Autor Thema: Birnen  (Gelesen 29431 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Jeanny

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 38
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist schön, dabei zu sein!
Re: Birnen
« Antwort #15 am: 21.08.07, 16:28 »
Hallo,

mich würde auch mal interessieren, wie man am besten Birnen trocknet.
Ist es günstiger , sie aufzufädeln und lufttrocknen oder besser im Backofen?

LG Jeannette

Offline maryTopic starter

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Birnen
« Antwort #16 am: 21.08.07, 19:09 »
Hallo Lore,
bei uns ist der Birnensegen auch sehr gewaltig.
Beim Einwecken gebe ich Zitronensaft dazu,
hilft ein wenig.
Zum Trocken lasse ich die Birnen vollreif werden und viertle sie-
dann in den Backofen oder Trockner.
Hab leider keinen luftigen, geschützten Trockenplatz.
Möchte heuer Früchtebrot machen, mal schauen, wie sie werden.
Normalerweise trockne ich später reifende Birnen-
aber jetzt sind alle Gläser voll- muss ich mal schauen, wie die Willams getrocknet schmecken.
An was ich noch gedacht habe-
Birnen in Alokohl einlegen-
eine ganze Batterie von Kuchen lagert in der TK.
Und was jetzt noch kommt- weiß ich nicht, was ich damit mache.
Herzl. Grüsse
maria

Clara

  • Gast
Re: Birnen
« Antwort #17 am: 21.08.07, 20:22 »
hallo Lore,

wir haben heuer eine Birnenschwemme. Einwecken kommt nicht mehr in Frage, da die Birnen alle braun werden und sie nicht mehr gegessen werden. Wann werden deine Birnen denn braun? Wenn sie dir im Glas braun werden, dann hast du ziemlich sicher zu wenig Wasser in´s Einweckglas gefüllt. Mhm, mir ist das nämlich auch passiert...  :'( :'( :'( Inzwischen Fülle ich das Glas mit gut zu 75% mit Wasser auf, nach dem einfüllen der Birnen.


Hat von euch jemand schon Birnenmus gemacht? Ja, ich koche aus Birnen genauso Mus wie aus Äpfeln, auch ´ne Prise Salz, Zucker je nach Belieben, ´ne Spur Pfeffer und einige Spritzer Zitronensaft dazu. Es schmeckt lieblicher als Apfelmus, ist aber auch wie bei allen Obst und Gemüse sortenabhängig.


Muss man es auch einwecken und verfärbt es sich braun? Oder friert ihr es ein?Ich bin an sich ein Fan vom einwecken, aber bei Apfelmus gehen mir regelmässig die Gläser auf, obwohl ich sie mit kochendem Wasser ausbrühe.  ??? ??? ??? Ich friere Apfel- und Birnenmus deshalb ein.



Liebe Grüße und frohes Schaffen

Anja



Offline Lore

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 210
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Birnen
« Antwort #18 am: 21.08.07, 20:46 »
hallo Anja,

Zitat von: Clara
Wann werden deine Birnen denn braun? Wenn sie dir im Glas braun werden, dann hast du ziemlich sicher zu wenig Wasser in´s Einweckglas gefüllt. Mhm, mir ist das nämlich auch passiert...     Inzwischen Fülle ich das Glas mit gut zu 75% mit Wasser auf, nach dem einfüllen der Birnen.


Die Birnen kommen nach dem Schälen sofort in Zitronenwasser. Danach schichte ich sie in Gläser, fülle die Gläser bis knapp unter den Rand mit Zuckerwasser (mit Zitronensaft) und wecke sie ein. Eine zeitlang bleiben sie hell und dann kann man zusehen wie sie sich braun verfärben.

Zitat von: Clara
Ja, ich koche aus Birnen genauso Mus wie aus Äpfeln, auch ´ne Prise Salz, Zucker je nach Belieben, ´ne Spur Pfeffer und einige Spritzer Zitronensaft dazu. Es schmeckt lieblicher als Apfelmus, ist aber auch wie bei allen Obst und Gemüse

Danke, werde es ausprobieren.

Zitat von: Mary
Zum Trocken lasse ich die Birnen vollreif werden und viertle sie-
dann in den Backofen oder Trockner.

Ich werde heuer auch eine in den Dörrapparat geben. Zwetschgen trocknen klappt wunderbar. Ich mache gerne das Apfelbrot und in diesem Rezept kommen auch getrocknete Zwetschgen hinein. Früchtebrot möchte ich heuer auch einmal backen.

« Letzte Änderung: 21.08.07, 20:51 von Lore »
"Mache Dir klar, was Du wirklich brauchst, um glücklich zu sein. Alles andere lasse los."

Offline Gitta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 728
  • Geschlecht: Weiblich
  • tschau tschau
Re: Birnen
« Antwort #19 am: 22.08.07, 14:13 »
dieses jahr ersticke ich auch in birnen, wir haben 5 bäume und alle sind
zeckenartig voll. mittlerweile verschenke ich eimerweise die früchte.

zum thema einwecken:
 die birnengläser mit einem sud aus Wasser, zucker und zitrosaft bis 0,5cm unterm rand voll machen,
meistens gebe ich noch eine halbe stange zimt und 1 bis 2 nelken dazu, wer es mag.

eine zweiten sud koch ich aus wasser, zucker, vaniliezucker, glühweingewürz, zimt und zitronenschalen ab, laß ihn kalt werden,
gieß am nächsten tag die birnengläser voll und weg diese auch ein.
diese art von eingeweckten birnen kommen dem winter über als kompott zur einer mehlspeise auf den tisch.
schmeckt weihnachtlich bzw. winterlich. wer es mag.

dann hab ich noch eine dritte variante:
sud aus gutem rotwein, wasser zimtstange, zitroschale, vaniliezucker, etwas zucker, ebenfalls erhitzen, nicht kochen, da der alkoholgehalt
beim kochen verschwindet, auf die gläser füllen und einwecken.
diese rotweinbirnen gibt es bei mir für wild-, rind- oder sauerbraten oder mit vanilieeis+schlagrahm als dessert,



@an mary,
welche kuchen frierst du denn ein?
rück mal ein rezept rüber,
danke danke

gitta
Wer das Ziel nicht kennt, kann den Weg nicht finden.
Liebe Grüße
Gitta

Offline sandra

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 438
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT ist super!
Re: Birnen
« Antwort #20 am: 22.08.07, 14:48 »
Ich hab schon x Gläser eingeweckt und mach auch Marmelade davon.
Und zwar so:

Birnen vierteln, wer will vorher Schale ab, und mit einer Mischun aus Weißwein, Wasser und je nach Menge 1-3 Nelken weichkochen. Ich geb ein Päckchen Kloßweiß mit rein, dann wird die farbe recht schön.
Durch die Flotte Lotte drehen und abkühlen lassen. Abmessen, 2:1 Gelierzucker drunter und kochen. Schmeckt echt lecker.
lg Sandra

Wo kämen wir denn hin, wenn alle sagen würden, wo kämen wir denn hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin man käme, wenn man ginge.

Clara

  • Gast
Re: Birnen
« Antwort #21 am: 24.08.07, 14:10 »
Hallo Lore,

mhm, das ist komisch...
Mir fällt dann nur noch ein, wo lagerst du die gefüllten Einweckgläser? Kann es sein, dass es da zu hell ist? Ich merke, dass meine Gläserinhalt nachdunkeln, wenn ich im Winter mal auf Vorrat aus dem Hofkeller(stockstockdüster ohne Elektr. Licht) hole und in der Speisekammer (tageslichtgeflutet) zwischenlagere.

Ach superlecker ist Birnengelee pur, mit Holunderstücken oder Erdbeeren, Himbeeren, Apfelsaft oder Apfelstücken.

Liebe Grüße

Anja

Offline Dette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 760
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Birnen
« Antwort #22 am: 24.08.07, 14:41 »
Hallo zusammen,
ich mache auch ein Birnen-Rotweingelee

Birnen im Dampfentsafter entsaften,
1/2 Liter Birnensaft u. 1/4 l Rotwein mit 1 kg Gelierzucker nach Pachungsaufschrift kochen.

Viele Grüße und guten Appetit wünscht Dette

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4580
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Birnen
« Antwort #23 am: 24.08.07, 18:27 »
Birnen mit Hollunder:

Bei uns gibt es "Hollerrätsel" ein Hollundermus, da hat jede Bäuerin ihr eigenes Rezept und am besten wirds wenn viele Birnen dabei sind.

Ich koch alles zusammen Äpfel und Birnen geviertelt, und geb ca. 1/4 Hollunderbeeren dazu, dann das ganze durch die flotte Lotte, abgeschmeckt und eingeweckt.

Im Winter gibt es das zu Quarkauflauf und so............

