Autor Thema: Marmelade, Konfitüre und Gelee  (Gelesen 236106 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5541
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re:Marmelade, Konfitüre und Gelee mit Schuß
« Antwort #30 am: 19.06.04, 16:44 »
Hallo,


im vergangenen Jahr hatte ich bei einem Rezept für Gelee von roten Johannisbeeren zu wenig Saft und hab darum einfach zum verlängern einen Rest Sangria dazu getan. Hat ganz toll gechmeckt. Heute ging es mit bei dem Orangengelee mit Holunderblüten wieder so. Da kam dann der süße Perlwein dazu (1/3 der Menge), der schon so lange rumsteht und den keiner mag. Damit es nicht zu süß wird noch der Saft von 1/2 Zitrone. Hab ich vorin zu Pfannkuchen probiert, war auch gut.  Meine Mutter hat oft Erdbeermarmelade mit Curacao gekocht. Das gibt ein schönes  Orangenaroma. Ich weiß aber die Mengenverhältnisse nicht mehr.

Habt ihr auch noch Tipps, welche Marmeladen mit "Schuß" verfeinert werden können?

LG
Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Melitta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 355
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Marmelade, Konfitüre und Gelee
« Antwort #31 am: 19.06.04, 20:25 »
hallo.....

was ich finde, was ganz toll schmeckt, ist erdbeermarmelade verfeinert mit einem schuss grand marnier...das nimmt dem ganzen etwas die süße und wer auf ein bißchen bitter steht, dem wirds gut schmecken...

grüße

melitta

Offline PeacefulHeidi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 907
  • Geschlecht: Weiblich
  • Den Morgen nicht vor den Abend loben!
Re:Marmelade, Konfitüre und Gelee
« Antwort #32 am: 07.08.04, 09:59 »
Pfirsich-Tee-Konfitüre
(muss über Nacht ziehen)

Zutaten:
1 unbehandelte Zitrone
750 g Pfirsichfruchtfleisch (ca. 800 g reife Pfirsiche)
1 kg Gelierzucker 1 : 1
200 ml sehr starker Schwarztee

Von der Zitrone ca. 2 TL Schale abreiben, Saft auspressen. Von den Pfirsichen die Schale entfernen, halbieren, Stein entfernen, grob pürieren.

Fruchtfleisch, Zitronensaft und -schale in einem großen Topf mit dem Gelierzucker vermischen. Zugedeckt über Nacht ziehen lassen.

Frucht-Zucker-Masse mit kaltem Tee vermischen. Bei starker Hitze unter Rühren aufkochen und 4 Minuten unter Rühren sprudelnd kochen lassen.

Den Topf vom Herd nehmen. Die Konfitüre evtl. abschäumen, heiß randvoll in vorbereitete Gläser fürren und sofort verschließen.

meike

  • Gast
Re:Marmelade, Konfitüre und Gelee
« Antwort #33 am: 07.08.04, 18:24 »
Pflaumen-marmelade mit Spätburgunder

Zutaten:
1300g entsteinte Pflaumen
  200ml Spätburgunder
  500 g Gelierzucker 1-3

Pflaumen (mit Schale ) im Mixer zerkleinern,
Wein dazu geben.
In hohem Topf  bei starker Hitze nach
Beschreibung Kochen und in Gläser füllen.


.

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5541
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re:Marmelade, Konfitüre und Gelee
« Antwort #34 am: 09.09.04, 00:10 »
Hallo,

bei einem Spaziergang habe ich zwei Sorten (fast) schwarze Hagebutten gesehen. Sie hatten recht dickes Fruchtfleisch. Weiß jemand von euch, ob diese auch eßbar sind? hat vielleicht sogar schon mal jemand Erfahrung beim Marmelade kochen damit machen können?

LG
Luna
« Letzte Änderung: 09.09.04, 00:10 von LunaR »
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline martinaTopic starter

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 21224
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Marmelade, Konfitüre und Gelee
« Antwort #35 am: 09.09.04, 08:50 »
Hallo Luna, die dunklen Hagebutten kenne ich nicht. Waren das die kleinen "echten" Hagebutten?

Ich koche meine Hagebuttenmarmelade immer aus den Früchten der Apfelrose. Die sind nicht gar so hart wie die kleinen.  
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Diana

  • Gast
Re:Marmelade, Konfitüre und Gelee
« Antwort #36 am: 15.09.04, 21:08 »
Hallo zusammen

Wer von euch kennt Ebereschen -Marmelade ??
(im Volksmund auch Vogelbeeren genannt ).

Meine Frage  : << wann sind sie erntereif
                       << sind sie giftig

Wer kann mir weiter helfen und auch ein paar leckere Rezepte preis geben

Gruß     Diana

Offline renate

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 561
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Marmelade, Konfitüre und Gelee
« Antwort #37 am: 15.09.04, 21:29 »


Wer von euch kennt Ebereschen -Marmelade ??
(im Volksmund auch Vogelbeeren genannt ).

Meine Frage  : << wann sind sie erntereif
                       << sind sie giftig

Gruß     Diana


*fingerheb*
Wir haben auch Ebereschen im Garten und angeblich soll daß ja eine leckere, vitaminreiche Marmelade sein  ::) Aber
 es gibt verschiedene Sorten - die meine ist seeeehr bitter  :o

Angeblich soll es helfen wenn man die Ebereschen erstmal ein paar Tage in die Gerfriertruhe legt, den Frost kann man ja schlecht abwarten, weil dann die Vöge schneller sind.

