Autor Thema: Das Kreuz mit dem Kreuz  (Gelesen 63203 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline irma

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 84
  • Geschlecht: Weiblich
  • Gut daß ich Euch gefunden habe
Re:Das Kreuz mit dem Kreuz
« Antwort #30 am: 26.02.04, 23:03 »
Hallo Resi,

das mit dem Wasserbett weis ich nicht,aber als auch Rückengeschädigte kann ich ein paar Tipps geben.
ich trage das ganze Jahr Sportunterwäsche,da bleibt die Haut trocken,auch wenn man schwitzt. Angorawäsche nur wenn's ganz kalt ist.
Am Besten hat mir die Krankengymnastik geholfen.
das habe ich ein Jahr durchgezogen 1x in der Woche zum Therapheuten,neue Übung gelernt,jeden Tag
daheim eine 1/2 Stunde geübt.
und siehe da,ich habe meine Muskulatur wieder so
aufgebaut,meine Haltung und mein Rücken ist wieder stabiel.Nun mache ich jedes Jahr eine Auffrischung
der Krankengymnastik mit 10 Anwendungen ,meistens im Winter. habe schon alle Schmerzphasen durch, das Bein taub und total bewegungsunfähig.
Diagnose ist ein Gleitwirbel der 15 mm herrausen ist.
Mein Krankengymnast hat mich so motiviert,anfangs habe ich auch an keine Heilung mehr geglaubt.
so fit wie ich nun wieder bin,da freu ich mich jeden Tag!
ich wünsch dir dass das bei dir auch wieder gut wird.
Liebe Grüße
von Irma aus Niederbayern

mano

  • Gast
Re:Das Kreuz mit dem Kreuz
« Antwort #31 am: 27.02.04, 22:07 »
Hallo Elle,

Ich kann Kerstin nur zustimmen, ein Wasserbett ist schon was schönes. Man liegt angenehm, das Bett ist im Winter kuschelig warm,  ;)
und im Sommer Temperatur ausgleichend, man schwitzt nicht so sehr. ;)

Wir haben ein Doppelbett mit 2 getrennten Matratzen, die Bewegungen des Partners spürt man kaum.
Es gibt verschiedene Matratzentypen, von "nicht beruhigt" bis "stark beruhigt"( kein schaukeln, kein blubbern , einfach schön).

Ein Wasserbett ist sehr schwer, mal eben das Zimmer umräumen ist nicht mehr so einfach drin.

Am Besten, man läßt sich im Fachhandel beraten, und probiert die verschiedenen Matratzentypen aus. ;) :)

Offline Gunilla

  • Niedersachsen
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 257
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT und arbeite
Re:Das Kreuz mit dem Kreuz
« Antwort #32 am: 28.02.04, 11:01 »
hallo elke!
ich kann maria nur bestätigen. auf jeden fall muß mann ein bett mit zwei matratzen nehmen, ich würde sonst auch immer auf einer riesigen beule schlafen, bei den maßen meines gögas! aber schaukeln tut´s je nach beruhigung schon ein bisschen, gewöhnt mann sich aber ganz schnell dran. ich würde so ein bett auf jeden fall im fachhandel kaufen, nicht im möbelhaus und keins mit kammern oder schläuchen o.ä., dann kann man sich auch gleich eine normale matratze kaufen, hat man uns gesagt.
einziges problem, ich habe echt probleme wenn mir mal im urlaub sind, je durchgelegener das bett umso besser.
man schwitzt im sommer wirklich weniger, obwohl das schwer zu glauben ist, da es ja beheitz wird.

wir haben für unser bett 1900,00 € bezahlt, hat aber überlenge. díe unterkonstruktion haben wir selber gebaut aus sperrholz, rahmen braucht man nicht mehr.
ist auf den ersten blick ne´menge geld, aber kauft mal vernünftige matratzen und lattenrost, und ein wasserbett liegt man nicht durch.
lg kerstin

Liebe Grüße Kerstin

Offline Resi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 250
  • Geschlecht: Weiblich
  • Musik wäscht den Staub des Alltags von der Seele
Re:Das Kreuz mit dem Kreuz
« Antwort #33 am: 02.03.04, 09:23 »
Mit Euren Wasserbett habt Ihr mich schon ganz neugierig gemacht. Irgendwas muss sich in nächster Zeit tun, aber einfach loszugehen und irgendeine Matratze kaufen, das möcht ich auch nicht. Dann soll es auch eine Gute sein, und das kostet ja auch :o. Lieber erkundige ich mich jetzt in Ruhe nach allen Möglichkeiten. Habt Ihr schon mal was von Wentatex, die Matratzen müssen aber schweineteuer sein, da kosten zwei Matratzen soviel wie Kerstins Wasserbett :oWenn ich das mit den Link schaffe ??? http://www.wenatex.comgeschafft.!
« Letzte Änderung: 02.03.04, 15:58 von Resi »
Liebe Grüße von der Resi

