Autor Thema: Photovoltaik-Freiflächen!?  (Gelesen 45643 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Ravenheart

  • Gast
Re: Photovoltaik-Freiflächen!?
« Antwort #30 am: 09.10.09, 13:46 »
Hallo

jetzt hab ich gestern versucht Bilder reinzustellen  (hat wohl nicht geklappt, muss wohl am WE Junior versuchen).
Wenn ich aus den Fenster guck, seh ich überall Stangen  (sieht aus wie Soldatenfriedhof)-
Der Bau der 20 Hektar Freiflächenanlage ist in vollem Gang.  An den Anblick müssen wir uns wohl erst gewöhnen.
Unser Nachbar hat 20 Hektar an Solarunternehmen verpachtet  (auf 30 Jahre) und bekommt mehr als das 3-fache an Pacht, was der Landwirt gezahlt hat, der das Feld vorher gepachtet hat.

Marianne

Da muss man sich dann als Landwirt wenigstens nicht mehr so abplagen für die paar Kröten, die für uns noch übriggelassen werden.
Ich finde diese Photovoltaikanlagen auch nicht hässlicher als die ganzen Windparks (die machen ausserdem noch höllischen Lärm)oder die stillgelegten Flächen. Man könnte doch außenherum eine kleine Hecke pflanzen und schon sieht das wieder schöner aus. Wir sollten uns halt überlegen, was wir wollen. Saubere Energie oder makellose Landschaften.

 Dass das nicht jeder praktizieren kann ist schon klar, denn wenn die ganze Landschaft zugestellt ist, ist es auch nicht mehr schön.

Ich bin neulich durch den Nachbarlandkreis gefahren. Also ganz ehrlich, diese Dörfer, wo jeder auf dem Dach diese Anlagen hat, sind auch hässlich und irgendwie  blendet das und man ist immer geneigt dazu, auf die Dächer zu schauen. Auch bin ich schon an einigen Windparks vorbeigefahren wo die Rotoren immer Schatten auf die Straße werfen - sehr irritierend für den Verkehrsteilnehmer.
´
Ich persönlich finde diese Photovoltaikflächen (natürlich in Maßen) nicht so übel.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7447
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Photovoltaik-Freiflächen!?
« Antwort #31 am: 10.10.09, 19:23 »
so siehts bei uns jetzt aus ....

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 671
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Photovoltaik-Freiflächen!?
« Antwort #32 am: 10.10.09, 20:58 »
Insgesamt sollen ja die Module preiswerter werden.
Welche Firmen pachten denn diese Freiflächen.
Wie ist es mit den Risiken?
Wie groß muß eine Fläche sein um das um zu setzen?
Wie schwierig ist es bei den Kommunen  eine Genehmigung zu bekommen?

Wo sind die Risiken?
30 Jahre  ist eine lange Zeit. Was geschieht in der Zeit mit dem Boden darunter?
Was ist, wenn die Betreiberfirma pleite geht?
Wer beseitigt nach 30 Jahren den "Schrott"?

Hätte da gewisse Bauchschmerzen.
Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7447
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Photovoltaik-Freiflächen!?
« Antwort #33 am: 10.10.09, 21:24 »
Hallo

Mir ginge es wohl auch wie Dir und so richtig merk ich jetzt erst, wie sich hier doch einiges verändert.
Wir standen dem Projekt eher neutral gegenüber, aber jetzt seh ich wenn ich am Spülbecken steh, oder am Esszimmertisch sitz auf diese Anlage.  Das ist schon sehr gewöhnungsbedürftig.

Der Pächter ist Fa. Gerlicher  Solarbau aus Neustadt b. Coburg  bzw. München und das gesamte Projekt kostet angeblich 21 Millionen Euro.  Auf den Bildern sind sieht man etwa 1/3 der Fläche. 
Die Planung  bzw. Genehmigung hat unsere Gemeinde ziemlich gespalten, obwohl ich glaub so direkt wie wir  (und auch der Besitzer) blickt niemand drauf.

