Autor Thema: Mehltau an einigen Rosen!  (Gelesen 20268 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2119
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Mehltau an einigen Rosen!
« Antwort #15 am: 21.06.13, 20:06 »
Hallo Selina das liegt auch schon da, hab die anderen Bücher zu Landwirtschaft und Garten auch. aber noch zu wenig ausprobiert.

LG Petra
Ganz liebe Grüße
Petra

Offline Dorotee

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 128
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mehltau an einigen Rosen!
« Antwort #16 am: 09.04.14, 16:17 »
Hallo ihr Lieben,

jetzt muß ich mich gleich mal um die Mehltauprophylaxe kümmern, denn immer im April schon setzte sich der Mehltau auf meine schöne ....... New dawn ............. . Die ist an ihrem totalen Südplatz sehr gefährdet.
Mein Mann hat ein neues systemisches Pflanzenschutzmittel für den Weizen, das geht über die jetzt noch kurzen Stengel in die Pflanze und er sagt, dass die sehr gut wirken soll.
herzliche Grüße von Dorotee

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Mehltau an einigen Rosen!
« Antwort #17 am: 11.04.14, 14:18 »
Hallo

nicht lachen ... Milch ist der Hammer gegen Mehltau ...
bei Trauben - Tomaten - Gurken ... sollte bei Rosen auch gehen

1 Teil Milch - 9 Teile Wasser ...
ich nehm die Sprühflasche vom Fensterreiniger (vorher sauber machen)
von oben und unter sprühen ... sicher muss man öfter ran ... aber egal ...

Buttermilch - Joghurt - Dickmilch (was grad weg muss) dürfte auch gehen ... wenn´s durch den Sprühkopf geht
wichtig sind die Milchsäurebakterien ... ich hatte da mal einen Link  :-\ 

Ein Bekannter von uns hat seine Kartoffel damit behandelt  8) ca. 500 m²  :o
seine Frau steht auf Öko ... er sagt ohne PSM geht es oft nicht ...
aber die Milchdusche fand selbst sie total klasse  :-X  :P

Liebe Grüße
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2632
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mehltau an einigen Rosen!
« Antwort #18 am: 11.04.14, 14:31 »
Hallo,

das ist ja toll. Werde ich das nächste Mal ausprobieren denn das Spray von Neudorff ist nicht ganz billig.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline zensi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 958
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mehltau an einigen Rosen!
« Antwort #19 am: 07.06.14, 05:07 »
Hallo

nicht lachen ... Milch ist der Hammer gegen Mehltau ...
bei Trauben - Tomaten - Gurken ... sollte bei Rosen auch gehen

1 Teil Milch - 9 Teile Wasser ...
ich nehm die Sprühflasche vom Fensterreiniger (vorher sauber machen)
von oben und unter sprühen ... sicher muss man öfter ran ... aber egal ...

Buttermilch - Joghurt - Dickmilch (was grad weg muss) dürfte auch gehen ... wenn´s durch den Sprühkopf geht
wichtig sind die Milchsäurebakterien ... ich hatte da mal einen Link  :-\  

Ein Bekannter von uns hat seine Kartoffel damit behandelt  8) ca. 500 m²  :o
seine Frau steht auf Öko ... er sagt ohne PSM geht es oft nicht ...
aber die Milchdusche fand selbst sie total klasse  :-X  :P

Liebe Grüße
Beate

Also das mit der Milch wäre ja toll.
Meine Rosen, auch die Bodendeckerrosen haben teilweise ganz schön Mehltau bekommen. Jetzt hab ich das mit der Milch probiert und bin gespnannt, obs noch hilft.
Da ich meine Rosenblüten ja gerne noch für Rosengelee nutze (speziell meine Kletterrosen, das sind alle Duftkletterrosen), wäre das eine gute Alternative, denn Chemie an meinen Rosen hab ich nicht gerne.

Man wird sehen.

Gruß Zensi
Schönen Gruß    Zensi

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3138
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Mehltau an einigen Rosen!
« Antwort #20 am: 08.06.14, 11:27 »
hallo,
auch bei mir ist dieses jahr ein sehr schlimmes jahr.
ich habe alle rosenkrankheiten die so im umlauf sind  :o :o :o :o

besonders der mehltau ärgert mich und so langsam habe ich das gefühl das auch
die knospen dadurch abfallen..........dann muß ich doch noch etwas unternehmen.  :o

das mit der milch scheint zur vorbeugung zu sein. ich bin auf zensis erfahrung gespannt.
habe das auch so in mehreren gartenforen gelesen.

aber wenns mir die blüte zerstört muß ich rigeros sein.......... :( :(
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Mehltau an einigen Rosen!
« Antwort #21 am: 08.06.14, 12:54 »
Hallo Vöglein,
bei mir erwischt es meist die New Dauwn und eine unbekannte Climbersorte.
Unsere Rosen, Pfirsiche und Weinreben bekommen ein paar Mal eine Dusche aus EM, Molkepulver und feinem Steinmehl,
ich mag nicht gerne mit der chemischen Keule drangehen.


Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Mehltau an einigen Rosen!
« Antwort #22 am: 08.06.14, 14:54 »
Hallo

schau mal hier So werden sie Mehltau los

Oder hier Mehltau, Rosenrost und Sternrußtau

Dann hab ich noch gelesen ...
Zitat

Marienkäfer können ihren Beitrag zur natürlichen Mehltau-Bekämpfung leisten ... sie weiden den Pilz ab.


oder

Zitat

Bei Echtem oder Falschen Mehltau sollten Sie vor dem Einsatz der chemischen Keule
erst einmal die Hausmittel auspacken.
Gegen beide Mehltau-Pilze helfen niem- und kieselsäurehaltige Mittel
Gegen den Falschen Mehltau helfen Sude und Brühen aus Knoblauch oder Zwiebeln


Gruß
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline Benita1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 163
Re: Mehltau an einigen Rosen!
« Antwort #23 am: 30.08.14, 15:39 »
Hallo zusammen,

in der letzten Woche war der Gärtner  Herr Kugel vom SWR wieder in einer Gartensendung dabei . Außerdem zeigte man einen Ort im Schwarzwald, der ganz besonders viele Rosen vorzeigen kann. Da blühen sie anscheinend etwas später, weil die Vegetation etwas verzögert ist, wegen des kühleren Klimas.
Ein Rosen-Fachmann wurde auch über seine Kenntnisse ausgefragt.

Er wußte sogar über den Gebrauch von Homöopathie bei Rosen etwas.
Bei falschem Mehltau wären die beiden Mittel Bella donna oder Rhus tox. eine Lösung.
Jetzt weiß ich allerdings nicht, was die Kriterien für dies Wahl waren.
Er zeigte ein Blatt mit falschem Mehltau, dass einen ............ roten "Ausschlag" .............  zeigte, vielleicht deswegen Bella donna.
Man soll es auf die Blätter spritzen, dann vergehen zwar nicht die Flecken aber es wird eine weitere Bildung der Flecken verhindert


Benita

Offline goldbach

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1636
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mehltau an einigen Rosen!
« Antwort #24 am: 14.06.20, 10:05 »
Erstmals seit 20 Jahren hat eine Heckenrose  "Rosa multiflora"  Mehltau an den langen, neuen Trieben.
Diese musste ich zwar wegschneiden, auch wenn kein Mehltau wäre - aber habt ihr das auch?
Ebenso eine neu gepflanzte Rambler-Rose hat Mehltau.
Bei meiner Nachbarin ist eine Beetrose zwischen vielen anderen so richtig schön bedeckt mit Mehltau. Dennoch traut sie sich zu blühen!
Ich weiß, dass Mehltau wetterbedingt ist; meine Frage: spritzt ihr oder lasst ihr der Natur freien Lauf?

Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1024
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Mehltau an einigen Rosen!
« Antwort #25 am: 14.06.20, 10:12 »
Bei mir hat jedes Jahr die "Pink Cloud" etwas Mehltau, steht aber nordseitig mit Früh- und Abendsonne.
So auch heuer wieder. Ist aber noch vertretbar, blüht jedes Jahr echt wie eine pinke Wolke.
Ich mache da nichts.
Heuer habe ich mir nochmal eine Pink Cloud gepflanzt, steht jetzt südseitig, mal sehen.
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Mehltau an einigen Rosen!
« Antwort #26 am: 14.06.20, 11:35 »
Hallo

meine hat es dieses Jahr auch erwischt ... aber nur die weißen  :'(

Ich sprühe eine Mischung aus 1 Teil frische Milch und 5 Teile Wasser
geht super gut ... bei Gurken und Trauben hat mein Papa Erfolg damit  ;)

bleibt gesund
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka