Autor Thema: Allerheiligen und Allerseelen  (Gelesen 86705 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nanne

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1020
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #30 am: 02.11.10, 09:29 »
Wir hatten hier mal einen pensionierten Pfarrer, der hat zu dem Lied gepredigt, d.h. Gemeinde immer einen Vers gesungen und dann hat er eine Ansprache gehalten, alles ohne schriftliches Konzept, so einfach aus dem Kopf und dem  Herzen. Ganz toll. War noch tagelange ergriffen.

LG
Nanne

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4580
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #31 am: 02.11.10, 10:28 »
Hallo annama

ich mag unsern Friedhof auch sehr........wir haben sehr viel grün und relativ kleine Gräber und ich bewunder immer, wie die andern manchmal so künstlerische Fähigkeiten entwickeln und was es für tolle Grabschmuckideen gibt.

Was mir nicht so gefällt ist die regelrechte Invasion von so Engeln, die in jeder Dekoabteilung eines Möbelhauses zu finden sind........da waren heuer echt viele auch auf den Gräbern und den Gestecken.........da bin ich altmodisch und sag so ein Billigkram, kommt mir da nicht hin. Wobei ich ja gegen Engel nix hab......aber "made ind China"..........nee nein.

Wer hat am Freitag "Unser Land " gesehen........da kam so ein schöner Beitrag über Grabschmuck und der Symbolik von Pflanzen.


Heuer haben sie bei uns im Gartenbauverein Wachsrosen selber gemacht und die für Grabschmuck verwendet........superschön, edel und einfach.

« Letzte Änderung: 02.11.10, 10:31 von fanni »
Herzliche Grüße von Fanni

Offline mara51

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 851
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Lara
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #32 am: 02.11.10, 12:10 »
Hallo,
wir haben SM Grab auf Allerheiligen gerichtet. Das ewige Licht haben wir gleich angemacht.
Aber außer uns geht niemand aufs Grab, da der Rest der Fam. in SH wohnt. Das Grab meines SV ist 80 km von uns und wird von einem Gärtner betreut. Die Liegezeit ist in 2 Jahren beendet, dann muß das Grab abgeräumt werden.

Ich denke in einer rein kath. Gegend wird Allerheiligen nochmals anders begangen, wie hier in einer hauptsächlich evang. Gegend.
Viele schmücken die Gräber zum Totensonntag nochmals frisch.
Jeder der sich die Fähigkeit erhält,
schönes zu erkennen, wird nie alt werden.
F. Kafka

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21224
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #33 am: 02.11.10, 12:47 »
Die Beiträge um die Grabpflege und wie man selber begraben werden möchte, habe ich hier abgetrennt und mit einem älteren Thema "Bestattungsvorsorge" zusammengefügt.

Ihr findet es hier:
http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php/topic,26284.0.html

Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Frieda

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2343
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #34 am: 02.11.10, 19:10 »
Das Lied, eigentlich ist es ja ein Neujahrsgedicht, von Bonhoeffer mag ich auch sehr gerne. Ich bewundere Bonhoeffer eh sehr.

Gestern die Predigt von unserem Ruhestandspfarrer zu Allerheiligen hat mir sehr gut gefallen. Er hat über die verstorbenen und noch lebenden Heiligen geredet. Darum gehts ja eigentlich bei Allerheiligen. Nicht die großen, bekannten Heiligen, die durchaus zu bewundern sind und Vorbilder, sondern die unbekannten Heiligen, wsa die so alles auszeichnet. Vielleicht kennt ihr auch so einen Heiligen, der eben sein Leben im Glauben, im Gebet lebt...ich weiß einen :D
Viele Grüße,

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline Frieda

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2343
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #35 am: 03.11.10, 09:45 »
Hallo Helga,

Beim 3. Vers hab ich Probleme.

eigentlich gehts da um dasselbe wie beim Vater unser "dein Wille geschehe"..so oft (gedankenlos) gesagt. Man hätts doch gern oft anders...aber auch größere Menschen haben gerungen"muß das wirklich sein..brauchts das auch noch" auch Jesus am Ölberg..."lass diesen Kelch an mir vorübergehen"...Auch Bonhoeffer hätte es gern anders, in der 4. Strophe "doch willst du uns noch mal Freude schenken..." Ich bewundere Bonhoeffers Gottvertrauen. So weit möcht ich auch mal kommen.. (Meine Gedanken beim Melken heut früh)
Viele Grüße,

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6244
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #36 am: 31.10.13, 20:55 »

*anschubs*

Morgen ist Allerheiligen.

