Haushalt... > Ernährung von A - Z

Fleischeinkauf

(1/2) > >>

frankenpower41:
Ich hab da mal eine Frage

Ich hab in letzter Zeit öfters den Eindruck, dass Schweinefleisch "nach Sau" schmeckt.Hört sich jetzt vielleicht etwas komisch an, aber früher solange wir selber geschlachtet haben, gabs das nicht.  (eigene Schweine)
Kürzlich hatte ich Kotletts gekauft und die haben wirklich etwas sonderbar geschmeckt.  Schönes Fleisch, frisch, aber nicht von unserem Metzger (bei dem hatte ich das auch noch nie) sondern aus der Frischfleischabteilung des Supermarktes.  Kann das sein, dass das Eberfleisch war??  Bei einem Braten von denen ists mir auch schon so gegangen, dass ich das Gefühl hatte, der schmeckt "anders".

Marianne

Bärbel:

--- Zitat von: Milli am 10.09.10, 13:27 --- 1 Schwein,das 1. noch herkömmlich gefüttert wird
--- Ende Zitat ---

Was verstehst Du unter herkömmlich gefüttert?


--- Zitat von: Milli am 10.09.10, 13:27 ---Die intensiven Mäster werden bestimmt nicht nur Getreide füttern. :-X

--- Ende Zitat ---

Was füttern die sonst noch?

Christel Nolte:
Normalerweise schlachten wir für uns "Börge" (als Ferkel kastrierte Eber, weiß nicht ob das überall so heißt).Mind 1 Jahr alt. Wen n wir aber man eine Sau schlachten, die ist dann auch älter, dann haben wir auch diesen intersiveren Geschmack. Bei gleicher Fütterung.


--- Zitat ---Die intensiven Mäster werden bestimmt nicht nur Getreide füttern.
--- Ende Zitat ---

Was meinst du, was die füttern? Müssen wir mal Mirjam fragen. Vielleicht noch Was mit Eiweiß? Bohnen..Sojaschrot oder Mais. Sicher nichts, was den Fleischgeschmack negativ beeinflussen würde. Dann liefern die nur einmal......und nicht wieder.

Mein SV meint auch immer, ein Hausschlachteschwein braucht unbedingt gedämpfte kartoffeln, Runkeln, Rübenschnitzel, am besten  noch Brot usw.
Die Wurst unseres Berufskollegen, der das nicht füttert, schmeckt ebenso gut :-)

frankenpower41:
Hallo

Ich hab jetzt in der Schweinbox nachgelesen (mach ich sonst nicht).
Es soll ja totales Kastrationsverbot kommen (wenn ich das richtig verstanden hab), aus Tierschutzgründen und die Tiere nur noch Hormonspritzen bekommen. Kann es vielleicht sein, dass Fleisch evtl. aus Holland stammt und dort diese Praxis schon gilt? Gelegentlich werde ich mal nachfragen)
Ich kauf normalerweise immer halbes Schwein bei unserem Metzger oder bekomm auch mal von meinen Eltern (haben Schweinezucht und Mast) Fleisch, aber manchmal kauf ich schon im Supermarkt ein, vor allen wenn ich unterwegs bin und hab nichts aus der Truhe raus. Warum soll das Fleisch schlechter sein als beim Metzger? Die Massen der in Deutschland produzierten Lebensmittel werden so vermarktet und ich hab da schon Vertrauen. Ich glaub nicht, dass das schlechte Qualität ist und altes Fleisch bekomm ich dort sicher auch nicht, bei der Menge, die dort umgesetzt wird. Dass Fütterung sich auf Fleisch auswirkt weiss ich schon auch, aber Fischmehl und was es sonst noch so vor 25 Jahren gab ist ja nicht mehr. (ich war mal in der Futtermittelbranche und von daher weiss ich noch, was es da alles gab).  Als mir der Geruch zum ersten Mal auffiel hab ich gar nichts gesagt. Ich hab erst hinterher meinen Mann gefragt und dem ist nichts aufgefallen. Kürzlich hab nichts gemerkt und er hat gesagt er hat den Eindruck, dass das Fleisch einen komischen Geschmack hat.  Es ist ja nicht so, dass einen ekelt oder dass das ungeniesbar war, aber eben anders als sonst.

marianne

Benita2:
Hallo allerseits,

ich friere Schw.-Fleisch nur ein, wenn mir was dazwischen kommt und ich merke, dass ich es in den nächsten Tagen nicht verbrauchen kann.
Man kann ja Schw.-Fl. ruhig mal einen Monat oder auch zwei einfrieren aaaaaaber das frisch an der Metzgertheke gekaufte Fleisch ist immer noch das beste.
Ich kaufe meistens ab Mittwoch in meiner Metzgerei Schweinefleisch, denn da bekomme ich dann schon das frisch Geschlachtete.
In einer M.-Filiale wäre ich schon etwas vorsichtiger, denn die wollen ja zuerst das noch vorrätige Fl. verkaufen.
Gefrorenes Schw.-Fleisch bekommt sehr leicht einen Ekelgeschmack, den man erst merkt, wenn man immmmmmer frisch aus dem Geschäft kauft und dann mal eins brät, das schon drei Monate eingefrohren war. Man kann es zwar durchaus noch essen aber ...... mein Mann würde da sehr streikern.
Ich selber mag Schweinefleisch sehr gerne aber ich esse fast nie was, weil ich diese blödsinnige Fingerarthrose habe und die gehört in die Rheumasparte.

Rindfleisch dagegen ist erst gut, wenn es abgehangen ist aber das weiß ja eh ein jeder.
Heute habe ich wieder einen kleinen Rest Paprikakotelett mit guter Soße übrig. Wenn das ein Rindfleischrest wäre, dann würde ich es ohne Weiteres einfrieren aber aus Schweinefleisch  ::) bäh.
Was ich gerne öfters machen würde ist Lammfleisch, aber das bekomme ich bei uns nur aus der G.-truhe im Supermarkt. Dieses Fleisch ist aber immer aus Übersee und das ist schade, denn ich möchte die deutschen Fleischerzeuger unterstützen. Von Lamm kann man auch Reste gut einfrieren.
Für einen Lammschlegel zahle ich allerdings bei uns sehr viel.

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

Zur normalen Ansicht wechseln