Autor Thema: "Frozen Shoulder" / Impingement  (Gelesen 12537 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5525
  • Geschlecht: Weiblich
Re: "Frozen Shoulder" / Impingement
« Antwort #15 am: 20.04.13, 15:16 »
Drück Dir die Daumen, dass du die richtige Entscheidung triffst.
Enjoy the little things

Offline clara22

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 123
Re: "Frozen Shoulder" / Impingement
« Antwort #16 am: 20.04.13, 15:47 »
hallo, wie ich ja schon geschrieben hab wurde göga ja vor 8 wochen operiert. stand heute ,auf alle fälle besser und wöchentlich wird der arm immer beweglicher vor allem schmerzfrei seid der op.

ob es wieder kommt naja da gehen die meinungen auseinander. darum hat man eben schulterdach etwas abgefräßt.

lg

Offline frega

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 963
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: "Frozen Shoulder" / Impingement
« Antwort #17 am: 20.04.13, 16:32 »
hallo imogen
was ist eine spyralgymnastik? denn ich habe die gleichen sympome wie ihr auch da das karpe...tunnel auf beidne seiten. linke dauemn schmerzen und taube finger. neruologe sagt auch op. ich bin aber auch überzeugt dass, das von den achseln kommt und bin auch bei der physiotherapie in behandlung, ghet sehr langsam vorwärts, aber sie sagt auch alles sei verklebt. habe aber gute hoffnung. macht ihr physio und ostho paralell?
und mit homéopthie, lässt sich da auch etwas machen?
liebe grüsse
frega

Offline gatterlTopic starter

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: "Frozen Shoulder" / Impingement
« Antwort #18 am: 20.04.13, 16:36 »
Das schlimme ist, dass jeder was anders sagt. Der Pysiotherapeut sagt, er kriegts hin, der Osteopath sagt, nicht operieren, Heilfasten, Entsäuern....Der Orthopäde sagt, ohne OP wirds nicht gehen. Ich tu schon über 4 Monate mit der Schulter ( akut ) rum, das andere hab ich schon alles noch viel länger.
Ich hab schon so vieles ausprobiert. Auch über lange Zeiträume und einigem an Geld. Bisher hat nix geholfen. Wobei, der Osteopath ist der einzige, der wenigstens im Nacken und Kopfbereich Linderung verschafft hat und auch überzeugt ist, dass eine Karpaltunnel-OP auf alle Fälle zu vermeiden ist. Ich weiß auch nicht.  ???
« Letzte Änderung: 20.04.13, 16:37 von gatterl »
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline Imogen

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 350
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: "Frozen Shoulder" / Impingement
« Antwort #19 am: 20.04.13, 17:28 »
Hallo Frega,

Spiralgymnasik sind bestimmte Übungen, die es für Fuß, Schulter etc. gibt. Unsere Qi Gong Lehrerin hat damals eine Fortbildung in Spiralgymnastik gemacht.....und das war zufällig zu der Zeit als bei mir die "frozen shoulder" diagnostiziert wurde. Hab schon auf you tube nachgesehen.....dort leider nichts gefunden.  Hatte aber "nur" ein Schulterproblem, kein Karpatunnelproblem. Vielleicht kannst du mal nachforschen ob ein Physio etc. in deiner Gegend damit arbeitet. Zeigen könnte ich dir die Übung schon.........aber das mit dem gschwind mal vorbeikommen ist im BT ja nicht so einfach!

Imogen
Viele Grüße
aus dem Tal der Liebe

Offline Selina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 789
  • Geschlecht: Weiblich
Re: "Frozen Shoulder" / Impingement
« Antwort #20 am: 22.04.13, 18:35 »
Hallo zusammen,

ich habe mal in einem schlauen Buch nachgeschaut, weil ich relativ viele Leute kenne, die immer mit den Schultern zu tun haben.
Für den ersten akuten Schmerzen gibt es angeblich ein gutes homöopath. Mittel. Man kann von einer Entzündung der kleinen Arterien in diesem Bereich ausgehen ............... Morbus Duplay .......... steht da.
Wenn die rechte Schulter betroffen ist, dann wäre Ferrum metallicum D12 zuständig. Jeden Tag einmal 5 Gl. bis die Schmerzen weg sind, was oft nur 3 Tage dauert.
Die linke Schulter braucht aber Ferrum phosphoricum D12.  ::) das gilt aber nur für den akuten Schmerz.

Ich selber habe aber auch gute Erfahrung mit Rhus tox. gemacht aber ich brauchte auch schon mal Calcium Carbonicum. Damals war ich in der orthop. Klinik am Knie operiert worden. Ich kann es mir so erklären ..............,  die haben mich nicht gut zugedeckt bei und nach der OP, denn danach hat es begonnen. Die Schulter hat ja nichts mit dem Knie zu tun.
Zum Glück hatte ich meine wichtigsten Mittelchen dabei. Der Schmerz war innerhalb 2 Tagen vorbei.
Liebe Grüße von Selina