Autor Thema: Zahnspange, Brackets, Außenspange, Kieferorthopädie+ -chirurgie  (Gelesen 83991 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4360
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Oja MArgret da hast du recht. das KInd ist geplagt auf längere Zeit das merkt man manchmal auch ganz schön an der seele. Meine Große Tochter hatte auch lange zeit weine Spange und es war wirklich kein Zuckerschlecken für sie. Aber sie hat es geduldig ertragen und heute hat sie wundervolle Zähne. Aber sie sagt auch, dass der Zahnschmelz was abbekommen hat von den vielen Bracketts die drauf waren.

Offline Hopfi

  • Hallertau
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 921
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
Hallo Rufus,

mich würde die Marke der Zahnpasta mit Zink interessieren.
Wir plagen uns nämlich auch immer mit diesen Aften im Mund rum.
Und die sind wirklich sehr schmerzhaft. :'(

Gruß Hopfi
Hallo und auf ein Wiederschreiben

Offline Rieke

  • Emsländerin
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 58
  • Geschlecht: Weiblich
Guten Abend Hopfi!

Bei unserem Sohn hilft es, haben alles mögliche ausprobiert.

Diese Zahnpasta ( Odol-med3 EXREME),bekommt man in der Apotheke,aber die letzte habe ich
 
bei uns im Schlecker gekauft ( 2 ,49 Euro ),einfach mal Ausschau halten. Dafür kann man sich

nicht mehr rumplagen.             :)

Hoffentlich klappt es auch bei Ihnen auch.

                                                          Gruss Rufus     ;)

Offline Hopfi

  • Hallertau
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 921
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wer nicht mit der Zeit geht, geht mit der Zeit.
Hallo Rufus,

Danke, für den Tip !

Gruß Hopfi
Hallo und auf ein Wiederschreiben

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1048
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Hallo,

Mittlerweile hat sich mein Sohn an die Spange gewöhnt und er kann auch wieder normal essen.
Das Wachs hat er bisher nicht gebraucht. Aften sind noch keine aufgetaucht.   :D

Gestern wurden dann die zwei Backenzähne oben gezogen. Trotz oder wegen der Spritze gab es Tränen. Aber der Zahnarzt hat die Aktion gut überstanden.  ;D
Die Zähne durfte er als Andenken mitnehmen und als er zuhause auf den gerade gelieferten Hofschlepper steigen konnte, waren die Schmerzen vergessen.  ;)

In 2 Wochen kommt nun die Spange oben dran. Dann sind Ferien und die Schmerzen vielleicht leichter zu ertragen.  ;)
Liebe Grüsse

Offline bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1118
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo Luxia,
bei meiner Tocher (9 Jahre) schaut der Behandlungsplan auch so aus. Wenn die Genehmigung der Kasse da ist, zum Zahnarzt, jeweils oben und unten die ersten Backenzähne raus und Spange rein. Dann kommts auf, ob die Eckzähne von selber runter kommen (die liegen quer), ansonsten bekommen die ein Kettchen aufgeklebt, und werden mit der Spange runtergezogen. Im Unterkiefer ists dann das gleiche mit den Eckzähnen.
Meine Tochter hat einen sehr kleinen Kiefer, dafür aber riesige Zähne.

Schaun wir mal, wie das alles wird.

Sabine
Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind. Albert Schweitzer

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1307
  • Geschlecht: Weiblich
Mein Sohnemann (17) hat seine feste Spange 3 Jahre tragen müssen. Nach dem Entfernen der Brackets hatte er keinen einzigen Fleck auf den Zähnen  :D 

Der Spannungsschmerz ist leider ganz normal und oft schon nach einem Tag weg. Wenn die Drähte gewechselt werden und es wird nachgestellt, hatte er öfter einen Tag damit zu tun. Wenn es gar nicht auszuhalten war, konnte er sich mit einer Paracetamol Tablette helfen. Mehr als eine Tablette hat er nie gebraucht.

Offline geli.GTopic starter

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3709
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Hallo,

meine Tochter bekommt demnächst die feste Spange raus. Danach folgt eine lose Spange. Eine Möglichkeit wäre ein "Positioner" den man allerdings am Anfang mindestens 16 Stunden tragen muss und mit dem man nicht sprechen kann..... ::)

Dieses Teil würde laut KO die letzten Unregelmäßigkeiten beseitigen, d.h. das Gebiss wäre 100% in Ordnung. Mit einer einfachen losen Spange wäre das Ergebnis allerdings auch nicht schlecht. Die Kosten wären nicht sehr unterschiedlich. Hat schon jemand Erfahrung mit diesem "Positioner" ?
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2186
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Hallo Geli,

hatte vor kurzem auch wieder die Wahl. Haben uns dagegen entschieden: Ich kenn meinen Junior. ;) Die lange Zeit ist auch schwierig zum Durchziehen. Ist so schon anstrengend genug mit der Herausnehmbaren. ::)
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8674
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Hallo Geli,
ich werde morgen den KO mal fragen, was ein Positioner ist. Ich weiß das nicht. Mein Sohn hat jetzt eine feste Spange unten und oben mit einer dicken Kaufläche, herausnehmbar zum Essen, mit der er sehr gut sprechen gelernt hat und die er 2 x in der Woche an der Schraube verstellen mußte. Jetzt bekommt er wieder die Backenzähne richtig und grade aufeinander, aber der Unterkiefer ist noch zu weit vorn. Freitag bekommt er dann eine feste Spange oben. So mit Gummibändern an den Seiten, die bei den Mundaufundzu-Bewegungen den Unterkiefer nach hinten ziehen. Wie das dann weitergeht, werde ich dann schon erfahren. Bis jetzt sind wir sehr zufrieden und Sohnemann kann schon ohne Spange nicht mehr gut sprechen. Da zischt es .. ;) ;) ... Er trug sie immer, außer beim Essen.....   hat sogar in Deutsch beim Gedichtaufsagen eine 1+ einheimsen können. Der Lehrer hat gesagt, das plus ist für die Spange. Das motiviert natürlich alle Kinder mit Spange :D :D :D ( in seiner Klasse bestimmt 15 Kinder oder mehr )

Aber warum erwähnst Du Kosten ? Mußt Du was zu zahlen ? Bei uns hat die Barmer alles abgedeckt, d.h. zunächst 80%. Die restlichen 20% bezahlen sie erst, wenn der KO bestätigt, dass die Termine zur Behandlung regelmäßig wahrgenommen wurden und die Behandlung abgeschlossen ist.
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2186
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Hallo Freya,

das mit dem zahlen ist schon so. Aber manche ,,Extras", wie Positioner, mußt du selber zahlen. Kostet ca. 100€ wenn ich mich recht erinnere.
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1307
  • Geschlecht: Weiblich
Mit dem Wort *Positionierer* kann ich leider nichts genaues anfangen. Ich denke, so in etwa ist es die Abschlussbehandlung, die mein Sohn seit längerer Zeit durchläuft.

Nach der Korrektur der Zähne blieb die feste Spange noch über ein Jahr drin und es wurde nichts mehr verstellt. Die Zähne mussten lernen, in der neuen Position zu bleiben. So in etwa ist uns das erklärt worden.

Jetzt trägt er seit einem halben Jahr nachts nur noch eine lose Spange. Die Zahnstände sind in Ordnung. Die Zähne müssen ihren Stand weiterhin immer noch festigen.

Wir haben im März 2002 mit der Behandlung begonnen und werden im Dezember 2008 Abschlussuntersuchung haben  ::) (Im Mai wird er 18 Jahre alt)

Erst nach erfolgreicher Abschlussuntersuchung gibt es von der Krankenkasse die 20% Eigenanteile zurück.



Offline geli.GTopic starter

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3709
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Aber warum erwähnst Du Kosten ? Mußt Du was zu zahlen ? Bei uns hat die Barmer alles abgedeckt, d.h. zunächst 80%. Die restlichen 20% bezahlen sie erst, wenn der KO bestätigt, dass die Termine zur Behandlung regelmäßig wahrgenommen wurden und die Behandlung abgeschlossen ist.

Freya, wir müssen die gesamte Behandlung bezahlen. >:( Christian hatte sehr schöne Zähne, aber einen Vorbiss. Dieser war aber zu gering, so dass die Kasse gar nix zahlt. Der Zahnarzt hat uns aber auch zu einer Behandlung geraten. Die Kosten: ca. 4000 € !!! Weil wir eine Zusatzversicherung haben, bekommen wir die Hälfte zurück. Diese Abschlussbehandlung mit oder ohne "Positioner" müssen wir also auch selbst bezahlen.

@ Doro   Christina sagt selber, dass sie nicht 16 Stunden ohne Sprechen leben will :-X.....ich könnt´s auch nicht..... ;D

@ Erika   Der "Postitioner" ist eine kompliziertere Nachbehandlung nach der festen Spange. Es ist ein gummi-elastisches Teil mit dem Ober-und Unterkiefer verbunden sind....drum kann man auch nicht mehr sprechen. Es ist zur optimalen Feineinstellung gedacht.
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

kueken

  • Gast
Ich hatte 3 Jahre eine este Spange, vorher 2 Jahre ne ose und danach nochmal 1 jahr ne los und jetzt?
Sieht mein Unterkieer noch schlimmer aus, als vorher...
hat da jemand erfahrungen? Zahlt da die Kasse nochmal eine behandlung?


lg franzi

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8674
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !

Freya, wir müssen die gesamte Behandlung bezahlen. >:( Christian hatte sehr schöne Zähne, aber einen Vorbiss. Dieser war aber zu gering, so dass die Kasse gar nix zahlt. Der Zahnarzt hat uns aber auch zu einer Behandlung geraten. Die Kosten: ca. 4000 € !!! Weil wir eine Zusatzversicherung haben, bekommen wir die Hälfte zurück. Diese Abschlussbehandlung mit oder ohne "Positioner" müssen wir also auch selbst bezahlen.


Danke Geli, jetzt erinnere ich mich. Das warst Du, die das schon mal erzählt hat mit den 4.000,00 € ... Oh je...
aber man will natürlich nur das Beste für sein Kind.
Jetzt will ich mich doch mal auf die Suche machen im web, ob ich ein Bild finde von einem positioner ...

@Erika, Dir und Deinem Sohn wünsche ich jetzt wirklich viel Freude mit den wunderschönen Zähnen und dass sie jetzt auch da bleiben, wo sie sind. Ich weiß aber von mir, dass sich der Kiefer noch verändert bis ungefähr zum Alter von 24. Aber das werden die Experten (KO) ja auch wissen.
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya