Autor Thema: ASP - Afrikanische Schweinepest  (Gelesen 48400 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Agrele

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 894
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ASP - Afrikanische Schweinepest
« Antwort #90 am: 11.09.20, 20:21 »
Zitat
Mir wäre es am liebsten, es würden mehr Wildschweine geschossen

Beate, wenn das so einfach wäre ???
Mein Göga ist fast jeden Abend raus, aber im Mais ist das nicht so einfach. Wenn zumindest alle Maisanbauer Schneisen im Mais hätten, dann wäre es schon etwas einfacher. Mit Nachtsichtgeräten auf den Waffen jagen, geht bei uns nicht. Trotzdem haben sie gestern und heute jeweils ein Wildschwein erlegt :D

Tina da wären wir bei den Zitat
3 Bauern unter einen Hut zu bekommen

wir haben vor 3 Wochen Schneisen reingehäckseln, aber leider sind die zur Zeit auf einen anderen Gemarkung.

Den gestern beim Häcksen war überhaupt eine zu sehnen
Agrele

Offline Mastreh

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 425
Re: ASP - Afrikanische Schweinepest
« Antwort #91 am: 11.09.20, 21:30 »
Schneisen haben wir auch vor ein paar Jahren gemacht, beim häckseln war dann nichts außer einen Fuchs >:(

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7534
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: ASP - Afrikanische Schweinepest
« Antwort #92 am: 11.09.20, 22:02 »
Bei uns sind Wildschweine momentan arges Thema, eigentlich schon länger. wir hatten massive Schäden im Mais.
Wir hoffen dass jetzt vielleicht auch unser Jäger sich etwas mehr kümmern, wenn Druck von oben kommt.
Bin bloß gespannt ob noch mehr Tiere auftauchen, wenn nicht hätte das Auffinden für mich schon einen etwas faden Beigeschmack.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4285
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: ASP - Afrikanische Schweinepest
« Antwort #93 am: 12.09.20, 03:04 »
da mach dir mal keine Sorgen Marianne.
Jetzt ist wieder Zeit für was Neues
Jetzt wird die Sau ASP durch das Dorf getrieben.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7421
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: ASP - Afrikanische Schweinepest
« Antwort #94 am: 12.09.20, 10:01 »
was heisst "faden Beigeschmack" und "Sau durchs Dof getrieben"?
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7534
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: ASP - Afrikanische Schweinepest
« Antwort #95 am: 12.09.20, 10:07 »
Den faden Beigeschmack seh ich darin, falls das die einzige Sau bleibt, darin dass es bekanntlich nichts gibt, was es nicht gibt.
Viele Länder außen herum sind befallen, wir bisher nicht, da gibt/gab es sicher welche die uns Deutschen das auch wünschten.
Wer weiß denn wie die Sau dorthin kam? Bei der starken Ansteckung die da ist, müssten jetzt schnell auch andere Wildschweine gefunden werden, sie leben ja bekanntlich in der Rotte.
Jeder wusste was passiert sollten wir auch betroffen sein.

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6994
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: ASP - Afrikanische Schweinepest
« Antwort #96 am: 12.09.20, 11:38 »
Hallo

schlimm wird es wenn das Ernteverbot kommt ...
im Sperrgebiet gibt es ja wohl nicht nur die 4000 Schweine
da werden sicher auch Kühe stehen ... es gibt dann keine Silage usw.

Mir stellt sich die Frage ... keulen die die Schweine ???

Und Geld gibt es nur mit der speziellen Versicherung

Bleibt gesund
beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7421
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: ASP - Afrikanische Schweinepest
« Antwort #97 am: 12.09.20, 16:12 »
Den faden Beigeschmack seh ich darin, falls das die einzige Sau bleibt, darin dass es bekanntlich nichts gibt, was es nicht gibt.
Viele Länder außen herum sind befallen, wir bisher nicht, da gibt/gab es sicher welche die uns Deutschen das auch wünschten.
Wer weiß denn wie die Sau dorthin kam? Bei der starken Ansteckung die da ist, müssten jetzt schnell auch andere Wildschweine gefunden werden, sie leben ja bekanntlich in der Rotte.
Jeder wusste was passiert sollten wir auch betroffen sein.

klingt für mich schon sehr weit hergeholt. Es war eine Frage der Zeit, bis es über die Oder kommt, das war ja eigentlich allen klar, also nicht furchtbar überraschend.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7421
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: ASP - Afrikanische Schweinepest
« Antwort #98 am: 12.09.20, 16:15 »
ich denke nicht, dass die Schweine jetzt gekeult werden. Bisher ist es ja nur beim Wildschwein.
Die Schweine im Bezirk werden jetzt sicherlich engmaschig kontrolliert, eventuell reicht auch für die Schlachtung ein Negativ-Zertifkat.
Wurde auf jeden Fall im Gespräch mit der Fleischindustrie und den Veterinärbehörden schon ins Spiel gebracht, dass die Tiere nach einer Freitestung zum Schlachthof verbracht werden dürfen.
Was jetzt letztendlich in BBG entschieden wird, werden wir im Laufe der Woche sehen.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7534
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: ASP - Afrikanische Schweinepest
« Antwort #99 am: 12.09.20, 17:58 »
Den faden Beigeschmack seh ich darin, falls das die einzige Sau bleibt, darin dass es bekanntlich nichts gibt, was es nicht gibt.
Viele Länder außen herum sind befallen, wir bisher nicht, da gibt/gab es sicher welche die uns Deutschen das auch wünschten.
Wer weiß denn wie die Sau dorthin kam? Bei der starken Ansteckung die da ist, müssten jetzt schnell auch andere Wildschweine gefunden werden, sie leben ja bekanntlich in der Rotte.
Jeder wusste was passiert sollten wir auch betroffen sein.

