Autor Thema: Bäuerinnenerholung / Kuren  (Gelesen 172402 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Janker

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 174
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: eine Kur ... alles was damit zu tun hat ....
« Antwort #15 am: 05.03.04, 22:16 »
Heps, noch was vergessen...

Ich war auf Norderney (zwangswandern-grauslich), Bad Steben (ohne Fahrrad keinerlei gesellschaftliche Aktivität möglich, 3km bis Dorf, Klinik eingezäunt!), Bad Wildungen (nettes Städtchen, Klinikkonzept Wickerklinik abenteuerlich).
Wenn ich nochmal mehr machen müßt, würd ich extern in Bad Buchau kuren.....Thermalbad, knochenspezialisiert und Alternativmethoden gegenüber aufgeschlossen und (hauptsache) ich könnte zu hause wohnen!!!

mfg Janker

Offline Kerstin-44

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 53
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: eine Kur ... alles was damit zu tun hat ....
« Antwort #16 am: 05.03.04, 23:00 »
ich war fünf wochen letzten herbst in kur auf st. peter ording.
noch heute denke ich gerne dran zurück. es war eine wunderschöne zeit für mich und ich konnte abschalten.
ich werde diese zeit in meinem leben nie vergessen.
ich liebe sowieso sonne, sand und meer.da ich aus dem westerwald komme, ist diese gegend für mich etwas ganz neues gewesen.ich zehre heute noch davon!es liegt aber auch sehr viel an der inneren einstellung die man selber hat.entweder möchte ich ein heilverfahren oder nicht.natürlich sollte man selber dran mit arbeiten, das ist ganz wichtig.
mit mut und zuversicht in die kur, das ist das allerbeste.
ich war auch schon auf norderney zum kurzurlaub mit meinem mann, also dort war sehr viel los und wir waren begeistert;-)))

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3138
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: eine Kur ... alles was damit zu tun hat ....
« Antwort #17 am: 06.03.04, 23:11 »
Hallo Mucki,

auch ich wünsche dir eine schöne Kur und erholsame Tage für dich, und gute Besserung für deinen Rücken.  :D
Ich war vor 3 Jahren zur Kur............hätte auch noch Anspruch auf mindestens zwei nachfolgende, habe mich aber leider nicht mehr dazu entschließen können, da ich so schreckliches Heimweh hatte...........mein  Kleinster war da gerade einmal ein Jahr und ich bin auf und davon zur Anschlußheilbehandlung.   :\'( :\'(  Aber auch ich habe Erinnerungen die ich nie vergessen werde an die Sonnenbergklinik, und die Zeit die ich dort verbracht habe, und die mich den Sonnenblumen so nah gebracht hat.... und ich sie dadurch auf eine besondere Weise  so  lieben gelernt habe ............
Alle Gute für dich  und alle Erholungsbedürftigen von Andrea   :D
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Mucki

  • Gast
Re: eine Kur ... alles was damit zu tun hat ....
« Antwort #18 am: 07.03.04, 10:52 »
Hallo Luna,
warum gehst du von haus aus davon aus das du keinen Kur mehr krigst ich probier es immer wieder,diese mal hatte ich glück letztes jahr nicht,wen du probleme im Rücken hast geh zum arzt,den es ist nicht zum spasen damit ich weis wovon ich red ich hate als kind einen skoliose und bin mit 17 Operiert worden und habe immer wieder probleme mit dem Kreuz,meinen wirbelsäule sit versteift vom unteren haslwirbel bis kurz vorm Steisbein.
liebe grüße Rosina

