Autor Thema: Mietköchin  (Gelesen 10926 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline pekaTopic starter

  • westl. Rheinland
  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1634
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Mietköchin
« Antwort #15 am: 02.11.06, 21:13 »
Ja, auch das macht der BT möglich.

Reserl fragte Anfang des Jahres an, ob sie meine Adresse an Frau Schlaghecken weitergeben dürfe. Erst etwas skeptisch sagte ich zu. Im Sommer war Frau Schlaghecken dann hier. Wir haben uns ca. 2 Stunden unterhalten. Daraus hat sie dann den Bericht geschrieben. Ich bekam einen Abzug zum Gegenlesen und nun ist er gedruckt. Ehrlich gesagt, ein seltsames Gefühl. Die Zeitung wird schließlich bundesweit gelesen.

Hallo Maria,
was macht deine Tochter beruflich?
Mein Plan war, wieder berufstätig zu sein wenn die Kinder aus dem Gröbsten raus sind.  Dann machte mein Mann sich vor 15 Jahren als Lohnunternehmer selbständig. Damit war an eine Berufstätigkeit meinerseits nicht mehr zu denken. Im Nachhinein bin ich nicht böse darum. Selbst mit einem ständigen Halbtagsjob würde ich es hier nicht geregelt bekommen, da ich alles alleine mache- verheiratet, alleinerziehend, für alles zuständig-.

Von April bis Oktober im Heuhotel ( zwischen 30 und 50 Stunden im Monat) und die Termine als Mietköchin reichen mir völlig.


Falls noch jemand Fragen hat, nur her damit.

liebe Grüße
peka
Gönne dir Stille,
in der du nur Atem und Herzschlag lauschst.
Dann kehre in den Alltag zurück,
kraftvoll und gelassen.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4285
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Mietköchin
« Antwort #16 am: 02.11.06, 21:30 »
Peka das ist eine Klasse Sache " Mietköchin" .
 ICh war es auch eine Zeitlang aber ohne Anmeldung.
 Bei uns ist man sehr gefragt wenn man für Familienfeiern wie Kommunion oder dergl. Kocht.
Es macht Spass und man kommt mit Menschen zusammen die man sonst kaum kennen lernen würde.
In den letzten JAhren habe ich das leider nicht mehr wahr nehmen können ,da mein eigener Haushalt so umfangreich ist.
Aber  es wird wieder nachdenkenswert,denn viele Leute wollen nicht mehr in Gasthäusern feiern,weil es einfach zu Hause soviel familiärer ist und man eine bettlägerige Oma z. bsp. nicht alleine lassen muss .

Offline regi

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 613
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt - gemeinsam sehen wir die ganze!
Re: Mietköchin
« Antwort #17 am: 13.11.06, 22:09 »
Hallo Peka

Deinen Artikel liest man nicht nur bundesweit - heute kam ein Probeexemplar der DLZ, mit dem Bericht über dich.

Ich finde das toll von dir, das kann nicht jede! Es ist eine grosse Herausforderung, sich in allen Küchen zurecht zu finden, für alle das richtige zu kochen usw.

Ich gehe ab und zu mal ins Skilager oder so, denn zwischendurch koche ich gerne für viele, daheim sind wir meistens nur noch zu dritt. Als Beruf ist das aber eine andere Aufgabe.

Weiterhin viel Spass und das richtige Mass an Aufträgen!!
Tschüss zäme
regi