Autor Thema: Verschwundene Haus- und Hoftiger  (Gelesen 22259 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1527
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #60 am: 26.01.21, 17:48 »
Unser Amadeus ist seit vorgestern Abend nicht mehr gekommen. Gestern haben wir mitbekommen, dass er in einem der
umliegenden Dörfer gesehen wurde. Ich bin sofort mit dem Auto in dieses Dorf gefahren, konnte ihn leider nicht finden. :'(
Dann plane mal noch 14 Tage mit ein. Unser Bandit hat in jungen Jahren auch mal 14 Tage gefehlt. Ich dachte, den sehe ich nie wieder.
Als der wieder kam, hat er wirklich zerzaust ausgesehen. Danach habe ich ihn sofort kastrieren lassen.
seither ist Schicht im Schacht.
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3302
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #61 am: 26.01.21, 18:33 »
Amadeus ist kastriert! Aber irgendwie ist er ein Rowdy, sehr unvorsichtig  u n d  gleichzeitig anhänglich,
zu wildfremden Menschen. Der ist im Sommer mal mit Fußwallfahrern mitgegangen. Wenn Tochter das
nicht bemerkt hätte... wäre er jetzt vermutlich in Altötting.
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3709
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #62 am: 26.01.21, 18:54 »
Amadeus ist kastriert! Aber irgendwie ist er ein Rowdy, sehr unvorsichtig  u n d  gleichzeitig anhänglich,
zu wildfremden Menschen. Der ist im Sommer mal mit Fußwallfahrern mitgegangen. Wenn Tochter das
nicht bemerkt hätte... wäre er jetzt vermutlich in Altötting.

 ;D ;D

Ich hatte auch so einen Streuner. Der ist immer beleidigt, wenn  seine Mutter ihm kleine Geschwister in die Schachtel legt. Dann lässt er sich im Haus gar nicht mehr sehen. Als er ein Jahr alt war ist er dann wirklich mal verschwunden. Eine Frau die oft bei uns vorbeigeht hat ihn aber erkannt und mir gesagt wo er sich rumtreibt. Da war er aber dann auch nicht mehr. Im Tierheim hab ich auch nachgefragt, aber nix.
Ein paar Tage später hat mir dann wieder jemand erzählt, dass auf der HP vom Tierheim ein Kater ist der so ausschaut wie unserer. Und das war er dann auch tatsächlich. Der ist einige Kilometer weit mit einem Mann mitgegangen. Und dann wurde er ins Tierheim gebracht, weil ihn dort niemand kannte.
Die haben ihn dann gleich gechipt und jetzt meidet er zwar jeden Sommer das Haus wenn wieder kleine Kätzchen da sind, aber im Winter liegt er den ganzen Tag im warmen Haus rum.

Ich würde so eine Katze chipen lassen, dann weiß jeder TA und auch das Tierheim wo er hingehört.
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3302
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #63 am: 27.01.21, 12:41 »
Amadeus ist wieder da!!!  :D :D

Er war noch immer in dem Dorf, wo er am Samstag gesehen wurde.
Eine aufmerksame Frau hat heute angerufen, ihn eingefangen und ich konnte ihn abholen.
Er ist etwas schlanker und aufgewühlt, aber sonst okey.

Was ist ein Chip für Katzen?
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline Lulu

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1194
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #64 am: 27.01.21, 15:27 »
Letzte Woche bin ich um 10 Jahre gealtert.....ich schwöre >:(

Unser kleinster Hund (Handtaschengröße Shi tzu) war verschwunden. Er geht immer mit unserer großen "Oma" (Bulldogge") raus und kommt aber immer später wieder rein bzw. liegt auf der Fußmatte oder bellt an der Terrassentür. Da wir ein Aussiedlerhof sind und viel Eigenland drumherum, geht Gassi gehen bei uns eben  so Tür auf und " Lauf zu und komm wieder...".

Irgendwann fällt mir auf, das die Oma da ist aber unser Kleiner nicht. Im ganzen Haus geguckt...nein, der muss also noch draußen sein. Verzweifelt überlegt, wie lange es wohl her ist, seitdem ich ihn rausgelassen hatte. Oh je...er ist schon seit über einer Stunde draußen. Ich hatte inzwischen telefoniert und ihn vergessen. Es war schon fast dunkel. Ich schnell angezogen und draußen herumgebrüllt....gewartet.....nichts. Hund weg. Kennt ihr das, wenn einem so langsam die Panik den Hals raufkriecht. Ich meine Kinder zusammegetrommelt....alle anziehen.....meinen Mann angebrüllt.....der Hund ist weg.

Jetzt war ich in Panik. War der einem Fuchs hinterher? Oder einer läufigen Hündin? Wir bis in den Wald gebrüllt, meine Kinder Richtung Dorf und dort gesucht.

Mittlerweile war ich den Tränen nahe....ich hatte ihn schließlich rausgelassen und vergessen. :'(

Wir ins Haus zurück, es war so kalt....wir hatten jetzt fast eine Stunde gesucht. Meine Tochter schon am Weinen, da schreit mein Mann....
"das kann ja jetzt nicht wahr sein".....liegt doch der kleine Säckel im Wäschekorb mit Schmutzwäsche, hatte sich richtig eingegraben und
kein Mucks von sich gegeben.

Die Erleichterung war groß....Ärger gab es keinen. Hätte er ja doch nicht kapiert ;) Aber ich bin um 10 Jahre gealtert!

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3817
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #65 am: 27.01.21, 15:50 »
Chip: Hund oder Katze bekommen mit einer etwas größeren Spritze einen Tansponder unter die Haut implantiert.
         mit einem speziellen Lesegerät das man  an die Stelle hält, kann man dann auslesen wem das Tier gehört,
        wenn es jemand findet. Auslesen können u.a. Tierärzte, Tierheime
        Registrieren kann man bei Tasso oder Findefix. Die  beiden sind kostenlos. Es gibt aber auch welche
        die was kosten.

Lulu, das glaube ich dir auf Anhieb. Da kriegt man Adrenalin ohne Ende. Die würden ja nicht auf die Idee kommen sich
bemerkbar zu machen >:(. Ich traue denen zu dass sie merken dass sie gesucht werden, aber still halten. ::)

wir haben unseren auch mal ewig gesucht. Wir haben alles eingezäunt und er geht eigentlich nie weg.
Wir sind wie die gescheuchten Hasen durch die Gegend, haben alles abgesucht,
gerufen..nix da. Alle Zäune dicht. Drinnen gesucht, gerufen.
Plötzlich hör ich ihn quiken. Er hat sich im Ankleidezimmer unter die Mäntel gekuschelt und seelig geträumt ;D
34 Kilo Hund haben sich dann langam rausgeschält herzhaft gegähnt und waren ganz erstaunt wie sehr sie die
Menschen freuen können während man sonst da gar nicht da rein darf. ;D

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1612
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #66 am: 27.01.21, 16:55 »
Amadeus ist kastriert! Aber irgendwie ist er ein Rowdy, sehr unvorsichtig  u n d  gleichzeitig anhänglich,
zu wildfremden Menschen. Der ist im Sommer mal mit Fußwallfahrern mitgegangen. Wenn Tochter das
nicht bemerkt hätte... wäre er jetzt vermutlich in Altötting.

 
Ich würde so eine Katze chipen lassen, dann weiß jeder TA und auch das Tierheim wo er hingehört.

