Autor Thema: Was macht ihr im Alter ?  (Gelesen 48108 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Lisa

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 598
Re: Was macht ihr im Alter ?
« Antwort #75 am: 21.01.14, 10:04 »
ich kann Maja nur zustimmen. LG. Lisa
Glück ist das Einzige das sich verdoppelt,wenn man es teilt

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1923
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Was macht ihr im Alter ?
« Antwort #76 am: 21.01.14, 10:48 »
Ja,

das ist schon ein guter Rat. Trudi hat das neulich auch so geschrieben.

Aber so einfach ists halt nicht,  leider hemmt uns nun doch der Betrieb arbeitsmäßig und finanziell massiv in der freien Entfaltung.
Dazu muss bis zu einem gewissen Grad auf Eltern und Kinder Rücksicht genommen werden....
V.a. mit der älteren Generation ist das nicht immer einfach. :-\

Wir möchten nicht mit unseren Kindern direkt in Sichtweite zusammenwohnen.  Abstand ist besser.
Deshalb hoffe ich, dass wir im Alter mehr Freiheit haben und doch dies und das verwirklichen können, was jetzt noch nicht geht.
Dazu brauchts aber auch ein gewisses Maß an Gesundheit. Diese zu haben, ist Gnade. Ebenso den Partner.
Dass wir es uns finanziell leisten können, Zug um Zug Arbeit zu verringern, wünschen wir uns, so dass wir den Rest noch gut schaffen und auch mehr Freizeit haben.
Neben der Alltagsarbeit Freizeitunternehmungen, Fortbildung, Ehrenamt, Reisen, viele Besuche hin und her mit Menschen, die wir gerne haben.  
Dehalb wünsche ich mir ganz arg ein Gästezimmer, das immer bereit stehen kann und wo ich nicht erst jemand fragen muss, ob ichs benutzen kann...

Dass ich das Alter mit meinem Mann verbringen darf, das hoffe ich ganz stark !!!

Margret
« Letzte Änderung: 21.01.14, 21:12 von Margret »

Mucki

  • Gast
Re: Was macht ihr im Alter ?
« Antwort #77 am: 21.01.14, 12:29 »
Kam ja immer wieder die frage in welchen alter, also für uns sieht es nun so aus das wir sobald mein Mann 60 ist aufhören möchten mit dem Hof da es ja ein auslauf werden soll wird sich dann zeigen wie schnell es geht. Ich weis was ich dann machen will und wie ich mich beschäftigen muß, mein Mann hat zwar auch vorsellungen doch er hat angst das ihm des arbeiten fehlen wird,und ich versuch ihm immer wieder aufzuzeigen was er dann für Möglichkeiten hat ,für alles was jetzt an zeitmangel scheitert.

lg Mucki

Offline Maisi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 166
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was macht ihr im Alter ?
« Antwort #78 am: 21.01.14, 19:50 »
@ Mucki
ich glaube, dass es Männer in so einer Situation sicher schwerer haben, uns Frauen bleibt ja trotzdem der Haushalt, das Kochen,... und alles was dazu gehört. Sind Dinge, die sich auch nach einer Hofaufgabe /-übergabe nicht ändern. Für Männer, fallen viele Arbeiten weg und ich habe von etlichen, die erst seit ein paar Jahren in Pension sind, gehört, dass es ohne Arbeit auch nichts wäre (war oft mit Themen wie "ständig im Wirtshaus sitzen" oder "sich gehen lassen" verbunden, was ja nicht heißen soll, das dies auf alle zutrifft) und ich kann mir schon vorstellen, wenn man ein Leben lang selbständig gearbeitet hat und dann "nichts" mehr tut, daß sich etliche da wie auf einen Abstellgeleis vorkommen.
Lg

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7525
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Was macht ihr im Alter ?
« Antwort #79 am: 21.01.14, 20:41 »
Hallo

Mir geht es wie Margret, ich mach mir zwar etwas Gedanken, aber recht planen kann man sowieso nicht.
Wie schnell es gehen kann, dass nichts mehr ist wie vorher merke ich im Moment sehr.
Ich/wir hoffen ja, dass alles wieder gut wird, aber ich habe schon Angst, dass bei meinem Mann Einschränkungen sein werden.
Falls er wirklich nicht mehr voll einsatzfähig sein kann müssen wir uns überlegen wie es mit dem Betrieb weiter geht.

Unser größtes Hobby war immer das wandern.  Ob da wieder alles so geht, ich hoffe es sehr.
Dann kenne ich im Umfeld einige, die können aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr so wie sie wollen.
Kürzlich traf ich bei einer Geburtstagsfeier eine Frau, ist jetzt seit kurzer Zeit in Rente,,deren Mann hat Alzheimer, die hat sich ihr Leben sicher auch nicht so vorgestellt wie es jetzt ist.

