Autor Thema: Bewerben - aber richtig!?  (Gelesen 43815 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Bewerben - aber richtig!?
« am: 08.01.04, 15:28 »

Was macht eine gute Bewerbung um einen Arbeitsplatz aus?
Wo werden oft Fehler gemacht?

Ich freu mich, wenn wir hier viele Tipps zusammentragen. ;)
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Stefan

  • Gast
Re:Bewerben - aber richtig!?
« Antwort #1 am: 08.01.04, 21:43 »
Die erste Einstellungsauswahl erfolgt bereits durch die Bewerbung. Viele Bewerbungen landen bei uns schon aufgrund der äußeren Form im Papierkorb.
Wer eine Hilfe für seine Bewerbungen benötigt kann diese CD bei folgender Adresse bestellen:
www.generationfuture.de oder eine email an mich senden
jugendschutzbrief@t-online.de
Grüsse aus Weissenburg in Bayern von Stefan

manurtb

  • Gast
Re:Bewerben - aber richtig!?
« Antwort #2 am: 10.01.04, 13:02 »
Also bei uns fallen Bewerber (auf Ausbildungsstellen) durchs erste Raster, wenn die Bewerbung schmuddelig aussieht, der Drucker schlecht gedruckt hat und damit die Bewerbung kaum noch lesbar ist und wenn elend viele Rechtschreibfehler auftauchen.
Lücken im Lebenslauf lassen wir uns erklären, wenn ansonsten die Bewerbung gut aussieht.
Beim Gespräch fallen Bewerber dann durch, wenn sie schmuddelig sind (fleckige oder zerrissene Kleidung), wenn sie sich auf unserem Klo die Haare waschen (hat es auch schon gegeben, kein Scherz), oder wenn sie uns die absoluten Stories auftischen, die dann nicht schlüssig sind.

Offline Jani

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 565
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re:Bewerben - aber richtig!?
« Antwort #3 am: 16.01.04, 22:39 »

Also bei uns fallen Bewerber (auf Ausbildungsstellen) durchs erste Raster, wenn die Bewerbung schmuddelig aussieht, der Drucker schlecht gedruckt hat und damit die Bewerbung kaum noch lesbar ist und wenn elend viele Rechtschreibfehler auftauchen.
Lücken im Lebenslauf lassen wir uns erklären, wenn ansonsten die Bewerbung gut aussieht.
Beim Gespräch fallen Bewerber dann durch, wenn sie schmuddelig sind (fleckige oder zerrissene Kleidung), wenn sie sich auf unserem Klo die Haare waschen (hat es auch schon gegeben, kein Scherz), oder wenn sie uns die absoluten Stories auftischen, die dann nicht schlüssig sind.


Jaa, äh, DAS sind dann aber wirklich nur die absoluten Basics an Bedingungen............ :o
In den meisten Berufen (!), muss man m.E. schon ein wenig mehr bieten als oben genannt.
Klar, ein möglichst lückenloser Lebenslauf ist von Vorteil; auch ein gewisses Mass an Weiterbildung kommt gut an; daneben sind in vielen Berufen die sog. "personal skills" oder "soft skills" = neudeutsch für Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit. Das ist schwer auf dem Papier darzustellen.
Zum Teil wird empfohlen, regelrechte Präsentationsmappen oder gleich online eine PP-Präsentation einzureichen..........
Also: in gewissen -gehobenen-  Positionen wird das schon gewünscht; es wird dann aber oft erst im engeren Auswahlverfahren darum gebeten.

Und für weniger exklusive Tätigkeiten: lieber Hände weg; sowas kann vollkommen überkandidelt wirken und evtl. dazu führen, den Job nicht zu bekommen.
Da tut es besser ein netter Telefonkontakt wenn möglich; ordentliche Bewerbungsunterlagen (s.o) und v.a. das persönliche Gespräch...........
So sind zumindest meine Erfahrungen.
Liebe Grüße von Jani

manurtb

  • Gast
Re:Bewerben - aber richtig!?
« Antwort #4 am: 17.01.04, 11:27 »
Hallo Jani,
deswegen schrieb ich ja auch auf Ausbildungsstellen in Klammern, damit jedem klar ist, dass ich keine Abteilungsleiter suche, sondern junge Menschen, die gerade von der Schule kommen. Und wenn ich mir anschaue, wieviele da absolut schluddrig ankommen, denke ich, dass man das auch schreiben kann, denn die Basics sind bei jeder Bewerbung gleich!

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re:Bewerben - aber richtig!?
« Antwort #5 am: 17.01.04, 14:02 »
Hallo

oh man ... was hab ich einen dicken Hals   >:(

Meine große nervt auch wegen der Bewerbung :(
kommt mir die Box doch grade Recht.

Ich also eben bei Goggle unterwegs ...
und was kommt ??? nur Seiten die jede Menge Geld kosten !!!
Da werd ich doch stinkesauer - müßen die auch noch
die Notlage der Arbeitslosen ausnutzen ? ? ?

Hier mein Suchergebnis

http://www.google.de/search?q=Bewerbung+schreiben+&hl=de&lr=&ie=UTF

Wie gesagt alle kostenpflichtig !!!!


Auf Seite 7 !!! hab ich was gefunden das einigermaßen
human ist -

http://www.arbeitsberatung.de/musterbewerbung.html

Da kostet eine ** Mustermappe ** 3,70 Euro

Aber ich denke , wie jetzt meine Große , kann sich das
zumindest mal anschauen WIE eine gute Bewerbung
aus sehen sollte.
In der heutigen Zeit ist es ja ganz wichtig,
dass die Bewerbungmappe schon Eindruck macht.

Da sie sich als Floristin oder Dekorateurin bewerben will
sollten die Unterlagen schon originell sein -
mit 3 losen Blättern  ohne ** Pepp **
braucht sie sich gar nicht erst bewerben ...
das kommt bestimmt nicht gut an .

Es ist sicher  wichtig, dass die Bewerbung dem angestebten Beruf entspricht.
Ein Bankkaufmann wird sich anders bewerben
als ein Webdesigner

Meine Meinung.

Gruß
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline Jani

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 565
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re:Bewerben - aber richtig!?
« Antwort #6 am: 25.01.04, 12:32 »
Klar, der Webdesigner wird heutzutage i.d.R. ja sowieso aufgefordert eine "Arbeitsprobe" z.B. ein .pps zu liefern.

Ich hatte irgendwo eine gute Musterbewerbung gratis im Netz gefunden...........*nochmalsuchenmuss*.

So,I´m back:
bei Focus bin ich auf eine brauchbare Anleitung gestossen; von da geht´s auch noch weiter:
http://focus.msn.de/D/DB/DBC/dbc.htm
« Letzte Änderung: 25.01.04, 12:36 von Jani »
Liebe Grüße von Jani

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21227
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Bewerben - aber richtig!?
« Antwort #7 am: 26.01.04, 09:35 »
Oh ja, Elke mach das mal bitte. Frau weiß ja nie, wann man das mal braucht, kann schneller gehen, als man denkt, oder?
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Ronald

  • Gast
Re:Bewerben - aber richtig!?
« Antwort #8 am: 26.01.04, 18:43 »
Also ich muss sagen, ich hatte mir das mit der Bewerbung auch viel leichter vorgestellt. Unser Sohn hat sich bei VW beworben und dort stellt man wirklich hohe Ansprüche an die Mappe. Wir haben uns aber vorher genauestens erkundigt und dann eine neue Bewerbung geschrieben. Es ist ja klar, schmuddelig darf sie auf keinen Fall sein. Es geht schon beim Papier los. Das Papier darf nicht zu dünn, also kein einfaches Kopierpapier um die 80g denk ich mal sollte es schon sein. Der Aufbau der Mappe, sprich Lebenslauf und Bewerbung ist sehr wichtig. Dann so schlug man uns vor, sollten wir schwarze Tinte für einen handgeschriebenen Lebenslauf verwenden. Das Passbild haben wir nicht einfach eingeklebt, sondern wir haben es mit Fotoecken befestigt.  Zeugniskopien haben wir auch noch beglaubigt lassen in der Schule. Das sind nur einige kleine Sachen die man beachten sollte. Und ich muss sagen, es hat sich gelohnt.
Also wir haben mit dem Erstellen der Bewerbungsmappe schon einige Stunden zugebracht.

