Autor Thema: Amway?  (Gelesen 20314 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Solli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 537
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Amway?
« Antwort #15 am: 05.01.06, 15:05 »
*Grins*
Dass es den Laden überhaupt noch gibt ...

Kurz nach der Wende wurden dafür verstärkt Leute in den neuen Bundesländern geworden, weil die ja mit sowas noch nicht in Berührung gekommen sind und sich somt leichter über den Tisch haben ziehen lassen!
Ich war leider auch mit dabei... ;D
Ich war dann mal zu einem drei- (oder waren es vier?)tägigem Motivationsseminar in Österreich.
Mein Fazit war: Die ganze Veranstaltung kam mir wie ein künstliches "hachwassindwirdochalleglücklich" vor, unterlegt mit ausgesuchter Motivationsmusik. Die Kassette fliegt heute noch bei mir rum. Da sind so Sachen drauf wie: "Einmal kommt Dein großer Tag" oder "Geb Dein Ziel niemals auf" usw. Naja, kann man ja auch für andere Ziele verwenden! ;D
Ansonsten konnte ich nix an den Mann bringen (hatte wohl nicht genügend Überzeugungskraft) außer an mich selber. Ich hatte mir damals kindischerweise so eine blinkende Lichterkette mit bunten Birnen gekauft, fand ich irgendwie interessant. Als ich das letztemal umgezogen bin, hab ich die Kiste, in der sie verpackt war, aus dem Keller geholt und mußte feststellen, das sie von den Mäusen in Feinstaub verwandelt wurde!
Das wars dann mit Amway. Im übrigen gilt dieses Schneeballsysthem für alle Arten von Vertriebsschemen, ich kenne jedenfalls kein anderes.
Uns hilft kein Gott, unsere Welt zu erhalten - das müssen wir schon selbst tun!

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6994
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Amway?
« Antwort #16 am: 05.01.06, 17:38 »
Hallo

~~ würg ~~

Ich hab eine sehr kritische Meinung zu MLM ...

Die 10 großen Lügen des MLM

Die MLM-Ikonen
Außergewöhnliche Menschen


Grundbegriffe des Multi Level Marketings

Aber bei dem was ich  vor kurzem gelesen habe ...
bleibt selbst mir die Spucke weg  :-[

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Seit einigen Tagen befindet sich ein Exemplar der Autobiographie ("Lebensbeichte"?) des Amway-Gründers Jay van Andel
"Ein unternehmerisches Leben" in meinen Händen, das mit jemand zugespielt hat,
denn Amway möchte das Buch offensichtlich nicht in den Händen der Kritiker sehen.
Das wundert nicht, denn das Werk bestätigt meine grundlegende These,
daß Marketing-Systeme und Pyramidenspiele im Kern neue Religionen sind.
Van Andel begründet das selbst, und zwar aus der Bibel. Aber lesen Sie selbst
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Amway und die Bergpredigt: über die religiösen Wurzeln einer Marketing-Sekte

Sorry ...

Gruß
Beate

MLM-Friedhof
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline Autokamm

  • NRW
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 119
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vielen Dank für dieses Forum!
Re: Amway?
« Antwort #17 am: 07.04.09, 20:21 »
Eine ehemalige Bekannte, die ich wirklich 15 Jahre nicht gesehen hatte, rief mich an und erzählte von E-Commerce und Mitarbeiterinnen, die sie dafür sucht.
Wir haben uns abends mal getroffen, was wirklich nett war, und es war im Grunde nicht herauszuhören, um was es sich eigentlich dreht. Sie selber sei jetzt angeblich viel zufriedener, hätte die Stunden bei Ihrem Haupt-Brötchengeber reduziert, weil sie ja jetzt zusätzlich ein "Residual"einkommen ohne Arbeit hätte usw.usw.
Erst auf mein ausdrückliches Nachfragen, welcher angebl. Weltkonzern diese vielen tausend Artikel innerhalb von 48 Std. an meine Haustür liefern würde, rückte Sie mit einem "Aldikor"-Konzern heraus. Als ich sagte, dass ich davon noch nie gehört hätte, kam dann vorsichtig die Sprache auf Amway, der aber nur den Versand organisieren würde.
Viele Grüße aus dem Bergischen


Jede Gattin klug und weise kocht des Mannes Lieblingsspeise!

Offline Sonnenblume2

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 787
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Amway?
« Antwort #18 am: 08.04.09, 09:13 »
hallo,
ich hab ein paar Produkte (Putzmittel) von Amway zuhause.
Mit dem Backofenreiniger bin ich total zufrieden. Was mir bei dieser Amway Party gesagt wurde, dass diese Putzmittel nicht giftig sind, hier lese ich wieder das Gegenteil
Ich hab allerdings einen Backofenreiniger von amway, der reicht ewig, ist sehr wirksam( aber auch sehr giftig) .
das verunsichert mich nun schon etwas  ???

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5342
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Amway?
« Antwort #19 am: 08.04.09, 09:56 »
Hallo Sonnenblume

vielleicht kann ich helfen: Im Backofenreiniger von Amway ist nichts anderes als konzentrierte Natronlauge, die du auch in der Apotheke kaufen kannst.

"Giftig" ist ein schwer definierbares Wort, auf der Packung ist das Warnzeichen "ätzend" weil Natronlauge eben "verseift", d.h. direkt mit Fette und Eiweißen reagiert, sie auch eingebrannt löst.

Natronlauge ist allerdings die stärkste Lauge die wir haben und wie alle Laugen: Merkt man den Schaden auf der Haut erst spät, wenn es brennt - ist sie schon tief drin. Also bitte nur mit Handschuhen und nicht mit Wasser verdünnen/herumspritzen (Augen)

Das ist also ein durchaus gefährliches Reinigungsmittel (... und meiner Meinung nach teuer dazu) aber ich schätze die "Gelform" dieser Lauge sehr im Sinne "handhabungsfreundlich". Ich kenne kein anderes Laugenprodukt, das in Gelform gebracht worden ist und deshalb benutze ich es auch  ;).

viele Grüsse vom Putzmitteljunkie

Mirjam


Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4592
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Amway?
« Antwort #20 am: 08.04.09, 10:02 »
Eine ehemalige Bekannte, die ich wirklich 15 Jahre nicht gesehen hatte, rief mich an und erzählte von E-Commerce und Mitarbeiterinnen, die sie dafür sucht.
Wir haben uns abends mal getroffen, was wirklich nett war, und es war im Grunde nicht herauszuhören, um was es sich eigentlich dreht. Sie selber sei jetzt angeblich viel zufriedener, hätte die Stunden bei Ihrem Haupt-Brötchengeber reduziert, weil sie ja jetzt zusätzlich ein "Residual"einkommen ohne Arbeit hätte usw.usw.
Erst auf mein ausdrückliches Nachfragen, welcher angebl. Weltkonzern diese vielen tausend Artikel innerhalb von 48 Std. an meine Haustür liefern würde, rückte Sie mit einem "Aldikor"-Konzern heraus. Als ich sagte, dass ich davon noch nie gehört hätte, kam dann vorsichtig die Sprache auf Amway, der aber nur den Versand organisieren würde.


über die Produkte kann ich dir nix sagen.........aber einer aus unserm dorf hat wegen Amway (weil er glaubte davon leben zu können und seine Arbeit gekündigt hat weil er ja innerhalb von 3 Jahren quasi Millionär wäre) sein Haus verloren.........
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Sonnenblume2

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 787
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Amway?
« Antwort #21 am: 08.04.09, 10:12 »
Hallo Mirjam,
DANKE für die Aufkärung  :)
Somit kann ich weiterhin bedenkenlos meine paar Amway Putzmittel verwenden  ;)
lg Sonnenblume