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3138
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: eine Kur ... alles was damit zu tun hat ....
« Antwort #19 am: 07.03.04, 13:11 »
Hallo Luna,

wünsche dir und deinem Rücken gute Besserung.
Mir ist noch etwas einfallen, bestimmt werden in dem Kurhaus auch viele Entspannungsmethoden angeboten.
Ein Erlebnis besonderer Art war für mich die Klangharfe oder Klangwiege. Das hat sich im Kurhaus schnell herumgesprochen  ;) und es war gar nicht so einfach dafür einen Termin zu bekommen. Es handelt sich dabei um ein Holzgestell wie eine Wiege gebaut, natürlich groß genug für Erwachsene mit Harfensaiten bespannt. Zu diesen Klängen der totalen Entspannung wurde die Wiege sacht und harmonisch bewegt, so wie es in Kindheitszeiten geschehen ist, als man im Babyalter war.  ;D Man liegt darin und ist warm zugedeckt.  Das war relaxen pur, und ein Erlebnis der besonderen Art, denn der Tag war dir, und das Schwingen und Klingen noch lange zu spüren.
Vielleicht gibt es da bei dir ja im Hause auch so etwas und du kannst das auch einmal genießen.
Liebe Grüße Andrea  :D
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Mucki

  • Gast
Re: eine Kur ... alles was damit zu tun hat ....
« Antwort #20 am: 09.03.04, 07:32 »
Hallo Leute!
Hab heute mit der Klinik meinen anreise termin vereinbart,ich darf am 24.8 anfangen und komme dann am ersten schultag wieder nach hause,besser hätte es garnicht laufen können,bin schon ganz glücklich.
liebe grüße an alle Mucki

mantschi

  • Gast
Re: eine Kur ... alles was damit zu tun hat ....
« Antwort #21 am: 09.03.04, 09:33 »
Ich war im Januar 2003 für 3 Wochen auf Reha in Baden Würtenberg- genauer gesagt in Bad Schussenried. Es ist eine orthopädische Rehaklinik.

Wie die Überschrift schon sagt: Eine Kur ist wie Urlaub und das war es dann auch für mich. Ich habe diese 3 Wochen genießen können und die Anwendungen haben mir und meiner kaputten Bandscheibe gut getan.

Natürlich kann man es nur genießen, wenn zuhause alles gut versorgt ist. Zuhause hatten wir für den Zeitraum der Kur eine Dorfhelferin, die sich um Haus und Kinder kümmerte, den Stall besorgten GÖGA und SV.

Ich habe vor fünf  Jahren eine ambulante Reha gemacht, da die Jüngste zu diesem Zeitraum erst 1 1/2 Jahr alt war und ich bei meinen Kindern zuhause bleiben wollte. Es ist eine Alternative, aber die Erholung und Zeit für sich selbst fällt hier weg.




Mucki

  • Gast
Re: eine Kur ... alles was damit zu tun hat ....
« Antwort #22 am: 09.03.04, 09:43 »
Hallo Marianne,
es freut mich das dir die Kur so gut getan hat,ich vinde es immer auch sehr schön da man nicht kochen und Spühlen muß,dadurch empfinde auch ich es als Urlaub.
Das ambulante ist wie du sachst eine alternatiefe ,aber nicht so erholsam.
Hoffe für dich das deine lur dir lange kraft giebt.
liebe gruße Mucki

silvia

  • Gast
Re:Mutter-Kind-Kuren
« Antwort #23 am: 09.03.04, 11:18 »
Hallo Karen!

Ich war mit den Kindern mal zur Kur auf Langeoog im Friesenheim.
Uns hat es dort sehr gut gefallen, vorallem die Kinderbetreuung war dort sehr gut.

Wenn wir nochmal zur Kur fahren könnten, dann jederzeit wieder dorthin.

Offline chloe

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 45
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Mutter-Kind-Kuren
« Antwort #24 am: 15.03.04, 21:00 »
Mich würde auch mal interessieren, welche Probleme ihr beim Beantragen von Kuren gehabt habt. Unser Kleinster ist nämlich ständig krank. Seine Bronchitis ist quasi chronisch und letzte Woche hatte er dann innerhalb von 3 Tagen aus einer simplen Erkältung eine leichte Lungenentzündung. Einer Freundin haben sie die beantragte Kur ständig abgelehnt, trotz Attesten vom KiArzt. :(
Was sollte man denn beachten ???

Offline annib1

  • Niedersachsen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1476
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ihr seid das Beste was mir je passiert ist !
Re:Mutter-Kind-Kuren
« Antwort #25 am: 16.03.04, 22:57 »
Hallo,

ich habe meine papiere beim diakonischen werk abgegeben die wollten sich drum kümmern, das war vor ca.12 tagen. Bin auch mal gespannt was sich da tut ob wir (w/8, m/5, w/31) die kur kriegen. bei mir hat unser arzt rein geschrieben wegen starker rückenprobleme rät er zur kur, und die kinder sollten mit weil ich niemanden sonst für sie habe. Da meine tochter an Neurodermitis leidet soll sie mitbehandelt werden und mein sohn soll so mit. ich weiß sonst auch nicht was man bei einem kurantrag  beachten sollte. ist auch mein erster, wäre sonst auch nicht auf die idee gekommen eine zu beantragen aber was sollst versuchen kann man`s ja mal.

last mal was von euch hören würde mich interrisieren ob`s bei euch geklapt hat . ;D

LG Anja
LG Anja·٠•●●•٠·˙.•:*¨`*:•.♥ღ♥ღ♥.•:*¨`*:•
             TRÄUME DIR DEIN LEBEN SCHÖN
             UND MACH AUS DIESEN TRÄUMEN
             EINE REALITÄT.

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1229
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Mutter-Kind-Kuren
« Antwort #26 am: 17.03.04, 15:29 »
Hallo,

also meine Kiddys und ich fahren im Sommer zur Mutter-Kinder-Kur in den Schwarzwald. Der Antrag war innerhalb 2 Wochen genehmigt. Ich denke, es ist wichtig, dass der Arzt gute Atteste schreibt. Wichtig ist m.E., daß auf die Notwendigkeit hingewiesen wird, daß alle Kinder die Mutter begleiten. In unserm Fall war es so, daß ja der Moritz behindert ist und deshalb mit muß, für die anderen Kinder stand dann im Attest die anstrengende Situation durch den behinderten Bruder im Vordergrund. Ich denke, die psychische Situation von Mutter und Kind(ern) sollte berücksichtig und auch im ärztlichen Atttest erwähnt werden. Schließlich soll eine Mutter-Kind-Kur ja auch eine entlastende bzw. vorbeugende Wirkung haben.

Gruß Ingrid

Offline annib1

  • Niedersachsen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1476
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ihr seid das Beste was mir je passiert ist !
Re:Mutter-Kind-Kuren
« Antwort #27 am: 23.03.04, 20:29 »
Halli hallo,
ich habe meine kur durch es geht am 23.4.-14.5. los, auf die insel amrum mal sehen wie´s wird. :D
War von euch schon mal jemand dort ???

Schöne Grüsse Anja
« Letzte Änderung: 23.03.04, 20:34 von annib1 »
LG Anja·٠•●●•٠·˙.•:*¨`*:•.♥ღ♥ღ♥.•:*¨`*:•
             TRÄUME DIR DEIN LEBEN SCHÖN
             UND MACH AUS DIESEN TRÄUMEN
             EINE REALITÄT.

SabineE

  • Gast
Re:Bäuerinnenerholung / Kuren
« Antwort #28 am: 01.05.04, 08:53 »
hallo,

mein kurantrag läuft mittlerweile auch schon.

von der arbeitsgemeinschaft eltern-kind-kuren (haben schönere anlagen) hab ich jetzt einen termin bekommen
anfang juni - 3 wochen in der kurklinik sonnenalm in oberstaufen.
jetzt bin ich mal gespannt was die kk dazu sagt.

sollten sie die kur nicht genehmigen, weiss ich nicht mehr was ich machen soll.

Sabine

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re:Bäuerinnenerholung / Kuren
« Antwort #29 am: 01.05.04, 14:37 »
Hallo Sabine

falls du eine Absage bekommst sag bescheid ...
im Widerspruch schreiben bin ich gut ;)
hab mich auch schon mit der LKK und der LAK angelegt.

Gruß
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka