Autor Thema: Erfahrungen mit Fernbussen  (Gelesen 12210 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2666
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrungen mit Fernbussen
« Antwort #30 am: 11.11.17, 22:45 »
Nachdem sich Amsterdam ja auch für einen Drogentransport anbietet ::) 8)....war ich froh....dass wir von so einer Kontrolle verschont blieben.
Aber soweit ich im Inet gerade nachgelesen habe...werden solche Kontrollen scheinbar doch regelmäßig durchgeführt.

Das wäre mehr als logisch, in einer Fahrt von Amsterdam zu kontrollieren. Hast bestimmt Glück gehabt, reserl.
Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re: Erfahrungen mit Fernbussen
« Antwort #31 am: 06.02.18, 10:18 »

Nachdem sich Amsterdam ja auch für einen Drogentransport anbietet ::) 8)....war ich froh....dass wir von so einer Kontrolle verschont blieben.
Aber soweit ich im Inet gerade nachgelesen habe...werden solche Kontrollen scheinbar doch regelmäßig durchgeführt.

Nun habe ich so eine Drogenkontrolle doch erlebt.

Ich war die letzten Tage wieder bei meiner Tochter in Haarlem und bin seit heute früh wieder daheim.
Gestern abend um 19.15 Uhr ist der Flixbus in Amsterdam gestartet.

Normalerweise fahren die Busse durch nach Wien...heute war in Passau Endstation.
Kurz vor Passau....im Bus waren wir nur noch 7 oder 8 Personen....wurde der Bus von der Polizei auf einen Parkplatz gelotst.
Zwei Zollbeamte betraten den Bus und haben gleich einmal unsere Ausweise kassiert. ::)

Dann fuhr der Bus mit den Beamten und "Polizeischutz" zu einem nahegelegenen Autohof.
Wir mussten alle mit unserem Gepäck aussteigen und wurden in eine Halle gelotst.
Unser Gepäck mussten wir auf bereitgestellten Tischen abstellen.

Als erstes wurde ich aufgerufen. 8)  Ein Polizeibeamter hat mein gesamtes Zeug akribisch untersucht. Nichts blieb ihm verborgen. ::)
Eine angebrochene Tüte Smarties und mein Puder haben ihn besonders interessiert. 8)
Er wollte wissen, woher ich komme, was ich in Amsterdam machte und hat auch ein bisschen Smalltalk geführt.
Der Beamte war auch sehr freundlich zu mir. Er hat wohl erkannt, dass ich ein "harmloser Fall" bin. ;D 8)

Mit einigen anderen Passagieren wurde ziemlich ruppig umgegangen.
Ich würde sagen, der Ton war schon sehr "kommandomäßig"....und man konnte die Anspannung in dieser Wartehalle direkt spüren. :-\

Ich wurde als erstes wieder "entlassen". 8)
Mir hat aber schon zu denken gegeben, dass nach einer halben Stunde nur noch 5 Personen die Weiterreise antreten durften... :-[
die anderen blieben in Polzeigewahrsam...warum und weshalb habe ich nicht mehr mitbekommen...
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5558
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrungen mit Fernbussen
« Antwort #32 am: 06.02.18, 10:24 »
Das klingt ja abenteuerlich.
Enjoy the little things

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7544
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Erfahrungen mit Fernbussen
« Antwort #33 am: 06.02.18, 10:50 »
Was mich da wundert ist die Tatsache dass die Kontrolle erst kurz vor Passau war, ich hätte gedacht die finden nicht weit von der Holländischen Grenze statt.  Der Flixbus hält doch bestimmt unterwegs öfters, da sind doch viele schon ausgestiegen.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re: Erfahrungen mit Fernbussen
« Antwort #34 am: 06.02.18, 11:21 »

Hallo Marianne,

ja...das habe ich mich heute auch gefragt. ::)
Der Bus in Amsterdam ist schätzungsweise mit ca. 30-35 Leuten losgefahren. Dazu kamen Ein- und Ausstiege in Duisburg, Düsseldorf,
Frankfurt, Nürnberg, Regensburg und Deggendorf.

lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5558
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erfahrungen mit Fernbussen
« Antwort #35 am: 06.02.18, 12:12 »
Vielleicht hatten sie ja eine Vermutung oder Anhaltspunkt. Und dann gehen 7 Leute doch besser kontrollieren als 30.
Enjoy the little things