Autor Thema: Zahnspange, Brackets, Außenspange, Kieferorthopädie+ -chirurgie  (Gelesen 82923 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3256
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo Margret,

ich weiß gar nicht, dass es zweierlei Brackets gibt.
Katja hatte die "ganz normalen" mit Gummis drumherum.
Sie hatte eigentlich nie Beschwerden -außer dass sich oft
ein Bracket löste und wieder angeklebt werden musste.
Die Putzerei ist schon elend. Man kommt trotz spezieller
Zahnbürste nicht gut unter den Draht und die Kinder verlieren
auch leicht die Geduld beim Putzen.

Gruß
Marina

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1918
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Hallo Marina,

laut dem mir vorliegenden Prospekt gibt es sogar  dreierlei Brackets ! ;D
Die dritte Art ist noch teurer,  ist aus  heller zahnfarbener Keramik  und wird vom KO nicht gerne verkauft  ;D ;D ;D - jedenfalls äußerte er sich bedenklich darüber ... 

Margret

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2694
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo Margret,
als ich mit meiner Tochter mal bei der KO war,war da ein anderes Kind,dem sollten auch bleibende Zähne gezogen werden. Die KO sagte aber, dass die Eckzähne die "Heiligen Kühe" im Gebiss sind. Hoffe, dass es nicht die sind, die gezogen werden. Sonst würd ich mir noch einen anderen fachl. Rat holen.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1918
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Nein,  Klara,

die machen das schon richtig.
Es sind vielmehr  genau die bleibenden  Eckzähne,  die im moment  gar keinen Platz im Gebiss finden wüden und deshalb noch  "eine Etage weiter oben" verharren müssen. 
Damit sie ,  die man unbedingt braucht,  Platz finden,  müssen unwichtigere Zähne von weiter hinten   weichen.
Danke aber für die Warnung.  Das wär  der Hammer,  wenn da was schieflaufen würde...

Margret

Offline rosa

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 29
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo Margret,
bei unserem Sohn mussten auch vier Zähne weichen.Es waren glücklicherweise " nur " die Weisheitszähne.Die waren ja in dem Alter noch nicht durch, also mussten sie richtig " ausgegraben" werden.Man hat unserem Sohn angeboten jeweils eine Seite zur Zeit unter örtlicher Betäubung, oder alle vier auf einmal unter Vollnarkose zu ziehen.Der Kieferchirurg riet aber auch zur Vollnarkose und so wurde es dann auch gemacht.Ging alles total gut,minimale Schmerzen danach, nur ein stark geschwollenes Gesicht.
Mit den Brackets kam er auch gut klar, denke mal es waren die ganz einfachen.Inzwischen sind sie wieder raus und meine Befürchtungen, dass sich Karies drunter gebildet haben könnte, sind nicht eingetreten.
Wünsche euch viel Erfolg
lieben Gruß
rosa

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8669
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Hallo,

nachdem mein noch 11-jähriger Junior drei Jahre einen Platzhalter trug, ist dieser nun zerbrochen. Die Ki-ZÄ wollte keinen neuen machen und so sind wir bewaffnet mit einem Panoramaröntgenbild zu einem KO.

Im Unterkiefer fehlen ihm schon lange die Milchzähne 6 + 7  (??) auf beiden Seiten und da drückt der bleibende Backenzahn No. 8 schon ganz fest nach vorn in die Lücke. Nun hat er eine neue "Spange" bekommen, als Platzhalter. In der Farbe, die er sich ausgesucht hat ( diesmal grün mit Glitzer ohne Bildchen ) und an jeder Seiter einer Schraube. Da muß er abwechselnd einmal in der Woche am selben Tag die Schraube um eine Drehung weiter raus drehen. "Wir" haben die Spange jetzt 3 Wochen und Sohnemann trägt sie Tag und Nacht und hat auch heute wieder ( immer mittwochs ) die Schraube verstellt. Da habe ich ja Hoffnung, dass die Backenzähne 6 + 7 , wenn sie dann mal endlich raus kämen, doch wieder genug Platz bekämen. Wäre auch nicht schlecht, wenn sie ein wenig "drücken" könnten. Es gibt nämlich eine "Lücke" zwischen den beiden Schneidezähnen in der Mitte im Unterkiefer. 

Von solchen Spangen mit Brackets habe ich keine Ahnung. Aber durch Euch, weiß ich jetzt auch was das ist ;D ;D
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline mojer

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 101
  • Geschlecht: Weiblich
  • nur wer sich ändert, bleibt sich treu
Hallo,

von einer Freundin die Tochter hat auch ein Jahr einen Platzhalter getragen. Allerdings waren sie jetzt nochmal beim KO und der meinte, sie braucht doch eine Spange, weil die Lücke zu klein ist. Das Dumme ist nur: die Lücke ist um genau o,2 mm zu groß, so dass kein Anspruch auf Zuzahlung besteht. Da ärgert sie sich natürlich gescheit.
gruß
mojer

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2317
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo,

meine Tochter (16J.)bekam im Frühjahr ihre Spange.
Ihr fehlt auch ein Zahn und so soll die Spange Platz machen für ein Implantat.

Sie hat nun Keramik-Brackets ,
diese sind durchsichtig und sehen viel schöner aus.
Sie hatte sich lange gegen die Spange gewehrt, aber auf Zuspruch des Zahnarztes dann doch besonnen.

Als sie die Spange bekam, hatten sie den Eintrag für die Keramikbrackets überlesen.

Das war eine Heimfahrt..... :'( :'( :'( :'(
Rotz und Wasser hat sie geheult , hat sich vor Schreck auch nichts zu sagen getraut.... ::)

Als ich am nächsten Tag anrief und mit dem KO sprach, gestand er seinen Fehler ein.
Noch in derselben Woche kamen die Metallbrackets raus und die anderen rein.

Hatte dann wieder eine glückliche Tochter!

Mit den Keramikbrackets akzeptiert sie ihr Aussehen und der Aufpreis von 20€ pro Bracket ist dadurch auch gerechtfertigt. ;)



Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1291
  • Geschlecht: Weiblich
Mein Sohnemann (16) trägt die *feste* Spange mit den Brackets seit 3 Jahren und steht kurz vor dem erfolgreichen Ende der Zahnregulierung.
Er hat ganz normale kleine, Edelstahl farbene Metallbrackets, die die Kasse außer unserem 20%tigen Eigenanteil übernommen hat. Es standen auch andere zur Auswahl, aber das war für ihn überhaupt kein Thema, da viele seiner Freunde Spange tragen müssen.

Die Putzerei war anfangs sicher nicht einfach, er nimmt jetzt meistens die elektrische Zahnbürste. Auswahl an Bürsten, Einbüchelbürsten, Mundduschen etc. gibt es wie Sand am Meer  ::)

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2317
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo Erika,

meine beiden Jungs haben auch die Metallbrackets im Mund gehabt,
da spielte das Aussehen ja keine so große Rolle.

Bei beiden ist die Behandlung erfolgreich abgeschlossen,
den Eigenanteil haben wir zurückbekommen. :D
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline geli.GTopic starter

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Hallo,

von einer Freundin die Tochter hat auch ein Jahr einen Platzhalter getragen. Allerdings waren sie jetzt nochmal beim KO und der meinte, sie braucht doch eine Spange, weil die Lücke zu klein ist. Das Dumme ist nur: die Lücke ist um genau o,2 mm zu groß, so dass kein Anspruch auf Zuzahlung besteht. Da ärgert sie sich natürlich gescheit.


Ja so ist das jetzt.....wenn es schlimm ausschaut im Mund bezahlt die Kasse alles, wenn´s zwar auch gemacht gehört, aber nicht sooo weit fehlt, bekommt man nix....!!! >:(

Bei meiner Ältesten dreht es sich auch um 0,2 mm die der Vorbiss zu wenig ist. Kostenvoranschlag: ca. 4000 € !!! :o
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline sandra

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 438
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT ist super!
Meine Tochter hat die Speed-Brackets, und ich bin sehr zufrieden damit. Si selber auch. Zuzahlund sind denk ich 10€/Bracket gewesen. Wir haben sie nun ca. 3/4 Jahr. Probleme hatten wir nur etwa 3 tage, wo wir Wachs drauf machen mussten auf einzelne, seitdem ist da gar nichts mehr. Würde es immer wieder machen. Die Tochter meiner Freundin hatte normale und wesentlich mehr Probleme.
lg Sandra

Wo kämen wir denn hin, wenn alle sagen würden, wo kämen wir denn hin, und keiner ginge, um zu sehen, wohin man käme, wenn man ginge.

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1048
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Hallo,

Seit gestern hat mein Sohn (12) nun auch endlich die seit langem gefürchtete Spange. 

Da oben erst noch zwei Backenzähne gezogen werden müssen, hat er erst die Spange unten.
Seit heute schmerzen ihn die Zähne sehr. Essen mag er am liebsten nur Weiches, das er wenig kauen muss.

Wie war das bei euren Kindern? Was haben die gegen die Schmerzen unternommen? Gibt es irgendetwas homeopathisches oder Schüssler Salze gegen diese Empfindlichkeit?

Ich würde mich freuen, wenn ich seine Leidensmine etwas aufhellen könnte.

Vielen Dank
Liebe Grüsse

Offline Rieke

  • Emsländerin
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 58
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo!
Wir haben auch 2 Kinder mit Zahnspange.
Diese Schmerzen sind die ersten Tage,da es enorm spannt und wir haben auch alles probiert,
aber es helfen nur Schmerzmittel.
Unser Sohn hat seitdem Probleme mit Aften, (weiße Flecken im Mund, die stark beißen), da haben wir auch alles probiert,was es gibt, obwohl es eine simple Lösung gibt.
Man nimmt einfach eine Zahnpasta mit Zink drin, falls diese Probleme auch noch auftreten können Sie mich gern noch mal nach der Marke fragen.

                                                                   Gruss Rufus

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1918
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Hallo Luxia,

diese Spannungs-Schmerzen gehen normal nach spätestens ca. 3-4 Tagen wieder weg.  Es wird täglich besser.
Später  wenn alle paar Wochen die Spange nachgestellt wird,  tut es auch wieder weh, aber auch das vergeht bald wieder.

Wenn es reibt an der Mundschleimhaut der Backe,  dann hat unsere Tochter so ein Schutz-Wachs vom Kieferorthopäden bekommen, das sie zur Linderung auf das Schmerzen verursachende Bracket drücken  kann.  Sie braucht es aber ganz selten.

Ich finde es schon wichtig,  dass man das kind in den paar Schmerz-Tagen rücksichtsvoll verwöhnt mit geeignetem Essen.
Das tut dem Mund gut  und der Seele des geplagten Kindes...

Margret