Marianne

Offline Hanse

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 93
  • Geschlecht: Männlich
Re: Photovoltaik-Freiflächen!?
« Antwort #34 am: 11.10.09, 08:09 »
Hallo,

Nur einige Km von uns weg soll eine große Ph.Freiflächenanlage gebaut werden, ca. 190 ha. Die Investorin Fürstin Gloria von T.u.T. hat wohl gemerkt, dass hier mehr zu verdienen ist als mit intensiven Ackerbau ( 90 er Böden.
Landschaftlich ist dies bisher eine baumlose kahle Landschaft. Wenn nun ein Teil dieser Flächen für Bäume und Hecken aufgeopfert wird, so dass keiner sieht was sich dahinter verbirgt, kann es nur eine landschaftl. Verbesserung werden. Die Stadt Straubing, auf dessen Böden dies verwirklicht werden soll, hat die Entscheidung vertagt.

Ich lass mich überraschen

                                                  Hans
Grüße vom Hans

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Photovoltaik-Freiflächen!?
« Antwort #35 am: 15.12.09, 10:17 »
Hallo

Südhessen hat jetzt auch ein >> Solarfeld <<
ausgeführt in Doppelnutzung  ;)

Unten Regenrückhaltebecken - Oben Solaranlage



Tja und dann hab ich noch eine Spitzfindigkeit    im Reg. FNP entdeckt
Da gibt es jetzt Vorrangflächen zur Energiegewinnung ! ! !
ich hab gedacht z.B. für NaWaRo und BGA ...  tja ... das auch ...
aber diese Ausweisung ermöglicht dann auch >> Solarfelder << 

Die Kollegen hier meinen mal wieder ich würd spinnen ...  :-X  ::)
wir werden sehen was da noch so alles kommt  8)

Gruß
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline K1

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 311
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Photovoltaik-Freiflächen!?
« Antwort #36 am: 20.12.09, 19:46 »
Zitat
Solarpark Bichler

Zitat
Aichachs Bürgermeister Klaus Habermann (SPD) nannte die Einrichtung des Solarparks   vorbildlich und zur Nachahmung empfohlen.   Für das Projekt hatte es eine breite Stadtratsmehrheit gegeben. Bereits jetzt decke Aichach mit seinen rund 7000 Haushalten seinen Strombedarf zu etwa elf Prozent direkt aus regenerativen Energieformen. Diese Quote könnte sich in absehbarer Zeit durch den Solarpark mehr als verdoppeln. Der Solarpark am Rande der Stadt erhält laut Habermann   auch aus der Bevölkerung starke Zustimmung.

Solarpark Sonnleitner:

Zitat
Doch es regt sich Widerstand. Eine Bürgerinitiative gegen das Projekt hat sich gegründet.

hallo,
hat jemand genauere Infos? Ist es nicht so, dass auch in der Nachbarschaft Sonnleitners ein Solarvorhaben abgelehnt wurde? Wenn ja, dann gäbs auch für Sonnleitner keine Extrawurst

l.g. Karin
« Letzte Änderung: 20.12.09, 19:53 von K1 »

Offline K1

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 311
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Photovoltaik-Freiflächen!?
« Antwort #37 am: 20.12.09, 19:55 »
danke lucia für Deine schnelle Info  8)

l.g.

Offline K1

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 311
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Photovoltaik-Freiflächen!?
« Antwort #38 am: 20.12.09, 19:59 »
Bei uns entstehen derzeit auch größere Solarfreiflächen, obwohl wir nicht grad sonnenverwöhnt sind. Anfangs war die Begeisterung bei Kommunen und Bevölkerung noch groß, jetzt schauts schon anders aus. Aber für einige unserer Landwirte ist das echt eine Alternative.

Benita2

  • Gast
Re: Photovoltaik-Freiflächen!?
« Antwort #39 am: 21.12.09, 11:35 »
Hallo allerseits,

mit diesen großen Freiflächen mitten im Gelände auf besonders guten Ackerböden habe ich echt Probleme.
Ich könnte allerdings schon zu an einen Ort angebundene Freiflächen ja sagen, wenn sie dann auch noch eingegrünt werden.
Soviel ich weiß gibt Deutschland jedes Jahr 500 Millionen Euro für Energie(wenn das überhaupt reicht) an das Ausland ab. Die Wertschöpfung für dieses Geld findet also dort statt und nicht bei uns.
Das ist wirklich schlimm, wenn man bedenkt, dass dann trotzdem bei uns derartige Anlagen nicht genehmigt werden, weil es ein paar Bürgern in der Gemeinde nicht gefällt.

Offline K1

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 311
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Photovoltaik-Freiflächen!?
« Antwort #40 am: 21.12.09, 12:50 »
hoppla hab unsere Beiträge hier wiedergefunden  :D

Offline Selina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 789
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Photovoltaik-Freiflächen!?
« Antwort #41 am: 28.12.09, 17:02 »
Hallo hanse,

weißt du inzwischen mehr über die Großsolaranlage von Fürstin Gloria auf den Feldern nahe der Stadt Straubing?

Ich lese nicht so regelmäßig oder auch nicht soooo genau die Zeitung oder ich habe es übersehen.
In diesem Fall wird ja der Landkreis SR(die Kommune) nicht die Gewerbesteuer bekommen sondern dieses Geld fließt ja alles dach Regensburg. Warum sollen sich denn dann die Straubinger Stadträte deswegen dafür aussprechen.

« Letzte Änderung: 08.01.10, 10:38 von Celina49 »
Liebe Grüße von Selina

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Photovoltaik-Freiflächen!?
« Antwort #42 am: 28.12.09, 19:46 »
Hallo



Streit um Solarpark in Feldkirchen: Thurn und Taxis darf bauen

Im Bereich Harthof/Wimpasing wird das Fürstenhaus seine bisher landwirtschaftlich genutzte Fläche
in einen modernen Photovoltaik-Park umwandeln.
Der Straubinger Stadtrat hat einer Änderung des Flächenutzungsplans mit fast 80 Prozent zugestimmt.


Gruß
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7447
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Photovoltaik-Freiflächen!?
« Antwort #43 am: 28.12.09, 22:07 »
Ich bin gespannt, wie lange das noch so weiter geht.
Die fast 20 Hektar-Freiflächenanlage neben unserem Hof ist zum Jahresende ans Netz gegangen.
Dieser Tage stand im Gemeindeanzeiger dass 5 Grundstücksbesitzer (Landwirte die auf ihre Fläche angewiesen sind machen das ja eher selten, meist sind es solche, die halt dann ihren Pächtern kündigen) Anträge auf Änderung des Flächennutzungsplanes gestellt haben.
Meine Nachbarin (ihr Grund grenzt an die Freiflächenanlage) hatte dieses Tage Besuch von (das weiss sie selber nicht recht, wer das war)jemanden der wohl Grundstücke sucht.  Der will angeblich 5000 - 8000 Euro pro Hektar Pacht zahlen. (Nachbarin glaub ich schon, dass er das gesagt hat, nur obs wirklich so ist nicht.)  Wenn ich an die momentanen Getreidepreise denk, sollte man eigentlich sofort aufhören und verpachten.  Keine Arbeit mehr und Verdienst mehr als bisher.
 Mich macht diese Entwicklung schon sehr nachdenklich.

marianne 

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7447
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Photovoltaik-Freiflächen!?
« Antwort #44 am: 07.01.10, 21:04 »
Neueste Entwicklung bei unserer Freiflächenanlage.

Die Fa. die gebaut hat, hat jetzt die Anlage an eine  Investorgesellschaft verkauft.
Hauptanteil (evtl. alles, das weiss ich jetzt nicht so genau) ist eine große Privatbank, die ist wiederum 100 % Tochter eines Großkonzerns, dessen Anteilseigner bekannte Hamburger Industriellenfamilie ist (die kennen wir alle)
Bekannt sind die eigentlich nicht im Energiebereich, sondern in der Lebensmittelbranche

marianne