Autor Thema: Christbaum  (Gelesen 92968 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4729
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Christbaum
« Antwort #270 am: 30.12.22, 17:01 »
unsere Freunde mit Weihnachtsbaumanbau haben in diesem Jahr keine Topfchristbäume verkauft. Der Grund! Aufgrund der Trockenheit war der Boden so fest bei lehmigen Grund und bei sandigem Grund zu locker, es liessen sich keine Bällen ausstechen. Also gab's lieber keine statt schund.
Sie sagen auch, wenn der Baum im Topf gewachsen ist, dann hat er Chance weiter zu Wachsen.aber auch nur dann wenn sie im Raum nicht schon zu weit getrieben sind und das Wetter bei  Auspflanzen nicht zu kalt ist. Es bleibt ein heikles Unterfangen.

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1940
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Christbaum
« Antwort #271 am: 21.01.23, 16:08 »
Heute habe ich unseren Weihnachtsbaum aus dem Wohnzimmer befördert, er sah doch schon ganz bescheiden aus.

Wir hatten dieses Jahr auch einen Kleinen auf unten auf dem Flur, da meine Sippschaft dieses (letztes) Jahr bei uns war. Mit 25 Leuten wäre es im Wohnzimmer reichlich eng geworden und meine Eltern können die Treppe eigentlich nur noch hoch krabbeln.
Den  Kleinen habe ich schon letzte Woche zu den Heidschnucken gebracht. Meinte mein Mann  doch, dass der Baum auf dem Flur doch richtig gut ausgesehen hat und das wir da ja schon in Zukunft in der Adventszeit einen aufstellen können.  :o :o :o Ich bin fast vom Glauben abgefallen - ich glaube, das ist das erstemal in unserem langen Eheleben, das er sich über "Deko" Gedanken gemacht hat.

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4080
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Christbaum
« Antwort #272 am: 21.01.23, 16:31 »
Sohn hat ihren Christbaum diese Woche entsorgt. Da sie ihn nicht die Treppe runter tragen wollten
haben sie ihn aus dem Fenster in den Garten geworfen ;D
War definitiv eine gute Entscheidung.  Er kam komplett Nadellos unten an.
Oben war er noch einigermaßen in Form.

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1940
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Christbaum
« Antwort #273 am: 21.01.23, 16:39 »
Unser fliegt auch aus dem Fentster - stückeweise  ;D Das hilft ungemein gegen das Nadeln und der Staubsauger wird nicht so gequält  ;)

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 22277
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Christbaum
« Antwort #274 am: 21.01.23, 18:28 »
Meiner fliegt immer übers Balkongeländer. Normalerweise kommt er auch so hoch.

Im Haus hab ich letzten Samstag abgeräumt. Gestern den in der Kirche. Am Sonntag ist Gottesdienst, also kann ich heizen und muss beim Abschmücken nicht frieren.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 8564
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Christbaum
« Antwort #275 am: 21.01.23, 20:12 »
Ich hab unsereren letztes Wochenende weg.  Hatte ich noch nie so, nirgends Nadeln, auch beim raustragen nicht.
Er hätte noch lange so stehen können, aber irgendwann ist rum.

Ich hab normal immer mit den Heckenschere die Äste abgeschnitten und in Karton, so hielten sich die Nadeln auch in Grenzen.
Bei uns wandert der Baum in die Heizung.

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6099
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Christbaum
« Antwort #276 am: 21.01.23, 21:38 »
....ich muss mal sehen...
Denke mal an Maria Lichtmess tu ich den abschmücken. So wie man das macht nach alter Tradition.
In der Kirche wird auch erst am 02.02. der Weihnachtsschmuck aufgeräumt

Liebe Grüße
Martina

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 7433
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Christbaum
« Antwort #277 am: 21.01.23, 21:49 »
....ich muss mal sehen...
Denke mal an Maria Lichtmess tu ich den abschmücken. So wie man das macht nach alter Tradition.
In der Kirche wird auch erst am 02.02. der Weihnachtsschmuck aufgeräumt


Wo steht bei dir Weihnachtsbaum? Bei mir im warmen Wohnzimmer hat er nur gut 1 Woche ausgehalten, trotz täglicher Wassergabe.

ANNALENA

  • Gast
Re: Christbaum
« Antwort #278 am: 21.01.23, 21:52 »
Ich hab am 6. Januar abgeschmeckt
Und weggeräumt.

Das langt😉😁

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6099
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Christbaum
« Antwort #279 am: 21.01.23, 22:18 »
Hallo,
bei uns steht der auch in der Stube (Wohnzimmer). Nur wir sind da nicht sehr oft. Da ist es zu kühl. Halten uns meist in der Küche auf

Liebe Grüße
Martina

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 7433
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Christbaum
« Antwort #280 am: 22.01.23, 00:03 »
Ach so.
Das war früher bei uns auch so..
Bei Schwiegermutter stand der Weihnachtsbaum immer in der "guten Stube" die wurde nur wenig benutzt und kaum geheizt.
Aber meistens war trotzdem spätestens Mitte Januar  Schluss mit dem Baum.

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3958
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Christbaum
« Antwort #281 am: 22.01.23, 07:40 »
Unser Baum kam letzte Woche weg. Er war eigentlich noch ganz schön, aber von einem
Tag auf den anderen roch er nimmer gut  8) :P

Wir schneiden alle Äste ab, so gibt es keine Sauerei beim runter tragen.

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6099
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Christbaum
« Antwort #282 am: 22.01.23, 09:23 »
Hallo,
bei mir daheim da stand der Baum oft bis Ostern. In der Stube hielt sich niemand auf. Unser Lebensmittelpunkt war die Küche.
Meine Mutter hat den geschmückt mit einer Hingabe! Lamettafäden einzeln und fast mit dem Lineal ausgemessen.
Das war halt so. Besondere Freude hatte ich nicht an dem Baum. Helfen hätte man da auch niemals gedurft weil es da sehr genau ging.
Ostern gab es dann einen Osterstrauch der den Christbaum ablöste und eben so akribisch dekoriert wurde.

Einen "Stressbaum" will ich nicht haben. Jetzt an letztem Weihnachten hat ihn mein Mann geschmückt.


Vorher war das all die Jahre unser Jüngster. Aber der war Weihnachten bei seiner Freundin.

Wir haben noch Scheitholzheizung und Einrohrleitung. Die Heizkörper sind auch nicht der Hit. Von daher ist es in der Stube kühler. Und wenn ich abends vom Stall oder draußen komme, dann ist mir das einfach zu ungemütlich. Da setzte ich mich dann lieber auf einen Küchenstuhl wo ich es warm habe.

Wir waren jetzt 6 Nächte in Italien. In der Zeit wurde das ganze Haus schlecht geheizt. Wenn es die junge Generation nicht friert, dann ist das ihr Bier.
Ich brauchte aber so weder um meine Blumen, noch um meinen Baum fürchten.

Seit Jahren kaufe ich eine Nordmanntanne. Die nadelt nicht so wie die Fichte die wir früher immer hatten. Das Geld ist es mir wert.

Für die Lebensgefährtin meines Sohnes ist der Baum vermutlich eine Deko die zu dieser Jahreszeit gehört.

Die stellt den schon Anfang Dezember auf.

Da kann sich auch mein Sohn nicht durchsetzen. Sie ist zudem konfessionslos. Wo sollte sie es auch gelernt oder in die Wiege gelegt bekommen haben?

Kann sie machen! Bei uns wird der Baum vom Christkind gebracht. Pech gehabt  ;D  Da gibt es den eben erst an hl. Abend.  :-*

Kann jeder machen wie er will. Ich sag da auch nichts so lange man mich mit meiner Einstellung in Ruhe lässt. Ich will einfach für mich/ für uns nicht, dass der Baum zu einer Deko verkommt die man Anfang Dezember dekoriert und dann nach Art Ikea nach den Festtagen wieder aus dem Fenster wirft.

Bei mir wird der Baum auch im Ofen verheizt.
Liebe Grüße
Martina

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4080
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Christbaum
« Antwort #283 am: 22.01.23, 09:31 »
wir hatten heuer keinen Baum.
Aber bei uns hält keiner länger als bis hl. drei König.
Fußbodenheizung und von hinten der Kamin. Da kannst machen was du willst.

Aufgestellt wrd nie vor hl. Abend. Kenne ich nicht anders.

Bei den jungen stand er oben im Wohnzimmer. Da ist es ein bischen kühler.
Gefällt erst kurz vorher, aufgestellt am hl. Abend hat er immerhin bis diese Woche durchgehalten.
Nur anlangen durfte man ihn nimmer :D
jetzt liegt er auf dem Brennholz Haufen, wird abgeastet, zersägt aufgerichtet und kommt dann in den Ofen.
Genau wie alle anderen Zweige  was ich zur Deko habe und hatte.

Bei uns sammelt der Burschenverein in der zweiten Januarwoche die abgelegten Christbäume ein.
Da lagen heuer nicht mehr so viele wie sonst draußen. Haben doch manche erkannt, dass man die verschüren kann.

ANNALENA

  • Gast
Re: Christbaum
« Antwort #284 am: 22.01.23, 09:42 »
Bei uns stellen meine Buben den Baum auf, jetzt sind sie knapp 18 und 15.
Beide haben eine Freude dran, das ist so schön.😊

Aber er kommt erst zwei bis drei Tage vorher in die Stube.
Und es muss😉☺️immer ein riesiger und dicker sein.
Wird vors Fenster gestellt, anders geht es nicht.

Und wenn ich TV schaue ist neben mir
Ein Ungetüm, und Licht nimmt er weg😁😉☺️

Beide schmücken dann ausgiebig, ich lasse sie.
Ich hab immer mit meiner Mama geschmückt und Sekt getrunken.
Dabei hörten wir Weihnachtsmusik.

Ich freue mich, das die Buben es so schätzen, der Baum wichtig ist. Genau ist nicht wichtig, wir hängen alles dran, auch gebasteltes von früher.





« Letzte Änderung: 22.01.23, 09:44 von ANNALENA »