Autor Thema: Servicewüste Deutschland? Nicht immer!  (Gelesen 30856 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3912
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Servicewüste Deutschland? Nicht immer!
« Antwort #30 am: 16.08.18, 14:24 »
Letztes Jahr im August in Übersee am Chiemsee zwei Dirndl, Janker und für Sohn eine Lederhose gekauft. Im Laufe des Jahres konnte mein Sohn die Lederhose viermal tragen. Beim letzten mal (Anfang Juli) riss die Hose hinten neben der Naht. Einfach so.....
Hab dann am Chiemsee angerufen....naja, ich soll die Hose halt mal schicken.....
Kommt doch glatt heute ein Paket mit einer niegelnagelneuen Lederhose!

Bin begeistert!
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline goldbach

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1636
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Servicewüste Deutschland? Nicht immer!
« Antwort #31 am: 11.06.19, 10:09 »
Im März kaufte ich eine Schreibtischlampe.  Vergangene Woche hatte ich den beweglichen Leuchtkörper in der Hand.  Das Kunststoffteil ist abgebrochen.
Ein Anruf bei der Firma: ich bekomme Ersatz, wenn ich den Kaufbeleg per mail zuschicke, aber ich solle die Lampe entsorgen - nicht zurückschicken!
Nach 3 Tagen kam das Paket an; ein etwas anderes Modell, aber ist okay. Bei der neuen Schreibtischlampe ist das Verbindungsteil nicht mehr aus Kunststoff, sondern aus Metall!

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4185
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Servicewüste Deutschland? Nicht immer!
« Antwort #32 am: 11.06.19, 12:37 »
Das ist ja nett Goldbach. Immer mal klappt doch was. Besonders bei der Reklamation von Markenartikeln hab ich gute Erfahrungen gemacht.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Servicewüste Deutschland? Nicht immer!
« Antwort #33 am: 04.12.19, 09:57 »
Hallo

wir hatten im August einen Sturmschaden - also im Gebiet hier

Bei uns am Haus hat es 1 Dachziegel verschoben
seit dem versuche ich einen Dachdecker zu bekommen
Nein ... GöGa macht das nicht selbst (wegen seinem Unfall 2003) und ich erst recht nicht

Wie gesagt ... Dachdecker ... letzte Antwort ... wegen 1 Ziegel ... lohnt sich nicht  :'(

Gestern wurden hier in der Straße die Sterne an den Straßenlampen angebracht ...
denk ich mir ... Fragen kostet nichts ...  ;)
Klar ... machen wir ... Dienst am Kunden ...   :-* :-* :-* :-* :-* :-* :-* :-* :-* :-* :-* :-*
keine 10 Minuten später war die Ziegel wieder an ihrem Platz  :)
5 m rückwärst fahren - Hebebühne hochfahren - Ziegel rücken - runter - fertig
einfach nur geil ... ich liebe so Aktionen ... und Männer mit Herz
für eine hilflose Frau mit Dackelblick  ;D ::)

Hab den Jungs ein paar Wurstdosen in die Hand gedrückt ...
obwohl sie nichts haben wollten ...

Gruß
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1291
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Servicewüste Deutschland? Nicht immer!
« Antwort #34 am: 04.12.19, 15:07 »
Ich habe heute einen Brief von der Bahn bekommen. Wegen der Verspätung des Zuges (Triebfahrzeug defekt) von Frankfurt nach Aachen bekomme ich 22 Euro zurück. Immerhin etwas für den Ärger.

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3256
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Servicewüste Deutschland? Nicht immer!
« Antwort #35 am: 04.12.19, 18:33 »
Ich habe die Gebühren für die Sitzplatzreservierung von Weimar heimwärts auch prompt wieder bekommen.

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1620
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Servicewüste Deutschland? Nicht immer!
« Antwort #36 am: 04.12.19, 21:30 »
Beate, ich stelle mir gerade deinen Dackelblick vor.   Kannst du den überhaupt???    Musst du uns mal vormachen.

Hauptsache die Ziegel liegen wieder richtig.

