Autor Thema: Entrümpeln  (Gelesen 30770 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2629
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Entrümpeln
« Antwort #90 am: 09.01.22, 09:47 »
Hallo,

edc und mac ist wohl nicht unbedingt Kleiderschrott.
Bei meinem Mann ist die Hälfte rettungslos veraltet oder passt auch nicht mehr - in sofern.............
Ist doch eigentlich egal, jeder kann kaufen oder horten oder wegwerfen was er mag.
Vieles ist doch einfach zu schade zum wegwerfen und der zeitgeist will es einfach nicht mehr. Demnächst werden ein paar alte Schränkchen bei mir Einzug halten die schon meiner Oma gehörten. Die Eckbank von meinen Eltern möchte ich aufarbeiten lassen.........aber wohin mit dem Sidebord?
Es ist nicht einfach.

LG mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7433
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Entrümpeln
« Antwort #91 am: 09.01.22, 10:16 »
@Mathilde, naja das mit dem "Zeitgeist will es nicht mehr", das ist aber bestimmt zu vielen noch nicht vorgedrungen.

Sohn, grün und oft auch Besserwisser, hat mich kürzlich gefragt wegen T-Shirts, er hat ausgeräumt. Er kauft nicht mehr so viel Klamotten ein, sitzt seit fast 2 Jahren im Home-office, früher brauchte er viel, auch Anzüge und Hemden. Da leiden jetzt bestimmt viele Bekleidungshäuser, aber das ist ein anderes Thema.
 Er hätte in Container, so brachte er zu uns.
Ich hab Freundin gefragt, sie sammelt öfters für Rumänien, und hab  alles nochmal sortiert. Ein paar Teile behalten wir, aber
bei den T-shirts, das waren mind. 30 Stück, da war keines dabei das man nicht noch tragen kann. Bei uns hier passt es Niemanden.

Es gibt immer noch sehr viele Menschen denen das mit der Nachhaltigkeit vollkommen egal ist und ich hab kürzlich Bericht gesehen dass z.B.
afrikanische Länder unsere Altkleider nicht mehr nehmen wollen, wegen eigener Wirtschaft.

Offline ANNALENA

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 592
Re: Entrümpeln
« Antwort #92 am: 09.01.22, 10:31 »
Was bedeutet die Abkürzung bei Mathilde?
Ich hab doch glatt eine niegelnagelneue
Straußwinterjacke gefunden, die junior
Tragen kann.

Wurde wahrscheinlich vergessen zurückzuschicken.


Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3521
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Entrümpeln
« Antwort #93 am: 09.01.22, 10:47 »
mein Mann ist anscheinend eine Ausnahme. Er legt großen Wert auf seine Klamotten und immer
gut gekleidet. 

Wegen aus der Mode, ich trage was mir gefällt, Mode hin oder her.
Auf der anderen Seite kommen jetzt die 80ziger wieder und wenn ich die Kleider sehe die grad modern
sind, hätte ich die von meiner Oma behalten sollen.

Ich bin absolut für Nachhaltigkeit. Klamotten kaufen wir zu 80 Prozent im Sozialkaufhaus.
Ebenso Deko, Haushaltswaren usw.

Da gibts eine Boutique für Kleidung, und die haben super tolle Sachen.
Was bei uns nicht mehr gebraucht wird und noch gut in Schuß ist, geben wir dort ab.


Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2629
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Entrümpeln
« Antwort #94 am: 09.01.22, 10:57 »
Hallo,

Das sind Modelabel aus Boutiquen oder gut sortierten Warenhäusern wie Breuninger oder galeria Kaufhof.
Gibt’s mittlerweile ja auch alles online. Unsere Boutique hat zugemacht.

Ich habe mir den Flickkorb vorgenommen und wir haben auch Verwertungscontainer, da glaube ich wird das dann zu Dämmmaterial oder Schutzdecken für Möbeltransport verarbeitet.
Flickkörbe sind doch eine unendliche Geschichte  ::)
LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3521
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Entrümpeln
« Antwort #95 am: 09.01.22, 11:12 »
Flickkorb habe ich längst abgeschafft.
Wenn was kaputt ist, wird es sofort auf die Nähmaschine gelegt oder entsorgt, bzw. zum Putzlappen befördert wenn machbar.
Wobei bei uns natürlich nur sehr wenig anfällt, weil wir alle mehr oder weniger nur im Büro sitzen

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1826
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Entrümpeln
« Antwort #96 am: 09.01.22, 11:18 »
Wegen aus der Mode, ich trage was mir gefällt, Mode hin oder her.
Auf der anderen Seite kommen jetzt die 80ziger wieder und wenn ich die Kleider sehe die grad modern
sind, hätte ich die von meiner Oma behalten sollen.

Das ist mir bei den letzten beiden Shoppingtouren auch so durch den Kopf geschossen.  ;D Aber leiden mag ich das gar nicht (spart jede Menge Geld ;) ) und in die Kleidung (GsD schon entsorgt) meiner SM hätte ich eh nicht gepasst.

Ich finde die Beiträge in dieser Box sehr animierend, da ich als "Fast-Messie" auch sehr schlecht entsorgen kann. 8)

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2999
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Entrümpeln
« Antwort #97 am: 09.01.22, 14:09 »
Wobei bei uns natürlich nur sehr wenig anfällt, weil wir alle mehr oder weniger nur im Büro sitzen

Du hast doch Gemüsegarten und Hühner?! Da kann frau wunderbar alles anziehen, was woanders
nicht mehr geht/passt (Ironie aus)
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1047
Re: Entrümpeln
« Antwort #98 am: 09.01.22, 15:57 »
hab bei uns in der Zeitung gelesen, dass jeden Tag in der Atakamawüste 20 to. Altkleider entsorgt werden. über wiegend aus
USA und Europa, billig in China produziert. ist doch verrückt.
ich habe mir seit 1.7.21 vorgenommen nichts mehr zu kaufen, funktioniert bestens. Ausnahme waren 2 BH´s (waren dringend nötig und
2 warme Strumpfhosen für den Stall) will es heuer bis 1.7 durchhalten vielleicht auch das ganze Jahr.
Schrank ist immer noch fast voll.


Offline suederhof1

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4210
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Entrümpeln
« Antwort #99 am: 10.01.22, 09:09 »
Dieses Jahr waren mal die Weihnachtssachen zum aussortieren dran.
Einen Teil konnte meine Tochter noch gebrauchen , und einen Tel habe ich entsorgt.
Nun ist nur noch da was ich wirklich für Gestecke und Weihnachtsdeko sowie Baum gebrauche .
DAs tat so richtig gut. ;D

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3521
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Entrümpeln
« Antwort #100 am: 10.01.22, 09:22 »
ich habe gestern den Nachmittag im Speicher bei den Weihnachtssachen verbracht.
Alles ausgepackt, jeden einzelnen Karton, angeschaut neu verpackt und dabei die Innendeko gleich mit abgebaut.
Was dekomäßig ins Haus gehört ist jetzt ordentlich einsortiert.

Mein Mann kommt rauf, schaut sich um und meint...ja fehlen tut da aber nichts ;D

Demnächst wird außen abgebaut,aber da es grad schneit kann das nicht rein, weil alles naß ist.

Steinbock...niemals was sollen denn meine Hühner oder die Nachbarn denken..das geht gar nicht. ;D ;D
Auch da muss Morgana up to date und gut gekleidet sein ; :D
Ich habe aber in der Werkstatt einen Kleiderständer und da hängen wirklich die Sachen kurz vor Müll drauf.
Zum Malern, Waldarbeiten usw...da wird aber nichts mehr geflickt. Wenn dann weg.

Offline ANNALENA

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 592
Re: Entrümpeln
« Antwort #101 am: 10.01.22, 09:55 »
Ehrlich gesagt, was ich jetzt nicht verstehe, bei uns lagen Unmengen oben.
Das hat jahrzehntelang keinen!! interessiert.

Und jetzt soll es wieder 30 Jahre aufgehoben werden??
Nein!! Wir haben auch alte Dirndl entsorgt. Von SM, aber nach Nachfrage.

Ich brauche auch kein Ochsengeschirr.
Und alte Betten🙈🙈🙈
Das ist meine Meinung und ich steh dazu.

Bücher sind auch so ein Thema...
Die werde ich noch sortieren.
Aber alle die keinen interessieren, weg!!
LG

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3521
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Entrümpeln
« Antwort #102 am: 10.01.22, 10:21 »
mei brauchen tu ich auch kein Pferde oder Ochsengeschirr...aber wie sagte Oma immer so schön, es frißt auch kein Heu ;D
Alte Betten, Matratzen und so Zeug dagegen ist bei uns in den 70iger Jahren schon vom Speicher geflogen.

ich habe mich bisher schwer getan, die Sachen von meiner Mama zu entsorgen.
Jetzt bin ich erst soweit und  packe nach und nach die Sachen in den Kleidercontainer
oder bringe es zum Sozialkaufhaus. Einiges habe ich bereits verschenkt.
Die Sachen sind aber in einem guten Zustand und lagern da nicht seit Jahrzehnten.

Entrümpeln ist trotz allem eine persönliche Angelegenheit und der eine tut sich halt leichter als der andere.
Mir wäre es ehrlich auch zuwider, wenn mein Sohn jetzt in den Speicher gehen würde,
irgendwas packen und das alte Glump nauswerfen. Es ist sicher das eine oder andere dort, wo
andere denken, was willst du mit dem Teil?
Trotzdem ist es  mir aber vielleicht wichtig.

Offline Sternschnuppe

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 640
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Entrümpeln
« Antwort #103 am: 10.01.22, 20:09 »
Ich bin auch der Typ der gut Wegwerfen kann - meine SE nicht.....

Es gilt immer einen gemeinsamen Weg zu finden. Meine SE sind kurz nach dem Krieg geboren und aufgewachsen, ich versuche das zu verstehen, dass sie einfach  nicht soviel wegwerfen können.


Sachen von meinen Schwägerinnen befinden sich leider auch noch da, alle seit 10 bzw. 20 Jahren ausgezogen. Solange ich den Dachboden nicht brauche ist es mir egal.

Wir wohnen aber auch in getrennten Häusern, drum kann man das mit Annalena nicht vergleichen....... ich würde es glaub so machen, dass ich die Dinge der SE akzeptiere, jedoch Dinge der Schwägerinnen nicht mehr........

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3521
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Entrümpeln
« Antwort #104 am: 10.01.22, 20:12 »
klar das mit den Schwägerinnen nervt natürlich. Da würde ich auch schauen, dass die ihre Sachen wegbringen.
Sonst würde ich einfach was abtrennen, quasi ein "Zimmer"  (haben wir tatsächlich im Speicher)
und da die Sachen von SE und Schwägerinnen reinstapeln.