Autor Thema: Bilder aus Namibia von Gisa  (Gelesen 30918 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7423
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Bilder aus Namibia von Gisa
« Antwort #60 am: 13.12.08, 17:30 »
eigentlich schenken wir uns ja nichts, aber nachdem gestern ein Päckchen für ihn angekommen ist und er mir einfach nicht verraten will, was da drin ist, es schnell verräumt hat und auf meine Nachfrage, ob das denn ein Weihnachtsgeschenk sei, nur still gelächelt hat......
ist auf jeden Fall zu klein für das Tele ;D
und von mir bekommt er auch nichts...

aber wir schweifen ab....
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21269
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Bilder aus Namibia von Gisa
« Antwort #61 am: 12.01.09, 08:14 »
Gisa hat uns wieder einige schöne Bilder geschickt, diesmal von einem Urlaub in Zimbabwe.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21269
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Bilder aus Namibia von Gisa
« Antwort #62 am: 12.01.09, 08:20 »
Der erste Tag:

Gästehütte
ein müder Löwe, der sich nur schwer wecken läßt
großer Meteorit bei Grootfontain

Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21269
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Bilder aus Namibia von Gisa
« Antwort #63 am: 12.01.09, 08:21 »
Gewitterwand
in Rundu
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21269
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Bilder aus Namibia von Gisa
« Antwort #64 am: 12.01.09, 08:23 »
Menschen am Fluß, vom Fluß aus aufgenommen, mit 400er Tele
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21269
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Bilder aus Namibia von Gisa
« Antwort #65 am: 12.01.09, 08:25 »
Am Okavango
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21269
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Bilder aus Namibia von Gisa
« Antwort #66 am: 12.01.09, 08:27 »
Flusspferd am Okavango
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline heike

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 561
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Bilder aus Namibia von Gisa
« Antwort #67 am: 12.01.09, 09:55 »
Liebe Martina

Es wäre nicht schlecht wenn du die Originalkomentare von Gisa dazu kopieren würdest ;), auch wenn es nicht viel ist.
Zitat
Hallo Ihr!
Nach drei interessanten Wochen bin ich wieder wohlbehalten hier gelandet.
Wir haben eine tolle Tour gehabt, sind in Simbabwe unglaublich herzlich u. zuvorkommend
aufgenommen worden!
Unser erstes Ziel erreichten wir in strömenden Regen, also nichts mit Zelt aufbauen....
Wir konnten eine Hütte mieten da z.Z. wenig los ist. Hauptreisezeit ist hier von April - Oktober.
Ich werde immer einiges zu den Fotos schreiben u. keinen langen Bericht.
Leider konnten wir nicht den Chobe Nationalpark erreichen, da er total unter Wasser stand.
Keine "Game drive" möglich, kein Allradfahrzeug konnte hinein. Somit sind wir von
Katima Mulilo direkt nach Samibia rein, dort durch bis Zimbabwe.
An der Grenze zu Sambia wurden wir unglaublich abgezockt. Ich hatte das Gefühl, daß sie mit diesen
Grenzeinnahmen das ganze Nation ernähren wollen.....
Aber erstmal sind wir noch in Namibia u. gen Norden gefahren, nur 550km an diesem Tage.
Gruß, Gisa
Venlig hilsen fra Danmark
Heike

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21269
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Bilder aus Namibia von Gisa
« Antwort #68 am: 12.01.09, 10:54 »
Hallo Heike,

ja, so weit war ich noch nicht ;) Gut, dass Du mir das abgenommen hast.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7423
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Bilder aus Namibia von Gisa
« Antwort #69 am: 12.01.09, 11:02 »
es ist schon toll, Bilder von irgendwo zu sehen, das man sonst nur aus dem Fernsehen kennt...
sagt Gisa einen Riesendank dafür und ich freue mich immer auf mehr Bilder... ,o)
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21269
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Bilder aus Namibia von Gisa
« Antwort #70 am: 18.01.09, 11:56 »
Gisa hat sich die Zeit genommen, uns einen weiteren Bericht Ihrer Fahrt nach Zimbabwe und tolle Fotos zukommen zu lassen.

Zitat von: gisa
Die Farm eines Eingeborenen, früher gehörte sie einem "Weißen" war eine Vorzeigefarm!!!
Auf dieser Farm hat "Sid" wie er genannt wird,  (Vater von Paige) 350 Rinder laufen, also gepachtet.
Da die Farm einem Schwarzen gehört, ist keine Gefahr für ihn.