klingt für mich schon sehr weit hergeholt. Es war eine Frage der Zeit, bis es über die Oder kommt, das war ja eigentlich allen klar, also nicht furchtbar überraschend.


ich hab geschrieben "sollten nicht noch welche auftauchen"
Dass man es nicht verhindern kann ist mir auch klar.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4285
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: ASP - Afrikanische Schweinepest
« Antwort #100 am: 12.09.20, 23:42 »
Cara kennst du den Spruch nicht : "eine Sau durchs Dorf treiben"?
Sagt man bei uns, wenn eine Sache hochgespielt und stets in den Vordergrund gestellt wird.
Erst wars die Klima Greta, dann  Corona , dann die Fleischbetriebe, die Belarussen,jetzt halt die Schweinepest,
Freilich alles Themen,die nicht unter den Teppich gekehrt werden können ( oh verdammt schon wieder so eine Redewendung).
Mir gefällt die aufreisserische Berichterstattung überhaupt nicht.
Es wird immer etwas kaputt gemacht damit.
Jetzt haben die Schweinebauern wieder Absatzsorgen.
kann Marianne verstehen.
Besteht doch die Möglichkeit,  dass jemand die Sau dahin gelegt haben könnte und auch fürs Auffinden sorgt. In dieser verrückten Zeit kann man sich nur noch sehr mühsam gegen
Verschwörungstheorien wehren.

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1600
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: ASP - Afrikanische Schweinepest
« Antwort #101 am: 13.09.20, 08:15 »
Könnt Ihr mir bitte erklären, wieso es ein Ernteverbot geben soll?

Und wenn ASP für Menschen und Haustiere ungefährlich ist, wieso sollen gesunde Schweine getötet werden?

LuckyLucy

Online Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3338
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: ASP - Afrikanische Schweinepest
« Antwort #102 am: 13.09.20, 10:02 »
Luckylucky,
cara wird das noch besser erklären können, aber das Virus ist sehr hartnäckig und kann im Boden auch lange überleben, ebensso im Futter und auch in verarbeiteten Fleischwaren, wie z.B. Wurst.
Und wenn ich richtig informiert bin, sterben an der Erkrankung fast alle Schweine, Impfung gibt es meines Wissens nicht.

@Cara: wenn das nicht richtig ist, bitte ändern!

Übrigens, mittlerweile sind die Futtergetreidenotierungen bei unserm Landhändler ausgesetzt, der Schweinepreis kennt nur noch eine Richtung, nach unten :(
China und Südkorea nehmen kein Schweinefleisch mehr aus Deutschland (obwohl China selber von der ASP betroffen ist!). China iat der größte Abnehmer außerhalb der EU und die nehmen auch die Teile, die bei uns nur schwer zu vermarkten sind, wir z.B. Pfötchen.
LG
Tina

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21256
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: ASP - Afrikanische Schweinepest
« Antwort #103 am: 13.09.20, 10:12 »
Durch eine Aberntung der Flächen, beispielsweise Maishäckseln, werden die Wildschweine ja auch wieder in Bewegung gesetzt und vergrößern damit den Radius der Ausbreitung. Das Virus ist wirklich hartnäckig und beispielsweise auch frostresistent.

Auszug einer Maßnahmenliste
Zitat
Infektion beim Wildschwein

Höchstwahrscheinlich ist der Fund mehrerer verendeter Wildschweine. Der Lebensraum der Wildschweine um die Fundstelle wird von Veterinären und Jägern sowie weiteren Experten bewertet (Habitatbewertung). Dann wird ein Hochrisikogebiet festgelegt, in dem erst einmal Jagdruhe herrschen soll. Verendete Tiere müssen gesucht und eingesammelt werden. Ein Betretungsverbot für die Bevölkerung und gegebenenfalls auch Ernteverbote werden erlassen. Zäune werden eingesetzt. Ziel soll sein: Infizierte Wildschweine zu finden und nicht zu vertreiben. Mit einem Mindestabstand von 15 km um das Hochrisikogebiet wird ein gefährdetes Gebiet eingerichtet. In diesen Gebieten ist erst einmal der Transport von Schweinen, sowie die Auslaufund Freilandhaltung verboten. Grünfutter, Einstreu und natürliches Beschäftigungsmaterial aus dem Gebiet dürfen nicht verwendet werden.
[...]
https://www.landwirtschaftskammer.de/landwirtschaft/tiergesundheit/sgd/asp-ausbruch.htm
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7421
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: ASP - Afrikanische Schweinepest
« Antwort #104 am: 13.09.20, 10:35 »
was Marina schrieb. Die Schweine sollen so wenig wie möglich gestört werden, damit sie nicht anfangen herumzuwandern. Zudem hält sie das vorhandene Futter vor Ort, so dass sie auch deswegen keinen Grund haben, die Gegend zu verlassen.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!