Autor Thema: Noch mal was ganz anderes machen...  (Gelesen 6679 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline pekaTopic starter

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1620
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Noch mal was ganz anderes machen...
« am: 11.11.20, 21:56 »
Hallo zusammen,

in Zeiten von Corona habe ich im Cafe' und auch als Mietköchin nicht wirklich viel zu tun. Trotzdem war ich bisher nicht "arbeitslos" in dem Sinne.

Doch wie schon häufiger in meinem Leben, findet mich Arbeit, die ich überhaupt nicht auf dem Schirm hatte.
In der Reha hatte man mir nahegelegt über eine Umschulung nachzudenken. Die für diese Beratung zuständigen Damen waren aber in Urlaub  bzw. krank. Also auf Eis gelegt  - und auf was will man eine Hauswirtschafterin schon umschulen. Sorry, aber Büro ist absolut nichts für mich.

Und dann ruft mich vor 14 Tagen eine entfernte Bekannte mit einem besonderen Anliegen an : An den Berufsbildenden Schulen wird händeringend eine Vertretungslehrerin für den praktischen Hauswirtschaftsunterricht gesucht.
Ich habe als erstes mal heftig abgewunken, mich dann bereit erklärt darüber nachzudenken. Der nächste Schritt war ein Gespräch mit dem Schulleiter und den Lehrkräften aus der Abteilung, schlaflose Nächte und Walking -Runden zum Nachdenken.
Gestern habe ich meine Bewerbung abgegeben und der Schulleiter hat den Antrag an die Bezirksregierung geschickt. Die Entscheidung, ob ich es wirklich mache, liegt jetzt bei denen.
Es handelt sich um eine befristete Vertretung ( bis Ende Januar ?)  für eine erkrankte Lehrkraft. Sollte es nicht funktionieren, bin ich nicht auf Gedeih und Verderb an diese Stelle gebunden.   Die Praxis ist nicht das Problem, aber ich habe nun mal noch nie unterrichtet.

Ich werde euch weiter berichten.

Liebe Grüße
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8669
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Noch mal was ganz anderes machen...
« Antwort #1 am: 11.11.20, 22:04 »
uiii.. das ist ja mal richtig interessant, peka. Wer weiß, wie Dir das auf einmal gefällt ??? Ich wünsche Dir das, was Du Dir wünscht und bin gespannt.
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline frega

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 963
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Noch mal was ganz anderes machen...
« Antwort #2 am: 11.11.20, 22:21 »
hallo Peka
das ist doch super. bravo das hast du gut gemacht. du wirst sehen das wird dir sicher gefallen.
und unterrichten das kriegst du auf die runde.
ich freue mich für dich.
bravo
frega

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3256
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Noch mal was ganz anderes machen...
« Antwort #3 am: 12.11.20, 07:09 »
peka, das finde ich klasse. Und wie du schreibst: manchmal findet einen die Arbeit obwohl man gar nicht danach sucht. So ging es mir letztes Jahr  ;)
Wenn sie dich wollen, packst du das. Viel Glück.

Offline Maria

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 216
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Noch mal was ganz anderes machen...
« Antwort #4 am: 12.11.20, 07:58 »
Ich finde das super!
Vor Allem wenn einem etwas sozusagen zu fällt ;)
Und wie du schon sagst, es muss ja nicht für immer sein.

Offline Bärbel

  • Südhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1585
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Noch mal was ganz anderes machen...
« Antwort #5 am: 12.11.20, 08:04 »
Hallo peka

Toll, das Du noch was Neues wagst und wenn Du den Job bekommst, wünsche ich Dir viel Spass dabei.

Liebe Grüße aus Südhessen

Bärbel

Reiß den Faden der Freundschaft
nicht allzu rasch entzwei
wird er auch neu geknüpft
ein Knoten bleibt dabei

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1291
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Noch mal was ganz anderes machen...
« Antwort #6 am: 12.11.20, 08:39 »
Deine Bedenken kann man gut nachvollziehen, aber Du schaffst das, und wer weiß, vielleicht wird aus der Vertretungsstelle doch etwas längeres.

Ich könnte mir auch sehr gut vorstellen, dass Du perfekt in die Küche von Pflegeheimen oder ähnlichen Einrichtungen passen würdest. Meine Nachbarin arbeitet seit Jahren in einer Wohngruppe für Kinder, die aus vielerlei Gründen nicht daheim bei ihren Eltern leben können, von Kindesalter an bis zum 18. Lebensjahr.

Hoffen wir mal, dass es mit dem baldigen Corona-Impfstoff Entspannung auf dem Arbeitsmarkt gibt.


Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4185
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Noch mal was ganz anderes machen...
« Antwort #7 am: 12.11.20, 10:11 »
Hallo Petra, ich kann Dir nur sagen, mach das.
Mich hat im letzten Jahr auch die Arbeit gefunden. Seitdem bin ich nebenamtliche Dozentin an der Bayerischen Verwaltungsschule. Ich habe bei einer Tagung gehört, dass Dozenten gesucht werden. Hmmm?? Dachte ich mir... Hmmm? Wäre das was? Ich hab bei meinem obersten Chef in Bayern angefragt. Was macht er.. er meldet mich gleich für das Dozententreffen an. Da hab ich mir alles angehört und am Schluss hat die verantwortliche Dame gesagt, ob sie mit mir rechnen darf. Ich hatte da wenig Entscheidungsbefugnis  ;) weil mein oberster Chef gesagt hat, das macht sie locker. Naja, was will man dann noch erwidern bei einem solchen Vertrauensvorschuss.

Man muss bei der Sache immer zwei Sachen bedenken. Zum einen das Fachliche. Bin überzeugt das weißt Du. Und das andere ist, kann ich mich vor Leuten hinstellen und denen einen Vortrag halten. Ich hab überlegt, dass ich das ja in meinem Beruf auch ab und an vor den Kollegen auch machen muss. Außerdem bin ich es gewöhnt, komische Fragen beantworten zu müssen.
Ich muss sagen, es macht riesen Spaß und ich bereue es nicht. Leider ist halt wegen Corona derzeit alles an Seminaren ausgesetzt.
Also Petra, überlege nicht lange. Das kannst Du auf jeden Fall.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Noch mal was ganz anderes machen...
« Antwort #8 am: 12.11.20, 10:14 »
Pauline hat Recht.
Mach es, es gibt einen unheimlich positiven Schub, sich weiter zu bilden, aus seiner Komfortzone zu kommen und seinen Horizont zu erweitern.
Ergreife die Chance, so wie ich dich einschätze, machst du das prima.
« Letzte Änderung: 12.11.20, 10:16 von gatterl »
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3360
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Noch mal was ganz anderes machen...
« Antwort #9 am: 12.11.20, 12:57 »
Petra, ich weiß, dass du das sehr gut kannst. Du gehst offen auf Menschen zu, kannst gut erklären und Fachwissen hast du eh.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3784
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Noch mal was ganz anderes machen...
« Antwort #10 am: 12.11.20, 13:40 »
Ich hab zwei Bekannte , Hauswirtschaft gelernt, . Eine gibt jetzt praktischen Unterricht bei Vorbereitungskursen vom Arbeitsamt.Die andere hat einige Stunden an der Landfrauenschule.  Sind auch so ins kalte Wasser gesprungen.

Du kannst jetzt testen,ob diese Richtung evtl. Etwas für Dich wäre.
Herzlichst hosta

Offline pekaTopic starter

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1620
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Noch mal was ganz anderes machen...
« Antwort #11 am: 12.11.20, 21:47 »
Hallo zusammen,

wir kennen uns kaum persönlich und trotzdem bekomme ich von euch soviel positiven Zuspruch.  Das macht mir Mut - denn noch habe ich ein flaues Gefühl. 
Montag und Dienstag darf ich in 2 Klassen hospitieren damit ich ich den Ablauf schon mal gesehen habe.  Und anschließend ganz viele Fragen stellen.

Vielleicht ist es wirklich eine Option für den Zeitpunkt, an dem mich meine Schmerzen an schwerer körperlicher Arbeit hindern.

Erst muss aber die Bezirksregierung grünes Licht geben.

Liebe Grüße und herzlichen Dank für eure guten Wünsche
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline Lulu

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1170
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Noch mal was ganz anderes machen...
« Antwort #12 am: 13.11.20, 07:04 »
Hallo Peka,

ich drücke dir jedenfalls die Daumen. Es ist ja befristet und wenn du es gar nicht magst, kannst du es als Erfahrung abhaken.

Aber.....wenn es dir gefällt, ist es eine Einstiegschance! Toll, das die Schüler eine echte Praktikerin bekommen und das ist richtig
was wert und das werden die auch merken.

Meine Tochter (10 Klasse) hat sich schon mehrmals mit der Kochlehrerin angelegt, die solche Sachen predigt wie...."einen Joghurt kann man auch schon
2 Tage vor Ablauf des MHD wegwerfen"....oder......die für Pizza einen Fertigteig mitbringt und sich wundert, das es den Kindern nicht schmeckt bzw. langweilig ist.

Mit deiner Erfahrung bist du eine richtige Bereicherung für die Schüler und daran musst du denken.

Liebe Grüße und viel Glück
Lulu

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3912
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Noch mal was ganz anderes machen...
« Antwort #13 am: 13.11.20, 07:22 »
Ist doch ganz einfach Petra, wenn die dich wollen, dann hat die Stelle dich gefunden, und es soll so sein. Du machst das schon 👍🏼
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1042
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Noch mal was ganz anderes machen...
« Antwort #14 am: 13.11.20, 09:37 »
Ich seh das auch so wie die amderen die Stelle hatt dich gefundn, und was hast du schon zu verlieren? Als Mietköchin hast du sowieso zur Zeit wenig Arbeit und wenns dir gefällt kann man ja schaun ob sich nach der befristeten Stelle noch mehr auftut und ansonst hast du ja deine Stelle als Mietköchin noch und wie heissts so schön :Wer nicht wagt, der nicht gewinnt.