Autor Thema: Definitionen der Begriffe und Systeme  (Gelesen 22863 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21250
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Definitionen der Begriffe und Systeme
« am: 09.06.05, 07:18 »
Moin,

viele Begriffe, viele Systeme, viele Abkürzungen, wer soll da noch durchsteigen?

Die Überschrift hier im Board heißt Qualitätsmanagement, QM-Milch und QS.

Wir wollen uns hier vielleicht auf eine kleine Verständnis-Definition der einzelnen Begriffe einigen, damit in den Diskussionen keine Verwirrung aufkommt.

QM steht für viele von uns, die schon an dem Molkereiverfahren teilgenommen haben, für Qualtiät MILCH.

In der freien Wirtschaft steht QM für Qualitätsmanagement allgemein. also für Systeme verschiedener Art, die in den Betrieben eingeführt werden, um die einzelnen Produktionsverfahren zu analysieren, Schachstellen immer wieder neu aufzudecken, Lösungsansätz zu finden und einen gewissen Produktionsstandart zu sichern. Man kann dazu verschiedene Hilfssysteme und Zertifizierungsstellen in Aspruch nehmen, braucht es aber nicht.

Alle diese Maßnahmen lassen sich auch im ldw. Betrieb durchführen.


QM-Milch steht für uns im BT hier für das oben genannte spezielle System der Qualtiät MILCH
Der hierfür von den Landesvereinigungen Milch und den Molkereien entwickelte Fragebogen faßt die verschiedenen Auflagen der Milchproduktion und Tierhaltung zusammen und gibt dem Landwirt Hilfestellung dabei, welche Schwachstellen er noch verbessern kann.

QS steht bekanntermaßen für Qualtät und Sicherheit und bezieht sich ursächlich auf Schweinefleisch, es gibt es aber auch für Rindfleisch.

Auch QS hat einen entwickelten Punkteplan mit speziellen Vorgaben.



Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Online martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21250
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Definitionen der Begriffe und Systeme
« Antwort #1 am: 09.06.05, 07:25 »
Für das allgemeine Qualtiätsmanagement gibt es ettliche verschiedene Systeme, die betriebszweigspezifisch eingeführt werden können oder auch für den ganzen Betrieb.

Da gibt es noch:

- für Direktvermarkter, Pensionen, Hofcafes: HACCP Hygienebestimmungen

- GMP für Futtermitteltransporte und -lagerung.

- verschiedene Qualitätsfleisch- (offene Stalltür) und Qualtiätsgetreideprogramme

- DLG- Gütesiegel

usw usw.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Definitionen der Begriffe und Systeme
« Antwort #2 am: 09.06.05, 09:17 »


Hallo


um auch von mir ein bißchen Struktur hineinzubringen  ;)

Hier findet ihr alle Fachbegriffe "allgemein" (leider nicht allgemein verständlich) definiert:

http://www.quality.de  -> Lexikon

Qualitätsmanagement - kurz QM UMFASST hierbei:

- Qualitätspolitik             (legt die Ziele und Verantwortung fest)
- Qualitätsplanung          (Steuerung, Lenkung Vorgehensweise, Kontrolle)
- Qualitätslenkung           dito
- Qualitätssicherung         dito
- Qualitätsverbesserung    (Überprüfung, Re-Views, Soll/Ist, Neuausrichtung)

Die Qualitätssicherung - in der allgemeinen Wirtschaft kurz QS - ist also nur ein TEIL eines QM-Konzeptes,

und wird in dieser Hinsicht oft als Begriff QS oder QS-System bezeichnet, wodurchs es dann mit dem wesentlich jüngeren "Q & S" Be/Zeich/nung der QS-Gmbh zu Verwechslungen kommt, weil das Q&S ja nun wirklich nur ein Zeichen aus der Ernährungwirtschaft ist.

Ein TQM (total quality management) ist ein QM-System, dass den Gesamtbetrieb betrifft.



viele Grüsse

Mirjam
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!