Autor Thema: Allerheiligen und Allerseelen  (Gelesen 86692 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #45 am: 01.11.13, 12:24 »
Hallo

für die hessischen Randgebiete zu Bayern heißt das Großkampftag  ::)

Heute morgen war die A3 Richtung Frankfurt dicht  :-\
mehr Verkehr als Montagmorgens

Wir haben am Sonntag Gräbersegnung - aber nur an Gräbern an denen Personen stehen

Gruß
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #46 am: 01.11.13, 12:47 »


Wir haben am Sonntag Gräbersegnung - aber nur an Gräbern an denen Personen stehen
Echt, ist das so  ??? Keine Ahnung, ob das bei uns auch so ist. Wie gesagt, ich bin beim Gräberumgang nicht dabei, fände es aber unterirdisch, wenn nur Gräber mit "Lebenden" drumrum gesegnet werden würden  :-\
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6984
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #47 am: 01.11.13, 13:05 »
Hallo

naja ... mein Stadtteil ist überwiegend evangelisch ...
Die Gräbersegnung ist *katholisch*  ::)
deshalb auch nicht heute sondern erst am Sonntag
aber der Pfarrer segnet auch ev. Gräber  ;)

Gruß
Beate
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5525
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #48 am: 01.11.13, 13:29 »
Durch die Seelsorgeeinheiten sind bei uns auch Gräbersegnungen nicht immer an Allerheiligen. Außerdem wäre es auch erst morgen an Allerseelen der richtige Zeitpunkt.  ;)
Enjoy the little things

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3519
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #49 am: 01.11.13, 20:40 »
Am Grab

In Gedanken versunken steht man am Grab,
wie jedes Jahr am Allerheiligentag.
Man denkt darüber nach, wie es früher doch war,
wie sie noch gelebt haben, des war wunderbar.
Warum kann der Mensch denn nicht ewig leben?
Solche Gedanken tun uns dabei bewegen.
Doch irgendwann kommt für alle der Tag,
wenn man es auch gar nicht glauben mag.
Gut, dass man nicht weiß, wie und wann,
weil man es sowieso nicht ändern kann.
So steht man voll Trauer und versunken im Gebet,
denn zurück drehen kann man die Zeit leider nicht.

Diese Zeilen sind von Johanna Pflaum, waren in bayrisch geschrieben, habe sie übersetzt. Ich finde passt gut zum heutigen Tag.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Online Lisa

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 597
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #50 am: 01.11.13, 21:36 »
Hallo Wiese
sehr passend zu Allerheiligen.
Was sie einmal von und denken mögen?
LG. Lisa
Glück ist das Einzige das sich verdoppelt,wenn man es teilt

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3360
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #51 am: 02.11.13, 19:19 »
Am Samstag nach Allerheiligen ist immer bei Göga zu Hause Gräbersegnung. Da in diesem Pfarrverband sehr viele Friedhöfe sind, ist auch an Allerseelen auf bestimmten Friedhöfen Segnung. Ich frag Göga ob wirklich diese Woche bei ihm zu Hause schon ist, da ja heute Allerseelen ist, Gottesdienstordnung hab ich im i-net nur bis 31.10 gefunden, obwohl es ansonsten jedes Jahr gefunden hab. Göga war sich 100 %ig sicher... ;D
Wir (Göga, Junior und ich, unsere Tochter arbeitet immer Samstags) sind gekambed und gschneizd (gekämmt und geschneuzt) und im schonen Gewand zum Friedhof.... wir waren die Einzigen.... ist nächste Woche...
War nicht schlimm, auf der Heimfahrt haben wir uns schon überlegt wo wir zum Kaffeetrinken gehen könnten, war recht schön, wir konnten sogar im Freien sitzen... also haben wir nächsten Samstag nochmals einen schönen Nachmittag...
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #52 am: 02.11.13, 19:41 »

Am meisten stören mich die Grabbesucher, die an ihrer Grabstelle nicht mehr Platz haben, und dann das Nachbargrab noch belagern,
wo oft nur einer steht, artet bei manchen schon zur Belästigung aus. Viele Gräber werden häufig von unerwünschten Grabhinstehern
mißbraucht.

???

Da wünsch ich Dir für die Zukunft mehr Gelassenheit. ::) 8)
Die Grabbesucher können sich ja schlecht in Luft auflösen, wenn zuwenig Platz rund ums Grab ist. 8)
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline Erdbeere

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 292
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #53 am: 02.11.13, 20:14 »
Ja wo sollen sie sich denn hinstellen?
Deine Postings sind schon sehr merkwürdig.
Liebe Grüße

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5525
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #54 am: 02.11.13, 22:01 »
Ist doch auch schön, wenn an einem Grab, wo sonst nur einer steht sich noch jemand dazustellt.

Enjoy the little things

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4580
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #55 am: 03.11.13, 08:23 »
Hopfi, ja was man so sieht......... ich war neulich auch lange am Friedhof und hab angesetzt und hergerichtet, was man halt so macht.

