bin auch erst mal misstrauisch/vorsichtig/überlegend (den Impfungen gegenüber), aber nun hatte man doch
eine lange Zeit, sich zu informieren und sich eine (erwachsene) Meinung zu bilden.
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline Solli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 532
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Re: Umfrage die dritte: schon geimpft?
« Antwort #32 am: 11.11.21, 18:23 »
Warum muss man im BT überhaupt wissen, wer geimpft ist und wer nicht? Erschließt sich mir absolut nicht ...
Uns hilft kein Gott, unsere Welt zu erhalten - das müssen wir schon selbst tun!

Offline ayla

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 376
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Re: Umfrage die dritte: schon geimpft?
« Antwort #33 am: 11.11.21, 18:24 »
Spätestens dann, wenn ein nahestehender Mensch in die Intensivstation muss, wegen was  immer und dort vielleicht nicht rechtzeitig einen Platz bekommt ist die Anschauung vielleicht eine andere.


Ich finde es menschenverachtend und kaltblütig, dass Massnahmen soweit greifen, dass man als Angehöriger eines schwer kranken/evtl. sogar sterbenden Patienten auf der Intensiv (übrigens nicht Coronabedingt) sozusagen auslosen muss, wer den jetzt die einzige berechtigte Person ist (Eltern? Partner? Kinder etc.?), welche zu Besuch gehen kann, und bestenfalls alle getrennt noch kurz Abschied nehmen können, aber den sterbenden Angehörigen nicht als Familie zusammen auf seinem letzten Weg begleiten darf.


In der Schweiz wurden seit dreissig Jahren laufend Intensivplätze abgebaut, während die Bevölkerungszahl dauernd zugenommen hat. Dann wurden und werden viele Spitäler geschlossen. Im Frühling kam im Schweizer Fernsehen eine Sendung darüber. Da wurde gesagt, dass  diese Schliessungen bei der Bevölkerung der betroffenen Regionen jeweils schlecht akzeptiert wurden, die Entwicklung aber politisch so gewollt wäre. Zudem hätte der Bund mit der neuen Spitalfinanzierung den Umbruch provoziert. Mit der freien Spitalwahl, welche wir in der Schweiz haben, sind die Spitäler stärker dem Wettbewerb ausgesetzt. Viele Eingriffe werden inzwischen ambulant ausgeführt, grosse Bettenabteilungen werden überflüssig.
Und die "Experten" sagen: Weniger Spitäler - mehr Qualität!

Da aber der "verwöhnte" Mensch immer einen Sündenbock braucht und nach einem Schuldigen sucht, bieten sich jetzt eben gerade die Ungeimpften an, welche Schuld sind an der "Überlastung" des Gesundheitssystems.

Hat man früher in der Geschichte Menschen wegen roter Haare, Kenntnisse von Heilkräutern oder aufgrund ihrer Religion diffamiert und ausgegrenzt, macht man das jetzt mit den Menschen, welche nicht geimpft sind. So etwas kommt selten gut, und immer wieder fragen sich die kommenden Generationen, wie so etwas nur möglich war, so etwas würde heute niiiie mehr passieren!

Es ist völlig normal, dass mit steigender Durchimpfungsrate auch die Zahl der Geimpften in den KH steigt. Das ist Statistik.
Normal ist das nur insofern, weil die Impfung keine sterile Immunität bietet, vermutlich auch nicht nach der 3. oder 4. Impfung.

Heute sagte ein Nachbar zu mir: Was muss sich die Natur noch alles einfallen lassen, damit die Menschen sich etwas mässigen, weniger egoistisch werden und nicht nur an sich denken . Man lässt sich impfen, damit man auf nichts verzichten muss und das Leben wieder möglichst verschwenderisch weiterleben kann...

Hmmm... wenn ich so überlege, hat er damit gar nicht so unrecht, bis jetzt habe ich "Egoismus" nur im Zusammenhang von "nicht geimpft" gehört. Ist also auch eine Ansichtssache.   ;)

@gatterl - Nein, auch ich will nicht auf dich losgehen, weshalb sollte ich? Jeder Mensch hat aufgrund seiner Erfahrungen/Lebenssituation etc. seine Meinung, und ich kann sehr gut die Meinung und die Haltung von anderen akzeptieren.

Mir geht es wie Bergli: Wenn etwas so unbedingt und auf Biegen und Brechen und schon fast unter Zwang an den Menschen gebracht werden muss, sträubt sich alles in mir. Nicht nur bei Corona, auch sonst kann ich das nicht ausstehen. Ich bin alt und mündig genug, um für mich gewisse Entscheide zu treffen und bin auch bereit, mit den Konsequenzen zu leben.
Vielleicht ticken wir Innerschweizer eben anders, wir haben halt ein wenig einen "Stieregrind".  ;D
Aber so schlecht sind wir ja damit jeweils nicht gefahren.

