Autor Thema: Tierseuchenkasse/Tierkörperbeseitigung  (Gelesen 36295 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21227
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Tierseuchenkasse/Tierkörperbeseitigung
« am: 30.12.02, 09:53 »
Eben kam die Bestandserhebung von der Tierseuchenkasse, wie immer zum Stichtag 03.01. auszufüllen.

Neu ist, zumindest hier in Niedersachsen, daß man die Meldung jetzt auch per Internet www.ndstsk.de abgeben kann.

Na, das nenne ich mal schnell und praktisch.

Einziger Haken: Wieder ein Passwort mehr  :( ::) :D

Allerdings gibt die Homepage noch nicht allzuviele Informationen her, da ist anscheinend überall noch Baustelle.
« Letzte Änderung: 30.12.02, 09:56 von martina »
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8668
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re:Tierseuchenkasse
« Antwort #1 am: 30.12.02, 10:55 »
Hallo Mädels,
bei uns macht das nach wie vor die Gemeinde. Das heißt, man muß den Tierbestand bei der Gemeinde melden, wenn keine Viehzählung gemacht wird.

Da hab ich sogar neuerdings eine e-mail-addi.  ;)
Praktisch  :D :D
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline Landmama

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1004
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Tierseuchenkasse
« Antwort #2 am: 30.12.02, 11:24 »
bei uns in Baden Württemberg kann man auch übers Internet melden- auch mit Passwort !

habs auch schon mal angefordert, nur aber auch wieder verloren !

Deshalb schmeiß ich das ganze immer aufs Fax !

bei uns ist schon der 3.12 Stichtag

und seit neuestem kosten Pferde nix mehr - ich konnts gar nicht glauben !!!!

warum-weiß ich auch nicht !!!

früher kostete es immer 10 DM pro Pferd !

Offline Sylvi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 58
  • Geschlecht: Weiblich
  • Was wär der Bauer -ohne Frauenpower ??
Re:Tierseuchenkasse
« Antwort #3 am: 31.12.02, 15:02 »
Also ich melde übers Internet
Ist schnell und praktisch (wieder mal nen Grund um an den PC zu kommen ;D.)
Das Passwort besteht ja nun mal aus lauter Zahlen,dort wo ich es ändern kann z.B. bei HIT wirds geändert, nur bei der Tiersk. gehts nicht  >:( das ärgert mich . Aber ich vordere die TSK dann immer auf mir mein Passwort zu schicken, vielleicht kommen sie dann mal drauf einem freizustellen ob man das Passwort ändern möchte.
Finde gerade ist ne gute Idee, sollte sie mal der TSK mailen  ;)
Liebe Grüße Sylvi

Offline Kinderdompteuse

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 43
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re:Tierseuchenkasse
« Antwort #4 am: 31.12.02, 16:58 »
Also uns können "die" mal in diesem Jahr!!!!!!!! Können lange auf ihre Meldung warten (die mache ich übrigens normalerweise schon seit 2 Jahren online!). Hat man dann eine Seuche, steht man ja doch alleine da und kriegt von denen nix, das haben wir ja nun am eigenen Leib erfahren und es treibt uns bald in den Ruin!

Und Geld, das sieht die TSK von uns eh vorläufig nicht!

Gruß Andrea7kind
Andrea alias Kinderdompteuse

Silkeb

  • Gast
Re:Tierseuchenkasse
« Antwort #5 am: 01.01.03, 12:23 »
Hallo zusammen, legt Ihr eigentlich auch immer Widerspruch gegen den Bescheid ein? Wir nutzen dafür ein Stadardschreiben des Bauernverbands. SilkeB

Offline reserl

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re:Tierseuchenkasse
« Antwort #6 am: 01.01.03, 12:39 »
Silke, warum soll man gegen den Bescheid Widerspruch einlegen?

