Autor Thema: Kletterrosen  (Gelesen 90894 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Kletterrosen
« Antwort #285 am: 07.07.11, 21:07 »
Richtige Kletterrosen werden im Laufe der Jahre unten kahl.

Dagegen kann man mit einem Verjüngungsschnitt vorgehen... :)
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1024
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kletterrosen
« Antwort #286 am: 12.08.11, 15:05 »
Hallo,

gestern habe ich mir eine "Laguna" gekauft, war - 30 % und musste einfach mit, Platz ist auch schon gefunden. :D

Aber noch eine Frage:
Ich suche eine weiße oder cremefarbene Kletterrose, die nicht zum Braunwerden der Blüten neigt, wenn länger Regen angesagt ist. Der Standort wäre sehr sonnig.
Wer kennt eine solche?

Liebe Grüße,
Saba
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Kletterrosen
« Antwort #287 am: 12.08.11, 19:45 »
Die Laguna ist wunderbar und sie duftet. Wirst sehen, dass Du viel Freude mit ihr hast.
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Kletterrosen
« Antwort #288 am: 14.08.11, 08:59 »
Hallo Lotta,
engl. Rosen als Kletterrosen, das wäre ja ein Grund, nochmals irgendwo einen passenden Platz für diese Rosen zu schaffen.
Bzw. mir würde da schon wieder Platz dafür einfallen.
Heuer hab ich mir zwar ein Pflanzverbot auferlegt, aber das nächste Frühjahr kommt bestimmt. ;D Bis dahin werd ich die Zeit nützen, um noch ein paar gute Sorten zu finden.
Unsere alten Hochsiloleitern sind zu Rosenbögen und Saplieren umfunktioniert worden- eine alte Holzleiter wird ein Spalier für eine Feige.
Der Bt hat einen Nachteil, er unterstützt die Rosensucht.
Herzl. Grüsse
maria

Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1052
Re: Kletterrosen
« Antwort #289 am: 14.08.11, 10:53 »
Mary, das mit der Rosensucht kann ich nur unterschreiben.
Hab mir heuer auch keine gekauft. Bin gerade am Garten umplanen, und da haben dann
sicher wieder welche Platz  ;D
LG Lexie

Offline goldbach

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1636
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kletterrosen
« Antwort #290 am: 14.08.11, 10:59 »
@saba: die "Ilse Krohn Superior" ist eine reinweiße Kletterrose, die auch im verblühen weiß bleibt. Ich hab sie erst zwei Jahre, bisher ist sie gesund. Die Blätter sind sehr feingliedrig.
Meine Favoritin wäre allerdings die "New Dawn"  - lt. Beschreibungen zwar hellrosa, aber ich hab sie an einer sehr sonnigen Hauswand und da sieht die "New Dawn" eher weiß als hellrosa aus. Nur wenn sie die Knospen öffnet ist sie gaaanz leicht rosa und dann (finde ich und meine Nachbarin) wird sie weiß. Sie ist frosthart, verträgt Regen und ist sehr gesund. Die Blätter haben ein richtig schönes sattes dunkelgrün und beliben im Herbst lange dran. Vielleicht sieht sie wegen der dunklen Blätter eher weiß aus?

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Kletterrosen
« Antwort #291 am: 14.08.11, 11:32 »
Hallo goldbach,
die New Dauwn war meine erste Kletterrose, sie ist sehr pflegeleicht, bekommt weder Sternruss- noch Mehltau und blüht auch sehr lange. Sie hat noch einen grossen Pluspunkt, sie duftet ganz zart nach Vanille und Apfel.
Wie ist es bei der Amadeus- duftet diese Rose?
Für Rosensirup und anderes möchte ich die Rosen, die für Nase und Gaumen auch was haben.
Herzliche Grüsse
maria

Offline goldbach

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1636
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kletterrosen
« Antwort #292 am: 14.08.11, 12:04 »
@mary: als ich mir vor 10 Jahren die "New Dawn" kaufte, hieß es in der Beschreibung "leichter Apfelduft". Mittlerweile steht dies nicht mehr im Rosenkatalog sondern nur noch "leichter Duft" . Ebenso verhält sich mit der "Amadeus" : leichter Duft!

Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 699
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kletterrosen
« Antwort #293 am: 14.08.11, 19:40 »
leider ist meine New Dawn da anfälliger  :-\ , denke ich habe mittlerweile zu viele Rosen auf einem Raum stehen ...

...und dann hab ich mir gestern noch eine G' irlande d`amour gegönnt (durchblühende Rammlerrose mit kleinen weiß gefüllten Blüten) ;D  8)
Gruß Hedwig

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3138
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Kletterrosen
« Antwort #294 am: 24.09.11, 12:21 »
möchte in diesem jahr erstmalig eine herbstdüngung mit patentkali
wagen. wer hat erfahrung über menge und das ausbringen des granulats

angeblich ist kali (oder war es phosphor) unbeweglich.......muß direkt ausgebracht werden ?
sollte ich das granulat auflösen und gießen ?
« Letzte Änderung: 24.09.11, 12:26 von Vöglein »
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Benita2

  • Gast
Re: Kletterrosen
« Antwort #295 am: 24.09.11, 13:33 »
Hallo allerseits,

auch bei mir haben mind. zwei Sorten eine Neigung zu Mehltau.
Ich werde sie immer spritzen müssen und das nicht nur einmal in der Vegetationsphase sondern öfter, denn wenn sie wieder neu gewachsenes Laub hat, dann sehe ich schon wieder dien verflixten Mehltau.
Nun, mittlerweile habe ich eigens immer eine Spritze mit Mehltaumittel stehen.
« Letzte Änderung: 17.05.12, 11:10 von Benita2 »

Benita2

  • Gast
Re: Kletterrosen
« Antwort #296 am: 15.11.11, 18:39 »
Hallo allerseits,

Ich bin immer noch dabei, meine Rosen einzuwickeln.
Alle Strauchrosen bekommen von mir ein Mäntelchen umgehängt,
auch die Kletterrrosen muß ich noch entsprechend präparieren, denn ich hab da schon einiges miterlebt.
Es gibt ja jetzt so schönes Fließ, da ist es gar nicht mehr so schlimm mit der Einwinterei.
Polyantarosen habe ich eh nur eine einzige, denn da könnte man nicht mit Zudecken anfangen. Nur eine einzige ... die Leonardo.

Bei Obi und anderen Baumärkten gibt es ja alles mögliche aber ich stellte fest, .................dass nicht nur ich einkaufte, denn ganz schnell war alles weg.
Jetzt muß ich mir im Frühjahr nach dem Abtragen der Schutzhüllen alles genau sortieren, wie es zugeschnitten ist, denn sonst finde ich nichts mehr, bei der Masse, die ich bereits habe.

Soweit ich mich erinnere hat es mal vor etwa 20 Jahren Mitte November einige Nächte satte -20° gehabt.Ich kann es heute noch nicht glauben aber das habe ich mir aufgeschrieben.

Jetzt habe ich auch noch meine Strauchhortensien für die ich mir einen leichten Schutz besorgen muß.

Das nervt mich echt schon immer, dabei fange ich eh immer schon Anfang November damit an.