Offline Gunilla

  • Niedersachsen
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 257
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT und arbeite
Re:Das Kreuz mit dem Kreuz
« Antwort #34 am: 02.03.04, 13:41 »
hallo resi!
wir sind auch erst rum gerannt und haben nach allem möglichen umgesehen. in dem wasserbettenladen waren wir auch zwei mal bevor wir gekauft haben und hannover ist auch nicht gerade ein katzensprung. aber ich möcht nichts anderes mehr haben!!
wenn man sich das erste mal reinlegt ist es auch ganz komisch. nach unserer ersten nacht habe ich gedacht, oh weia, was haben wir da nur für´n sch... gekauft. ich war total verspannt, hab dann gemerkt, daß man einfach nicht mit dickem kissen schlafen darf, am besten ganz ohne (finden wir jedenfalz). man kann sich auch icht mehr so umdrehen wie im normalem bett, aber nach ein paar tagen dreht man sich fast gar nicht mehr und das genschnarche wird auch weniger.
du merkst schon, ich bin ein absoluter fan.
lg kerstin
Liebe Grüße Kerstin

Offline Resi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 250
  • Geschlecht: Weiblich
  • Musik wäscht den Staub des Alltags von der Seele
Re:Das Kreuz mit dem Kreuz
« Antwort #35 am: 02.03.04, 15:53 »
das genschnarche wird auch weniger.

Kerstin, Du hast mich überzeugt.Wir brauchen umbedingt ein Wasserbett ;D ;D ;D
« Letzte Änderung: 02.03.04, 15:54 von Resi »
Liebe Grüße von der Resi

Gerhild

  • Gast
Re:Das Kreuz mit dem Kreuz
« Antwort #36 am: 04.04.04, 23:14 »
Ich selbst bin auch Bandscheibengeplagt und weiß aus Erfahrung das nur gezielte Bewegung hilft die Muskulatur zu stärken.
Seit einem halben Jahr machen mein Mann und ich wöchentlich einmal mindestens Nordic-Walking, das hilft ungemein für die Stärkung und Lockerung der Muskulatur. Ich kann das jedem nur empfehlen.
Vor allen Dingen bei Problemen mit der Halswirbelsäule oder Schulterpartie hilft es mir ungemein. ;)

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Das Kreuz mit dem Kreuz
« Antwort #37 am: 06.10.04, 15:23 »

Hallo,

wie Janker "erfreue" ich mich einer Hypermobilität, die dann mit (psychischen) Verspannungen meine WirbelsäuleN verdrehen läßt.

Insbesondere meine Brustwirbelsäule macht mir derzeit zu schaffen, das es sich je nach Streß "verhakt", ich dann bei bestimmten Arbeiten Blockaden habe und dann beim Husten oder extremen Dehnen mit einem Knacks! wieder einrenkt  ::).

Kann hier Dorn auch helfen?

Osteopraktiker haben x-lange Wartezeiten (auch wenns mir das Geld wert wäre..)

hat jemand hier noch das Problem?

Mirjam

Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline annib1

  • Niedersachsen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1476
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ihr seid das Beste was mir je passiert ist !
Re: Das Kreuz mit dem Kreuz
« Antwort #38 am: 19.10.04, 21:04 »
Hallo,

ich war letzte woche beim Orthopäden er hat mit Akkupunktur verschrieben ,ich bin da jetzt 4 mal hin gewesen und muß sagen das bis jetzt schon gut geholfen.
6 mal habe ich jetzt, noch die LKK bezahlt 10 mal. Nicht alle kassen bezahlen so viele sitzungen.
Ich selber kann es bei solchen wetter aber auch eher im rücken merken ich halte ihn auch immer gut warm habe immer draußen eine Weste an auch wenn es warm ist.

Nachts leg ich mich immer einen moment im bett auf ein heizkissen bis mein rücken schön warm ist dann wird es gleich wieder ausgeschaltet.

LG Anja
LG Anja·٠•●●•٠·˙.•:*¨`*:•.♥ღ♥ღ♥.•:*¨`*:•
             TRÄUME DIR DEIN LEBEN SCHÖN
             UND MACH AUS DIESEN TRÄUMEN
             EINE REALITÄT.

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8668
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Das Kreuz mit dem Kreuz
« Antwort #39 am: 19.10.04, 21:33 »

Kann hier Dorn auch helfen?


Hallo Mirjam,
ich gehe ja selbst regelmäßig zu einer Dorntherapeutin, aber im Moment nicht. Da kann ich sie nicht fragen und ich weiß das nicht. Ich glaube aber ja.
Ich habe aber bei Google etwas gefunden, was Dir in der Aussage vielleicht weiterhilft ....

Dorn-Wirbeltherapie

Die Dorn-Wirbelsäulentherapie ist eine sanfte, effiziente, einfache, nebenwirkungsarme und kooperative Methode. Dabei werden nach dem Beinlängenausgleich, Becken und Kreuzbein, sowie die Wirbelsäule gerade gerichtet. Es gibt immer Übungen für zu Hause, um das Ergebnis zu stabilisieren. Etwa 2 Monate dauert ein Behandlungszyklus. Geeignet ist die Methode für alle Wirbelverschiebungen, Erkrankungen innerer Organe durch Spinalnerveneinklemmung, Skoliosen, v.a. Jugendlicher und statischer Art.
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
der aufrechte Gang und seine Schwierigkeiten
« Antwort #40 am: 24.11.04, 09:23 »
Ob die Wirbelsäule, Hüfte, Kniegelenk, ob Halswirbel- wenn oben was verschoben ist, dann verschiebt es sich nach unten.
Aber etwas macht mich schön langsam betroffen und nachdenklich-
was passiert mit unseren Knochen?
Soviele Frauen in meinem Alter stehen schon auf der Liste für eine Hüftop,
Osteoporose - haben auch so viele-
Athrose ist ein Volksleiden-
all die Sympthome, die mein Vater mit gut 8o Jahren hat, haben schon so viele Menschen in meinem Alter-
mit unserer Knochengesundheut scheint es nicht zum Besten zu stehen.
Aber was ist die Ursache- dass der Zahn der Zeit schon so früh an unseren Knochen nagt?
eine fragende
maria

Offline em

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 790
  • Geschlecht: Weiblich
  • ich habe diesen Tag , und das ist sehr viel.
Re: Das Kreuz mit dem Kreuz
« Antwort #41 am: 29.03.05, 10:06 »
hallole,

möcht diesen beitrag mal wieder anschubsen, aus gegebenem anlass.
wenn ich das so richtig nachlese,
verstehe ich euch dann richtig,
dass in eueren fällen meist die *konventionellen* ärzt, bzw hausarzt und co, nicht
der richtige ansprechpartner ist für rückenprobleme?
wo bekomme ich dann kg verschreiben?
mein hausarzt hat bei mir, nach akuten schmerzen festgestellt, dass hws in ordnung ist,
es muss n zug, kälte, wind ectr. der auslöser gewesen sein.
ich leide aber schon jahrelang an kopfschmerzen, durch verspannungen, im hals, schulterbereich.
ich hatte an dem tag noch inen termin bei meinem therapeuten, heilpraktiker ...
er hat mir - an meiner gesunden- wirbelsäule, 3 wirbel eingerenkt.
hws wirbel waren verschoben,
nur, er kann mir keine kg oder ähnliches verschreiben.
wie geh ich jetzt wohl den richtigen weg ?
zum hausarzt hab ich keine grosse lust mehr.
grüssle em

Das Gras wächst nicht schneller,
wenn man daran zieht.