Es hängt nicht von uns ab was wird und wenn das Schicksal zuschlägt, dann müssen wir damit leben.
Wir hoffen, dass wir gemeinsam bei zufriedenstellender Gesundheit alt werden dürfen und alles andere wird sich ergeben.

Marianne


Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 671
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was macht ihr im Alter ?
« Antwort #80 am: 21.01.14, 23:21 »
Siegi wenn die Oma so zufrieden und genügsam war, wie alt ist sie denn geworden?
« Letzte Änderung: 22.01.14, 09:13 von Irmgard3 »
Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Mucki

  • Gast
Re: Was macht ihr im Alter ?
« Antwort #81 am: 22.01.14, 10:22 »

Falls er wirklich nicht mehr voll einsatzfähig sein kann müssen wir uns überlegen wie es mit dem Betrieb weiter geht



Nun bei meinem Mann wars damals auch so das sein Vater frührenntner wurde als er 21 jahre alt war ,danach Pachtete er den Hof und bewirtschaftete ihn mit hilfe seiner Mutter und der Vater half so guts gin mal mehr mal meniger mit.
Euer Sohn hat ja die lehre vertig ,somit kann er den Betrieb ja übernehmen und witerführen, so war es ja wohl für später geplant, wie du schon sagt es kommt oft anders als man Plant, oft kommt es eher dazu als man meint.

Mein Mann traf damals alle Entscheidungen,der rest arbeitet einfach mit, so lehrnte er früh den Hof zu führen und Verantwortung zu haben.
Es muß kein Nachteil sein wen die Jungen früh rann müßen.


lg Mucki


Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4285
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Was macht ihr im Alter ?
« Antwort #82 am: 22.01.14, 10:25 »
Ja marianne ,ich würde fast sagen ,es hängt nicht nur von uns ab wie wir einmal sein werden, wie wir unser Alter gestalten können.
Deshalb eben mein Rat schon jetzt in jüngeren und evtl. gesunden Jahren mit den schönen Dingen anzufangen die man sich einmal für sein Alter vorstellt.
Dann nach den Möglichkeiten die man hat, die einem bleiben, das Leben genießen und gestalten.

Margret in dein Gästezimmer würde ich auch gerne mal kommen, das solltest du aber bald einrichten.

marianne, mit deinem Mann das wird wieder, aber jetzt ist erstmal Geduld gefragt.
Ich weiß in den Tagen der Krankheit fehlt manchmal das Vertrauen dass alles wieder gut wird, aber gebt nicht auf daran zu glauben.
Er wird wieder wandern können, und auch mit dem Auto kann man viel Schönes erleben/erfahren im wahrsten Sinne des Wortes.
Da spreche ich aus eigener Erfahrung. Ich war sogar im Rollstuhl in Südtirol.
Da braucht es eben dann gute Planung und einen guten Partner.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7525
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Was macht ihr im Alter ?
« Antwort #83 am: 22.01.14, 10:30 »
Hallo Mucki

Das ist Ansichtssache. Mein SV kam ums Leben als mein Mann 22 war und die Arbeit und Verantwortung und alles was damit zusammenhängt würden er für seinen Sohn nicht wollen. Fast keine Freizeit und immer dasein müssen, aber das muss Sohn selber wissen. Wir hoffen ja, dass es wieder gut wird.
Er hat zwar Ausbildung fertig, aber es stehen schon noch einige Jahre Schule an. Nur mit Berufsausbildung ist es nicht getan.

Marianne

  .

Mucki

  • Gast
Re: Was macht ihr im Alter ?
« Antwort #84 am: 22.01.14, 10:34 »
warum ist es nicht getan mit der berufsaubildung zum leiten eiens Hofe reicht es denke ich schon mein mann war 21 Jahre und er bereut es ned  gemacht zu ahben er froh so früh den Hof in die bahnen zu leiten und schon für sich zu entscheiden wies weiter geht in welche Richtung.

lg Mucki

Offline bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1116
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was macht ihr im Alter ?
« Antwort #85 am: 22.01.14, 11:06 »
Hallo,
mein Mann musste auch schon immer ganz am Hof arbeiten, durfte auch (wie so viele andere auch) keinen außerlandw. Beruf lernen, bzw. auf einem anderen Betrieb arbeiten oder lernen. Das macht ihm auch heute (und er geht auf die 50 zu) noch zu schaffen.
Ich bin der Meinung, wenn möglich, sollten sich die Jungen frei entscheiden können, wo sie arbeiten wollen. Klar, es kommt oft anders, als geplant, aber frisch von der Lehre weg einen Betrieb leiten ist schon eine Hausnummer. Bei uns in der Gegend ist es so, dass zu Zeiten als mein Mann jung war, die meisten Heimlehre machten, und nach der Landwirtschaftslehrer noch die Winterschule und aus. Heute ist ja die Meisterprüfung schon fast Standard. Die Zeiten haben sich geändert, das sollte man nicht vergessen.