In den letzten fünf Jahren haben wir im Familiengrab meine Schwiegereltern und die Tante meines Mannes begraben. :-[ :'(

Trotzdem oder gerade deshalb (?) tue ich mich schwer auf dem Friedhof. :-[
Ich bin nicht gerne dort.


Wie gehts Euch dabei?
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Nelly

  • Gast
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #37 am: 31.10.13, 21:12 »
Hallo,
ich werde morgen mit Töchterlein am Grab meiner Oma stehen. Eigentlich geht´s mir da weniger um "sie ist nicht mehr da". Als sie 2011 beerdigt wurde, da gruselte mich dieses "6-feed-under" doch sehr. HAbe da dauernd gedacht "und jetzt kriegt sie die ganze ERde auf die NAse geschüppt".

Ich habe das Grab nach meinen Vorstellungen bepflanzt (alles STauden oder Bodendecker- sehr dicht, nicht wie üblich hier und da ein Blümchen und sonst Friedhofserde) und bin so ganz gerne da.....

NEll

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4259
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #38 am: 31.10.13, 22:08 »
In den letzten Tagen habe ich viel Zeit am Friedhof verbracht.
Es ist, man mag es nicht denken, der kommunikativste Platz im Ort.
Hier triffst du jeden....ganz speziell vor Allerheiligen.
Früher war dieser Ort für mich auch sehr abschreckend, doch jetzt hat sich da was verändert.

Es sind viele dort begraben die mir lieb waren und ihnen zu Ehren pflege ich die Gräber und gestalte sie .
Man kann an jedem Grab sehen wer da "wohnt" und man kann auch sehen wie wichtig sie den noch Lebenden waren oder sind.
Bei der Grabpflege ist mir nichts zu viel, allerdings habe ich immer auch die Kosten im Blick. Muss nicht alles mitmachen was so Mode ist,
Mein Mann allerdings meint ich verbringe zuviel Zeit dort.

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4580
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #39 am: 01.11.13, 07:38 »
ich bin Allerheiligen sehr entspannt - inzwischen........war früher anders.


Göga geht mit Buben aufs Grab. Ich mach zu Hause Kaffee und warte auf unsere "alten" Tanten und Onkels, die immer noch "heim" kommen. Inzwischen um die Hälfte reduziert - leider - und alle jenseits der 80 und inzwischen auch sehr entspannt und lustig. Sie haben dann mit ihren noch lebenden Schulkameraden, die sie auch am Friedhof getroffen hatten das nächste Klassentreffen (in kleiner Runde) ausgemacht und sondiert wer noch gut ausschaut und wer schon krummer geht. 8)

Am Kaffeetisch wird dann heftig politisiert -CSU- rauf und runter..........und der Milchpreis 8)..darf auch nicht fehlen.


Mir ist der Kontakt zur alten Verwandschaft wichtig und sie dürfen gerne noch kommen und ich werde jedes Jahr mit Kaffee und Moncherie beschenkt.......das freut mich sehr, dass sie auch an mich denken und es nicht selbstverständlich sehen, dass ich den Kaffeetisch decke.

Früher war immer noch Stallbesichtigung und Hofgang.......das war Stress und SM hat wochenlang geputzt und gewienert weil d´Verwandschaft kommt. Wir haben das abgeschafft und putzen jetzt nach Allerheiligen - drum entspannter - bessere Laune und Freude über den Besuch - kein Stallgeruch mehr an den Feiertagsklammotten - und überhaupt......... ;).

Ich werde ihnen am Compi Bilder zeigen von einer Feier - so ändern sich die Zeiten.

