Autor Thema: Wie wird man ein Unfallberater?  (Gelesen 2498 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Anna_Bauer

  • Gast
Wie wird man ein Unfallberater?
« am: 10.09.04, 17:49 »

Sehr geehrte Herren,

das mit der Diskussion hier finde ich sehr interessant. :D :D :D

Ich habe noch eine ganz andere Frage und würde mich freuen, wenn sie auch beantwortet wird:
Wie wird man eigentlich ein Unfallexperte bei der Berufsgenossenschaft?
Welche Ausbildung muß man dazu machen?

Würde mich echt mal interessieren. 8)

Offline LSV

  • Neuling
  • *
  • Beiträge: 11
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Wie wird man ein Unfallberater?
« Antwort #1 am: 10.09.04, 18:00 »


Sehr geehrte Herren,

das mit der Diskussion hier finde ich sehr interessant. :D :D :D

Ich habe noch eine ganz andere Frage und würde mich freuen, wenn sie auch beantwortet wird:
Wie wird man eigentlich ein Unfallexperte bei der Berufsgenossenschaft?
Welche Ausbildung muß man dazu machen?

Würde mich echt mal interessieren. 8)

Hallo Anna,
lieber wäre mir, wenn du ein Sicherheitsberater statt ein Unfallberater werden möchtest! ;) ;D
Aber Spaß beiseite. Bei den LBGen gibt es technische Aufsichtsbeamte und Betriebsrevisoren. Beide nennen wir Sicherheitsberater. Als TAB ist Voraussetzung ein technisches Studium (FH oder Uni) und eine mehrjährige Berufserfahrung. Viele haben als Studienzweig Landwirtschaft, Maschinenbau, Forstwirtschaft und Bauwesen absolviert. Als Betriebsrevisor ist Voraussetzung ein Abschluß als Meister oder Techniker und ebenfalls eine mehrjährige Berufserfahrung. Viele sind Landwirtschaftsmeister, Forstwirtschaftsmeister, Elektrotechniker und Landmaschinentechniker.
Die Arbeit als Sicherheitsberater ist sehr vielseitig und macht sehr viel Spaß. Voraussetzung ist, dass man gerne mit Menschen umgeht.

Gruß Michael