Henriette

  • Gast
Re:Bewerben - aber richtig!?
« Antwort #9 am: 23.02.04, 19:22 »
Hallo,

zum Thema Bewerbung habe ich hier noch was gefunden:

http://www.bmwi.de/Navigation/beruf-und-karriere.html

Ich beschäftige mich beruflich mit dem Thema und kann bei Gelegenheit vielleicht noch ein paar Infos heraussuchen.

LG Henriette

Henriette

  • Gast
Re:Bewerben - aber richtig!?
« Antwort #10 am: 23.02.04, 19:29 »
Nochmal Hallo,

zu den Fragen im Bewerbungsgespräch habe ich auch noch eine Adresse

http://www.jobpilot.de/content/journal/bewerbung/fragen-index.html

Gut vorbereiten ist wichtig!! Gerade auch was eigene Stärken und Schwächen betrifft und das Interesse an gerade dieser Arbeitsstelle

Gruß Henriette

Mathilde

  • Gast
Re:Bewerben - aber richtig!?
« Antwort #11 am: 05.06.04, 20:41 »
Hallo,
unsere Tochter hat nun schon einige Bewerbungen hinter sich. Am meisten ärgert mich dass viele den frankierten und an uns adressierten Rückumschlag sammt Bewerbung Sang und Klanglos kassieren  :o :( >:(.

Beim letzten Vorstellungsgespräch auf eine Stelle zur Bürokauffrau kam aber das Absolute.

Ach ja meinte die Dame zur Tochter "und wenn die Erdbeeren reif sind helfen wir selbstverständlich bei der Ernte, die Küche sieht es auch gerne wenn wir ab und zu mal helfen, im Frühjahr machen wir die Außenbepflanzung und wenn die Kühe ausbrechen helfen wir beim Einfangen "

Halloooooooooooo, das war eine Bewerbung auf einen Ausbildungsplatz zur Bürokauffrau  :o >:( :(
Gibt es denn keine Ausbildungsrahmenpläne mehr? ???

Mit den genannten Tätigkeiten hätte unsere Tochter ja kein Problem  8) aber mich   >:( .

LG Mathilde




Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re: Bewerben - aber richtig!?
« Antwort #12 am: 08.03.05, 11:23 »

Gestern bin ich über eine Adresse
gestolpert, die auch allerhand Infos zum Thema Bewerbung bietet:

http://www.jobware.de/ra/rb/
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline Susanna

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 976
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bewerben - aber richtig!?
« Antwort #13 am: 08.03.05, 11:46 »
Noch ein interessanter Link, den ich besonders suchenden jungen Leuten ans Herz lege:
http://www.hobsons.de
Viele Grüße
Susanna

Mathilde

  • Gast
Re: Bewerben - aber richtig!?
« Antwort #14 am: 03.10.07, 12:13 »
Hallo,

also ich habe ja schon mal hier gepostet und nach dem lesen bin ich in schallendes Gelächter ausgebrochen.
Unsere Tochter hat die Lehrstelle damals angenommen und dieses Jahr mit Erfolg Ihren Berufsabschluß gemacht.
Nun ging der Bewerbungsmarathon schon wieder los weil dort generell keine Azubis übernommen werden.
Ich kann die Bücher von "Hesse-Schrader" nur empfehlen denn nach der 4.Bewerbung schon 2 Einladungen zum Vorstellungsgespräch ist wohl nicht schlecht.
Seit 17.9. hat Sie nun Ihre Arbeitsstelle angetreten.

LG Mathilde