Autor Thema: Bäuerinnenerholung / Kuren  (Gelesen 172469 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2317
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bäuerinnenerholung / Kuren
« Antwort #345 am: 08.07.20, 22:11 »
Danke für Rückmeldung
Bin bei meiner Reha auch viel gelaufen, darum kann ich verstehen, wenn du dich eingesperrt fühlst. 😉

Wünsche dir eine schöne Zeit
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline perle

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 883
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bäuerinnenerholung / Kuren
« Antwort #346 am: 08.07.20, 22:13 »
Liebe Petra,
ich hoffe, du kannst jeden Tag in vollen Zügen als "Auszeit" genießen,
Anwendungen bekommen die dir gut tun, und freie Zeit haben in der du richtig ausspannen kannst.
Ich selbst bin am Dienstag von der Reha zurückgekommen.- für mich war es "geschenkte" Zeit,
die Anwendungen haben dem Körper gut getan, und die freie Zeit der Seele.
Durfte am schönen Bodensee sein und hab mich so an der herrlichen Natur erfreut.
Nun bin ich wieder da und ganz schnell wieder mitten drin...
die besten Wünsche für dich sendet
perle

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2302
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bäuerinnenerholung / Kuren
« Antwort #347 am: 09.07.20, 07:32 »
Darf in der Rubrik ein Bauer auch schreiben? ;)
Bin jetzt seit 14 Tagen auf Reha. Habe noch eine Woche vor mir.
Konnte mich von Anfang an frei bewegen, im Haus mit MNS und ansonsten uneingeschränkt.

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2302
  • Geschlecht: Männlich
Re: Bäuerinnenerholung / Kuren
« Antwort #348 am: 09.07.20, 09:43 »
Darf in der Rubrik ein Bauer auch schreiben? ;)

Ich habe jeden 2. Tag Beckenbodengymnastik auf dem Plan, das dürfte die Frage von selbst beantworten :D

« Letzte Änderung: 09.07.20, 10:43 von Internetschdrieler »

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1847
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Bäuerinnenerholung / Kuren
« Antwort #349 am: 09.07.20, 10:19 »
Hallo Georg, da hast dir eine schöne Gegend  für die Reha ausgesucht :D Könnte fast bei mir daheim sein, ist ja auch nicht soweit davon entfernt. Wünsche dir noch eine schöne Woche.
Lg gundi
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline Annette

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1827
  • Geschlecht: Weiblich
  • stirbt der Bauer, stirbt das Land
Re: Bäuerinnenerholung / Kuren
« Antwort #350 am: 09.07.20, 10:50 »
Darf in der Rubrik ein Bauer auch schreiben? ;)

Ich habe jeden 2. Tag Beckenbodengymnastik auf dem Plan, das dürfte die Frage von selbst beantworten :D

😂😂😂

Wünsche Dir noch eine erholsame Zeit.

LG Annette
Lieber auf neuen Wegen stolpern, als in alten Bahnen auf der Stelle treten. (H.Hesse)

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3032
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bäuerinnenerholung / Kuren
« Antwort #351 am: 09.07.20, 15:18 »
Hallo Georg,

schöne Fotos. Noch eine gute, erholsame Woche!!

Elisabeth
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1620
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Bäuerinnenerholung / Kuren
« Antwort #352 am: 09.07.20, 21:11 »
Corona-Test negativ. Zimmerquarantäne aufgehoben. Morgen kann die Reha starten, dann gibt es den Therapieplan.
Liebe Grüße
Peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2317
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bäuerinnenerholung / Kuren
« Antwort #353 am: 16.07.20, 20:02 »
Corona-Test negativ. Zimmerquarantäne aufgehoben. Morgen kann die Reha starten, dann gibt es den Therapieplan.
Liebe Grüße
Peka

Hallo Petra, wie läufts?
Dein Therapieplan recht voll gepackt?
Wie klappt’s mit Abstand halten und wie ist es dann im Speisesaal?
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1620
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Bäuerinnenerholung / Kuren
« Antwort #354 am: 16.07.20, 21:53 »
Hallo sonny und alle anderen, habe jetzt ungefähr eine Woche um. Der Therapieplan hat bis zu 8 Einheiten pro Tag: von Frühsport über verschiedene Mooranwendungen, Nordic walking, verschiedene Bewegungsbäder, Muskelaufbautraining,
Ergometer, Gruppengymnastik, autogenes Training, Handgruppe. Es kommt keine Langeweile auf, meist sind bis gegen 16.00 Uhr Termine. Täglich sind Ab - und Anreisen und damit auch ständig Personen in Quarantäne. Das Essen wird in zwei Gruppen eingenommen. An einem 8er Tisch sitzen versetzt 4 Personen. Das Essen wird für die ganze Woche ausgewählt und von Personal am Tisch auf Tellern serviert. Im Haus herrscht maskenpflicht auf sämtlichen Fluren und bis zum Tisch. Auch bei den therapien wird auf Abstand geachtet und die Masken dürfen runter. Alles etwas seltsam, aber nicht anders möglich.
Bisher fühle ich mich gut aufgehoben.
Liebe Grüße
Peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2317
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Bäuerinnenerholung / Kuren
« Antwort #355 am: 21.08.20, 22:06 »
Hallo Petra,
du bist sicherlich wieder im Alltag angelangt!
Wie ist es dir ergangen und hat es dir gut getan?
Hast du auch nette Bekanntschaften geschlossen, oder war das wegen Corona nicht so möglich?
Daheim alles geklappt? 🤔
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline peka

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1620
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Bäuerinnenerholung / Kuren
« Antwort #356 am: 23.08.20, 23:06 »
Hallo sonny,
seit dem 5.8. bin ich wieder zuhause und der Alltag hatte mich schnell wieder. Meine Männer machen nichts im Haushalt und Ernte war obendrein. Am Montag bevor ich nach Hause kam, hat unser Ältester ( der nicht mehr hier wohnt) mit meiner Mutter klar Schiff gemacht - sonst hätte mich wahrscheinlich der Schlag getroffen. Auch mein Garten hatte arg gelitten.

Ich habe mich trotz der vielen Termine gut erholt, brauchte mich ja nur um mich selber kümmern.

Besonders wichtig für mich ist: ich bilde mir meine permanenten Schmerzen nicht ein , die Ärzte haben mich ernst genommen und zum Ende stand fest das ich neben der rheumatoiden Arthritis  auch Weichteilrheuma ( Fibromyalgie) habe. Außerdem hat ein Schulterspezialist eine Schleimbeutelentzündung an der rechten Schulter festgestellt. Nach einer Spritze konnte ich mich abends schon besser bewegen und war schmerzfrei.  Deswegen war ich schon ein halbes Jahr in Behandlung - ohne Erfolg.

Leider war der soziale Dienst wegen Krankheit und Urlaub nicht besetzt. Da hätte ich gerne noch ein paar Fragen gestellt. Hier muss ich mal schauen wen ich kontaktiere.

Mit zwei Frauen habe ich mich ein wenig angefreundet und wir haben auch noch Kontakt. Veranstaltungen fanden natürlich nicht oder nur unter sehr strengen Regeln statt. Das war nicht angenehm.

Interessant fand ich die Beurteilung meiner Arbeit - hauswirtschaftliche Arbeiten werden als schwere Arbeiten eingestuft. Ich soll versuchen weniger zu arbeiten oder überlegen etwas anderes zu machen. Was mit fast 57  und ich liebe meinen Beruf.  Da sehe ich noch keine Lösung.

Ich würde auf jeden Fall wieder beantragen und fahren.

Liebe Grüße
peka



Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.