Autor Thema: QS - Frust!  (Gelesen 13183 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ingrid2Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1229
  • Geschlecht: Weiblich
QS - Frust!
« am: 06.02.12, 14:48 »
Ich hab heut auch Frust - aber richtig >:(.

Wir produzieren als Kleinsthersteller Rapsöl und Rapskuchen u.a. auch für Futterzwecke. Deshalb machen wir auch bei QS mit - nicht aus Überzeugung sondern um überhaupt Öl und Rapskuchen liefern zu können. Seit letztem Jahr gilt ein neuer Probenplan, d.h. für uns kommen dieses Jahr an Kosten über EUR 2000,00 nur an Proben(!) zu. Denn ein Kleinsthersteller ist eine Menge bis zu 3.000 to. Raps. Wir pressen grad mal 200 to. im Jahr. Das sind Kosten, die können wir weder weitergeben noch auffangen. Und jetzt haben wir gekündigt. Das ist so frustrierend. Vor allem, weil wir überhaupt keine Chance haben.

Ingrid

Offline Ingrid2Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1229
  • Geschlecht: Weiblich
Re: QS - Frust!
« Antwort #1 am: 06.02.12, 17:08 »
@lucia:  Na ja, wir liefern ja an Schweinebetriebe. Und die "müssen" zertifiziert sein, wenn sie sicher größere Mengen liefern wollen. Genauso ist es mit Rapskuchen, da liefern wir unsere Übermengen über die BAG an die Futtermittelwerke. Und die nehmen nur QS-Ware. Wir haben uns nur zertifizieren lassen, um überhaupt liefern zu können. Das zum Thema "Freiwilligkeit".

Offline Uhu

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 58
Re: QS - Frust!
« Antwort #2 am: 06.02.12, 17:31 »
@lucia:  Na ja, wir liefern ja an Schweinebetriebe. Und die "müssen" zertifiziert sein, wenn sie sicher größere Mengen liefern wollen. Genauso ist es mit Rapskuchen, da liefern wir unsere Übermengen über die BAG an die Futtermittelwerke. Und die nehmen nur QS-Ware. Wir haben uns nur zertifizieren lassen, um überhaupt liefern zu können. Das zum Thema "Freiwilligkeit".

ich bin ziemlich ganz neu hier, lese viel, kommentierete bisher nie- aber dein Post hat mich doch etwas aufhorchen lassen.
Es ist doch überall das selbe, was man von den Landwirten hört. aber warum müssen wir Landwirte uns eigentlich so geisseln lassen?
Habt ihr eine Chance, andere Abnehmer zu finden, die auf die Zertifizierung nicht angewiesen sind?

Offline Ingrid2Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1229
  • Geschlecht: Weiblich
Re: QS - Frust!
« Antwort #3 am: 06.02.12, 17:54 »
Wir haben keine anderen Abnehmer. Hier in der Gegend ist es einfach so, daß die Betriebe darauf angewiesen sind, daß sie sicher liefern können und das funktioniert eben nur über die großen Abnehmer - und die fordern einfach QS. Es ist müssig, sich darüber aufzuregen - genau genommen lohnt es nicht. Wie heißt es so schön:  Das ändern, was man ändern kann und das lassen, was man nicht ändern kann.

Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1052
Re: QS - Frust!
« Antwort #4 am: 06.02.12, 20:25 »
Frauen würden sich nicht so geisseln lassen.
In den Gremien sind immer noch zuviele Männer, die nicht wissen, was sie tun. Hauptsache der Ar... ist warm
und am Monatsende das Geld auf dem Konto.
Es gehören viel mehr Bäuerinnen in die Gremien oder Vorstandschaften, die wissen was Sache ist.

Streit heut auch schon den ganzen Tag mit Göga, über die Sinnlosigkeit des immer Weiterwachsens in der Landwirtschaft.
Ich glaub er sieht es auch bald ein. Heut hat er schon mal mit der LAK telefoniert und sich seine Rente ausrechnen lassen.
Hab immer noch die Hoffnung, dass er es mal kapiert, dass Millionen ohne LW auch leben.

LG Lexie

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3515
  • Geschlecht: Weiblich
Re: QS - Frust!
« Antwort #5 am: 07.02.12, 08:11 »
Ich hab heut auch Frust - aber richtig >:(.

Wir produzieren als Kleinsthersteller Rapsöl und Rapskuchen u.a. auch für Futterzwecke. Deshalb machen wir auch bei QS mit - nicht aus Überzeugung sondern um überhaupt Öl und Rapskuchen liefern zu können. Seit letztem Jahr gilt ein neuer Probenplan, d.h. für uns kommen dieses Jahr an Kosten über EUR 2000,00 nur an Proben(!) zu. Denn ein Kleinsthersteller ist eine Menge bis zu 3.000 to. Raps. Wir pressen grad mal 200 to. im Jahr. Das sind Kosten, die können wir weder weitergeben noch auffangen. Und jetzt haben wir gekündigt. Das ist so frustrierend. Vor allem, weil wir überhaupt keine Chance haben.

Ingrid

Hallo Ingrid

auch wir sind am überlegen, ob wir das QS  nicht auch  kündigen. Auch wir sind nur ein Kleinstbetrieb mit Milchwirtschaft. Die wenigen Tieren
die wir verkaufen und die vielen Auflagen und den Beitrag obendrauf noch zahlen, das rentiert sich gar nicht. Nun müssen wir
wieder einen neuen Tierärztlichen Betreungsvertrag mit useren TA abschließen. Drei Seiten umfaßt dieser Vertrag und das soll Bürokratieabbau
sein. Muss mich erst noch durchlesen, was es noch alles an Neuerungen gibt.