Und im Alter: Wenn wir alles machen wollten, was wir uns heute schön vorstellen, müssen wir 120 Jahre alt werden - das will ich unseren Kindern nicht antun ;D
Mal schauen, wie`s kommt und dann das Beste draus machen.

Sabine
Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind. Albert Schweitzer

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Was macht ihr im Alter ?
« Antwort #86 am: 22.01.14, 13:13 »
Wann beginnt das Alter?
Eine einigermaßene Gesundheit ist ein wichtiger Faktor, ein anderer ist das nötige Diridari - und da sehe ich eine sehr klare bäuerliche 2 Klassengesellschaft.
Von allen bäuerlichen Berufskollegen/innen im Ruhestand höre ich eine klare Botschaft-
sich die Wünsche, die mit grösseren Geldsummen zu tun haben, ganz klar in der aktiven Zeit zu gönnen,
im Ruhestand siehts da nicht mehr so rosig aus.
Und wenn die nachfolgende den Betrieb weiterführende Generation im Hamsterrad rennt, dann ist es mit der Ruhe, Musse und der vorhandenen Zeit der Hofaufgeber auch vorbei.  

Offline Swisslady

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 805
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Was macht ihr im Alter ?
« Antwort #87 am: 22.01.14, 13:21 »
Wir haben auch den Betrieb mit 23 übernommen, das ist und war gut so. Da wir aber so jung waren und jetzt sind unsere Kinder schon in dem Alter und wir noch weit von Pension entfernt, ist es momentan noch kein Thema. Bis jetzt haben auch alle drei andere Berufe erlernt, die Jungs haben schon Interesse daran aber wann das soweit ist und ob überhaupt weiss ich nicht.
Wenn wir frühzeitig übergeben müssten wir noch Arbeit suchen, unser Betrieb ist zu klein für zwei Familien. Kommt Zeit kommt Rat.

Es ist schon so, wenn möglich jetzt schon Sachen machen die einem freuen und nicht warten bis zur Pension.
Sich Zeit nehmen kostet ja nichts......................sich keine Zeit nehmen geht auf Kosten der Gesundheit und Lebensfreude.

Jetzt überschneiden wir uns gerade liebe Mary, die grösseren Geldsummen hatten wir oder haben wir nicht zur Verfügung. Als alle Kinder Schulpflichtig oder in der Ausbildung waren, da mussten wir schon mal den Rappen umdrehen und haben dann in der Wohnung und bei den Ausgaben für die Familie gespart. Es gibt dann schon Luft im Finanziellen wenn die Kinder selbständig werden. Aber eben die Rente wird auch nicht riesig sein.
Tschüss zäme u äs Grüessli  Susanna

Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden.

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Was macht ihr im Alter ?
« Antwort #88 am: 22.01.14, 14:07 »
Hallo Swisslady,
Sparen ist für mich auch nichts negatives, in der Regel wird auch immer wieder in den Betrieb investiert, die Ausbildung der Kinder das Allerwichtigste.
Nur fällt mir diese  2 Klassengesellschaft der älteren Bäuerinnen und Bauern  mehr und mehr auf. Und leider wird das noch um einiges zunehmen- darüber wird auch nicht öffentlich diskutiert, aber ich habe 2 Ohren und da höre ich mir mehr als genug.



Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7525
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Was macht ihr im Alter ?
« Antwort #89 am: 22.01.14, 15:41 »
Hallo Mary

Da gebe ich Dir recht. Aber das ist nicht nur in der Landwirtschaft so, dass oft Altersarmut droht.
Mein Mann und ich haben auch schon öfters gedacht (und auch den Kindern gesagt), dass wir schon gucken müssen, dass wir über die Runden kommen.  Wir haben zwar beide Zusatzversicherungen, aber was das mal ausmacht wird sich erst zeigen müssen. Es ist was anderes wenn sich Hof auflöst, man Pachteinnahmen hat und man seinen Viehbestand verkauft hat oder  wenn man, wenn Hof weiter existiert, nur von seiner Rente leben muss.
Übergabeverträge wie vor 30 Jahren, in denen die Altenteiler alles frei haben, keine Strom-,Wasser-, Telefon und so sonstige Kosten haben, werden heute nur noch selten abgeschlossen.
Wenn ich dran denke, wenn man vor 25 Jahren etwas Geld gespart hatte, dann konnte man da schon einiges an Zinsen einnehmen. Ich erinnere mich dran, dass wir Sparbriefe mit 12 % hatten. Da konnte man sich dann von den Zinsen etwas leisten, aber das ist heute nicht mehr.

Marianne