Autor Thema: Welche Versicherungen für den Hof sind sinnvoll ?  (Gelesen 44117 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2717
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Versicherungen
« Antwort #75 am: 12.01.13, 22:25 »
Hallo,
würde mal sagen,solange die Versicherung Geld bekommt,egal woher.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline Pierette

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1356
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Versicherungen
« Antwort #76 am: 12.01.13, 23:23 »
Ich muss es anders formulieren, die neuen Eigentümer wollen mit  ihrer eigenen, also einer anderen Versicherung abschließen. Die Nutzung ist halt eine ganz andere.Es ist keine Landwirtschaftl. sondern eine rein pri vate Nutzung.

Hallo Luxia, ein gutes Neues Jahr, ich hoffe, Dir und Deiner Familie geht es gut in Eurer neuen Heimat!!!! Ich hoffe, alles läuft rund bei Euch!!!!

Viele Grüße und danke an Euch alle für Eure Antworten, Gruß Petra
Ein Tier, das nicht klettern kann, sollte sein Geld nicht einem Affen anvertrauen (aus Afrika)

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1298
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Versicherungen
« Antwort #77 am: 13.01.13, 10:01 »
Als neuer Besitzer gilt man ab dem Datum des Grundbucheintrags, damit geht auch die Wohngebäudeversicherung auf den neuen Besitzer über.

Jetzt hat der neue Besitzer 4 Wochen Zeit zum Kündigen. Bei der Anzahl der Wochen möchte ich mich nicht ganz genau festlegen, es waren wohl mal 6 Wochen und sind mittlerweile nur noch 4.

Am besten früh genug handeln, neue Angebote einholen und auch von der alten Versicherung mal neu berechnen lassen. Die Zeit rennt.

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3559
  • Geschlecht: Weiblich
Welche Versicherungen für den Hof sind sinnvoll ?
« Antwort #78 am: 30.01.16, 18:15 »
Bin zur Zeit viel im Büro, um alles wieder auf Vordermann zu bringen.

Dabei bin ich über die Versicherungsordner gestolpert.
Bin zur Zeit am grübeln, ob wir nicht zu viele Versicherungen für unseren Hof haben und die Beiträge
steigen auch immer wieder. Aber wie versichere ich mich richtig.

Manchmal denke ich, überschneiden sich die Versicherungen.
Wir haben Unfall, Brand, Sach, Haftpflicht und Rechtschutz. Mal so auf die schnelle.
Kann ich gegen die Erhöhung widersprechen?

Vielleicht ist hier schon so ein Thema, dann bitte verschieben.

LG. Wiese


Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1601
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Welche Versicherungen für den Hof sind sinnvoll ?
« Antwort #79 am: 30.01.16, 18:54 »
Der Widerspruch gegen eine Erhöhung zieht mit ziemlicher Sicherheit die Kündigung durch die Versicherungsgesellschaft nach sich.

Hast Du alles bei einer Gesellschaft? Dann sprich mal bei der Agentur Deines Vertrauens vor und lass mal prüfen, ob es günstiger geht - Bündelbonus könnte das Stichwort sein.

Über den Daumen sollte man immer das versichern, was man nicht schnell aus eigener Kraft wieder ersetzen kann. So ist die Haftpflicht grundsätzlich wichtig - wie schnell kann man im Privatleben in Haftung genommen werden, und wenn es um Körperschäden geht, wohl möglich noch mit Rentenzahlung, kannst Du Dir die Karten legen. Eine Hausratversicherung für nullachtfuffzehn Standard auf 50 qm ist in der Regel nicht wirklich nötig.

Unfall sicher nicht unwichtig - wie alt bist Du?
Sach - bitte präzise Brand, Haftpflicht sind Sachversicherungen.
Rechtschutz... Kann helfen, wenn man vor Gericht ziehen muss.
LuckyLucy

Offline Matzi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 48
Re: Welche Versicherungen für den Hof sind sinnvoll ?
« Antwort #80 am: 30.01.16, 19:51 »
Ich weiß nicht wie es bei Euch mit Diebstahl aussieht.

Bei uns sind vor 2 Jahren im Nachtbarort, mehrere Kälber in einer Nacht- und Nebelaktion geklaut worden. Der Stall liegt etwas abseits und über Nacht war keiner da.
In unserem Ort wurde im letzten Jahr ein ziemlich neuer Johny Traktor, mit Futterwagen geklaut. mittels im Ort.
Versichert waren die Maschinen nicht, also kein Ersatz.

Vielleicht wäre für neue und wertvolle Geräte und Maschinen eine Versicherung angebracht.

Offline Milli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1081
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welche Versicherungen für den Hof sind sinnvoll ?
« Antwort #81 am: 30.01.16, 20:24 »

Manchmal denk ich mir auch daß wir viel zu viele Versicherungen haben.Geht man dann die Einzelnen durch,hat doch jede seine Berechtigung.

LG milli


Offline SuHe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 149
  • ... hinterher ist frau immer schlauer...!
Re: Welche Versicherungen für den Hof sind sinnvoll ?
« Antwort #82 am: 30.01.16, 22:01 »
Eine Rechtsschutzversicherung haben wir nicht.

Gruß

Offline silberhaar

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2557
Re: Welche Versicherungen für den Hof sind sinnvoll ?
« Antwort #83 am: 31.01.16, 06:53 »

Zu den üblichen Versicherungen haben wir noch:
 
- Für Krankheit- und Unfall eine betriebliche Taggeldversicherung. Früher ab dem 30. Tag heute ab dem 60igsten Tag.

- Dazu für 3. Personen die hier mal auf dem Betrieb  Handreichungen machen, dass die gegen Unfall versichert sind.

- Einzahlung in die Altersvorsorge 3. Säule

Mein Mann und ich gehen ausser Hause noch in Teilpensen einer Beschäftigung nach. Ich seit wenigen Jahren, mein Mann schon viele Jahre.



Wir haben uns beim Bauernverband  beraten lassen, denn jeder Betrieb hat andere Bedürfnisse.

silberhaar

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4231
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welche Versicherungen für den Hof sind sinnvoll ?
« Antwort #84 am: 31.01.16, 08:58 »
Rechtsschutzversicherung halte ich schon für sehr sinnvoll. Insbesondere auch einen Verkehrsrechtsschutz als Autofahrer. Wir haben keine Privathaftpflicht sondern eine Betriebshaftpflicht. Gebäudeversicherung ist wichtig wenn es z.B. brennt. Und Hausrat mit Sicherheit auch. Muss halt an die Gegebenheiten angepasst sein. Unser Vertreter hat irgendwann mal die Verträge durchgesehen. Die waren teilweise einfach von den Eltern übernommen. Sind dann halt mal angepasst worden und die Versicherungssummen entsprechend erhöht worden. Als Hundehalter natürlich noch eine Tierhalterhaftpflichtversicherung.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3175
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welche Versicherungen für den Hof sind sinnvoll ?
« Antwort #85 am: 31.01.16, 10:22 »
Hallo Wiese,

ich halte die Versicherungen, die Du aufgezählt hast, für sehr sinnvoll, bzw. für existenziell notwendig.
In jedem der versicherten Fälle kann der Schaden existenzbedrohlich sein.

Elisabeth
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3559
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welche Versicherungen für den Hof sind sinnvoll ?
« Antwort #86 am: 01.02.16, 08:14 »

Hallo

Danke,  für euere Anworten. Seh schon, muss die Mehrbelastungen mit den Jahren annehmen
oder doch mal mit dem Berater sprechen. Geht nämlich auch ganz schön ins Geld. Ist mir noch nie
so stark aufgefallen, weil es ja immer abgebucht wird. "Aus den Augen aus dem Sinn" sagt ein Sprichwort.
« Letzte Änderung: 01.02.16, 08:22 von Wiese »
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2320
  • Geschlecht: Männlich
Re: Welche Versicherungen für den Hof sind sinnvoll ?
« Antwort #87 am: 01.02.16, 08:31 »
Rechtsschutzversicherung halte ich schon für sehr sinnvoll.

Wir zahlen in die Rechtschutzversicherung seit der Hofübernahme......22 Jahre nur gezahlt, nie in Anspruch genommen. Mittlerweile habe wir ein Prozedere am Laufen, das füllt jetzt mittlerweile einen Aktenordner und die Kosten übersteigen die bisherigen Beitrage bei weitem. Ohne Rechtschutzversicherung hätten wir schon längst die Segel streichen können.

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1229
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Welche Versicherungen für den Hof sind sinnvoll ?
« Antwort #88 am: 01.02.16, 08:33 »
Vor allem finde ich wichtig, die Versicherungssummen immer wieder zu überprüfen. Eine Unterversicherung kann sich im Fall der Fälle fatal auswirken. Vor allem muß man sich den Unterschied zwischen Neuwert- und Zeitwertversicherungen klarmachen. Bei uns hat es im letzten Jahr gebrannt und da ist uns das erst richtig bewusst geworden. Irgendwie hatten wir uns damit bis dahin auch nicht wirklich befasst.

Offline apis

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 472
Re: Welche Versicherungen für den Hof sind sinnvoll ?
« Antwort #89 am: 01.02.16, 10:46 »
Mit den Besonderheiten landwirtschaftlicher Betriebe kennt sich der Vertreter vor Ort nicht aus, deshalb gibt es bei den meisten Unternehmen spezielle Berater.

Es gibt große Unterschiede z.B. bei der Rechtschutz und vor allem bei den Umwelt- und Tierhaftpflichtversicherungen, auch bei Feuer und Brand sind die Bedingungen äußerst verschieden.

Wir haben uns mal sehr viel um Verträge und ihre Bedingungen gekümmert. Angebote von verschiedenen Versicherungen eingeholt, im Detail und in der Gesamtsumme verglichen. Seitenweise Bedingungen und kleingedrucktes gelesen bis wir es verstanden haben.
Das hat uns für die eingesetzte Zeit einen sehr hohen Stundenlohn eingebracht.

Dabei haben wir viel gelernt und sind jetzt den Vertretern gewachsen. Vorher konnten die erzählen was sie wollten, wir haben es mangels Wissen glauben müssen. Und Glauben gehört nicht in dieses knallharte Geschäft.
Schließlich hängt evtl. die ganze Existenz davon ab.