« Letzte Änderung: 01.11.13, 07:42 von fanni »
Herzliche Grüße von Fanni

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3360
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #40 am: 01.11.13, 08:24 »
Für mich wohnen die Verstorbenen nicht am Friedhof, sondern in den Gedanken der Lebenden. Für mich sind sie da, wo sie gelebt haben..... ich glaube, dass die Seele den Menschen ausmacht, nicht die Hülle.... und nach meinem Empfinden ist die Seele nicht im Grab eingesperrt.
Trotzdem mag ich Friedhöfe gerne, vielleicht genau wegen des Friedens, den sie ausstrahlen und weil sie mir zeigen das wir alle ohne Ausnahme der Endlichkeit unterworfen sind und das finde ich tröstlich.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3521
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #41 am: 01.11.13, 08:53 »
Wir sind am Allerheiligen getrennt am Grab. Ich am Grab meiner Eltern und auch gleich auf dem Friedhof, da unser Friedhof ziemlich weit außerhalb der Kirche liegt. Dort findet in der Friedhofskapelle eine kurze Andacht
statt, anschließend die Gräbersegnung. Es dauert ungefähr eine dreiviertel Stunde, weil ja viele ältere Menschen
nicht so lange am Grab stehen können.

Mein Mann hier im Ort und da ist zuerst in der Kirche die Andacht und anschließend draußen auf dem Friedhof
auch die Gräbersegnung.

Auch unterschiedliche Uhrzeiten haben wir 14 Uhr und 15 Uhr.

Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #42 am: 01.11.13, 09:23 »
Für mich wohnen die Verstorbenen nicht am Friedhof, sondern in den Gedanken der Lebenden. Für mich sind sie da, wo sie gelebt haben..... ich glaube, dass die Seele den Menschen ausmacht, nicht die Hülle.... und nach meinem Empfinden ist die Seele nicht im Grab eingesperrt.
Trotzdem mag ich Friedhöfe gerne, vielleicht genau wegen des Friedens, den sie ausstrahlen und weil sie mir zeigen das wir alle ohne Ausnahme der Endlichkeit unterworfen sind und das finde ich tröstlich.
Seh ich ähnlich. Gehe aber lieber auf "fremde" Friedhöfe ( in Bad Hersfeld war ich auch ) Man erkennt viel von Gegend und Menschen auf Friedhöfen finde ich.

Ich war heute schon am Grab meiner Mutter, meines Schwiegervaters, meiner Oma. Mit Papa und Bruder.
Den Gräberumgang am Nachmittag mag ich nicht so. Ist bei uns immer noch so ein Schaulaufen. Das hat mich als Floristin schon immer geschockt, die Allerheiligen am Blumenstand arbeitete.  
Soll aber jeder machen, wie er es am liebsten hat.
« Letzte Änderung: 01.11.13, 09:25 von gatterl »
Manche Menschen können nichts mehr wahrnehmen ausser ihrer eigenen Befindlichkeiten
Florian Schroeder

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #43 am: 01.11.13, 09:51 »
Die geschmückten Gräber werden den Verstorbenen nicht mehr viel bringen, aber es ist die "letzte irdische  Adresse" eines Menschen.
@Gatterl, jede Gegend hat wohl ihre bestimmten Friedhöfe- wir haben dieses Jahr bei einem Ausflug einen aufgelassenen Friedhof besucht, auch wenn alle einmal sterben müssen, es wird ein Stück wie gezeigt, welchen Platz der Verstorbene in seinem Leben hatte.
Mir fällt auf, dass die Grabsteine immer anonymer werden, auf der anderen Seite verändert sich der Grabschmuck- leider nicht immer zum Positiven. Aber jeder wie er meint.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5540
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Allerheiligen und Allerseelen
« Antwort #44 am: 01.11.13, 10:37 »
Hallo,

unsere Gräber habe ich gestern schon besucht. War wegen einer Beerdigung ohnehin vor Ort. Friedhöfe ziehen mich sehr an, besonders die alten und die Fremden und früher bin ich im Urlaub dort auch immer den Friedhof besuchen gegangen. Mit meinem Mann zusammen geht das gar nicht. Der mag keine Friedhöfe. Gräber der Verstorben hier vor Ort besuchen mache ich gar nicht gern. Für mich ist dort auch nur die Hülle, sehe das wie Annelie. Außerdem ist unser Friedhof ein Ort des Ärgernisses für mich (auch für andere). Auch finde ich nicht, dass man am Grabschmuck erkennen kann, welche Bedeutung der Verstorbene für seine Angehörigen hatte. Hier werden viel andere Gräber Begutachtet und auch kritisiert und je nach dem, wie viel jemand auf die Meinung der Leute gibt, strengt er sich mit der Grabbepflanzung an.  Ich sag immer, viele der Verstorbenen hätten sich gefreut, im Leben nur einen Bruchteil an Aufmerksamkeit bekommen zu haben.

LG
Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.