So viel ich weiß, musst Du die Chip-Nummer bei Tasso oder einer ähnlichen Organisation registrieren lassen. Beim Auslesen des Chips ist doch nur die Nummer zu sehen, nicht aber die Daten der Besitzer. Oder bin ich da falsch informiert?
« Letzte Änderung: 27.01.21, 16:56 von LuckyLucy »
LuckyLucy

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3817
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #67 am: 27.01.21, 17:02 »
wenn man das Tier nicht registrieren lässt kann man es natürlich nicht zuordnen.
Deswegen bei Tassso und Findefix registrieren lassen. Dort wird in der Regel als erstes nachgefragt,
wenn ein Chip ausgelesen wurde. Wie gesagt, die Registrierung bei den beiden ist sogar kostenlos.


Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7384
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #68 am: 27.01.21, 18:41 »
Ohrtätowierung und registrieren lassen geht auch.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2737
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #69 am: 27.01.21, 21:15 »
Hallo,
@ Luna,
schöne Geschichte,musste schmunzeln.Kann mir aber vor stellen,wie es dir dabei ergangen ist. Gut, dass das so ausgegangen ist.
Katzen fahren auch gerne Auto,d.h. sie krabbeln irgendwie auf den Motor,wo es kuschelig warm ist.
Meiner Nachbarin geschehen. Im Nachbarort wollte sie einkaufen, da kam die Katze aus dem Motorraum hervor. Also so schnell können dann Katzen verschwunden sein,wenn man sie nicht bemerkt.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7384
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #70 am: 27.01.21, 22:06 »
wir haben auf unserem Winter Baltic Sea Circle 2018 gegen Abend im Dunkeln in Südschweden unsere Tagesaufgabe erledigt. Im Anschluss haben wir mit der Karte am Kofferraumdeckel gestanden und die weitere Route geplant.
Auf einmal schaute uns von innen! von der Hutablage! eine Katze an..... die Türen hatten wir offen gelassen und da hat Mietze sich mal umgeschaut.
Gut, dass wir das gemerkt haben und sie sich nicht in die warmen Decken zum Schlafen gekuschelt hat.
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Lulu

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1194
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #71 am: 29.01.21, 13:34 »
Und jedes Mal denke ich....."ich will keine Tiere mehr".....und trotzdem haben wir seit Jahren immer mind. 2 Hunde und 5 Katzen, Meerschweinchen, Hasen, Hühner etc.  ;D

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3817
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #72 am: 29.01.21, 15:56 »
jaja diese Gedanken habe ich jedesmal wenn man ein altes oder krankes Kind gehen lassen musste
aber genützt hat es noch nie was.


Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4230
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #73 am: 29.01.21, 21:00 »
@Steinbock, ich freue mich sehr für Dich, dass Euer Kater wieder da ist. Ich kann das sehr gut verstehen, denn unser "Goldstück" hat im letzten Herbst auch plötzlich angefangen, für 2-3 Tage zu verschwinden. Echt wahr....man macht sich Sorgen und beschließt, nach diesen Katzen wird es keine weiteren mehr geben  ::)
Dann taucht er auf, Granitsteine fallen den "Dosenöffnern" vom Herzen und man ist einfach nur froh....
Irgendwann haben wir herausgefunden, wo er sich aufhält  ::) ::) ::) Noch mehr Sorgen, denn er läuft ins Dorf, und dort geht die Straße durch den Ort. Die Autos fahren sicher keine 50km/h und man hofft halt ihm passiert nix. Er ist kastriert, und wir verstehen nicht, warum er immer dort hin geht. Aber anscheinend hat er halt auch so seine "Geschäfte" zu erledigen. Naja, was will man machen. Das ist eben der Preis der Freiheit und wir sind dankbar, wenn er immer wieder nach Hause kommt. Wahnsinn, wie man an der Katzenbande hängt.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1612
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #74 am: 30.01.21, 10:01 »
Pauline, ist Dein Kater an diesem neuen Aufenthalt vielleicht angefüttert worden?

Es gibt ja immer wieder Menschen, die so etwas machen - sei es aus falsch verstandener Tierliebe, sei es aus Gedankenlosigkeit oder Dummheit.
LuckyLucy