Autor Thema: Weihnachtsstern gießen...  (Gelesen 22828 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5798
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Weihnachtsstern gießen...
« Antwort #30 am: 07.12.18, 22:11 »
Schubs
seit 1 Woche habe ich auch einen Weihnachtsstern. Habe sie auf einem Weihnachtsmarkt gewonnen. Mal sehen wie lange die Pflanze bei mir überlebt.

Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1052
Re: Weihnachtsstern gießen...
« Antwort #31 am: 08.12.18, 08:48 »

ich hab zum Namenstag einen bekommen (4. Dez.) und gestern hat er schon
die grünen Blätter verloren. Tochter meinte dem war es irgendwo zu kalt.
LG Lexie

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21217
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Weihnachtsstern gießen...
« Antwort #32 am: 08.12.18, 09:00 »
Das kann gut sein, am Dienstag war es ja sehr frisch.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline suederhof1

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4211
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Weihnachtsstern gießen...
« Antwort #33 am: 08.12.18, 11:35 »
Meinen kauf ich erst kurz vor Weihnachten, dann sieht er noch schön aus .
Meine werden immer schnell welk.
Am besten halten sie sich im kalten Wintergarten. Mancher stand da schon bis Ostern. ;D

Offline irene33

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 89
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weihnachtsstern gießen...
« Antwort #34 am: 08.12.18, 11:49 »
Hallo,

Ganz wenig Gießen, damit habe ich guten Erfolg bei den Weihnachtssternen. Hab ich mal im Fernsehen gesehen bzw. Gehört. Die Erde sollte oben trocken sein.

Gruss
Irene

Offline mogli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2834
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weihnachtsstern gießen...
« Antwort #35 am: 08.12.18, 15:52 »
 :-[ ich hab meinen (großen) vom letzten Jahr noch. Er hat auch wieder , zwar etwas kleinere rote Blätter.
Im Sommer sind eh viele Zimmerblumen zur "Sommerfrische" draußen, da dachte ich mir- eigentlich hat er schöne grüne Blätter- warum rauswerfen?
Liebe Grüße Helga

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21217
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Weihnachtsstern gießen...
« Antwort #36 am: 08.12.18, 16:15 »
Ich hab mit heute 2 Stück mitgebracht. Die armen Dinger haben einige trockene Blättchen und sehen deswegen nicht mehr ganz 1a aus. Runtergesetzt waren sie auch schon und haben mir einfach leid getan ;)

Brauch ich für die Deko in der Kirche und sonst stehen sie im Wohnzimmer. Da ist es ihnen fast schon zu warm, aber der Flur ist zu kalt und sehen will ich sie ja auch. Also gut aufpassen und mäßig, aber regelmäßig gießen.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4174
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weihnachtsstern gießen...
« Antwort #37 am: 09.12.18, 19:25 »
Ich habe jetzt schon viele Jahre erfolgreich immer wieder einen Weihnachtsstern. Ich gieße nur von unten und wenig. Das klappt perfekt. Übersommern tue ich keinen.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2938
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weihnachtsstern gießen...
« Antwort #38 am: 09.12.18, 21:14 »
Ja, ich giesse auch wenig, aber auch von oben!
Oefter hatte ich schon Glueck mit "uebersommern", nicht immer.
Doch sie werden nicht mehr so schoen, wie sie mal waren.

Sigrid

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2315
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weihnachtsstern gießen...
« Antwort #39 am: 26.04.22, 20:42 »
Mein Weihnachtsstern blüht noch herrlich im Treppenhaus.
Selber kaufe ich mir keinen, bekam ihn vom Gartenbauverein als Ersatz der Weihnachtsfeier.

Mir tut es leid, ihn weg zu stellen, aber er ist unverwüstlich 😊
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline zwagge

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 541
Re: Weihnachtsstern gießen...
« Antwort #40 am: 27.04.22, 08:18 »
Dann lass ihn stehen...Wenn du ab Mitte August, Anfang September anfängst und ihn abdunkels, hast du zu Weihnachten wieder einen mit schönen "Blüten".
Ganz wichtig: richtig abdunkeln, also auch keine Laterne, Zimmerlicht oder so. Die brauchen es dann ganz finster. Die genauen Zeiten müsste ich nachschauen, steht bestimmt im Berichtsheft von damals
Ganz liebe Grüße
Birgit

Online Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3538
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weihnachtsstern gießen...
« Antwort #41 am: 27.04.22, 09:57 »
den Weihnachtsstern solltest du jetzt zurückschneiden und  im Juli nochmal,
wenn du ihn schön kompakt und buschig haben möchtest. Düngen nicht vergessen.
Hell und warm aber nicht in die prralle Sonne.
Ab Ende September/Anfang Oktober muss er jeden Tag mindestens 12 Stunden dunkel haben
dann sollte es mit der "Blüte" im Advent klappen.
Ich habe über meinen einfach einen großen Karton gestülpt, denn es muss wie
Zwagge schon schreibt stockdunkel sein.

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1845
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Weihnachtsstern gießen...
« Antwort #42 am: 27.04.22, 12:56 »
Ich stelle meinen Weihnachtsstern im Sommer auf den Balkon, auf die Seite wo es nur Morgensonne gibt. Im Herbst kommt er in ein  unbewohntes Zimmer. Da brennt abends kein Licht und da ja das Tageslicht dann auch immer kürzer wird, reicht ihm das auch, denn der Weihnachtsstern "blüht" zu Weihnachten oder spätestens Neujahr wieder.
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2315
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Weihnachtsstern gießen...
« Antwort #43 am: 27.04.22, 18:51 »
Danke für euere Tipps 😊👏
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.