Offline Bergli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2036
  • Geschlecht: Weiblich
  • Positiv denken
Re: Re: Umfrage die dritte: schon geimpft?
« Antwort #34 am: 11.11.21, 18:42 »
Danke Ayla  :)
„Glücklich sein bedeutet nicht, das beste von allem zu haben, sondern das beste aus allem zu machen.“

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3013
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Re: Umfrage die dritte: schon geimpft?
« Antwort #35 am: 11.11.21, 18:45 »
Warum muss man im BT überhaupt wissen, wer geimpft ist und wer nicht? Erschließt sich mir absolut nicht ...

"Muss" man doch nicht. Die Umfrage ist doch absolut freiwillig  :)
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5523
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Re: Umfrage die dritte: schon geimpft?
« Antwort #36 am: 11.11.21, 18:48 »
Das ist ja in Deutschland auch nicht anders. Krankenhäuser werden reihenweise geschlossen, Intensivbetten abgebaut.

Wie ist es dann? Darf dann der Motorradfahrer, der zu schnell war, der Übergwichtige, der Raucher usw. auch nicht mehr intensiv behandelt werden? Er könnte ja auch einem anderen das Bett wegnehmen und ist doch auch selber schuld?
Enjoy the little things

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7408
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Re: Umfrage die dritte: schon geimpft?
« Antwort #37 am: 11.11.21, 18:59 »
Die Natur lässt sich nichts einfallen, die hat nämlich kein Bewusstsein.

Dafür, dass du deinen Angehörigen auf der Intensiv nicht besuchen kannst, kannst du dich auch bei den IGs bedanken. Hätten wir Impfquoten wie in Portugal (89%) und eine Inzidenz von nur 80, wären die Maßnahmen da wahrscheinlich weniger streng.

Du hast das zu den Impfdurchbrüchen nicht gelesen, oder? Im Gegensatz zu Hexen sind IGs übrigens eine echte Gefahr für andere. Aber manchen sind andere Menschen halt egal.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7408
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Re: Umfrage die dritte: schon geimpft?
« Antwort #38 am: 11.11.21, 19:00 »
Das ist ja in Deutschland auch nicht anders. Krankenhäuser werden reihenweise geschlossen, Intensivbetten abgebaut.

Wie ist es dann? Darf dann der Motorradfahrer, der zu schnell war, der Übergwichtige, der Raucher usw. auch nicht mehr intensiv behandelt werden? Er könnte ja auch einem anderen das Bett wegnehmen und ist doch auch selber schuld?

wie kommst du denn auf die Idee?
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1412
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Re: Umfrage die dritte: schon geimpft?
« Antwort #39 am: 11.11.21, 23:36 »
Mir tut in dieser Situation, und die ist leider in Österreich zur Zeit wirklich schlimm, einfach bestimmte Menschen furchtbar leid.

Das sind zum einem das ganze medizinische Personal, die wirklich an der Grenze des erträglichen arbeiten.

Und  man muss einfach bedenken, zumindest in Österreich ist es so, das ein Drittel der Bevölkerung die sich bis jetzt nicht impften und die sicher gesund sind oder es glaubten 75 % der Intensivpatienten ausmachen. Das ist eine absolut überflüssige und zum großen Teil vermeidbare Zahl.

Die anderen 25 % der Patienten sind die , die mir wirklich auch sehr leid tun, denn sie sind die leidtragenden der aktuellen Situation mit diesem hohen Infektionsdruck, nämlich kranke Menschen, Menschen die eh schon genug Leid erlebt und durchgemacht haben und deren Immunsystem eben auch trotz Impfung nicht optimal arbeitet.

Vielleicht denkt jeder mal ausnahmsweise auch an diese Menschen.

Nachdenkliche und traurige Grüße
Eva

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1412
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Re: Umfrage die dritte: schon geimpft?
« Antwort #40 am: 11.11.21, 23:50 »
In einem Beitrag steht auch, Menschen unter 65 erkranken nicht schwer.

Auf der Intensivstation im LKH in Graz war heute das Alter der ungeimpften Intensivpatienten (heute 81 %) zwischen 39 und 60 Jahre. Kann man im LKH nachfragen.

In der Nachbargemeinde hat eine Berufskollegin im Alter von 43 Jahren aufgrund von Corona nur mehr die halbe Lungenfunktion und der Bruder meines Schwagers, auch Landwirt hat aufgrund von Corona mit 35 Jahren im Jänner seinen ersten Schlaganfall erlitten und nun im September bereits seinen zweiten. Er kann sich noch immer nicht impfen lassen und hadert mit dem Schicksal, dass die Impfung nicht früher erfunden wurde.

Das sind nur zwei Beispiele, es gäbe da noch mehr in meinen Bekanntenkreis. Noch eines, ein Jugendkollege von mir ist im Jänner im 55. Lebensjahr an (nicht mit, ist für manche wichtig) Corona gestorben. Seine Frau steht jetzt mit den drei Söhnen, die zwar nicht mehr ganz klein sind aber auch noch nicht "draussen" sind alleine da und kann das Haus noch fertig abbezahlen. Zum Glück gibt es am Land noch ein bisserl Nachbarschaftshilfe und Anteilnahme.

Sollte das jemand nicht glauben, kann er gerne direkt nachfragen.


Offline gina67Topic starter

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5798
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Re: Umfrage die dritte: schon geimpft?
« Antwort #41 am: 12.11.21, 09:18 »
Danke Eva für deine Beiträge.

Meine Enkel hatte vorgestern die 2. Impfung bekommen,  er ist im September 12 geworden. Hat die 1. Impfung gut vertragen und merkt auch jetzt, bis auf eine Rötung am Arm, nichts.

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8669
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Re: Umfrage die dritte: schon geimpft?
« Antwort #42 am: 13.11.21, 15:22 »
In einem Beitrag steht auch, Menschen unter 65 erkranken nicht schwer.

Auf der Intensivstation im LKH in Graz war heute das Alter der ungeimpften Intensivpatienten (heute 81 %) zwischen 39 und 60 Jahre. Kann man im LKH nachfragen.

In der Nachbargemeinde hat eine Berufskollegin im Alter von 43 Jahren aufgrund von Corona nur mehr die halbe Lungenfunktion und der Bruder meines Schwagers, auch Landwirt hat aufgrund von Corona mit 35 Jahren im Jänner seinen ersten Schlaganfall erlitten und nun im September bereits seinen zweiten. Er kann sich noch immer nicht impfen lassen und hadert mit dem Schicksal, dass die Impfung nicht früher erfunden wurde.

Das sind nur zwei Beispiele, es gäbe da noch mehr in meinen Bekanntenkreis. Noch eines, ein Jugendkollege von mir ist im Jänner im 55. Lebensjahr an (nicht mit, ist für manche wichtig) Corona gestorben. Seine Frau steht jetzt mit den drei Söhnen, die zwar nicht mehr ganz klein sind aber auch noch nicht "draussen" sind alleine da und kann das Haus noch fertig abbezahlen. Zum Glück gibt es am Land noch ein bisserl Nachbarschaftshilfe und Anteilnahme.

Sollte das jemand nicht glauben, kann er gerne direkt nachfragen.



Bei uns hat Corona auch zugeschlagen in der Familie. Wir husten schon eine Weile, einer nach dem anderen, wie immer im Winter. Wir sind alle geimpft und ich zusätzlich seit Oktober auch gegen Grippe. Dann wurde letzten Montag der Sohn meiner Schwägerin in der Schule getestet >> positiv. Im geht es inzwischen ziemlich schlecht, Er ist noch nicht geimpft.

Wir haben  uns dann alle getestet, weil wir hier bei uns im Allerheiliengottesdienst waren  und anschließend zum Würstlessen und Kaffee und Kuchen im Haus. Einen Schwager aus der Runde hat es noch erwischt, den anderen nicht, und Nichte auch nicht. Wir 4 hier im Haushalt, haben 2fach Impfungen seit März bis Juni, angefangen mit Biontec, Moderna und 1 x Johnson & Johnson im August. Der Oma mit 87 geht es nicht sooo schlecht mit dem Husten, sie ist auch schon wieder negativ getestet. Wir 3 anderen haben teils kräftigen Husten, Atemnot, Schwitzanfälle, aber kein Fieber. Wir sind zwischen 26 und 69 Jahre alt.

Ich möchte nicht wissen, wie es mir gehen würde, wenn ich nicht geimpft wäre. Während ich hier sitze und tippe, höre ich meine Bronchien rasseln .... Ich habe gute Medikamente und mein Doc hat mich gestern Abend angerufen.
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3013
  • Geschlecht: Weiblich
Corona-Impfung V
« Antwort #43 am: 13.11.21, 18:29 »
Ich könnte grad... die Wände hochgehen, wer alles in meinem Umfeld nicht geimpft ist.

Es ist, wie - wenn mich meine Erinnerung nicht täuscht - der Weltärztepräsident sagte:
Es ist eine Tyrannei der Ungeimpften.

Hier in Südostbayern explodieren gerade die Inzidenzen und auch die Krankenhäuser/
Intensivstationen sind mehr oder weniger voll. Das Personal geht am Zahnfleisch...
(mein besonderes Mitgefühl, da selbst lange Jahre in diesem Beruf tätig)...

Wehe der/dem, der/die es jetzt wagt, einen schweren Verkehrsunfall zu erleiden oder
einen Herzinfarkt/Schlaganfall.... (Ironie aus!)  :'(   Braucht mir keiner zu erzählen,
dass die dennoch bestmöglich behandelt werden.... (bestmöglich ist halt dann .... mittelmäßig)
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Corona-Impfung V
« Antwort #44 am: 13.11.21, 18:51 »
.....ja, ich bin da auch nicht mehr bereit, das hinzunehmen.
Ich war letzte und vorletzte Woche hautnah im KH als Patientin dabei.

Jeder, der geimpft werden kann und dies nicht macht ist in meinen Augen ein Egoist und total unsolidarisch.
Wenn jemand 200 kg hat, Kette raucht oder sich ständig mit Alkohol wegschießt ist das nicht schön, aber seine Sache.
Aber wenn sich jemand nicht impfen lässt gefährdet er seine Mitmenschen und nimmt deren Tod oder irreperable Schäden wissentlich in Kauf. Das ist jetzt bitterer Ernst
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder