Autor Thema: Ein gutes Stück Fleisch.....  (Gelesen 27349 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Ein gutes Stück Fleisch.....
« am: 13.01.02, 15:28 »
Wir Landfrauen wissen, wie wertvoll Fleisch für eine gesunde Ernährung ist. :)

Hier ist Platz für Eure liebsten Fleischgerichte.
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re: Ein gutes Stück Fleisch.....
« Antwort #1 am: 13.01.02, 15:35 »
Das schmeckt uns besonders gut. ;)

Rinderkarbonaden

4 Rindersteaks oder -lenden
Salz, Pfeffer, Paprika
3 EL Fett
3 Zwiebeln
Brotrinde
3/8l dunkles Bier
Brühe
ca. 6 Pfefferkörner
1 Lorbeerblatt
etwas Tomatenmark
Wasser zum Aufgießen

Zubereitung:
Steaks mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen, in Fett auf beiden Seiten gut anbraten, klein geschnittene Zwiebeln und Brotrinde zugeben,
andünsten, Lorbeerblätter, Pfefferkörner zugeben, mit Bier und Brühe aufgießen,
im Schnellkochtopf 20 Minuten schmoren lassen, Fond ablösen, Tomatenmark zugeben,
Soße abschmecken und nochmals aufkochen lassen.

Tipp: Längere Schmorzeit verbessert den Geschmack!

Guten Appetit!
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

ina

  • Gast
Re: Ein gutes Stück Fleisch.....
« Antwort #2 am: 16.01.02, 19:40 »
Hallo,

Da wir Fleischproduzenten sind ( wir halten Weideochsen) gibt es bei uns viele Fleischgerichte. Besonders viele die schnell zuzubereiten sind.

zum Beispiel

Rindergeschnetzeltes:

500 g dünne Streifen Rinderbraten oder Rouladen
2-3 Zwiebeln
1 Dose Pilze
150 g Sahne
Salz, Pfeffer, Fondor

Zubereitung:
Das Fleisch in kleine Streifen schneiden und anbraten, Zwiebeln in Ringe schneiden, anbraten Pilze dazu. Alles zusammen kurz dünsten. Sahne dazu gießen ,abschmecken. Fertig

Dazu schmeckt Reis mit Salat
oder Brot mit Salat
oder Brot mit Ananas



« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Schnitzelrollen aus dem Schnellkochtopf
« Antwort #3 am: 23.01.02, 15:36 »
Ein leckeres Rezept aus unserem Landfrauenkochbuch ;)

4 dünne Schweineschnitzel
Majoran, frisch oder getrocknet
Salz, Pfeffer
1 Zwiebel
2 Karotten
2 EL Öl
1/8l Weisswein
1/4 l Gemüsebrühe
100 ml Sahne
2 TL Stärkemehl, etwas Wasser
etwas Zitronensaft

Die Zwiebeln schälen, fein schneiden, andünsten.
Die Karotten ebenfalls schälen und in dünne Stifte schneiden.
Die Schnitzel klopfen, würzen, mit Zwiebeln und Möhrenstiften belegen, zusammenrollen und feststecken.
Das Öl erhitzen, die Röllchen rundherum anbraten, mit Wein und Brühe ablöschen und ca. 12 Minuten im Schnellkochtopf garen.
Die Rollen warm stellen und in der Zwischenzeit Sahne und angerührte Stärke zum Fond geben, aufkochen, abschmecken und anrichten.

Mmmhhh! ;)
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline suederhof1

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4212
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Ein gutes Stück Fleisch.....
« Antwort #4 am: 22.02.02, 20:37 »
Moin,Moin :D
Bald ist Ostern und dann gibs wieder gutes Salzwiesenlamm zu kaufen.
Hier ein Reszept das einen schönen Sonntags bez.Feiertagsbraten gib.

Lammkeule vom Lamm
--------------------
1 Flasche Rotwein
gleiche Menge Wasser
Salz,Pfeffer,
2 Zwiebeln,Lorbeer,Knoblauch,Thymian,oder was man sonst so mag
alles aufkochen und über die Keule gießen, das Fleisch 1-2 Tage ziehen lassen,mehrmals wenden.
Keule mindestens ,je nach Größe, 2 Std. im Backofen garen ,mehrmals mit der Sud übergießen.
Am Knochen sollte auch alles gar sein.
Sind Kinder mit am Tisch kann die Soße anstelle der Sud mit Apfelsaft etwas säuerlich abgeschmeckt werden.
Dazu passen Bohnen, Rotkohl,Erbsen mit Möhren,
Salzkartoffeln ,Knödel.

