Autor Thema: leere Regale  (Gelesen 29143 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5551
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: leere Regale
« Antwort #285 am: 19.05.22, 14:21 »
@ Mathilde: Das sehe ich auch mit ganz großer Sorge  :o :'(. Große Not für Arme und die Ärmsten und ein sozialer Sprengstoff, der sich über die Welt ausbreitet. Sicher auch hier ankommt.

Bei einer wachsenden Weltbevölkerung und sinkender Anbaufläche musste irgendwann mit Verteilungkämpfen gerechnet werden. Aber nicht jetzt. Eigentlich wäre genug da. Ein Jammer und unendlich traurig was mit den kostbaren und guten Lebensmitteeln passiert.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3378
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: leere Regale
« Antwort #286 am: 19.05.22, 16:22 »
Ich war heute auch bei Netto, Südzucker im Angebot, ein Schild mit "Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, bitte nicht mehr als 20 Päckchen". Es waren 2 Paletten mit Zucker dagestanden. Rapsöl war auch in größeren Mengen da. Zumindest das welches ich immer kaufe. Mir reicht eine Flasche, ich hab vorher nicht mehr gekauft und horte jetzt auch nicht. Der Preis ist höher wie früher, aber der Butter kostet auch mehr und der Auszahlungspreis von der Molkerei ist gestiegen.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2120
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: leere Regale
« Antwort #287 am: 19.05.22, 17:22 »
Ich bin heute bei unserer Tafel vorbei gefahren. Da stand eine lange Schlange mit vor allem jungen Mädchen!!! Alter 20 bis 30! Ich frag mich, warum stehen die da an?? Arbeiten die nicht? Sind die Alleinerziehend? In dem Alter hat man einen Volltimejob und in der Regel auch jetzt sein auskommen. War echt entsetzt.
Ganz liebe Grüße
Petra

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1634
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: leere Regale
« Antwort #288 am: 19.05.22, 22:26 »
Können das evtl. ukrainische Flüchtlinge gewesen sein? Hier sieht man sehr viele junge Frauen, die Kinder evtl schon in Kita oder Schule. Auch sehen sie meist jünger aus als sie sind. Bei meiner "Mittwochsstelle" lebt eine Familie mit 4 Kindern. Die Eltern beide über  40 ( Vater durfte wegen der Anzahl der Kinder mit ausreisen) , die sehen aus wie max. 25.

Liebe Grüße
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline Solli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 537
  • Geschlecht: Weiblich
Re: leere Regale
« Antwort #289 am: 20.05.22, 10:14 »
In dem Alter hat man einen Volltimejob und in der Regel auch jetzt sein auskommen. War echt entsetzt.
Das war früher mal ...
Uns hilft kein Gott, unsere Welt zu erhalten - das müssen wir schon selbst tun!

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2120
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: leere Regale
« Antwort #290 am: 20.05.22, 12:29 »
Ich weiß es nicht aber das ich mit einem 40 Stunden Job an der Tafel anstehe, glaube ich nicht außer ich bin Alleinerziehend. Vielleicht waren es Ukrainer. Ich weiß es nicht.. nur das die Leute immer mehr werden, die zur Tafel gehen.
Ganz liebe Grüße
Petra

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5868
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: leere Regale
« Antwort #291 am: 20.05.22, 12:52 »
Ich denke schon, dass auch welche mit einem 40-Stunden-Job genötigt sein könnten, sich bei der Tafel anzustellen. Es gibt eben viele Niedriglohn-Jobs z.B. Verkäuferin oder Friseurin.
 
Für die war es schon immer sehr eng mit den Finanzen und jetzt müssen die Energiepreiserhöhungen und die Verteuerung der Lebensmittel irgendwie gewuppt werden.

Da ist die Tafel eine Möglichkeit günstig an Lebensmittel zu kommen.