Autor Thema: Wie *krank* ist Deutschland  (Gelesen 28977 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Beate MahrTopic starter

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Wie *krank* ist Deutschland
« Antwort #45 am: 18.04.18, 09:11 »
Hallo

unter Animal Peace Aktiv auf FB ist der Aufruf ...

Gruß
Beate

ein Bild habe ich gesi***
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Wie *krank* ist Deutschland
« Antwort #46 am: 18.04.18, 09:51 »
Ich hab mich nur gefragt, woher kommt diese verzerrte Tierliebe?
Was ist mit dem Hund, der das kleine Kind totgebissen hat?
Bei solchen Postings frage ich mich nur noch - sind das wirklich Menschen, die so was schreiben oder ist hier auch schon künstliche "Intelligenz" am wirken?

Offline suederhof1

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4212
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Wie *krank* ist Deutschland
« Antwort #47 am: 18.04.18, 10:55 »
Das Tier, Hund, Katze Maus, Vogel usw, wird immer mehr vermenschtlich. :o
Die Eigenschaft dieser Tiere werden falsch interpretiert und ganz besonders die Hundebesitze nehmen den Hund nicht mehr als Raubtier wahr.
Er wird verhätschel, geknuddelt und als Kindersatz genommen.
Das ist dem Hund überhaupt nicht gerecht.
Gerade dies grossen Hund sind ja von Natur aus kampflustig ,dazu sind sie auch schon teilweise  darauf gezüchtet worden.
In falschen Händen können sie eben diese Eigenschaften hervorholen.
Es ist leider immer Menschenschuld, wenn der Hund so aggressiev wird oder ist.Er hat niemanden, der das unterbindet.

Das sich jetzt die Tierschützer darüber aufregen, zeigt nur, wie wenig Ahnung oder garkeine sie haben. :o

"Schuld sind immer die anderen".

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Wie *krank* ist Deutschland
« Antwort #48 am: 18.04.18, 11:41 »
Man braucht ja nur beim Einkaufen die Länge der Regalmeter für die "Lieblinge" ansehen. Es ist ein Riesenmarkt und vermutlich müssen Haustiere so  manches ersetzen oder kompensieren, was den Menschen sonst fehlt.
Mir fällt bei den Hunden auf- es haben meisens die gleichen Leute immer die gleichen Hunde- also ist doch wie der Herr so das Gscherr.
Aber wenn um Hunde, die Menschen anfallen oder töten- so ein Rabatz gemacht wird, da ist schon was nicht mehr im Lot.
Warum braucht man so ein agressives Vieh?
Bin ja gesapnnt, ab wann wir alle zwangsveganisiert werden, weil Tiere höher als Menschen gestellt werden.

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Wie *krank* ist Deutschland
« Antwort #49 am: 18.04.18, 12:03 »

Warum braucht man so ein agressives Vieh?
Bin ja gesapnnt, ab wann wir alle zwangsveganisiert werden, weil Tiere höher als Menschen gestellt werden.

Jetzt aber🤣
Immer daran denken:
Je mehr man über etwas redet, desdo mehr Macht gibt man ihm.

Jetzt is wieder gut.
Man hat den Anschein , das halbe "kranke" Deutschland spricht über nix anderes, wenn man hier mitliest.
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline Ricka

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 644
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie *krank* ist Deutschland
« Antwort #50 am: 18.04.18, 15:46 »
Bei uns wird ständig nach artgerechter Tierhaltung geschrien wie es aber bei den Hunden und Katzen aussieht die den ganzen Tag auf dem Sofa sitzen und kaum mal raus kommen ob das dann artgerecht ist wage ich zu bezweifeln. Aber mit gesunden Menschenverstand kommt man da nicht weiter.

LG Katrin

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3519
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie *krank* ist Deutschland
« Antwort #51 am: 19.04.18, 08:13 »
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2302
  • Geschlecht: Männlich
Re: Wie *krank* ist Deutschland
« Antwort #52 am: 19.04.18, 08:53 »
Hallo

unter Animal Peace Aktiv auf FB ist der Aufruf ...


Dieser Verein ist als gemeinnützig anerkannt. Da wäre es doch die einfachste Maßnahme, diesen Zustand zu beenden. Aber selbst dazu ist das deutsche Rechtssystem nicht in der Lage.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7447
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Wie *krank* ist Deutschland
« Antwort #53 am: 19.04.18, 10:10 »
Ich mag  Peter Hahne.  Hab mir gestern sein neuestes Buch gekauft.
Da merke ich, dass ich mit meinen Ansichten nicht allein da stehe.
Er nennt es zwar "Mogelpackung", aber es passt alles zum o.g. Betreff.
Z.B. wenn linke Politiker Ganztagsschule fordern und die eigenen Kinder auf Privatgymnasium schicken. (stehen eingie Namen dabei)  Auch seine Journalistenkollegen kommen nicht immer gut weg.

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4580
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie *krank* ist Deutschland
« Antwort #54 am: 19.04.18, 10:13 »

Dieser Verein ist als gemeinnützig anerkannt. Da wäre es doch die einfachste Maßnahme, diesen Zustand zu beenden. Aber selbst dazu ist das deutsche Rechtssystem nicht in der Lage.

Das she ich auch so.........aber dazu müßte ein Verfahren eröffnet werden, wer kann so was machen? Finanzamt?........Wenn der "Geldhahn" zugedreht würde wäre schon viel erreicht.

Beim Echo haben ja jetzt auch namhafte Künstler (Westernhagen) ihre Preise zurückgegeben, das macht schon was.
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Beate MahrTopic starter

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Wie *krank* ist Deutschland
« Antwort #55 am: 19.04.18, 10:23 »
Hallo

unter Animal Peace Aktiv auf FB ist der Aufruf ...


Dieser Verein ist als gemeinnützig anerkannt. Da wäre es doch die einfachste Maßnahme, diesen Zustand zu beenden. Aber selbst dazu ist das deutsche Rechtssystem nicht in der Lage.

Hallo

das haben schon einige probiert ... Silke R. ist sehr geschickt im verschleiern ...
auch ein Verein der nur auf Spenden aus ist ... siehe Link

Gruß
Beate

Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline Beate MahrTopic starter

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Wie *krank* ist Deutschland
« Antwort #56 am: 19.04.18, 10:32 »
Hallo

noch so ein toller Verein Deutsche Umwelt Hilfe

Das Geschäftsmodell der Deutschen Umwelthilfe

Zitat

Die Deutsche Umwelthilfe wurde 1975 als gemeinnütziger Verein gegründet,
zum Spendensammeln für den Naturschutz.

Umwelthilfe erhält Steuermittel

kein 300 Mitglieder aber über 60 Mitarbeiter ... ein Millionengeschäft ...

Gruß
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline Beate MahrTopic starter

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Wie *krank* ist Deutschland
« Antwort #57 am: 22.04.18, 12:52 »
Hallo

es gibt *Kranke* in Deutschland ...
und ganz gefährlich ... dunkelbeige eingefärbt  :-X

AfD stellte Anfrage zu Behinderten – bekommt sachliche Antwort und eine „Anzeige

Zitat

In der Kleinen Anfrage vom 23. März 2018 wollten AfD-Bundestagsabgeordnete von der Bundesregierung erfahren,
wie sich die Zahl der Behinderten in Deutschland seit dem Jahr 2012 entwickelt habe,
und zwar „insbesondere die durch Heirat innerhalb der Familie entstandenen“.
Daran schlossen die AfD-Bundestagsabgeordneten die Frage an,
wie viele dieser Fälle einen Migrationshintergrund hätten.
Die Verknüpfung von Behinderung mit Inzucht und Migration
hat empörte Reaktionen und Diskussionen ausgelöst


Das ist KRANK ... in Gedanken, Worten und Buchstaben ... Populismus in Reinkultur ...
und eine Schande, dass es ungestraft bleibt

Verbände schalten Anzeige gegen AfD

Zitat

Mit dem Appell »Wachsam sein für Menschlichkeit« protestieren Wohlfahrtsverbände gegen AfD-Politiker,
die Behinderung mit Inzucht und Migration in Verbindung bringen.
Die Organisationen zeigen sich entsetzt über eine Anfrage der Rechtspartei
im Bundestag zu Schwerbehinderung in Deutschland.
»Die Fraktion erkundigt sich vordergründig nach der Zahl behinderter Menschen in Deutschland,
suggeriert dabei jedoch in bösartiger Weise einen abwegigen Zusammenhang von Inzucht,
behinderten Kindern und Migrantinnen und Migranten
«, heißt es in einer Anzeige von 18 Sozialverbänden,
die am Sonntag in der »Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung« erschien.


Anzeige in der Zeitung ... nur wer liest schon die FAZ am Sonntag  :'( :'( :'( :'(

Gruß
beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline Beate MahrTopic starter

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Wie *krank* ist Deutschland
« Antwort #58 am: 29.04.18, 11:46 »
Hallo

ich habe da was gefunden ...

Der Zustand der Welt ist krank.
Wenn ich Arzt wäre und man mich fragte:
Was rätst Du?
Ich würde antworten: schaffe Schweigen.

(zugeschrieben)

~ Søren Aabye Kierkegaard ~

dänischer Philosoph, Essayist, Theologe und religiöser Schriftsteller,
Wegbereiter der Existenzphilosophie; 1813-1855


Dazu sage ich dann mal Garnichts ...

Gruß
Beate

Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline Isarland

  • User wurde auf eigenen Wunsch gesperrt
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 122
Re: Wie *krank* ist Deutschland
« Antwort #59 am: 16.08.19, 16:38 »
Man braucht ja nur beim Einkaufen die Länge der Regalmeter für die "Lieblinge" ansehen. Es ist ein Riesenmarkt und vermutlich müssen Haustiere so  manches ersetzen oder kompensieren, was den Menschen sonst fehlt.
Mir fällt bei den Hunden auf- es haben meisens die gleichen Leute immer die gleichen Hunde- also ist doch wie der Herr so das Gscherr.
Aber wenn um Hunde, die Menschen anfallen oder töten- so ein Rabatz gemacht wird, da ist schon was nicht mehr im Lot.
Warum braucht man so ein agressives Vieh?
Bin ja gesapnnt, ab wann wir alle zwangsveganisiert werden, weil Tiere höher als Menschen gestellt werden.
Ich musste heute grad so lachen. Da kam ein alter Herr mit einem Oldtimer, Mercedes Cabrio auf den Hof zum einkaufen. Auf dem Beifahrersitz saß der Hund, genau so viele Falten, wie sein Herrchen. Da meinte meine Frau:
"wenn man jetzt dem Hund auch so ein Käppi aufsetzt, und eine Zigarre ins Maul steckt. kennt man kaum einen Unterschied".