Autor Thema: Bisquit  (Gelesen 44669 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3253
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Bisquitrolle
« Antwort #15 am: 02.03.04, 19:39 »
Hallo,

ich  habe die Erfahrung gemacht, daß der Herd wirklich auf 220 Grad, bzw. der Gasherd auf Stufe 4 eingestellt werden muß. Ich backe in meinem Gasherd eigentlich sonst alles auf Stufe 2-3. Die Bisquitrollen gelangen nie. Seit ich auf 4 stelle, klappt`s.

Gruß
Marina

Offline Marthe

  • Emsland
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 212
  • Geschlecht: Weiblich
  • Zum Leben muss man geboren sein.
Re:Bisquitrolle
« Antwort #16 am: 02.03.04, 19:40 »
Hallo Margret,
ich mache meine Bisquittrolle genauso wie UlliS, nehme aber nur 4 Eier und 4 Essl. Wasser.
Aber es klappt immer sehr gut.
Guten Appetit :D
Verschiebe nicht auf morgen, was ein anderer heute für dich tun kann.
Tschüss und mach`s gut.........
Marthe

brit

  • Gast
Re:Bisquitrolle
« Antwort #17 am: 02.03.04, 22:18 »
Hallo Margret
,
hab auch ein feines " Urrezept " ;) :

4 Eigelb
2 Essl. heisses Wasser
120 g Zucker                      gut schaumigrühren

120g Mehl
4 Eiweiss, steif
1 Prise Salz                          sorgfältig untermischen
       
Blech mit Backpapier belegen, Masse darauf verstreichen
bei 200° ca 10 min backen

wenn fertig dann schnell gebäck mittels backpapier vom blech nehmen auf tisch oder so, und backblech überstülpen zum auskühlen... so bleibt teig schön weich zum aufrollen.. :)
dann fein füllen und fertig.. :D

LG    Brigitte

Offline regi

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 613
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt - gemeinsam sehen wir die ganze!
Re:Bisquitrolle
« Antwort #18 am: 04.03.04, 08:46 »

wenn fertig dann schnell gebäck mittels backpapier vom blech nehmen auf tisch oder so, und backblech überstülpen zum auskühlen... so bleibt teig schön weich zum aufrollen.. :)
dann fein füllen und fertig.. :D


Ich habe die Erfahrung gemacht, dass dieser Trick wirklich gut funktioniert! Der Teig bleibt weich und rollbar.
Tschüss zäme
regi

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6006
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re:Bisquitrolle
« Antwort #19 am: 14.03.04, 06:43 »
Hallo Regi,
da kann ich Dich nur bestätigen: Das Geheimnis um eine gut rollbare Biskuittroulade zu bekommen liegt am Abdecken nach dem Backen. Ich backe mit Vemina und da hat man ja die Umrandung so dass nichts vom Blech fließen kann. Nach Beenden der Backzeit (nicht zu lange) lege ich immer die Schneidunterlage über die Umrandung. So behält die Roulade beim Auskühlen die Feuchtigkeit, die sie dann zum Rollen braucht.
Liebe Grüße
Martina

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Bisquitrolle
« Antwort #20 am: 14.03.04, 09:39 »

wenn fertig dann schnell gebäck mittels backpapier vom blech nehmen auf tisch oder so, und backblech überstülpen zum auskühlen... so bleibt teig schön weich zum aufrollen.. :)



Ich hab das jetzt auch ausprobiert und das war echt ein Traum, wie sich das schön aufrollen läßt. :D

Warum hat mir das in der Schule nie jemand gesagt? ???

Ich erinnere mich noch mit Schrecken an meine Probeprüfung, da ist mir die Bisquitrolle total zerbrochen. Gott sei Dank hab ich´s dann bei der richtigen Prüfung nicht mehr machen müssen..... ::)
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re:Bisquitrolle
« Antwort #21 am: 14.03.04, 17:28 »
Hallo

ich streu Zucker drauf und rolle dann so ein zweimal auf und zu ...

Ich liebe Rollen mit Zitronen oder Erdbeercreme ...
weil die so läuft bis die Gelatine fest ist benutze ich eine
Form ...
So ähnliche  wie Rehrückenform ...
da kommt Klarsichtfolie rein ...
der Boden drauf ... Creme einfüllen ... und mit Boden abdecken ...
Klarsichtfolie fest zusammen ziehen uns ab in den Kühlschrank ...

Das ist dann halt keine Schnecke ;) sieht aber super aus

Gruß
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

mantschi

  • Gast
Re:Bisquitrolle
« Antwort #22 am: 14.03.04, 19:03 »
Zum Bisquitrollen verfeinern noch ein Tipp von mir:

Wenn der Teig auf dem Blech ist, streu ich noch blättrig geschnittene Mandeln drüber, die dann mitgebacken werden.  ;)

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6006
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re:Bisquitrolle
« Antwort #23 am: 14.03.04, 21:30 »
Zitat
Glaubst, dass die das jetzt in der Schule so lernen....??   Ich nicht....

:DIch auch nicht ;D
Liebe Grüße
Martina

Offline regi

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 613
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt - gemeinsam sehen wir die ganze!
Re:Bisquitrolle
« Antwort #24 am: 15.03.04, 19:58 »
Ich glaub's auch nicht  :D

Ist doch schön, wenn die Bäuerinnen im Vorteil sind, weil sie eben oft kochen und backen und sich so einige Tricks ansammeln im Laufe der Jahre!
Tschüss zäme
regi

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5535
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re:Bisquitrolle
« Antwort #25 am: 15.03.04, 21:09 »
Hallo,

heute gab es die Bisquitrolle von Ulli. Ging superschnell und ist prima geworden. Ich glaube, das wird mein Lieblingsrezept. Keine Eier trennen find ich toll. Zur Zeit liebe ich sowieso die Bisquitrollen. Da läßt sich auch sehr gut überschüssige Marmelade aufbrauchen.

Liebe Grüße

Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

albra

  • Gast
Re:Bisquitrolle
« Antwort #26 am: 29.04.04, 10:34 »
Hallo,
mal ne Frage: was macht ihr mit zerbrochenen Bisquitrollen. Gebe ich kein Marzipan dazu, brechen sie grundsätzlich...
Meine letzte zerbrochene Rolle hab ich in 3 Streifen geschnitten und mit der Chreme in ne grosse mit Folie ausgelegte Kastenform geschichtet - hat auch sehr interessant ausgesehen und von der"Bruchstelle" war nichts mehr zusehen...
Oder ich backe zusätzlich einen Mürbteigboden, schneide die Rolle, auf der schon Chreme ist in 7 Streifen und mache eine Wickeltorte draus...
Was macht ihr damit?? Gibt´s Rezepte zur "Weiterverwertung".
Neulich war ich so in Gedanken und hab versehntlich die doppelte Menge Zucker genommen - ging nicht richtig auf und ist hart... Bisquitt liegt jetzt in der Gefriertruhe... was würdet ihr damit machen??
Danke für eure Anregugen
Grüsse
albra

Offline Margret

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1918
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re:Bisquitrolle
« Antwort #27 am: 29.04.04, 11:57 »
Hallo,
wenn ich Tortenrezepte habe, die manchmal zu laufig sind oder wenn der Bisquit zerbrochen ist,  dann fülle ich solche Dinge schichtartig in eine Glasschüssel,  da können sie nicht "flüchten" und sehen ordentlich aus .   Gibt einen guten Nachtisch, den man namentlich zur "Charlotte" hochbefördern kann.   Klingt doch schon deutlich nobler, gell ?  
Margret

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5535
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re:Bisquitrolle
« Antwort #28 am: 29.04.04, 14:50 »

du kannst den bisquit zerbröseln und die brösel schichtweise mit frischen erdbeeren (oder anderem obst) und quark-sahne-creme in gläser füllen... das schmeckt superlecker :o)


.... statt Quarkcreme schmeckt auch etwas dünner gekochter Vanillepudding.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Suri

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 551
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Bisquitrolle
« Antwort #29 am: 11.05.04, 23:10 »
... daß mit dem dünner gekochten Vanille-Pudding findet man in den Rezeptbüchern unter Tutti-frutti.

Anstatt der Löffelbisquits nimmt man dann halt den zerbröselten Bisquit.

LG Susi
Freunde sind wie Blumen:
Wenn du liebevoll mit ihnen umgehst, öffnet sich im Herzen eine Blüte.