Liebe Grüße
peka


Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4185
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Servicewüste Deutschland? Nicht immer!
« Antwort #37 am: 05.12.19, 11:25 »
Beate das finde ich super. Ich glaub schon, dass die Dachdecker bei der Masse an Aufträgen nicht so schnell wegen einer Kleinigkeit reagieren. Trotzdem... auch das kann Schaden anrichten und muss halt gemacht werden. Da bin ich froh, dass wir unseren Haus- und Hofdachdecker haben. Der bekommt immer den Auftrag, wenn was an den Dächern zu richten ist. Dementsprechend rollt er natürlich auch schnell an, wenn nur mal ein Schiefer krumm hängt.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5805
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Servicewüste Deutschland? Nicht immer!
« Antwort #38 am: 05.12.19, 12:46 »
...und ich warte seit 4 Wochen auf den Tischler, der mir neue Fenster einsetzen soll. Der wollte gleich nach dem JHV Wochenende zum Ausmessen kommen. Fenstereinbau sollte noch vor Weihnachten passieren, getan hat sich nichts.


Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3256
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Servicewüste Deutschland? Nicht immer!
« Antwort #39 am: 06.12.19, 13:57 »
Als ich letzte Woche hier im Ort im Bauernladen war, hat vor mir eine 80-jährige Frau mit ihrem Korb
versehentlich eine Flasche Hochprozentiges umgestoßen. Die Brühe spritze noch auf verschiedene andere Sachen. Der Frau war es oberpeinlich, sie entschuldigte sich tausendmal und sagte, sie zahle den Schaden.
Die Verkäuferin (Verwandte der Besitzer) wiegelte angesäuert ab und sagte, das machen wir beim nächsten Einkauf.

Gestern erzählte mir nun die Frau, dass sie der Verkäuferin eine Schachtel Pralinen gebracht hat, für ihre Mühen, die Sauerei auf zu wischen. Die Verkäuferin kassierte anschließend von der Frau 26 Euro für die zerbrochenen Waren mit der Bemerkung, sie könne es ja ihrer Versicherung melden.

Ich weiß nicht so recht, was ich davon halten soll. Kundenfreundlich ist meiner Meinung nach anders.

Die Frau war bisher dort gute Kundin (die Betonung liegt auf "war").

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7447
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Servicewüste Deutschland? Nicht immer!
« Antwort #40 am: 06.12.19, 15:18 »
das wäre bei mir  auch "war"

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21222
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Servicewüste Deutschland? Nicht immer!
« Antwort #41 am: 06.12.19, 16:51 »
So was kann doch mal vorkommen. Kundenfreundlich ist was anderes
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1593
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Servicewüste Deutschland? Nicht immer!
« Antwort #42 am: 06.12.19, 18:54 »
Ich finde das auch sehr krass.
LuckyLucy

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2316
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Servicewüste Deutschland? Nicht immer!
« Antwort #43 am: 06.12.19, 22:41 »
Im Bauernladen ist da vielleicht auch anders, wie bei uns im Drogeriemarkt.
Da sind die Kalkulationen halt anders 🤔
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3256
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Servicewüste Deutschland? Nicht immer!
« Antwort #44 am: 07.12.19, 07:44 »
Im Bauernladen ist da vielleicht auch anders, wie bei uns im Drogeriemarkt.
Da sind die Kalkulationen halt anders 🤔

Das ist mir klar, aber wenn sie gesagt hätte: gib mir 5 Euro und gut ist`s, hätte es die Frau verstanden.
So war es schon sehr hart.

Vor Jahren bekam die Familie immer unsere Quitten. Den ganzen Sommer über fragten sie danach. Ich habe einige andere Leute abgewimmelt und gesagt, dass die Quitten bereits verstellt sind. Als die Quitten reif waren, wurde mir gesagt, sie bräuchten die Quitten nun doch nicht mehr, weil sie bereits woanders welche bekommen hätten. Seitdem stehe ich der Familie eh etwas skeptisch gegenüber  :-X