Der Oberrenner bei uns: Quarkklöße mit Zimt und Zucker und Buttersemmelbröseln......(viiiiel Butter!!!)..........hmhmhmhmh und dazu Hollermus

Fanni
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Gislinde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1062
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - find ich gut!  Hätte gern öfters Zeit dazu !
Re: Birnen
« Antwort #24 am: 24.08.07, 22:22 »
Hallo Lore,


Mir fällt dann nur noch ein, wo lagerst du die gefüllten Einweckgläser? Kann es sein, dass es da zu hell ist? Ich merke, dass meine Gläserinhalt nachdunkeln, wenn ich im Winter mal auf Vorrat aus dem Hofkeller(stockstockdüster ohne Elektr. Licht) hole und in der Speisekammer (tageslichtgeflutet) zwischenlagere.

Liebe Grüße
Anja
Die Feststellung habe ich auch gemacht,ich hatte früher einen geschlossenen Schrank im Keller für die Birnengläser. Beim Umbauen kamen Regale rein, nun nehme ich Pappschachteln und bewahre darin die Gläser auf. So bleibt das Birnenkompott hell. Früher habe ich noch Nelken mitgekocht, diese haben auch die Birnen auch braun gefärbt. Jetzt nehme ich etwas Zitronensaft und Vanillezucker obendrauf, denn unsere Spalierbirnen(unbekannte Sorte, harte Schale und etwas fader Geschmack) sind dann leckerer. Einige Gläser mache ich mit Rotweinbirnen und dann lege ich leicht vorgedünstete Birnen in WilliamsChrist ein. Ab und zu eine besonderer Nachtisch mit Creme oder Eis.
Mit lieben Grüßen
Gislinde

Offline Wendi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 118
  • Geschlecht: Weiblich
  • Das Leben ist schööön!
Re: Birnen
« Antwort #25 am: 02.11.07, 14:41 »
Hallo,

ich habe die Conference-Birnen, die ich nicht mehr einmachen konnte getrocknet. Sie sind aber nicht ganz hart, deshalb habe ich sie eingefroren, damit sie mir nicht schimmeln. Jetzt würde ich sie gerne nach und nach verbacken.

Wer hat ein gutes Rezept für Hutzelbrot, auch Schnitz-, Früchte- oder Kletzenbrot genannt ?

Bin schon sehr gespannt!

Viele Grüße
Wendi
Landwirtschaft aus Leidenschaft

Offline Gislinde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1062
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - find ich gut!  Hätte gern öfters Zeit dazu !
Re: Birnen
« Antwort #26 am: 02.11.07, 19:52 »
Hallo Wendi
Bei regionalen Rezepten habe ich unser Allgäuer Birnenbrot mal reingesetzt, heißt hier "Zelten", war früher im winter oder zur Weihnachtszeit begehrt.

http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php/topic,5598.0.html
Mit lieben Grüßen
Gislinde

Offline Imogen

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 350
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Birnen
« Antwort #27 am: 07.09.11, 19:46 »
Die Birnen sind wieder reif, habe eine Weihnachtsmarmelade gemacht (Birne-Lebkuchen), superlecker

1 kg Birnen
1 p. Zitronensäure (ich habe den Saft von einer Zitrone genommen
500 g Gelierzucker 1:2
2 TL Lebkuchengewürz

also wer noch Lebkuchengewürz hat...kann loslegen...ich hatte nämlich keines und es gibt noch nirgends welches zu kaufen....(gehöre zu denen, die sich beschweren, dass es im Sept. schon Spekulatius und Dominosteine zu kaufen gibt....ja wie das Leben so spielt....

Imogen
















« Letzte Änderung: 14.08.12, 14:38 von Imogen »
Viele Grüße
aus dem Tal der Liebe

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5805
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Birnen
« Antwort #28 am: 07.09.11, 20:20 »
Hallo
wir haben Birnen geschenkt bekommen und noch viele Gläser voll mit Birnenkompott. Da habe ich heute einige Birnen mit den Holunderbeeren entsaftet und Gelee gekocht. Schmeckt total lecker, Holunderbeeren haben ja einen etwas "strengen" Geschmack, in den letzten Jahren habe ich Äpfel mit entsaftet, aber leider haben wir nur sehr wenige Äpfel in diesem Jahr.
Gina

Offline silviamaria

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 92
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Birnen
« Antwort #29 am: 08.09.11, 08:12 »
Hallo gina,
könnte Äpfel vorbeischicken. Haben aber alle leider einen Hagelschaden.
silviamaria