Autor Thema: Canada: Alltagsfotos aus Happyland  (Gelesen 23069 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline TormentaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 272
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Canada: Alltagsfotos aus Happyland
« Antwort #15 am: 11.10.13, 03:36 »
Seit einer Stunde bin ich im Besitze eines funktionierenden Holzkochherd. Hatte die Chance einen antiken zu kaufen zu einem vernuenftigen Preis und nun haben wir diesen heute noch angeschlossen. Mensch ich traeumte schon seit Jahren von sowas und nun ist es Wirklichkeit. Nun kann ich auch darauf was kochen wenn ich will oder warm halten.

Tormenta

Mucki

  • Gast
Re: Canada: Alltagsfotos aus Happyland
« Antwort #16 am: 11.10.13, 08:03 »
schöner offen, viel spaß bei Kochen.

lg Mucki

Offline Ginchen

  • Sonne ist Leben, Erde ist Kraft
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 709
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Canada: Alltagsfotos aus Happyland
« Antwort #17 am: 11.10.13, 19:48 »

Der sieht echt toll aus, würde mir auch gefallen  ;D
Viel Spaß beim Kochen  :D

liebe Grüße
Regina
Herzliche Grüße aus Niederösterreich
Regina

Mut ist der Zauber, der Träume Wirklichkeit werden lässt!

Offline Luetten

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1069
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Canada: Alltagsfotos aus Happyland
« Antwort #18 am: 11.10.13, 19:55 »
Herzlichen Glückwunsch ;)
LG Lütten
Man sollte nie mit vollem Mund über Bauern schimpfen!

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5540
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Canada: Alltagsfotos aus Happyland
« Antwort #19 am: 11.10.13, 20:03 »
Gefällt mir auch gut. Sieht so richtig gemütlich aus. Wofür ist denn das Oberteil da ***malneugierigfrag***

LG
Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline annegret43

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 74
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Canada: Alltagsfotos aus Happyland
« Antwort #20 am: 11.10.13, 21:28 »
Hallo,
werde mal meinen Sohn fragen ob er nicht Holz hacken möchte. Er fliegt im Dez. zu seiner Freundin nach Halifax. Sie studiert in der Nähe./Ca 1 1/2 Std. entfernt. Zu Weihnachten wollen sie mit dem Zug nach Vancouver rüber, dort wohnt die Familie in der die Freundin schon vor ein paar Jahren als Au-pair war. Aber ich denke die beiden haben in den paar Wochen andere Interessen.
Viele Grüße vom Niederrhein ins wunderschöne Kanada.
Anne

Offline TormentaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 272
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Canada: Alltagsfotos aus Happyland
« Antwort #21 am: 12.10.13, 03:54 »
Habe heute schon mal Kaffee auf dem Herd gemacht, der schmeckt ganz anders als der normale aus der Maschine. Das Oberteil ist dazu da die Spesen warm zu halten.

Zum Glueck haben wir viel Holz gekauft ansonsten wuerden wir den Winter nicht ueberstehen. Deinem Sohn eine wundervolle Reise von Halifax and Vancouver

Tormenta

Offline TormentaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 272
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Canada: Alltagsfotos aus Happyland
« Antwort #22 am: 13.11.13, 03:52 »
Erschoepft,kaputt,ausgepumpt und doch zufrieden. Die letzten zwei Tage hatten wir Kuh rodeo im wahrsten Sinn des Wortes. Men Nachbar, Julien und ich hatten das Vergnuegen die Kaelber auszu sortieren, alle denken sicher kein grosses Problem. Doch es sind 190 Kaelber alle sehr hy strong und gross.Diese sind geboren ab Mitte Mai und sind um die 550 lbs. Das Problem der groesste Teil der Kuehe ist bereit jeden der ihnen im Wege steht zu killen. Wir sind noch nie soviele male ueber ein Gatter gesprungen wie dieses mal. Gestern Abend war alles aussortiert bis auf ein Kalb mit seiner Mutter die hatten sich beide entschieden ueber den Zaun zu springen und ins Feld abzuhauen. Gottlob ist bei uns alles gut organisiert mit Zaeunen, dass sie fuer Wasser in ein grosses Gehege gehen muss und so konnten wir die beiden gestern Abend einsperren. Ich sagte meinem Sohn mach die Tueren zu und sichere diese, ja ja ich machs, eine halbe Stunde spaeter hatte ich ungefaehr 150 Kuehe am Zaun stehen bei den Kaelbern und ihr wisst wie dies ist, alle wollten rein, also nichts wie los den Traktor starten eine Heuballe mitnehmen und so die meisten der Kuehe wieder an ihren Platz bringer. Ein Rest von ca 60 Kuehen war immer noch dort. Wir lassen diese dort doch am Morgen sind ungefaehr 35 Kuehe wieder zusammen mit den Kaelbern, das heisst Holz gebrochen, Zaun kaputt und die Sortiererei geht wieder los. Wir starteten um 11 uhr nachdem wir alle gefuettert hatten, braucht ja jede Gruppe noch Heu auch die Ziegen. Wir brauchten wieder 4 Stunden um das Schlamassel zu sortieren, und zuguter letzt wir waren fertig, entscheidet sich eine der schlimmsten Kuehe zu den Kaelbern rein zu springen, ein weiterer Zaun defekt. Die Lastwagen waren um 14 Uhr hier und wir starteten mit dem beladen dieser, Kaelber waren bereit uns zu ueberrennen, wir sind gottlob unverletzt geblieben. Einige der Metallgatter sind verbogen 

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2938
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Canada: Alltagsfotos aus Happyland
« Antwort #23 am: 13.11.13, 06:09 »
Ach Du liebe Zeit, Tormenta, das waren ja wirklich aufregende und anstrengende Zeiten!
Gut, dass niemand verletzt wurde!!
Hoffentlich ist jetzt ein bisschen "Ruhe" bei euch!

