Autor Thema: Empfindlichkeit auf Funk-Strahlen-Smog  (Gelesen 9570 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3961
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Empfindlichkeit auf Funk-Strahlen-Smog
« Antwort #45 am: 28.10.20, 16:46 »

Wo hat Karpfenkanone jemandem ihre "Meinung" aufgezwungen?
Wer des so empfindet hat was grundlegendes missverstanden.


Seid doch einfach froh, dass jemand dazu gekommen ist, mit dem man etwas kontrovers diskutieren kann.

Dann kommt man auch vielleicht Mal wieder aus seiner komfortablen Filterblase.

tut mir leid gatterl, aber ich finde sie zwingt ihre meinung auf - und alles was nicht erklärbar ist wird von ihr als nicht möglich abgetan - und sie ist echt agressiv und echt herablassend in ihren äusserungen - mich stört es nicht, aber es können nicht alle damit umgehen -

und das ist keine diskussion sondern ein "richtigstellen" (aus ihrer sicht)
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7423
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Empfindlichkeit auf Funk-Strahlen-Smog
« Antwort #46 am: 28.10.20, 17:14 »
hat eigentlich jemand den Link gelesen, den ich eingestellt habe?
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Empfindlichkeit auf Funk-Strahlen-Smog
« Antwort #47 am: 28.10.20, 17:18 »
Ja ich
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline muliane

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 495
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Empfindlichkeit auf Funk-Strahlen-Smog
« Antwort #48 am: 28.10.20, 19:03 »
hat eigentlich jemand den Link gelesen, den ich eingestellt habe?
jetzt schon ;D
"Großer Geist, bewahre mich davor, über einen Menschen zu urteilen, ehe ich  nicht eine Meile in seinen Mokassins gegangen bin."
(Indianerweisheit)

Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1326
Re: Empfindlichkeit auf Funk-Strahlen-Smog
« Antwort #49 am: 28.10.20, 19:07 »
In 2 Tagen ist Vollmond  ;D
Und ich glaube daran  :o
Und ich weis das ich recht habe :P

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3800
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Empfindlichkeit auf Funk-Strahlen-Smog
« Antwort #50 am: 28.10.20, 19:31 »
hat eigentlich jemand den Link gelesen, den ich eingestellt habe?

Wenn du jetzt fragst, will ich Dir mal antworten. Bei vielen Dingen ist es oft auch eine Kopfsache.  Nicht nur bei den Funkmasten. Ich lebe mit unserem Funkmast gut. Aber es gibt Dinge, wo man mir sicher sagen würde, das kann nicht sein. Mir pers. auch nicht erklärbar.Aber halt schon immer mal wieder vorkommend.

Was ich weiß, ich kann nicht in mein Gegenüber hineinschauen, also werd ich nicht gleich sagen, das kann nicht sein.

Und wenn bei einigen Dingen auch der Placeboeffekt hilft , ist doch Prima. 
Herzlichst hosta

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7423
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Empfindlichkeit auf Funk-Strahlen-Smog
« Antwort #51 am: 28.10.20, 19:33 »
hosta, so steht es da ja auch drin.
Man kann davon krank werden, aber nicht, weil es krank macht, sondern weil der Nocebo-Effekt zieht.

interessant dazu:
https://de.wikipedia.org/wiki/Nocebo-Effekt#Elektrosmog
« Letzte Änderung: 28.10.20, 19:37 von cara »
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5556
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Empfindlichkeit auf Funk-Strahlen-Smog
« Antwort #52 am: 28.10.20, 21:55 »
Ich spüre Strom auch, wenn es sonst keiner spürt. Das ist kein Placeboeffekt. Alle haben mich ausgelacht. Dann aber doch den Elektriker kommen lassen..............und es war tatsächlich etwas kaputt und die Erdung hat nicht mehr gepasst. (technisch kann ich das nicht mehr erklären).

Enjoy the little things

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5556
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Empfindlichkeit auf Funk-Strahlen-Smog
« Antwort #53 am: 28.10.20, 21:55 »
Es gibt auch die Liebe auf den ersten Blick............für manche und für manche auch nicht.
Enjoy the little things

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4288
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Empfindlichkeit auf Funk-Strahlen-Smog
« Antwort #54 am: 28.10.20, 22:05 »
und ich spüre besonders viel Energie in der Vollmondphase.
Ja wenn der Mond ganze Weltmeere bewegt, bewegt er auch den Menschen. Da lässt sich nicht dran rütteln, genau wie der Apfel immer zum Boden fällt, wenn er fällt.
und ja, Maggie,
Ich habe es auch so empfunden wie du.

Offline hosta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3800
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Empfindlichkeit auf Funk-Strahlen-Smog
« Antwort #55 am: 28.10.20, 22:33 »
Ich spüre Strom auch, wenn es sonst keiner spürt. Das ist kein Placeboeffekt. Alle haben mich ausgelacht. Dann aber doch den Elektriker kommen lassen..............und es war tatsächlich etwas kaputt und die Erdung hat nicht mehr gepasst. (technisch kann ich das nicht mehr erklären).

Da sagst Du was. Hatte das schon vergessen  Als Kind hab ich immer von unserem Radio eine Gewischt bekommen.
Alle anderen nicht.
Herzlichst hosta

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5556
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Empfindlichkeit auf Funk-Strahlen-Smog
« Antwort #56 am: 28.10.20, 22:50 »
Das ist ja glaub ein anderes Phänomen. Das ist irgendwie statische Aufladung. Das hab ich auch. Bei Einkaufswägen zum Beispiel.

Wenn ich (was selten vorkommt, weil ich mich sonst auch zu Tode kratze) einen Pullover mit viel Polyester im Dunkeln ausziehe, dann sehe ich es auch funken.
Enjoy the little things

Offline maria02

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1326
Re: Empfindlichkeit auf Funk-Strahlen-Smog
« Antwort #57 am: 29.10.20, 06:16 »
Ich spüre Strom auch, wenn es sonst keiner spürt. Das ist kein Placeboeffekt. Alle haben mich ausgelacht. Dann aber doch den Elektriker kommen lassen..............und es war tatsächlich etwas kaputt und die Erdung hat nicht mehr gepasst. (technisch kann ich das nicht mehr erklären).

Das nennt sich dann Kriechstrom ! Bekannte hatten das im Melkstand die hatten enorme Problem und wusste lange nicht weshalb und woher ....
Ist aber auch ein Fehler in der Elektroinstallation und kein unerklärliches Phänomen 



Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2123
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: Empfindlichkeit auf Funk-Strahlen-Smog
« Antwort #58 am: 29.10.20, 07:13 »
Der Mond hat Auswirkung auf Ebbe und Flut aber nicht auf den Menschen der zu 70 Prozent aus Wasser besteht 🙈 komisch das zig Generationen ohne Computer und Antibiotika überlebt haben 😂🙈
Feng Shui bzw Geomantie wurden jahrhundertelang erfolgreich angewendet. Oder wie wurden früher z B Holzhäuser gebaut, die heute besser in Schuss sind als jetzt gebaut wird.
Ganz liebe Grüße
Petra

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7423
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Empfindlichkeit auf Funk-Strahlen-Smog
« Antwort #59 am: 29.10.20, 08:15 »
naja, frühere Generationen haben dann auch mal zehn Kinder bekommen, damit wenigstens einige davon das Erwachsenenalter erreichen...
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!