Meine Marmelade war so bitter, daß ich das Frosten bis jetzt auch gelassen habe, ich konnte sie nur noch wegschmeissen.

Aber giftig sind sie bestimmt nicht
Viele Grüße  Renate

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5541
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re:Marmelade, Konfitüre und Gelee
« Antwort #38 am: 15.09.04, 21:33 »
Hallo Diana,

seit einigen Jahren koche ich Ebereschengelee. Ein Rezept für Marmelade kenne ich nicht. Die Ebereschen sind reif, wenn sie nicht mehr ganz hart sind, aber auch noch nicht mehlig. Früher kannte ich es nur so, dass diese Beeren, wir sagten immer Vogelbeeren dazu, giftig sein sollten. Wir haben uns darum einer Baum der
"Mährischen Eberesche" angepflanzt, die nicht giftig ist. Inzwischen habe ich einmal gelesen, dass das für Ebereschen allgemein gilt. Sie dürfen nur nicht roh gegessen werden. Das möchte ich aber nicht  garantieren. Vielleicht suchst du nach dieser Information noch einmal in einer zweiten Quelle.

Mein Rezept für Gelee muß ich erst raussuchen und werde es daher später hier reinsetzen.

LG
Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Bärbel

  • Südhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1585
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re:Marmelade, Konfitüre und Gelee
« Antwort #39 am: 15.09.04, 21:37 »
Hallo Diana

Lies Dir mal die folgenden Seiten durch

http://www.restena.lu/primaire/consdorf/sciences/wildfru/wildfr09.htm

http://www.uni-protokolle.de/Lexikon/Vogelbeere.html

http://www.mamalad.de/vogemenu.htm

Das war für mich einfacher als alles abzuschreiben.

Liebe Grüße

Bärbel
Liebe Grüße aus Südhessen

Bärbel

Reiß den Faden der Freundschaft
nicht allzu rasch entzwei
wird er auch neu geknüpft
ein Knoten bleibt dabei

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5541
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re:Marmelade, Konfitüre und Gelee
« Antwort #40 am: 15.09.04, 21:46 »
Hallo Diana,

nun sind schnell so viele Informationen gekommen, da brauch ich wohl das Rezept nicht merh abzuschreiben. Jedenfalls habe ich Gelierzucker 1:1 genommen, da die Beeren recht sauer sind. In all den Jahren hatte ich noch nie bittere Beeren. Gefroren waren sie auch noch nie. In diesem habe ich das Gelee Anfang September gekocht. Gekocht haben sie ein leicht säuerliches fruchtiges Aroma. Ich finde den Geschmack angenehm und wohlschmeckend. Den Saft habe ich durch aufkochen der Beeren gewonnen mit anschließendem Abtropfen durch ein Tuch. Bei einer kleineren Menge auch schon im Schnellkochtopf. Das reichte dann ziemlich genau für eine Portion Gelee.

LG
Luna  
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3256
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Marmelade, Konfitüre und Gelee
« Antwort #41 am: 16.09.04, 20:04 »
Hallo,

hat jemand ein Rezept für Holunderbeermarmelade?
Ich habe mal eine Marmelade gegessen, die war nicht aus Saft, sondern hatte eine sämige Beschaffenheit. Hat ganz toll geschmeckt.
Danke.

Marina

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1847
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Marmelade, Konfitüre und Gelee
« Antwort #42 am: 16.09.04, 20:30 »
Guten Abend!
Ich lasse die Hollunderbeeren mit ganz wenig Wasser ein paar Minuten kochen--Vorsicht kocht leicht über--,
danach rühre ich das Ganze durch ein Nudelsieb,damit bleiben die feinen Kerne zurück.Die feine Masse wiege ich dann und koche sie mit der gleichen Menge Gelierzucker ein.

lg gundi
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline Imogen

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 350
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Marmelade, Konfitüre und Gelee
« Antwort #43 am: 21.09.04, 17:18 »
Brombeer-Apfel-Marmelade

500g Äpfel
500g Brombeeren
Saft einer Zitrone
1 kg Gelierzucker  (habe 1:1 genommen ist nicht zu süß)

Zitrone auspressen
Etwas Wasser in Topf und Äpfel mit Zitrone weichkochen(wie Apfelbrei)
Äpfel auskühlen lassen/Brombeeren und Zucker hinzufügen und mischen.
Mit Tuch abgedeckt über Nacht stehen lassen und am nächsten Tag wie üblich aufkochen und in Twist-Off Gläser füllen.

Alle sagten lecker, lecker!!!!
Viele Grüße
aus dem Tal der Liebe

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2317
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Marmelade, Konfitüre und Gelee
« Antwort #44 am: 13.10.04, 22:35 »
Habe ein neues Rezept getestet,
und es ist köstlich.... ::)

500g entsteinte Zwetschgen
250ml Holundersaft
250g geschälte Birnen
1 gehäufter Teel. Zimt
1 Pack. Gelierzucker 2:1

Alles in einen Topf geben und ca. 2 Min. kochen,
mit Pürierstab zerkleinern
noch ca. 3 Min. kochen.
Abfüllen ....oder gleich genießen.... ;) ;)
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.