Sid war großer Ackerbauer bis im Jahre 2000 ein Minister zu ihm kam u. seine Farm kaufen wollte.
Da begann es schon mit den Überfällen u. Enteignungen. Bei ihm klingelte es gleich u. er verkaufte....
Seine 2. Farm wurde ihm dann unentgeldlich abgenommen. Aber durch den Verkauf ging u. geht es
der Familie nicht schlecht. Er hat eine "Bonsmara" herde dort laufen, auf einem anderen Stück noch
eine gemischte Herde. Davon leben sie. Investiert wird natürlich nichts...   unter diesen Umständen
tut es niemand.
Auf den 800 ha Ackerland baute er Weizen, Mais, Soja, Pfefferschoten und - ich weiß nicht mehr, an.
Jetzt liegen diese Hektare bis auf - ich schätze mal - 30ha  Mais brach. Bild folgt. ......
So geht es mit allen enteigneten Farmbetrieben! Es wird, wenn überhaupt nur so viel produziert
wie die Familie selber braucht.....  Die kleineren Obst- und Gemüsebetriebe in Stadtnähe sind total
verwildert. Obstbäume schon lange verheizt, nichts wird gepflanzt.... Obst u. Gemüse muß aus
Südafrika  importiert werden.... daher sehr teuer. Keine Selbstversorgung dieses früher mal sooo
reichen Landes ist möglich!
Wir sehen es langsam als "Strafe Gottes" an.... Vor etlichen Jahren bis jetzt hin, wurden u. werden die
weißen - produzierenden - Farmer enteignet, bestialisch ermordet mit einem Hallo der ganzen Nation u.
jetzt kommt die Strafe!!! Nämlich Hunger! Verseuchtes Wasser usw. usw.
Es gibt Supermärkte dort mit allen südafrikanischen Nahrungsmitteln, bezahlt wird nur mit US$ oder
Rand oder Pula (Botswana) u. entsprechend teuer. Jeder versucht an eine "harte" Währung zu kommen.
Viele Weiße haben irgendwelche Beziehungen nach Südafrika und dann macht man "Pläne".
Alle sind unglaublich freundlich u. herzlich. Unsere Aufnahme dort, überwältigend herzlich!
Die Schwarzen auch, immer höflich u. korrekt. Viele Polizeikontrollen an den Straßen.....  da muß man
aufpassen, auch korrupt u. wollen "angebliche " Strafe" kassieren usw. usw.  Wir kamen einige male
gimpflich davon weil "Sid" die Matabele Eingeborenensprache fließend spricht u. dann mit denen
sappelte u. sappelte.... das half sehr!!
Eintritt zu den Nationalparks für uns Weiße unglaublich hoch - Abzockerei ohne Ende!
Die Minister um Mugabe herum sind Banditen ersten Ranges! Aber das lest Ihr ja  auch in den
deutschen Medien.
Die Grundstruktur des ganzes Landes ist noch immer gut. Ich war beeindruckt von den sehr, sehr
großzügen Anlagen aus der englischen Kolonialzeit! Ganz breite Alleen mit doppelten Baumreihen.
Einmalig schön! Die Villen mit riesigen Garten, - nein fast Parkanlagen - toll! Jetzt viel von Schwarzen
bewohnt u. verfällt fast alles.
"Meine" Familie dort, wohnte bis vor paar Jahren in einem vornehmen Stadtteil von Bulawayo.
Dort wurden sie regelmäßig ausgeraubt, überfallen, zwei Autos gehijackt usw. Haben das große
Anwesen verkauft - an "schwarz" natürlich - u. wohnen jetzt in einem Stadtteil rundum von Schwarzen
bewohnt die in den alten Häusern der Weißen wohnen. Und ----- Ruhe!! Kein Einbruch, kein Überfall
freundlich Nachbarn........
So, das war es erstmal. Bilder folgen
LG, Gisa



"So sieht es dort auf der Strasse aus."
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21269
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Bilder aus Namibia von Gisa
« Antwort #71 am: 18.01.09, 11:56 »
Die Wassermassen der Viktoriafälle

Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21269
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Bilder aus Namibia von Gisa
« Antwort #72 am: 18.01.09, 11:58 »
1) typische Felsenlandschaft in Bulawoo

2+3) in der Stadt, täglich kann man nur eine kleine Menge Geld bei der Bank abheben und muss dann zusehen, dass man beim Bäcker schnell etwas Brot dafür bekommt
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21269
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Bilder aus Namibia von Gisa
« Antwort #73 am: 18.01.09, 12:00 »
1+2) typische Strassenbilder

3) auf dem Weg zur Farm
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21269
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Bilder aus Namibia von Gisa
« Antwort #74 am: 18.01.09, 12:01 »
Weg zur Farm
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!