Beim Einkauf sollte man darauf achten, das es wirklich auch ein Lamm ist. Die Neuseeländischen sind meistens älter,schmecken auch nicht so gut.
Ein guter Schlachter des Vertrauens wird auch eins besorgen könnnen,evt. etwas teurer.
Guten Appetit
Barbara aus NF       ;) ;)
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7416
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Ein gutes Stück Fleisch.....
« Antwort #5 am: 22.02.02, 20:53 »
so, hier was für die ganz harten unter uns..;o))
ist aba wirklich lekka, ihr solltet bloss drauf achten, dass ihr die nächsten zwei tage keine wichtigen termine habt.... *lach*

Huhn mit 40 Knoblauchzehen

In einen gewässerten Römertopf Streifen von Bleichsellerie geben und das ganze mit Petersilie überstreuen.
dann Hühnerbeine in Öl wälzen und in den Topf geben, mit zwanzig Knoblauchzehen übaschichten und wieder Hühnerbeine darauf, und die restlichen Knoblauchzehen darauf verteilen.
das ganze mit Salz, Pfeffer, Estragon und Muskat würzen, über alles Öl, Weisswein und Pernod giessen.
In den kalten Ofen und bei 220°C ca. 90 min. den Deckel geschlossen halten!

Drr Trick bei den Knoblauchzehen ist, dass sie ganz bleiben und daher nicht ihre starken
Geruchsstoffe ausbilden. aba ein bisschen riecht es schon... ;o))
trotzdem guten appettit!

« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Sani

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 49
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Ein gutes Stück Fleisch.....
« Antwort #6 am: 14.03.02, 19:33 »
Feuertopf

500g Schweinelende
40 g Butterschmalz
2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen
je 1 rote und grüne Paprikaschote
2 Pfefferoni, 2 Essiggurken
1 kl. Dose Ananasstücke
1 kl. Glas Silberzwiebeln
1 kl. Dose Champignons 1. Wahl
2 Msp. Cayenne-Pfeffer
1/2 Becher Sauerrahm
3 Spritzer Tabasco
1 TL Curry, 1 Tl Rosenpaprika, salz
1 Glas Weißwein

Schweinelende in Würfel schneiden und im erhitzten Fett anbraten. Nach und nach gehackte Zwiebeln und Knoblauchzehen zugeben, Paprikaschoten, Pfefferoni und Essiggurken klein schneiden, zum Fleisch geben und mit anschmoren. Die Ananasstücke mit den Silberzwiebeln und den Pilzen ebenfalls in den Topf geben.
Mit den Pilzwasser aufgießen. Alle Gewürze zugeben, mit Wein aufgießen und auf kleiner Stufe 50-60 Min. schmoren lassen. Mit Sauerrahm verfeinern und nochmals abschmecken.

Beilage: Körniger Reis oder Stangenweißbrot

Schmeckt augezeichnet
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

silvia

  • Gast
Re: Ein gutes Stück Fleisch.....
« Antwort #7 am: 20.04.02, 23:46 »
Nachfolgend eins meiner liebsten Fleischrezepte:
Pro Person 1 Scheibe Rinderlende
5 große Zwiebeln,Salz,Pfeffer etwas Mehl.
Fleisch etwas klopfen,salzen und pfeffern und in
Mehl wenden.
In eine große Pfanne Butter oder Margarine geben
und erhitzen. Die Zwiebeln in Ringe schneiden und im heißen Fett gut anbraten.
Zwiebeln an den Rand schieben und das Fleisch in der Pfanne anbraten.Mit Wasser aufgießen und
ca. 1 Std. schmoren lassen.Schneller gehts im
Sicomatic,da dauert's nur 15 Minuten.
Dazu gibts entweder Makkaroni und Salat oder
Kartoffelpüree mit Blaukraut.
Guten Appetit. ;)
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re:Ein gutes Stück Fleisch.....
« Antwort #8 am: 05.04.03, 13:04 »
Indonesischer Fleischtopf

4 Rinderrouladen
2 rote Paprika
2 grüne Paprika
Oder die Menge Paprika als TK
4-5 Zwiebeln  oder TK
4 Tomaten oder 1 kleine Dose Tomaten
3El Speiseöl
4EL Sojasauce
250 ml. Schlagsahne (Steifschlagen
1TL Currypulver
Salz
frisch gemahlenen Pfeffer

Rouladen in Streifen schneiden, Paprika in Streifen,Zwiebel auch in Streifen schneiden.Tomaten häutenund in Stücke schneiden
Öl in der Pfanne erhitzenund das Fleisch darin anbraten
Paprika, Zwiebeln, Tomaten, Sojasauce ,Sahne zufügenund mit den Gewürzen abschmecken. Bei schwacher Hitze etwa 20 Minuten schmoren lassen , dabei ab und zu umrühren.

Als Beilagen: Reis und Salat
« Letzte Änderung: 05.04.03, 13:07 von marlis »
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1066
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re:Ein gutes Stück Fleisch.....
« Antwort #9 am: 14.04.03, 14:28 »
Provenzalisches Geschnetzeltes

500g Roastbeef
3EL Speiseöl
Salz
Pfeffer 2Zwiebeln
4-5 Tomaten
1 Dose Champignonscheiben(Abtropfgewicht 170g)
1Becher Crème fraiche(150g)
1teel Senf
Paprikapulver edelsüß
Krauter der Provence

Zubereitung
Roastbeef in etwa 1cm dicke Streifen schneidenund in der Pfanne unter rühren schnell braeunen lassen.Mit Salz und Pfeffer würzen und warm stellen.
Zwiegeln würfeln,Tomaten haeten und Fruchtfleisch in Würfel schneiden
Zwiebeln und Tomatenwürfelins Bratfett gebenund etwa 5 Minuten dünstenlassen.
Champignonscheiben mit der Flüssigkeitaus dem GlasCrème Fraiche und Senfunterrühren.MIT Salz,Paprika,Pfeffer und den Kräutern der Provonce kraeftig würzen.Alles zugedeckt etwa 8 Minutenschmoren lassen, bis die Soße dicklich geworden ist. Das Fleisch hinzufügen und noch etwa 5 Minuten Ziehen lassenDas Gricht evtl. nochmals mit den Gwwürzen abschmecken
Als Beilage Reis oder Baguette und ein Salat

Bei frischen Campignons die Flüssigkeit mit 125ml Wasser oder Weißwein ersetzen
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Ein gutes Stück Fleisch.....
« Antwort #10 am: 26.09.03, 22:40 »
Rinderfilet mit Apfel - Käsekruste

6 Scheiben Rinderfilet
Salz und Pfeffer

Apfel - Käsekruste
1 Apfel
200 g Hartkäse
100 g Sauerrahm
1 Eigelb
zum Braten:
60 g Butterschmalz

Für die Kruste Apfel schälen und raspeln, Käse reiben.
Mit den restlichen Zutaten mischen und kühlstellen.
Rinderfilet würzen und in heißem Butterfett bis zum gewünschen Garpunkt braten.
Mit Apfel - Käsemasse bestreichen und bei starker Oberhitze (250 Grad) ca. 10 - 15 Min. überkrusten.

Dazu passen feine Gemüsegerichte und Kartoffeln.

Guten Appetit!
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline Anemarie

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 108
  • Geschlecht: Weiblich
  • Viele Grüße aus der Hallertau
Re:Ein gutes Stück Fleisch.....
« Antwort #11 am: 19.12.03, 20:05 »
ich habe noch eine Frage zum Salzbraten: muß man das Fleisch selbst nicht salzen? Ich habe noch keinen gemacht und bin erst über den BT darauf gestoßen
Viele grüße Annemarie, zum ersten mal hier
hoch lebe die Arbeit, so hoch, daß keiner rankommt.

Offline Gislinde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1062
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - find ich gut!  Hätte gern öfters Zeit dazu !
Re:Ein gutes Stück Fleisch.....
« Antwort #12 am: 21.12.03, 01:04 »
Hallo Annemarie

Auf den Braten braucht es kein Salz mehr, man kann eine Würzmischung oder Senf drüber streichen, blättrig geschnittenen Knoblauch in der letzten Stunde draufgeben.
Aber auch ohne Gewürze drauf schmeckt der Braten, einfach selber ausprobieren.
Hatte letzte Woche mal 18 Personen zum Essen da, kaufte Schweinehals und weil Sonderangebot auch Schweineschulter, hat beides lecker geschmeckt, aber wir mögen gerne Senfkruste.
Mit lieben Grüßen
Gislinde

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7416
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Provenzalisches Lamm
« Antwort #13 am: 04.01.04, 13:29 »
bei der ganzen disskussion über kaffeeautomaten komm ich gar nich dazu, euch unser lekkeres rezept von gestern reinzustellen..;o))

Provenzalisches Lamm

ca. 2kg Lamm- oder heidschnuckenkeule
salz, pfeffer
knoblauch wie man möchte... ;o)
1kg kartoffeln
öl
1/2l brühe
kräuter der provence ( oder ähnliches)

keule mit salz und pfeffer einreiben, knoblauch in scheiben schneiden und fleisch damit spicken
geschälte kartoffeln in scheiben hobel und in die fettpfanne des backofens schichten und den restlichen knoblacu auch in scheiben darüber geben.
bühe darüber giessen, dass die kartoffeln feucht werden, anschliessen salzen, pfeffern und mit den kräutern bestreuen.
lammbraten auf die kartoffeln legen, ein bisschen öl noch drauf und bei 175°C für ca. 45min ab in den ofen auf die mittlere schiene.
dannn noch den rest brühe über die kartoffeln giessen und weiter 45min braten.

das ist einfach nur lekka!
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7416
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re:Ein gutes Stück Fleisch.....
« Antwort #14 am: 05.01.04, 11:34 »
würzig durchgezogen passt schon ziemlich... ein bisschen wie bratkartoffeln, und wenn man, so wie wir, ordentlich knoblauch noch drauf verteilt, sind sie einfach nur jamm....
im rezept steht drin, dass dazu wohl gut grüne bohnen mit speck passen würden, wir hatten aber gaaanz konservativ apfelrotkohl von sonnen-bassermann dazu, ich kann nämlich zu fast allem rotkohl essen *grins*
salat kann ich mir dazu aba auch gut vorstellen.... aba damit müsste ich frank ga nich erst kommen.... :-\

ne sosse müsstest dann aba noch extra machen, denn für ne bratensosse is einfach nich genug material da, da ja alles von den kartoffeln aufgesogen wird...
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!