aurelia

  • Gast
Re: Das Kreuz mit dem Kreuz
« Antwort #42 am: 26.06.05, 21:33 »
von Aurelia,
ich bin auch immer mit Kreuzschmerzen geplagt, einmal mehr und einmal weniger. Ich stelle fest, daß es auch sehr mit meiner Psyche zusammenhängt. Trotzdem denke ich gleichzeitig immer an eine Arthrose des Ileo-Sacral-Bereiches, oder der unteren Wirbelsäule. Zum Arzt will ich deßhalb aber momentan auch nicht gehen, weil der bei einer Arthrose sowieso nichts tun kann.
Jetzt habe ich in letzter Zeit meinem Hund wegen eines Gesäugetumores ein spezielles Mittel von einer Firma die vitOrgan Arzneimittel GmbH heißt, gegeben. Natürlich ist dieses Mittel eher für Menschen gedacht, aber was gut ist für den Menschen ist kann auch gut für den Hund sein, habe ich mir gedacht.Alle Lebewesen bestehen ja aus den gleichen Bausteinen ( Aminosäuren), nur in jeweils anderer Zusammensetztung,.... denke ich mir.Ich kann nur sagen, daß das Mittel meinem Hund gut tut. Er wurde im Februar am Gesäugetumor operiert und der war wirklich bösartig (Plattenepitheltumor). Jetzt haben wir Ende Juni und der Hund ist noch immer sehr gut drauf usw.
Kurz gesagt, ich habe eine Heilpraktikerzeitung aboniert, in der wird immer für Produkte von dieser Firma geworben. Weil ich jetzt schon 10 Zeitungen habe, kann ich eigentlich schon fast sagen, für welche Wehwechen die verschiedenen Produkte helfen sollen (In jeder Zeitung wird für eines oder mehrere dieser Produkte geworben, wobei dann auch noch angegeben ist welche Bestandteile drinnen sind). Im Internet bekommt man keine große Auskunft, weil sich dann ja jeder selber behandeln könnte (das ist nicht im Sinne der Ärzte und Heilpraktiker, sie verdienen ja dann keine Kohle mehr). Unter anderem gibt es bei dieser Firma ein Mittel, das NeyArthros (jeder kann sich denken, wofür dieses gedacht ist) heißt. Es werden zwar immer Ampullen für Injektionen angeboten, aber bei näherer Nachfrage in der Apotheke habe ich herausbekommen, daß es dieses Mittel auch in Tropfenform (15 ml Fläschchen) gibt.Natürlich ist dieses Mittel nicht verschreibungspflichtig. Die Firma wirbt mit dem Spruch " Herz heilt Herz, Niere heilt Niere". 
Dabei wird die Ansicht von dem Arzt Paracelsus vertreten, der schon zu seiner Zeit sagte, man solle gleiches mit gleichem heilen.
Die Homöopathen sagen ,man heilt ähnliches mit ähnlichen, was sich auch gut bewährt hat. Aber es ist immer relativ schwierig dieses ähnliche Mittel zu finden.
Die Firma vitOrgan verarbeitet in ihren Mitteln die Organe von Kälberföten (oder heißt es vielleicht Kälberfötusen,...es ist ja egal, ich glaube ich werde verstanden). -----Eben Herz heilt Herz........  Wenn ich richtig lese, werden diese Zutaten zum Teil auch noch homöopathisch aufbereitet. Diese Fläschchen sind noch nicht einmal so teuer, eins kostet ca. 15.- Euro. Ich hab meinem Hund nur etwa jeden dritten oder vierten Tag was gegeben, weil ich es durchaus auch mal vergessen habe. Er hat aber auch noch andere homöop. Sachen bekommen.
Jetzt habe ich mir dieses Arthrosemittel gekauft und nehme es momentan ein, ...........ich glaube ich kann schon sagen, daß es wirkt. Meine Hüfte hat mir in letzter Zeit auch Schwierigkeiten gemacht, der Schmerz war schon am anderen Tag ganz deutlich um 90% besser und es hält immer noch an.
Es gibt auch noch ein weiteres Mittel, das NeyArthrosome heißt, in diesem sind noch mehr Einzelstoffe verarbeitet. Wenn mein derzeitiges Fläschchen leer ist, werde ich das ausprobieren. ----Wenn ich die Tropfen oral aufnehme kann ja wirklich nichts passieren.
Ein weiteres Mittel heißt NeyChondrin, es ist anscheinend speziell für die Knorpel und die Gelenksinnenhäute gemacht. Man bietet den Heilpraktikern diese Mittel für die Sportler an, sie dürfen ja ansonsten gar nicht viel einehmen wegen der Dopingkontrollen.
Meinem Hund habe ich das Mittel NeyLing gegeben, dazu aber dann auch noch eine D4 Potenz vom grünen Knollenblätterpilz (Agaricus phalloides), wenn es jemand interessieren sollte.
Ich werde irgendwann wieder von meinen Erfahrungen berichten!


Herzl. Grüße von Aurelia!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21224
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Das Kreuz mit dem Kreuz
« Antwort #43 am: 26.06.05, 23:42 »
Liebe Aurelia,

ich werde nicht ganz schlau aus Deinem Beitrag, was denn ein Gesäugetumor Deines Hundes mit einer Arthrose beim Menschen zu tun hat?
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

aurelia

  • Gast
Re: Das Kreuz mit dem Kreuz
« Antwort #44 am: 27.06.05, 23:10 »
Hallo Martina,
ich merke natürlich, daß es dich aufregt, wenn ich Mensch und Tier zusammenwerfe. Ich will das aber gar nicht. Immer wieder werde ich Opfer meiner selbst. ......
Ich wollte nur erklären, wie ich zu dieser Arzneimittelfirma gekommen bin, eben durch die Erfahrung bei meinem Hund und weil ich sowieso diese Ärztezeitung immer in der Hand hielt und die Werbung von dieser Firma las. Da entdeckte ich plötzlich, daß es ja dieselbe Firma ist ,von der ich das Mittel für den Hund habe. Natürlich haben Kreuzschmerzen nichts mit dem Gesäugetumor meines Hundes zu tun!


Alles Gute von Aurelia!