Davon hab ich noch nichts gehört.
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21227
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Tierseuchenkasse
« Antwort #7 am: 01.01.03, 19:04 »
Das würde ich auch gerne wissen.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

sonnenkalb

  • Gast
Re:Tierseuchenkasse
« Antwort #8 am: 02.01.03, 07:45 »
Hallo,

auch wir in Schleswig-Holstein haben Einspruch eingelegt gegen die Beitragsbescheide der Tierseuchenkasse.
Unser Bauernverband hatte Vordrucke dafür, es wird ein Musterverfahren geführt,   ;D das kann noch dauern.

Die Tiermeldungen mache ich schon lange übers Internet. Ist doch veil bequemer.

Schönen Tag noch

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21227
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Tierseuchenkasse
« Antwort #9 am: 02.01.03, 08:13 »
Und noch mal die Frage: WARUM legt Ihr da Widerspruch ein?

Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline suederhof1

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4213
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re:Tierseuchenkasse
« Antwort #10 am: 03.01.03, 20:20 »
Hallo Martina ;)

Es geht nicht direkt um die Tierseuchenkasse, sondern um das Entsorgen der toten Tiere .
Wir bezahlen in den Tiersuchchenfond ein und dadurch sind eben nicht nur Seuchen abgedeckt , sondern auch das Entsorgen der Tiere eingeschlossen .

Da unser Bundesland aber pleite ist, viel denen da oben mal so ein, daß wir das Entsorgen der Tiere nun doch auch noch bezahlen sollten, damit die TKV , sonst vom Land bezahlt, erhalten bleibt. (oder so ähnlich.)
Dagegen haben wir , bezw. der Bauernverband Einspruch erhoben.
Und sie streiten sich noch immer >:(

LG Barbara

Gerlinde

  • Gast
Re:Tierseuchenkasse
« Antwort #11 am: 03.01.03, 20:35 »
Also bei uns in BaWü wurde bisher kostenlos abgeholt.

Hatten allerdings "Gottseidank" seit längerem (ca. 3/4 Jahr) keinen Kadaver zu entsorgen.

Habe aber bisher bei uns noch nichts gehört, dass die Abholung kostenpflichtig sein bzw. werden soll.

Grüsse Gerlinde

Offline reserl

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re:Tierseuchenkasse
« Antwort #12 am: 21.04.04, 13:15 »
Heuer wird bei uns zum ersten Mal der Tierseuchenbeitrag nicht über die Gemeinde sondern direkt über die Bayerische Tierseuchenkasse erhoben.

In den letzten Tagen ist der Bescheid ins Haus geflattert.
Wir zahlen pro Rind 4,30 Euro im Jahr.

Sind die Beträge überall gleich oder gibt es da regionale Unterschiede?
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21227
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Tierseuchenkasse
« Antwort #13 am: 21.04.04, 16:45 »
4,30 Euro  :o :o :o  *neid*

In Niedersachsen zahlen wir:
    7,00 Euro pro Rind
    0,50 Euro pro Schwein
    0,0529 Euro pro Huhn

Mindestbeitrag 5,00 Euro für Hühner und Schweine bei Minihaltung. Dadurch kosten unsere 15 Hühner denn auch 5 Euro statt 79 ct ::)

Schafe kosten bis 10 Stck im Betrieb 12 €/Bestand-Pauschal
und ab 11 und mehr Tieren 1,20 Euro/Tier.

Ich hab grad nachgeguckt, der Ordner war ja offen, 1999 haben bei uns die Rinder noch 7 DM gekostet!!!


                               
   
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline reserl

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re:Tierseuchenkasse
« Antwort #14 am: 21.04.04, 17:24 »
 :o :o

Martina, das hätt ich nicht gedacht, das es da so große Unterschiede gibt. ::)

Mindestbeitrag ist offenbar auch keiner zu zahlen bei uns. Für unsere 20 Hühner zahlen wir 0,50 Euro insgesamt.  8)

Wie kann es sein, das die Beiträge so unterschiedlich sind?
Wer setzt die Beträge fest?
Bin gespannt, wie es in anderen Bundesländern so ist.
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.