Autor Thema: Landwirtschaft in den Medien II!  (Gelesen 67660 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Isarland

  • User wurde auf eigenen Wunsch gesperrt
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 122
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #270 am: 04.09.19, 16:58 »

@Isarland: noch ne andere Frage, habt ihr behornte oder unbehornte Kühe.

Bislang, war ich der Meinung, dass das nicht so wichtig ist.
.. wir haben keine Kühe   ;D 8)

Eine Freundin, hat behornte Tiere und mehrere Sorten Käse habe ich ausnahmslos gut vertragen.
Bei … anderen Herstellen hatte ich schon Schwierigkeiten.
Ihrer Meinung nach ist Käse und Milchprodukte von behornten Tieren besser verträglich.

lg
hamster

Ich würde dir gerne antworten, aber bei diesen Mimosen von Admins und Mods, die aufgehen wie ein Hefeteig, wenn ihnen ein paar Worte nicht passen, bin ich fehl am Platz. Deshalb werde ich dem Forum den Rücken kehren.
Die Mods werden am Sonntag eine Messe lesen lassen, nachdem der Störenfried weg ist. Solche Aggro Weiber sind sehr selten zu finden.

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 920
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #271 am: 04.09.19, 17:07 »
Ähm, wer geht da grade auf wie ein Hefeteig? Aber danke für den Vergleich, ich musste herzlich lachen  :-*

Offline Hamster

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1101
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #272 am: 04.09.19, 18:20 »

Hallo Isarland,
was hast du denn jetzt für ein Problem? :o

Wenn du meinst deine Reaktion ist ok.
Kann ich nur sagen. Schade.


lg
Hamster
Liebe Grüße
sagt der Hamster

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7421
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #273 am: 04.09.19, 18:24 »
*hach* was bin ich auch wieder böse, dass ich nicht einfach alles hinnehme, sondern nach Quellen frage... ::)
Ich gehe in die Ecke und schäme mich.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6993
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #274 am: 04.09.19, 18:26 »
Hallo

hier wie im wahren Leben ...

Wer austeilt - muss einstecken können ...
wer nicht einstecken kann - muss den Mund halten

Isarland - bedenke bitte ... das Forum ist ein öffentlicher Platz -

Sagst du das was du schreibst auch öffentlich am Marktplatz ???

Einfach mal so zum nachdenken

Gruß
Beate

hab grad geschaut ob Vollmond kommt  ::) :-X :-*
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21250
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #275 am: 04.09.19, 18:33 »

Die Mods werden am Sonntag eine Messe lesen lassen, nachdem der Störenfried weg ist. Solche Aggro Weiber sind sehr selten zu finden.

Da ich evangelisch bin, hab ich es nicht so mit dem Dankesmesselesenlassen.

Und jeder stellt sich selbst in die Ecke, in die er meint, hineinzugehören.

Wir haben Dich lediglich gebeten, Deine Wortwahl etwas anzupassen. Mehr nicht.

Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7530
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #276 am: 08.09.19, 12:13 »
Hat Jemand am Freitag im NDR  20.15  die Reportage   "Uriges vom Bauernhof" gesehen?.

Mir hat gestern meine SM davon erzählt.  Die ist ja immer sehr leichtgläubig, ("die haben sich schon arg geplagt",
 vermutlich ist das wieder so ein Hof wie ihn sich Idealisten wünschen, aber mir kommt da vieles etwas weltfremd vor.
Habe mir jetzt (nur überflogen) einen Teil der Sendung angesehen.
Mir ist da jetzt vieles nicht so klar.  Wie ich es verstand leben da bis zu 10 Personen von dem 25 Hektar-Betrieb mit wenigen Tieren.
Wie kann das gehen?, allein Berufsgenossenschaft, Versicherungen usw.  muss schließlich auch bezahlt werden.
Lt. SM bekommen sie für 1 Ei  80 Cent, auch sonst sind es nur ein paar Tiere die zu verkaufen sind..

Kennst zufällig jemand diesen Betrieb an der Ostsee?

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6993
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #277 am: 08.09.19, 12:23 »
Hallo

könnt ihr euch hier anschauen

Gruß
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3337
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bleibt gesund!
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #278 am: 08.09.19, 18:49 »
Ganz ehrlich,
ich sehe viel bei N3, aber das habe ich mir nicht angetan. Ich kann es einfach nicht mehr ab, wie toll Bio ist und wie diese Bauern im Fernsehen gezeigt werden. Ich glaube einfach nicht, was da alles gezeigt wird.
Ich habe erst heute in der Geflügelfachzeitung gelesen, ein Entenmäster in Deutschland muss für seine aufgezogenen Enten 50 Cents mehr erlösen, als die Enten, die in anderen europäischen Länder aufgezogen werden, weil unsere Mäster mehr für das Tierwohl machen, ohne das es angegeben ist. Aber der Verbraucher, der Bio und Tierwohl und haste nicht gesehen, so toll findet, greift in der Regel zum günstigsten Produkt. Ich könnte nur noch kotzen,
aber vielleicht ist dieser Beitrag besser in der Frustbox aufgehoben, dann bitte verschieben.
LG
Tina

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21250
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #279 am: 08.09.19, 19:30 »
Ich hab nur kurz reingezappt. Da saß ein Huhn in einer alten Obstkiste, schön mit Holzwolle ausgestattet und direkt daneben wurden die Kartoffeln fürs Hoffest gekocht...

Das war mir alles ZU alternativ, als dass ich es ernst hätte nehmen können.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1419
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #280 am: 08.09.19, 20:15 »
Das ist auch zu alternativ und hat nichts mit Landwirtschaft zu tun, auch nicht mit Biolandwirtschaft (wir arbeiten auch professionell), denn die bringen in den seltensten Fällen auch Lebensmittel auf den Markt und nach ein paar Jahren ist alles wieder vorbei.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7530
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #281 am: 09.09.19, 07:17 »
mich würde einfach der finanzielle Hintergrund interessieren, kann ja sein dass Papa reicher Geschäftsmann ist und das Ganze sponsert.
Das Schlimme ist dass vermutlich viele glauben das ist ein Weg den andere auch gehen könnten. 
« Letzte Änderung: 09.09.19, 07:19 von frankenpower41 »

Offline cliff

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 558
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #282 am: 09.09.19, 08:25 »
...ich habe es mir angetan, die Sendung und musste öfter den Kopf schütteln,  :-X, wie kann man so leben?

Cliff ::)

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3140
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #283 am: 09.09.19, 08:39 »
Ist das vielleicht ein Sozialprojekt, zur Resozialisation von psych. Kranken
oder eine religiös motivierte Gruppe?

Hätte beides seinen Sinn. Aber unter Bio und ach so tolle Landwirtschaft
darf sowas natürlich nicht laufen.
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2123
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: Landwirtschaft in den Medien II!
« Antwort #284 am: 09.09.19, 12:47 »
Sie verkaufen sehr wohl ihre Produkte (Hofladen) bzw über Genossenschaft! Bzw zahlen den Angestellten 9 Euro in der Stunde! Solche Höfe sind im kommen über Gemeinschaften! Ich kenn zwei in der Nähe!
Ich denke der Hofladen muss die selben Auflagen erfüllen, wie jeder andere!
Der Besitzer hat seinen Anteil an einer Autowerkstatt verkauft und damit den Hof gekauft!
Ganz liebe Grüße
Petra