Gute Wuensche fuer Dich und die Familie, Sigrid

Offline TormentaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 272
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Canada: Alltagsfotos aus Happyland
« Antwort #24 am: 13.01.14, 06:06 »
Wasser  ist eines der kostbarsten Gutes welches wir haben. Vor 11 Monaten habe ich die Prescherpumpe und den Tank ersetzt. Letzten Montag ploetzlich kein Wasser im Haus. Kontrolliert alles demontiert wieder angeschlossen,getestet nichts geht mehr. Fuer mich nach Ruecksprache mit meinem Sohn in der Schweiz klar die Pumpe defekt. Habe den Sanitaerladen angerufen bei welchem ich das Teil gekauft habe er soll kommen, keine Chance die haben soviele Heizungen die nicht funktionieren bring die Pumpe rein und wir schauen was wir machen koennen. Ok 1Std Fahrt am Freitag hatte ich endlich Zeit zu gehen, nein die Pumpe ist ok der Tank ist defekt auch neu erhalte Ersatz und am Samstag nach dem Fuettern schloss ich alles wieder an, doch die Pumpe kann keinen Druck aufbauen. Kontrolliert und festgestellt, dass der Schlauch welcher das Wasser von dem Wassertank in die Pumpe bringt eingefroeren ist. Keine Chance diesen herauszuziehen die Eisschicht is mehr als 10 cm dick. So nun Wassertank auffuellen, und hoffen durch die Zirkulation kann dieser wieder auffrieren. Wenn nicht muss ich einen neuen Schlauch in den Wassertank leiten und so die Situation in Griff bekommen. Wir sind nun schon eine Woche ohne fliessendes Wasser im Haus waschen uns wie in alten Zeiten, fuer die Kocherei wird Wasser geschleppt etc. Das schlimme ist ich habe kleine Ziegen an der Milchflasche und noch ein Kalb (hatte Zwillinge) und sie will nur eines da das zweite verkehrt in ihr war und das Leben nur an einem kleinen Faden hing, somit mussten wir es sofort behandeln und versorgen. Also braucht auch dieser kleine Erdenbuerger die Flasche. Hier das Kalb welches ich im Haus hatte, wenigstens machte es Pi in den Kuebel perfekt fuer so ein junges Kalb. Ihr seht es ist 3 Tage alt und ein grosses Kalb fuer Zwillinge nun ist es heute in den Stall zu den Ziegen gezuegelt worden und wird dort die naechste Zeit verbringen. Ziegen und Kalb geht sehr gut zusammen.Links im Bild seht ihr unsere Wasserkuebel

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5525
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Canada: Alltagsfotos aus Happyland
« Antwort #25 am: 13.01.14, 10:18 »
Du meinst, du hast ein stubenreines Kalb.............................. ;D
Enjoy the little things

Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1023
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Canada: Alltagsfotos aus Happyland
« Antwort #26 am: 13.01.14, 13:14 »
Hallo Tormenta,
wie oft macht ein kleines Kalb Pi, also wie oft musst du den Kübel unterstellen?  8)
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Offline TormentaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 272
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Canada: Alltagsfotos aus Happyland
« Antwort #27 am: 13.01.14, 17:44 »
ja hatte ein stubenreines Kalb es ist nun im Stall bei den Ziegen. Ein Kalb macht Pi wenn es aufsteht und den Schwanz hin und her bewegt macht es Pi,Pu oder ist am Trinken. Tormenta

Offline Islandskuh

  • Eschenlohe an der Loisach
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 237
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nimm es wie es kommt.
Re: Canada: Alltagsfotos aus Happyland
« Antwort #28 am: 13.01.14, 19:01 »
Das finde ich sehr interesant Kälber und Ziegen in der Küche!!!
Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel, man weiß nie was man bekommt !

Offline TormentaTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 272
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Canada: Alltagsfotos aus Happyland
« Antwort #29 am: 14.01.14, 03:53 »
@Islandkuh, weshalb findest Du dies interessant mit all den Ausrufezeichen? Wenn wir mit diesen Temperaturen leben im Winter haben wir keine andere Loesung, denn die Stallungen bringen wir in keiner Art und Weise in die Temperaturen die fuer die Tiere mit Problemen ausreichend sind, also was willst Du Tiere erfrieren lassen oder retten. Und wir muessen im Dezember anfangen mit dem Gitzlen und Kalbern, denn der Kalender sieht wie folgt aus: 65 Kuehe kalbern Januer/Februar 20 Ziegen gitzlen Dezember/Januar  79 Kuehe kalbern Maerz 35 Ziegen ebenfalls Maerz ueber 200 Ziegen gitzlen im April 207 Kuehe kalbern Mai/Juni also hast Du eine andere Loesung? Ach ja und die meiste Zeit bin ich dann alleine. Das funktioniert alles neben der Fuetterung, Du kannst Dir ja mal ausrechnen wieviel Futter gegeben werden muss jeden Tag. Lieber ein gesundes Kalb und eine gesunde junge Ziege im Haus als verlorene Tiere

Tormenta