LG Wiese
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: QS - Frust!
« Antwort #6 am: 07.02.12, 08:58 »
Warum sollte man ohne QS die Rinder nicht mehr verkaufen können?



@Lexie, der Unterschied zwischen der Landlust in den Zeitschriften und im Fernsehen und der realen Wirklichkeit ist schon gross. ;D
Irgendwie scheinen wir da etwas verkehrt zu machen, weil die heile Welt im Landlust TV macht ja richtig Lust auf ein Leben auf einem Bauernhof.
Ich habe mir abgewöhnt, landwirtschaftliche Fachzeitschriften zu lesen,
dafür lese ich Landlust. ;D
Hier muss ich  noch einiges lernen, ich möchte auch so voller Freude auf dem Hof leben und dabei auch noch Leben geniessen. ;D
Bis jetzt war jede technische Neuerung mit einer gewaltigen Investition und einer Menge an Mehrarbeit verbunden.

Auf Arte kommt eine Sendung über Landträume, solche Bilder helfen bei eingefrorenen Tränkebecken, kranken Rindern und sonstigen Herausforderungen des Hoflebens-
es scheint ein Leben auf dem Land zu geben, dass gar nicht so übel erscheint.
Nur machen wir dabei wohl noch irgendwas falsch.
Herzl. Grüsse
maria






Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2117
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: QS - Frust!
« Antwort #7 am: 07.02.12, 10:10 »
Hallo Maria,

freilich kann man Rinder ohne QS verkaufen, wir haben keines und ich verkaufe ohne Abzug meine Tiere. nur wenn man zu Vion verkauft dann bekommt man Abzug. bzw. die anderen einen lächerlichen Aufpreis. ich habe mich lange damit auseinandergesetzt und beschlossen wir machen es nicht.

den wie man sieht, hat man trotzdem keine Chance frei von Futterskandalen zu sein und die wenigsten Verbraucher kennen QS, bzw. man sieht es sehr wenig im Laden. Wir hatten noch nie Probleme mit dem Absatz und verkaufen sehr viele Tiere. bei den Schweinen ist es was anderes die brauchen QS aber sehr viele Schlachthöfe nehmen auch ohne.

LG Petra
Ganz liebe Grüße
Petra

Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1052
Re: QS - Frust!
« Antwort #8 am: 07.02.12, 10:34 »
Hallo
wir haben QS schon vor 2 oder 3 Jahren gekündigt. ich zahl doch nicht meine eigene Kontrolle.
Verkaufen jedes Jahr eine Menge Schlachttiere, da hat noch nie einer gefragt, ob mit oder ohne QS.
Unser Viehhändler sagt, dass es preisl. keinen Unterschied macht. QS wird bei uns am Schlachthof
nicht eigens ausgewiesen, sprich auch nicht mehr dafür bezahlt.

LG Lexie

Offline Ingrid2Topic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1229
  • Geschlecht: Weiblich
Re: QS - Frust!
« Antwort #9 am: 07.02.12, 11:06 »
Am ärgerlichsten finde ich dann, daß überall von der "Freiwilligkeit der QS-Teilnahme" geschrieben wird. Schöne Freiwilligkeit... >:(

Finchen

  • Gast
Re: QS - Frust!
« Antwort #10 am: 07.02.12, 11:19 »
Weil es verlangt wird, machen wir "freiwillig" alles mit.



Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3357
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: QS - Frust!
« Antwort #11 am: 07.02.12, 11:20 »
Wir haben QM und QM-Kühe werden genauso behandelt wie QS-Tiere.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2117
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: QS - Frust!
« Antwort #12 am: 07.02.12, 11:22 »
Hallo Helga,

es kommt auf den Schlachthof an, wie gesagt Vion verlangt es, aber nach deren kürzlichen Skandal, sollten sie sich bitte bedeckt halten, von uns QS verlangen und selber solche Sauerei machen, Frechheit.

Warum soll man QS machen, es bleibt in der Regel nichts über. und wenn mir dann vorgeschrieben wird, wie ich arbeiten soll, bzw. vorallem Futtereinkauf und sehe dann solche Skandale wie das mit dem Dioxin, das war auch QS zertifiziert. wo war da die Kontrolle????? nirgends, die dummen sind immer die Bauern.

genauso wie bei Ehrmann und die Molke, da hilft auch kein QS.
ich weigere mich strikt solange wir noch normal vermarkten können. und vorallem wenn mal alle QS haben, gibts keinen Cent mehr und der Bauer zahlt die Zeche.
LG Petra
Ganz liebe Grüße
Petra

Christel Nolte

  • Gast
Re: QS - Frust!
« Antwort #13 am: 07.02.12, 13:03 »
Mich würden die Bestimmungen / Auflagen für QS Rind-Schlachttiere mal interessieren.
Wir machen QM, und deshalb sind die Schlachtkühe automatisch Qs Tiere. Aber was ist da an extra Dingen zu erfüllen?

Bei QM war ich positiv überrascht, die verlangen ja im Grunde nicht mehr, als ohnehin Standard ist. Da hatte Frau sich ganz umsonst gesorgt.

Christel Nolte

  • Gast
Re: QS - Frust!
« Antwort #14 am: 07.02.12, 13:18 »
Danke für die Links.

Es ist ja, wie oben schon geschrieben wurde, nur bedingt freiwillig. Unsere Molkerei verlangt Qm...und wie gesagt, ich fand es nicht so schlimm.