Hab dabei zwei "alteingesessene" Witwen beobachtet, die um die Gräber gezogen sind und über manche hergezogen, weil es ihnen nicht "schön" genug war >:( >:( >:(

da hab ich mich im stillen geärgert und am meisten über mich selber, weil ich nicht den Mut aufbrachte diesen ich sags mal sehr böse diesen alten Nebelkrähen den Schnabel zu stutzen.

Hernach haben sie mir leid getan, weil eigentlich sind sie ganz nett und nur sehr einsam, weil eben verwitwet und der tägliche Gang ans Grab ist schon bald eine Manie.

Da war die Schimpferei nicht mehr so schlimm........sollen sie halt. Ich war dann froh nichts gesagt zu haben und es ist mir auch egal, ob sie dann über mich auch hergezogen sind.

Ich glaube das meinte Reserl mit Gelassenheit. Man sieht viel über das man sich auch ärgern kann, aber man kennt selten die Hintergründe und Abgründe in den Familien.


Ich selber schau auch immer nach einem ganz bestimmen Grab an Allerheiligen. Es ist ganz im Eck und schon fast zugewachsen und dort wurde ein Flüchtlingsmädchen 1948 beerdigt. Die Leute wissen nur dass das Mädchen eine Waise war und mit Verwandten hier untergebracht, aber irgendwer zahlt noch immer das Grab und obwohl es fast vom Efeu zugewachsenn ist ist immer  ein frisches Primerl im Frühjahr und an Allerheiligen ein nettes Gesteckerl drauf. Dieses Grab wird zwei mal im Jahr echt besucht.
« Letzte Änderung: 03.11.13, 08:24 von fanni »
Herzliche Grüße von Fanni

Offline bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1115
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #56 am: 03.11.13, 10:27 »
Hopfi,

ist euer Grab dann so groß, dass alle drum rum passen, oder seid ihr so wenig Leute??

Sabine,
wo die Familie nicht ganz hinpasst, an`s eigene Grab
Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind. Albert Schweitzer

Online Lisa

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 597
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #57 am: 03.11.13, 16:03 »
wenns auch ein wenig eng wird ums Grab ist doch schön wenn sich viele an die
Verstorbenen erinnern. LG. Lisa
Glück ist das Einzige das sich verdoppelt,wenn man es teilt

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4259
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #58 am: 03.11.13, 18:12 »
JA wenns ums erben geht wollen ja auch viele was und da dürfen auch viele am Grab stehen . So das war jetzt garstig. Aber ich sehe das ganze auch nicht mehr so eng wie noch vor 20 Jahren.
Man wird gelassener mit den Jahren. Für mich ist es schlimm auf Friedhöfe zu kommen und ganz verwilderte Gräber zu sehen. Auch auf unserem Friedhof gibt es 2 solcher Gräber. Man kennt ja die Leute die dazu gehören. Da denke ich mir dann ...nein das haben die Menschen die hier liegen nicht verdient, dass nicht mal ein Licht angezündet wird. Oder wenn im Sommer ein paar mickrige Blumen draufgepflanzt werden und die dann nach ein paar Tagen schon verdurstet sind, aber Disteln und Löwenzahn himmelhoch rauswachsen.
Da erbarme ich mich dann und mach das Grab wenigstens mal wieder sauber.
Beim andern hat sich auch jemand erbarmt und in das Unkrautgewirr und Dickicht eine Lampe reingestellt an Allerheiligen. Das ist das Grab eines Ehrenbürgers vom Dorf. Die Gemeinde würde es sogar pflegen lassen aber die Angehörigen haben es explizit verboten.
Da steht dann an Allerheiligen auch niemand am Grab.

Offline Lulu

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1170
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #59 am: 03.11.13, 18:30 »
Maja, frau darf auch mal garstig sein ;)
Ich finde auch, es hat mit Respekt gegenüber den Verstorbenen zu tun, wie man das Grab herrichtet und pflegt. Gut, ich kann mich jetzt nicht mit Ruhm bekleckern, da ich bisher das Grab der SM nicht pflegen musste, macht hauptsächlich die Tochter. Aber die macht es gerne, sagt Sie jedenfalls und ich misch mich da nicht ein, das es ja nicht meine Mutter war. Leider hat man oft das Gefühl, das die Gräber nur für die anderen Leute gepflegt werden. Das finde ich Schade. Meine Kinder malen der Oma immer noch Bilder und legen die dann mit aufs Grab oder stecken Sie unter einen Stein. Wir lassen Sie und finden auch, so können Sie der Oma nochmal nahe sein. Da hat doch eine alte Nachbarin mal zu meiner Schwägerin gesagt, sie hätte jetzt mal den Müll vom Grab entsorgt, der wäre rüber geflogen, das hätte Sie nicht  mehr sehen können. Boah....
 ::) ::) ::) ::)