Autor Thema: Auswandern nach Österreich  (Gelesen 31341 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Mucki

  • Gast
Auswandern nach Österreich
« am: 26.07.12, 08:52 »
Hallo,
wir haben früher immer schon immer davon geredet das wir nach Österreich auswandern  :o ,nun seit einiger zeit nimmt der Plan vormen an ,und es sieht so aus als wen wir in ca. 10 Jahren wirklich nach österreich gingen. :) Moemtan schwebt uns Tirol vor .

Würden dort gern ein haus kaufen mit garten. :D

Gibts hir im Forum jemanden der die schon gemacht hat,oder auch vorhat würde mich gern austauschen ?
Nehem gern auch ratschläge von unsren Östrreichern entgegen und las mich beraten und invormieren.

Bin für alle infos dankbar .

LG Mucki

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Auswandern nach Österreich
« Antwort #1 am: 26.07.12, 09:11 »
....wenn wir auswandern, dann nach Südtirol.....da wird auch deutsch gesprochen und das Wetter ist besser..... ;D

Ich glaub aber nicht, dass ich jemals von hier wegginge..... ;)

Kann dir also nicht weiterhelfen, Mucki.
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Auswandern nach Österreich
« Antwort #2 am: 26.07.12, 09:32 »
Hallo Mucki,
ich würde schön längst nach Österreich auswandern, leider ist mein Mann noch nicht davon zu überzeugen. ;D
Mir würde Oberösterreich, Salzburg gefallen, fahre jedesmal, wenn ich nach Salzburg fahre auf der österr. Seite, dort hab ich immer das Gefühl, als würde meine Seele Flügel bekommen.
Schon die feinen Nuancen der Sprache in dieser Gegend im Gegensatz zu unserer Gegend sind beruhigend.
Und die schönen Höfe, Häuser- Österreich war schon immer mein Traumauswanderungsland.
Die Hoffnung stirbt zuletzt, also viel Glück für euer Vorhaben.
Herzliche Grüsse
maria

Offline mogli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2834
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Auswandern nach Österreich
« Antwort #3 am: 26.07.12, 12:48 »
Wir würden auch gerne. Ich meine da ist "die Welt" noch mehr in Ordnung.
Liebe Grüße Helga

Offline SiegiKam

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1084
  • Bayern
Re: Auswandern nach Österreich
« Antwort #4 am: 26.07.12, 20:29 »
Die Welt in Ordnung - Jörg Haider schon ganz vergessen? Da sind die Menschen doch auch nicht anders als überall. Wir Bayern und die Österreicher sind uns in vielem sehr ähnlich, auch sprachlich.

Ach ja, am Karfreitag besuche ich euch in Österreich, denn das ist da ein Arbeitstag  ;D

Was findet ihr an Österreich so anders? Und dass du Mucki von deinen Kindern wegziehst und deine Enkelkinder dann nur alle paar Wochen oder Monate siehst, das kann ich mir wirklich nicht vorstellen, bei deiner Kinderliebe noch dazu. Hat dich hier jemand verärgert, dass du Auswanderergedanken hegst? Ich könnte mir nicht vorstellen in meinem Alter woanders von vorne anzufangen. Es ist ja nicht so einfach, wenn Anknüpfungspunkte wie kleine Kinder, Schule,  Kindergarten fehlen. Bei uns wenn jemand zuzieht und schnell Anschluss finden will, muss er in viele Vereine eintreten, sonst kriegt er nie Freunde. Das wäre nicht meine Sache diese Vereinsbesuche.

Siegi
Leben und leben lassen

Mucki

  • Gast
Re: Auswandern nach Österreich
« Antwort #5 am: 26.07.12, 20:47 »
hallo Siegi,
nun verärgert hat mich nix direckt,aber wir sind hir im Ort eigendlcih einzelgänger bis auf wenige freunde ,kein verein,keien verbunden heid zum ort,auch unsre Kinder nicht,auch sie wären breit auszuwandern,gut und ob nun nach Östreich oder grenz nah ind berchtesgadner land ,Rupertiwikel und so weiter wird sich ergeben.Warum Östrreich ja nun erst mal wegen dn Bergen,die mentalität der Leute ist schon anders als hir,es gibt auch dort lumpen,des ist schon klar.Meine Kinder würde ich hir schon zurücklassen bis in 10 jahren müßen sie ja eigen wege gehn,da wär mein großer 33 Jahre meien Tochter 32 jahre und der jüngte wäre 28 jahre. Enkelkinder ja muß erst mal sehn ob ich welche krige,und wen kann man die besuchen fahren.
So wie wir uns des gedacht ahtten würden wir in unserm jetztigen haus eien 65qm wohnung behalten,damit wen wir zu besuche kommen wir nicht bei den kindern wohnen müßten so auch mal 14 tage ohne schlechtes gewissen das wir ihen auf die nerven gehn bleiben  könnten.

Habe keien bedenken das ich mcih dort nicht einleben könnte,den amn geht da ohne vorbehalte auf die leute zu ,da man ja keien kennt.
Hir in dem Dof kenn ich ejden seit kindesbeien an und amn hat offt vorurteile weil man dies und jens weis,und das finde ich so blöd,auch von den andern.


Ja ich bin Kinderleib udn würde auch vieles für mein kinder tun ,aber die solen sich auch abnabeln,und wen sie wegzeiehn würden müßte ich damit auch leben.

LG Mucki



Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Auswandern nach Österreich
« Antwort #6 am: 26.07.12, 20:56 »
Hallo Mucki,
ich würde schön längst nach Österreich auswandern, leider ist mein Mann noch nicht davon zu überzeugen. ;D
Mir würde Oberösterreich, Salzburg gefallen, fahre jedesmal, wenn ich nach Salzburg fahre auf der österr. Seite, dort hab ich immer das Gefühl, als würde meine Seele Flügel bekommen.
Schon die feinen Nuancen der Sprache in dieser Gegend im Gegensatz zu unserer Gegend sind beruhigend.
Und die schönen Höfe, Häuser- Österreich war schon immer mein Traumauswanderungsland.
Die Hoffnung stirbt zuletzt, also viel Glück für euer Vorhaben.
Herzliche Grüsse
maria
Ganz ehrlich: Ich glaube, dass es in Österreich nicht oder nur unwesentlich anders oder besser ist als bei uns. Schöne Höfe gibt es hier genau so ( halt hauptsächlich in Fremdenverkehrsgebieten, genauso ist es in Österreich ) und hässliche hab ich genauso viele in Österreich gesehen wie in abgelegenen Orten Bayerns.
Und feine Sprachnuancen gibt es bei uns genau so viele.

Dass man leichter integriert wird in Österreich als in Deutschland, stimmt mit Sicherheit auch nicht.

Kann es sein, dass da eine rosarote Brille im Spiel ist? ( Nicht böse sein  :-* )
« Letzte Änderung: 26.07.12, 20:59 von gatterl »
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Mucki

  • Gast
Re: Auswandern nach Österreich
« Antwort #7 am: 26.07.12, 21:21 »
nun eien rosa brille würd ich ned sagen,des isnd meien erfahrungen die ich Österreich genacht hab,und ich zieh da auch ned wegen den schönen höfen hin,ich will nur ein haus,und in die berg,sag auch ned das es besser ist als bayern,nur anders,zumindest für mich.

LG Mucki

Offline Bärbel

  • Südhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1585
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Auswandern nach Österreich
« Antwort #8 am: 26.07.12, 21:54 »
....wenn wir auswandern, dann nach Südtirol.....da wird auch deutsch gesprochen und das Wetter ist besser..... ;D

Ich glaub aber nicht, dass ich jemals von hier wegginge..... ;)


So geht es uns auch.
Liebe Grüße aus Südhessen

Bärbel

Reiß den Faden der Freundschaft
nicht allzu rasch entzwei
wird er auch neu geknüpft
ein Knoten bleibt dabei

Offline babsk

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 278
  • Geschlecht: Weiblich
  • __
Re: Auswandern nach Österreich
« Antwort #9 am: 27.07.12, 08:01 »

Hallo Mucki!
Ich find es schön, wenn ihr euch diesen Traum erfüllt.
Und wenn man will, findet man sich überall zurecht.
In Österreich ist auch nicht alles Sonnenschein (nicht nur unser Jörg  ;)).
Aber trotzdem ist es anders als in D.
Vor allem etwas kleiner strukturiert. Auch die Landwirtschaft.

Welches Land besser oder schlechter ist, lässt sich nicht sagen. (So wie man nicht sagen kann, ob Rot oder Blau schöner ist, kommt auf jeden persönlich drauf an).


Tips kann ich dir keine geben. Aber mit guter Planung und Vorbereitung kann schon nicht mehr so viel schief gehen.

Lg. barbara
Lächeln ist der eleganteste Weg dem Gegner die Zähne zu zeigen!

Mucki

  • Gast
Re: Auswandern nach Österreich
« Antwort #10 am: 27.07.12, 08:34 »
 drum fang ich mit dem Planen und denken jetzt schon an,um es auch nicht überstürtz und blauäugig anzugehn, wen man sich etwas gründlich überlegt hat und gut vorbreitet ist kann ja fast nix mehr schief gehn.
Und die landschaft an sich hat auf mich so eine entspannte ,wirkung und des schätze ich besonders.

Natürlich kann sich in 10 jahren viel tun,und wir müßen shen ob wir ein haus finden das zu uns past,und das geld muß auch stimmen,aber dafür ahben wir ja nun 10 jare zeit


lg Mucki

Offline samira

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1242
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Auswandern nach Österreich
« Antwort #11 am: 27.07.12, 09:28 »
Hallo Mucki!

Wenn´s soweit ist gib Bescheid dann kommen wir mit. ;)
Liebe Grüße Samira

Mucki

  • Gast
Re: Auswandern nach Österreich
« Antwort #12 am: 27.07.12, 10:32 »
des ist eien gute ide  :D ich sag bescheid.

lg Mucki

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7447
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Auswandern nach Österreich
« Antwort #13 am: 27.07.12, 11:01 »
Hallo
ich komm auch mal.
Ich überleg nur, ob das in 10 Jahren nicht zu früh für Euch ist. So alt bist Du schließlich auch noch nicht (und Dein Mann auch nicht)  So wie ich das verstanden hab, wollt ihr ja dort nicht arbeiten, und Rente ist da auch nicht.
Wenn ihr hier alles verkaufen würdet, würde Euch Finanzamt schnell kommen.

Marianne

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Auswandern nach Österreich
« Antwort #14 am: 27.07.12, 11:16 »
Hallo Gatterl,
wenn wir unseren Hof über die Grenze rüberschieben könnten, dann wären ich (wir) wohl schon längst zu unseren Nachbarn gewandert.
Nein mit rosaroter Brille sehe ich da nix, aber ich mache öfters  Weiterbildungen im Nachbarland, wir haben dort  Freunde, Bekannte und meine Vorfahren stammen aus Österreich.
Paradies kommt erst später, das ist mir klar, Bäume wachsen nirgends in den Himmel, arbeiten muss man überall,
aber was mir in Österreich gefällt, das sind nicht nur die schönen Höfe mit den Sonnentoren, es ist dort ein anderes Lebensgefühl-
der arbeitsmässige Grenzverkehr von ent und herenten läuft schon viele Jahre, die einen fahren über die Grenze und arbeiten in Österreich, die anderen fahren über die Grenze und arbeiten in Deutschland. Viele aus unserer Gegend haben über der Grenze ein Haus gebaut.
In Österreich werden manche Dinge wertgeschätzt, die mir eben auch sehr viel bedeuten.
Und besonders Oberösterreich, Salzburg, diese Landschaft hat mir total angetan.

herzl. Grüsse
maria